Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Spitzentechnologie von Thales bietet thailändischen Bürgern einen der weltweit sichersten elektronischen Reisepässe

06.08.2020

Trotz der verheerenden Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die weltweite Reisebranche, setzte das DGM-Konsortium in den letzten Monaten seine enge Zusammenarbeit mit dem thailändischen Außenministerium fort. Globale Teams arbeiteten aus der Ferne an der Umsetzung des Projekts und unterstützten damit das Konzept „Thailand 4.0“ der thailändischen Regierung zur Entwicklung einer innovativen digitalen Wirtschaft.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200806005388/de/

Thai passports (Photo: Thales)

Thai passports (Photo: Thales)

Die Übergabe des Projekts für neue E-Reisepässe an das thailändische Außenministerium fand am 8. Juli statt. Im Rahmen einer offiziellen Feier, an der auch der thailändische Außenminister Don Pramudwinai teilnahm, wurde es am 5. August vorgestellt.

Als eines der weltweit größten Reisepassprogramme für Thales soll das E-Pass-Projekt den Bürgerinnen und Bürgern Thailands Reisedokumente mit zukunftsweisender Technologie und einem Höchstmaß an Sicherheit an die Hand geben.

Das neu gestaltete, 64-seitige biometrische Reisedokument verfügt über ein E-Cover und eine dünne, flexible Datenseite aus Polycarbonat. Auf der Rückseite der Datenseite ist eines der Wahrzeichen Bangkoks, der Wat Arun-Tempel, farbecht und hochauflösend in UV abgebildet. Zu den Sicherheitsmerkmalen auf der Datenseite zählen ein zweites, perforiertes Foto des Bürgers in einem halbtransparenten Fenster sowie das traditionelle thailändische Symbol line-pra-jum-yam, ein vierblättriger Lotus, hochgeprägt mit der Secure-Surface-Technologie von Thales.

Als Antwort auf neue Fälschungstechniken bietet das Secure Surface von Thales optische Elemente mit Lichtreflexions- und Animationseffekten, die durch Kippen des Dokuments je nach Betrachtungswinkel sichtbar werden. Dieses optische Sicherheitsmerkmal ermöglicht eine schnelle und effiziente Überprüfung durch die Grenzbehörden.

Ein weiteres erkennbares Merkmal ist die tastbare Unterschrift des Bürgers in Hochprägung auf der Datenseite. Die biometrischen Daten sind aufgrund der Embedded-Software von Thales sicher in den Chip des Reisepasses eingebettet. Diese Software bietet eine hohe Sicherheit bei Identifizierung und Schutz der Privatsphäre der Bürgerinnen und Bürger.

Die technologischen Reisepassmerkmale gewährleisten einen sicheren und schnellen Grenzübertritt in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzgesetzen Thailands und entsprechen vollständig den von der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation (ICAO) empfohlenen hohen Sicherheitsstandards.

Seit Beginn des Projekts hat Thales 250 Experten vor Ort in den entsprechenden Technologien zur Passausstellung geschult. In den kommenden sieben Jahren wird Thales im Rahmen eines Wissenstransfers mehr als 500 thailändische Staatsangehörige in seinen Technologien ausbilden und damit einen bedeutenden Beitrag zur Wirtschaft des Landes leisten.

Seit fast 50 Jahren ist Thales ein kompetenter Partner Thailands in Industriesektoren wie Verteidigung, Flugverkehrsmanagement und Transport und wird auch künftig seine Expertise in digitaler Identität und Biometrie bereitstellen. Der Konzern wird dem Land weiterhin als vertrauenswürdiger Partner zur Verfügung stehen, auf den das thailändische Außenministerium bei der Bereitstellung eines hochsicheren und modernen Reisepasses für seine Bürgerinnen und Bürger setzen kann.

„Ich freue mich, dass Thales diese Reisepässe der neuen Generation erfolgreich an thailändische Staatsbürger ausgeliefert und dem Außenministerium (MOFA) geholfen hat, die innere Sicherheit zu stärken und die Identität ihrer Bürger zu schützen. In den letzten Monaten haben wir inmitten der weltweiten COVID-19-Pandemie unsere enge Zusammenarbeit mit dem MOFA fortgesetzt und unermüdlich an der Umsetzung dieses Meilensteins gearbeitet. Thailändische Staatsbürger verfügen nun über einen der ausgefeiltesten elektronischen Reisepässe der Welt mit integrierten biometrischen und weiteren Hochsicherheitsmerkmalen, die ein nahtloses und sicheres Reiseerlebnis ermöglichen. Wir werden durch Schulungen und Technologietransfer weiterhin vor Ort Expertise bei der Ausstellung von Reisepässen vermitteln, da wir uns dem Ziel verschrieben haben, die Weiterqualifizierung thailändischer Arbeitskräfte auf dem Weg Thailands in die digitale Zukunft zu fördern.“ Massimo Marinzi, Country Director, Thales in Thailand

Über Thales

Thales (Euronext Paris: HO) ist ein globaler Technologieführer, der schon heute die Welt von morgen gestaltet. Die Gruppe bietet Lösungen, Dienstleistungen und Produkte für Kunden in der Luft- und Raumfahrt, im Verkehrswesen, im Bereich digitale Identität und Sicherheit sowie im Verteidigungssektor an. Mit 83.000 Mitarbeitern in 68 Ländern erzielte Thales 2019 einen Umsatz von 19 Milliarden Euro (auf Pro-Forma-Basis einschließlich Gemalto in 12 Monaten).

Thales investiert insbesondere in digitale Innovation – Konnektivität, Big Data, künstliche Intelligenz und Cybersicherheit – Technologien, die Unternehmen, Organisationen und Regierungen in entscheidenden Augenblicken unterstützen.

BESUCHEN SIE

Thales Group
Download HD photos

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


 

Aktien auf dem Radar:VIG, Semperit, Mayr-Melnhof, Warimpex, Frequentis, Palfinger, Addiko Bank, Andritz, Verbund, FACC, Bawag, Cleen Energy, Flughafen Wien, Gurktaler AG Stamm, Lenzing, Pierer Mobility AG, SBO, UBM, Wienerberger.


Random Partner

Erste Group
Gegründet 1819 als die „Erste österreichische Spar-Casse“, ging die Erste Group 1997 mit der Strategie, ihr Retailgeschäft in die Wachstumsmärkte Zentral- und Osteuropas (CEE) auszuweiten, an die Wiener Börse. Durch zahlreiche Übernahmen und organisches Wachstum hat sich die Erste Group zu einem der größten Finanzdienstleister im östlichen Teil der EU entwickelt.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner