Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Takeda erzielt im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021 solide Ergebnisse und positioniert das Unternehmen für ein beschleunigtes Umsatzwachstum und kontinuierliche Pipeline-Fortschritte

01.08.2021

Takeda Pharmaceutical Company Limited (TOKYO:4502/NYSE:TAK) („Takeda“) gab heute die Finanzergebnisse für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2021 (Zeitraum bis 30. Juni 2021) bekannt. Auf der Grundlage der soliden Ergebnisse des ersten Quartals bestätigte das Unternehmen auch seine Managementprognose für das Geschäftsjahr 2021. Das Geschäftsjahr 2021 bleibt ein Jahr des Umbruchs, in dem sich Takeda für ein beschleunigtes Wachstum und weitere Pipeline-Fortschritte positioniert, einschließlich wichtiger Zulassungsanträge, potenzieller Zulassungen und zusätzlicher neuer molekularer Wirkstoffe (New Molecular Entities, NMEs), die in Zulassungsstudien weiter vorankommen.

Costa Saroukos, Chief Financial Officer, kommentierte:
„Nachdem wir die Integration von Shire abgeschlossen und die Transformation in den letzten zwei Jahren fortgesetzt haben, haben wir uns auf ein beschleunigtes Umsatzwachstum und Investitionen in Forschung und Entwicklung konzentriert, um unsere hochinnovative Pipeline zu stärken. Die Ergebnisse von Takeda für das erste Quartal zeigen die anhaltende Stärke unserer 14 globalen Marken, und mit der geschäftlichen Dynamik dieses starken Starts in unser Geschäftsjahr bleiben wir auf dem Weg zu unserer Managementprognose für das Gesamtjahr.“

„Das GJ 2021 ist ein Jahr des Übergangs für unsere Pipeline, in dem wir unsere strategischen F&E-Investitionen erhöhen und die Pipeline Früchte zu tragen beginnt. Wir gehen davon aus, dass wir bis zum Ende dieses Geschäftsjahres fünf bis sechs Zulassungsanträge für unsere Pipeline der Welle 1 einreichen werden, mit dem Potenzial für fünf Zulassungen bis zum Ende des ersten Halbjahres des GJ2022. Die Beständigkeit des Geschäftsmodells von Takeda ist ein Beweis für unseren unerschütterlichen Einsatz im Dienste der Patienten, unserer Mitarbeiter und unseres Planeten. Wir konzentrieren uns darauf, lebensverändernde Therapien für Menschen auf der ganzen Welt zu entdecken und bereitzustellen, um langfristigen gesellschaftlichen Nutzen zu schaffen und zu maximieren.“

FINANZIELLE UND GESCHÄFTLICHE ECKDATEN

Ergebnisse für das am 30. Juni 2021 beendete erste Quartal des Geschäftsjahres 2021

(in Milliarden Yen, außer Prozentsätze und Beträge je Aktie)

AUSGEWIESEN

KERN

(nicht nach IFRS)(a)

ZUGRUNDELIEGEND(b)

(nicht nach IFRS)(a)

Q1 GJ 2021

ggü. VORJAHR

Q1 GJ 2021

ggü. VORJAHR

Umsatz

949,6

+18,4 %

816,6

+1,8 %

+3,8 %

Betriebsergebnis

248,6

+48,6 %

248,9(c)

-11,4 %

-2,1 %

Marge

26,2 %

+5,3 pp

30,5 %

-4,5 pp

30,5 %

Nettogewinn

200,4

+142, 8%

176,6

-7,4 %

 

Gewinn je Aktie (in JPY)

128 Yen

+141,9 %

113 Yen

-7,7 %

+3,9 %

Operativer Cashflow

166,9

+14,4 %

 

 

 

Freier Cashflow (nicht nach IFRS)(a)(d)

129,9

-11,2 %

 

 

 

(a) Weitere Informationen zu bestimmten Nicht-IFRS-Maßnahmen von Takeda finden Sie auf der Website für Anlegerbeziehungen von Takeda unter https://www.takeda.com/investors/financial-results/.
(b) Das zugrunde liegende Wachstum vergleicht zwei Zeiträume (Quartale oder Jahre) der Finanzergebnisse auf einer gemeinsamen Basis und wird vom Management zur Bewertung des Geschäfts verwendet. Diese Finanzergebnisse werden auf Basis konstanter Wechselkurse und unter Ausschluss der Einflüsse von Veräußerungen und anderen Beträgen berechnet, die außergewöhnlich sind, einmalige Posten darstellen oder in keinem Zusammenhang mit unseren laufenden Geschäften stehen.
(c) Das Kernbetriebsergebnis stellt den Nettogewinn dar, bereinigt um Ertragsteueraufwendungen, den Anteil am Gewinn oder Verlust von Beteiligungen, die nach der Equity-Methode bilanziert werden, Finanzaufwendungen und -erträge, sonstige betriebliche Aufwendungen und Erträge, Abschreibungen und Wertminderungsverluste auf erworbene immaterielle Vermögenswerte und andere Posten, die in keinem Zusammenhang mit den Kerngeschäften von Takeda stehen, wie z. B. einmalige Posten, Effekte aus der Erwerbsbilanzierung und transaktionsbezogene Kosten.
(d) Der freie Cashflow stellt den Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit dar, unter Ausschluss des Erwerbs von Anlagen, Sachanlagen, immateriellen Vermögenswerten und Investitionen sowie sonstiger Barmittel, die Takeda nicht zur unmittelbaren oder allgemeinen geschäftlichen Verwendung zur Verfügung stehen, und einschließlich der Erlöse aus dem Verkauf von Immobilien, Anlagen, Verkäufen und Rücknahmen von Investitionen und Geschäftsbereichen, abzüglich der veräußerten Barmittel und Barmitteläquivalente.
https://www.takeda.com/investors/financial-results/

Der ausgewiesene Umsatz stieg um +18,4 % auf 949,6 Milliarden Yen (8,6 Mrd. USD); der zugrunde liegende Hauptumsatz stieg um +3,8 % im Vergleich zum ersten Quartal des GJ2020, getragen von den 14 globalen Marken

  • Die 14 globalen Marken von Takeda mit einem ausgewiesenen Gesamtumsatz von 335,6 Milliarden Yen (3,0 Mrd. USD) verzeichneten trotz des quartalsweisen phasenweisen Gegenwinds für TAKHZYRO und IG ein zugrunde liegendes Umsatzwachstum von +6,8 % im Jahresvergleich. Die 5 Hauptgeschäftsbereiche von Takeda mit 708,0 Mrd. Yen (6,4 Mrd. USD) an ausgewiesenem Umsatz machten 87 % des Hauptumsatzes aus1.
    • GI ist mit einem ausgewiesenen Umsatz von 210,5 Mrd. Yen (1,9 Mrd. USD) und einem zugrunde liegenden Umsatzwachstum von +8% vertreten, angeführt von dem Darm-selektiven Präparat ENTYVIO.
    • Seltene Krankheiten haben mit 155,5 Mrd. Yen (1,4 Mrd. USD) einen zugrunde liegenden Umsatzrückgang von -3 % zu verzeichnen, wobei das HAE-Wachstum durch die schrittweise Einführung beeinträchtigt wurde, aber weiterhin dem aktuellen Plan entspricht.
    • Der Bereich Immunologie durch Plasmatherapie (Plasma Derived Therapy (PDT) Immunology) erzielte einen Umsatz von 107,2 Mrd. Yen (1,0 Mrd. USD), der auf zugrunde liegender Basis um 2 % zurückging, wobei das vierteljährliche Phasing von Immunglobulin-Produkten das Wachstum beeinträchtigte; der Ausblick für das Gesamtjahr bleibt unverändert.
    • Der Onkologiebereich erzielte einen ausgewiesenen Umsatz von 121,4 Milliarden Yen (1,1 Mrd. USD), mit einem zugrunde liegenden Umsatzwachstum von +9 %, das auf die Ausweitung der Anwendungsgebiete des gesamten Portfolios zurückzuführen ist.
    • Der Bereich Neurowissenschaften erzielte einen Umsatz von 113,4 Mrd. Yen (1,0 Mrd. USD), wobei das zugrunde liegende Umsatzwachstum von +3 % auf die starke Erholung von Vyvanse nach den Auswirkungen von COVID-19 im Vorjahr zurückzuführen ist.

------------------------
1 Der prozentuale Anteil am Umsatz basiert auf den Hauptumsätzen; bereinigt um 133,0 Mrd. JPY aus dem Verkauf des Diabetes-Portfolios in Japan, die in den Umsatzerlösen enthalten sind

Der ausgewiesene operative Gewinn stieg um 48,6 %. Die zugrunde liegende Kernbetriebsergebnismarge betrug in Q1 30,5 %

  • Der ausgewiesene operative Gewinn stieg im Vergleich zum ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 um 48,6 % auf 248,6 Milliarden Yen (2,2 Mrd. USD), was auf einen Gewinn aus dem Verkauf des Diabetes-Portfolios in Japan, geringere Aufwendungen für die Kaufpreisabrechnung und niedrigere Integrationskosten zurückzuführen ist. Diese Posten glichen einen Rückgang der sonstigen operativen Erträge infolge eines einmaligen Gewinns im ersten Quartal des GJ2020 mehr als aus.
  • Das zugrunde liegende Kernbetriebsergebnis ging in der laufenden Periode um -2,1 % zurück, was auf einen Anstieg der F&E-Investitionen zurückzuführen ist, und dürfte im Gesamtjahr wieder im mittleren einstelligen Bereich wachsen.
  • Anhaltende Fortschritte bei der vorzeitigen Rückzahlung von Verbindlichkeiten mit rund 242,9 Mrd. Yen auf 2,2 Mrd. USD im ersten Quartal des GJ 2021.

Erreichen mehrerer wichtiger Pipeline-Meilensteine im GJ 2021

  • Der Impfstoff COVID-19 von Moderna wurde im Mai in Japan für Erwachsene zugelassen und im Juli wurde die Altersindikation auf Jugendliche ab 12 Jahren erweitert; der Vertrieb ist im Gange.
  • Der Zulassungsantrag für Mobocertinib (TAK-788) wird in den USA, China und anderen Ländern geprüft.
  • Einreichung und Zulassung von Maribavir (TAK-620) in den USA und der EU, wobei die FDA eine vorrangige Prüfung gewährt hat.
  • Orexin (TAK-994) erhält von der FDA den Status einer Breakthrough Therapy („Durchbruch“) für Narkolepsie Typ 1.
  • TAK-999 erhält von der FDA den Status als Breakthrough Therapy für AATD2 bei Lebererkrankungen
  • Zusammenarbeit mit Frazier Healthcare Partners zur Gründung von HilleVax, Inc. einem biopharmazeutischen Unternehmen zur Entwicklung und Vermarktung von TAK-214, Takedas Impfstoffkandidat gegen das Norovirus.

------------------------
2AATD = Alpha-1 antitrypsin deficiency

Wichtige Auszeichnungen in Q1

  • Zwei Anlagen von Takeda in Japan und Irland wurden von der International Society for Pharmaceutical Engineering (ISPE) mit den 2021 Facility Of the Year Awards für den Einsatz digitaler und innovativer Technologien zur Verbesserung der Produktionskapazität ausgezeichnet.

GJ 2021 Prognose

Auf dem Weg zur Gesamtjahresprognose für GJ 2021 (unverändert gegenüber Mai 2021)

(in Milliarden Yen)

GJ 2021
AKTUELLE
PROGNOSE

Zugrunde liegende
Management-Prognose

Umsatz

3.370,0

Wachstum im mittleren einstelligen Bereich

F&E-Ausgaben

-522,0

 

Ausgewiesenes Betriebsergebnis

488,0

 

Kernbetriebsergebnis

930,0

Wachstum im mittleren einstelligen Bereich

Ausgewiesener Gewinn je Aktie (Yen)

160

 

Kerngewinn je Aktie (Yen)

394

Wachstum im mittleren einstelligen Bereich

Freier Cashflow

600-700

 

Jahresdividende je Aktie (Yen)

180

 

 

Schlüsselannahmen der Prognose für das GJ 2021

Die Prognosen des Unternehmens spiegeln die Erwartungen der Geschäftsleitung hinsichtlich einer kontinuierlichen Geschäftsdynamik in den fünf Hauptgeschäftsbereichen von Takeda, eines zugrunde liegenden Umsatzwachstums seiner 14 globalen Marken und einer beschleunigten Erzielung von Kostensynergien wider, während gleichzeitig weiterhin in Forschung und Entwicklung investiert wird.

Die Prognose für das GJ 2021 beruht auf den folgenden Hauptannahmen: (1) Takeda erwartet, dass mindestens ein 505(b)2-Wettbewerber für subkutanes VELCADE Mitte des GJ 2021 in den USA an den Start gehen wird; (2) Takeda geht nicht davon aus, dass der Verkauf von Natpara auf dem US-Markt im GJ 2021 wieder anlaufen wird; und (3) die Prognose für das GJ 2021 beinhaltet nicht die Auswirkungen potenzieller weiterer Veräußerungen, die über das hinausgehen, was von Takeda bereits bekannt gegeben wurde.

Bislang hat Takeda keine wesentlichen Auswirkungen auf die Finanzergebnisse infolge der weltweiten Ausbreitung der neuartigen Infektionskrankheit durch das Coronavirus (COVID-19) festgestellt. Basierend auf aktuell verfügbaren Informationen geht Takeda davon aus, dass sich COVID-19 nicht wesentlich auf die Finanzergebnisse für das GJ 2021 auswirken wird. Die Prognose von Takeda für das GJ 2021 spiegelt diese Annahme wider. Dennoch ist die COVID-19-Situation weiterhin äußerst unbeständig. Zukünftige COVID-19-bedingte Entwicklungen im GJ 2021, einschließlich neuer oder zusätzlicher COVID-19-Ausbrüche und weiterer bzw. verlängerter Lockdowns, Aufforderungen, zu Hause zu bleiben, oder behördlicher Maßnahmen in wichtigen Märkten, könnten weitere oder schwerwiegendere Geschäftsunterbrechungen für Takeda bedeuten. Das umschließt eine rückläufige Nachfrage nach Takeda-Produkten, Probleme mit der Lieferkette oder erhebliche Verzögerungen der klinischen Studienprogramme. Sollten diese Ereignisse eintreten, könnten sie zusätzliche Auswirkungen auf das Geschäft, die Betriebsergebnisse oder die Finanzlage von Takeda haben und zu erheblichen Abweichungen von der Prognose von Takeda für GJ 2021 führen.

Weitere Einzelheiten zu den Ergebnissen von Takeda für Q1 FY2021 und andere Finanzinformationen finden Sie unter: https://www.takeda.com/investors/financial-results/

Weitere Informationen zu Takedas Ansatz in den Bereichen Umwelt, Soziales und Governance (Environmental, Social and Governance, ESG) und zu einer wertebasierten Corporate Governance finden Sie im Integrierten Jahresbericht 2021 für das GJ2020, das am 31. März 2021 endete. Dieser Bericht kann auf der Website von Takeda unter folgender Adresse abgerufen werden: https://air.takeda.com.

Über Takeda Pharmaceutical Company Limited

Takeda Pharmaceutical Company Limited (TOKYO:4502/NYSE:TAK) ist ein globales, wertebasiertes, F&E-getriebenes, führendes biopharmazeutisches Unternehmen mit Hauptsitz in Japan, das sich der Entdeckung und Bereitstellung lebensverändernder Therapien verschrieben hat, geleitet von unserer Verpflichtung gegenüber Patienten, unseren Mitarbeitern und dem Planeten. Die Anstrengungen von Takeda im Bereich Forschung und Entwicklung konzentrieren sich auf vier Therapiegebiete: Onkologie, Seltene Genetik und Hämatologie, Neurowissenschaften und Gastroenterologie (GI). Wir investieren auch gezielt Teile unseres Forschungs- und Entwicklungsbudgets in plasmabasierte Therapien und Impfstoffe. Wir konzentrieren uns auf die Entwicklung höchst innovativer Medikamente, die dazu beitragen, die Lebensqualität der Menschen zu verbessern. Dazu eröffnen wir neue Behandlungsoptionen und nutzen unseren verbesserten synergiebetonten Forschungs- und Entwicklungsbereich und unsere gemeinsamen Fähigkeiten zur Schaffung einer soliden, auf unterschiedlichen Modalitäten beruhenden Pipeline. Unsere Mitarbeiter setzen sich für die Verbesserung der Lebensqualität von Patienten ein und arbeiten im Gesundheitswesen in etwa 80 Ländern und Regionen. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.takeda.com.

Wichtiger Hinweis

In diesem Hinweis bezieht sich „Pressemitteilung“ auf dieses Dokument, auf jegliche mündliche Bekanntgabe, alle Fragen- und Antwortsitzungen und alle schriftlichen Materialien oder Gespräche, die von Takeda Pharmaceutical Company Limited („Takeda“) zu dieser Mitteilung verteilt bzw. geführt wurden. Diese Pressemitteilung (einschließlich mündlicher Mitteilungen oder Frage- und Antwortrunden in diesem Zusammenhang) ist nicht als Angebot, Einladung oder Aufforderung zum Kauf oder sonstigen Erwerb, zur Zeichnung, zum Austausch, Verkauf oder zur sonstigen Veräußerung von Wertpapieren gedacht, stellt nichts dergleichen dar und ist keine Aufforderung für eine Entscheidung oder Genehmigung in irgendeiner Gerichtsbarkeit. Über diese Pressemitteilung werden der Öffentlichkeit keine Aktien oder sonstigen Wertpapiere angeboten. In den Vereinigten Staaten dürfen ohne Registrierung nach dem U.S. Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung oder einer Ausnahme davon keine Wertpapiere angeboten werden. Diese Pressemitteilung wird (zusammen mit jeglichen weiteren Informationen, die dem Empfänger bereitgestellt werden können) unter der Bedingung herausgegeben, dass sie für den Empfänger nur zur Information gedacht ist (und nicht für die Bewertung einer Investition, Übernahme, Veräußerung oder sonstigen Transaktion). Jegliches Nichteinhalten dieser Einschränkungen kann einen Verstoß gegen die jeweiligen Wertpapiergesetze darstellen.

Die Unternehmen, an denen Takeda direkt oder indirekt Beteiligungen besitzt, sind eigenständige Einheiten. In dieser Pressemitteilung wird zur Vereinfachung gelegentlich „Takeda“ erwähnt, wenn es um Takeda oder seine Tochtergesellschaften allgemein geht. Ebenso sind mit den Wörtern „wir“, „uns“ und „unser“ Tochtergesellschaften allgemein oder Menschen, die für diese arbeiten, gemeint. Diese Begriffe werden auch verwendet, wenn es nicht sinnvoll ist, das/die jeweilige/-n Unternehmen zu benennen.

Die in diesem Dokument erwähnten Produktnamen sind Markenzeichen oder eingetragene Markenzeichen von Takeda oder ihren jeweiligen Eigentümern.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung und jegliches in Verbindung mit dieser Pressemitteilung verbreitete Material enthalten zukunftsgerichtete Aussagen, Ansichten oder Meinungen zu den zukünftigen Geschäften, zur zukünftigen Position und den Ergebnissen der Geschäftstätigkeiten von Takeda, darunter Schätzungen, Prognosen, Ziele und Pläne für Takeda. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten häufig u. a. Begriffe wie „anstreben“, „planen“, „glauben“, „hoffen“, „weiterhin“, „erwarten“, „vorhaben“, „beabsichtigen“, „sicherstellen“, „werden“, „eventuell“, „sollte“, „würde“, „könnte“, „davon ausgehen“, „schätzen“, „prognostizieren“ oder ähnliche Begriffe oder deren Negationen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf Annahmen über viele wichtige Faktoren, einschließlich der folgenden, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten bzw. implizierten Ergebnissen abweichen: die wirtschaftlichen Umstände, die das weltweite Geschäft von Takeda beeinflussen, einschließlich der allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen in Japan und den USA; Wettbewerbsdruck und -entwicklungen; Änderungen geltender Gesetze und Vorschriften, einschließlich globaler Gesundheitsreformen; Herausforderungen, die mit der Entwicklung neuer Produkte verbunden sind, einschließlich der Ungewissheit des klinischen Erfolgs und der Entscheidungen der Zulassungsbehörden und des Zeitplans dafür; Ungewissheit des kommerziellen Erfolgs neuer und bestehender Produkte; Schwierigkeiten oder Verzögerungen bei der Herstellung; Schwankungen der Zins- und Währungskurse; Ansprüche oder Bedenken hinsichtlich der Sicherheit oder Wirksamkeit von vermarkteten Produkten oder Produktkandidaten; die Auswirkungen von Gesundheitskrisen, wie z. B. der neuartigen Coronavirus-Pandemie, auf Takeda und seine Kunden und Lieferanten, einschließlich ausländischer Regierungen in Ländern, in denen Takeda tätig ist, oder auf andere Aspekte seines Geschäfts; der Zeitplan und die Auswirkungen der Integrationsbemühungen nach dem Zusammenschluss mit erworbenen Unternehmen; die Fähigkeit, Vermögenswerte zu veräußern, die nicht zum Kerngeschäft von Takeda gehören, und der Zeitplan einer solchen Veräußerung; und andere Faktoren, die in Takedas jüngstem Jahresbericht auf Formular 20-F und in anderen Berichten von Takeda, die bei der U. S. Securities and Exchange Commission eingereicht wurden, aufgeführt sind. Diese sind auf der Website von Takeda abrufbar unter: https://www.takeda.com/investors/sec-filings/ oder unter www.sec.gov. Takeda übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder andere getroffene zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich oder börsenrechtlich vorgeschrieben. Vergangene Ergebnisse sind kein Indikator für zukünftige Ergebnisse, und die Ergebnisse und Aussagen von Takeda in dieser Pressemitteilung weisen eventuell nicht auf zukünftige Ergebnisse von Takeda hin und sind keine Schätzung, Prognose oder Vorhersage dazu.

Finanzinformationen

Die Finanzberichte von Takeda werden im Einklang mit den (International Financial Reporting Standards, „IFRS“) erstellt. Die Umrechnung von Angaben in JPY in USD ist zu Referenzzwecken enthalten und wurde mit einem JPY/USD-Kurs von 111,05 ermittelt.

Finanzielle Messgrößen außerhalb der internationalen Rechnungslegungsvorschriften (IFRS)

Diese Pressemitteilung sowie im Zusammenhang damit veröffentlichte Materialien enthalten bestimmte finanzielle IFRS-Messgrößen, die nicht im Einklang mit den internationalen Rechnungslegungsvorschriften vorgelegt werden (International Financial Reporting Standards, „IFRS“), darunter Basisertrag, Kernbetriebsgewinn, Basiskernbetriebsgewinn, Kernreingewinn, Basis-Kernreingewinn, Basis-Kernertrag je Aktie, Nettoverschuldung, EBITDA, Berichtigtes EBITDA und Barmittelzufluss der Geschäftstätigkeit. Die Geschäftsleitung von Takeda beurteilt die Ergebnisse und trifft Entscheidungen zum Betrieb und zu Investitionen. Dazu werden IFRS-konforme und nicht IFRS-konforme Messgrößen verwendet, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind. Diese nicht IFRS-konformen Messgrößen schließen bestimmte Einnahmen sowie Posten aus dem Kosten- und Kapitalfluss aus, die in den am besten vergleichbaren, gemäß IFRS dargestellten Messgrößen enthalten sind oder anders als diese berechnet werden. Durch Einschluss dieser nicht IFRS-konformen Messgrößen beabsichtigt die Unternehmensleitung, Investoren zusätzliche Informationen zur Verfügung zu stellen, um damit die Leistung, Kernergebnisse und zugrunde liegenden Trends von Takeda zu analysieren. Die nicht IFRS-konformen Messgrößen von Takeda werden nicht gemäß IFRS aufbereitet. Diese nicht IFRS-konformen Messgrößen sollten als Ergänzung und nicht als Ersatz für die gemäß IFRS aufbereiteten Messgrößen betrachtet werden (wir bezeichnen diese manchmal als „berichtete“ Messgrößen). Anleger sind angehalten, die Abstimmung der nicht IFRS-konformen finanziellen Messgrößen gegenüber den am direktesten vergleichbaren IFRS-Messgrößen zu prüfen.

Weitere Informationen zu bestimmten nicht IFRS-konformen Maßnahmen von Takeda sind auf der Website von Takeda für Investoren unter https://www.takeda.com/investors/financial-results/ zu finden

Medizinische Informationen

Diese Pressemitteilung enthält Informationen über Produkte, die eventuell nicht in jedem Land oder möglicherweise unter verschiedenen Markennamen, für unterschiedliche Indikationen, in verschiedenen Dosierungen oder in unterschiedlichen Stärken erhältlich sind. Nichts, was in dieser Mitteilung enthalten ist, darf als Aufforderung, Angebot oder Werbung für verschreibungspflichtige Medikamente gelten, inklusive in der Entwicklung befindlicher Medikamente.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


 

Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Erste Group, Verbund, Addiko Bank, Marinomed Biotech, Frequentis, Cleen Energy, FACC, Kapsch TrafficCom, ATX Prime, AMS, Semperit, EVN, Rosenbauer, Flughafen Wien, Strabag, Zumtobel, Oberbank AG Stamm, RHI Magnesita, Amag, Porr, Deutsche Boerse, Manz, Fresenius, Borussia Dortmund, United Internet, Palantir, GameStop, Bawag, HelloFresh, Siemens Healthineers.


Random Partner

Knaus Tabbert
Die Knaus Tabbert AG ist ein führender Hersteller von Freizeitfahrzeugen in Europa mit Hauptsitz im niederbayerischen Jandelsbrunn. Weitere Standorte sind Mottgers, Hessen, Schlüsselfeld sowie Nagyoroszi in Ungarn. Das Unternehmen ist seit September 2020 im Segment Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner



Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

Novomatic AG Headquarter
Umdasch Group AG Headquarter

PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2RA44
AT0000A2S760
AT0000A2NXY1

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Uniqa
    BSN MA-Event Airbus Group
    BSN MA-Event Airbus Group
    BSN MA-Event Porsche Automobil Holding
    BSN MA-Event Puma
    BSN MA-Event Puma
    BSN MA-Event HelloFresh
    BSN MA-Event HelloFresh
    BSN MA-Event Siemens Healthineers