Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





SWV NÖ-Thomas Schaden: „Wo ist das ganze Geld geblieben?“

28.11.2023, 1272 Zeichen
St.Pölten (OTS) - <a>„Diese Regierung hat offensichtlich alles falsch gemacht. Nicht nur, dass Österreich Europameister bei den Insolvenzen ist, jetzt gehören wir auch noch zu den Ländern, die am höchsten verschuldet sind“, bezieht sich Thomas Schaden, der Präsident des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes NÖ auf einen Krone-Artikel. </a>
„Zig Milliarden Euro wurden für Corona-Hilfen in die Hand genommen. Doch die kleinen Betriebe haben nicht viel davon gesehen, die großen wurden nachweislich planlos und maßlos überfördert. Die Energiekostenzuschüsse sind ein Tropfen auf den heißen Stein und sind viel zu spät gekommen“, erklärt Schaden. „Diese Regierung lässt die Menschen und die kleinen Unternehmen in diesem Land seit Jahren im Regen stehen und häuft dann auch noch Schulden an, die pro Einwohner höher sind als jene Griechenlands.“
„Eine hohe Inflation, hohe Insolvenzzahlen, ein schwaches Wirtschaftswachstum und jetzt noch hohe Schulden. Das muss man erstmal schaffen“, fasst Schaden die Regierungsarbeit zusammen. „Es wäre endlich an der Zeit, für die Menschen und kleinen Betriebe in diesem Land das Mindeste zu tun – Preisdeckel auf Strom und Gas wären schon einmal ein Anfang. Aber Türkis-Grün lernt es anscheinend einfach nicht“, kritisiert Thomas Schaden.

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsepeople im Podcast S11/20: Intern für Börsepeople


 

Aktien auf dem Radar:Frequentis, Semperit, RHI Magnesita, Amag, Pierer Mobility, Immofinanz, Rosgix, Österreichische Post, RBI, S Immo, Rosenbauer, ams-Osram, Heid AG, Porr, UBM, Wolford, Oberbank AG Stamm, FACC, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Flughafen Wien, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

Do&Co
Als Österreichisches, börsennotiertes Unternehmen mit den drei Geschäftsbereichen Airline Catering, internationales Event Catering und Restaurants, Lounges & Hotel bieten wir Gourmet Entertainment auf der ganzen Welt. Wir betreiben 32 Locations in 12 Ländern auf 3 Kontinenten, um die höchsten Standards im Produkt- sowie Service-Bereich umsetzen zu können.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER