Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Techem kooperiert mit Proptech Symvaro

13.07.2020
Innsbruck (OTS) - Im April 2020 änderte die österreichische Bundesregierung aufgrund der Corona-Pandemie zahlreiche gesetzliche Rahmenbedingungen wie das Heizkostenabrechnungsgesetz (HeizKG), welches für Techem unmittelbar geschäftsrelevant ist. Die Regierung zielte darauf ab, Verbrauchsdatenablesungen durch externes Fachpersonal kurzfristig zu beschränken, damit die Ansteckungsgefahr der Bewohnerinnen und Bewohner sowie des Ablesepersonals minimiert wird. Die Bewohner mussten selbst die Verbrauchswerte ablesen und übermitteln. Um die Kunden optimal zu unterstützen, entwickelte Symvaro in kürzester Zeit ein eigenes Online-Portal. Darin konnten alle Techem Kunden ihre Werte der Wärme- und Kältezähler, Warmwasser- und Kaltwasserzähler sowie Heizkostenverteiler zur Abrechnungserstellung online bekannt geben. „Unsere Kooperation macht langfristig Sinn und ist wechselweise überaus befruchtend.“, sind sich Rudolf Ball, CEO der Symvaro GmbH und Bernd Markt, Head of Sales & Marketing der Techem Messtechnik GmbH einig.
Zwtl.: Marktführendes Unternehmen trifft Start-up
Die Coronakrise traf Techem mit bisher noch unbekannten Herausforderungen, ist das Unternehmen doch gewohnt Bewohnern und Immobilienverwaltungen den bestmöglichen Service für ihre Immobilien anzubieten. Durch den Ausschluss der Fachkräfte zum Ablesen der Zähler bestand dringender Handlungsbedarf. „Symvaro war uns bekannt, da sie bereits für einige Gemeinden und Kommunen in der Digitalisierung im Submeteringbereich Aufträge erfolgreich abgewickelt haben. Wir kannten ihr Leistungsportfolio und waren uns sicher, nach einer gemeinsamen Weiterentwicklung die Lösungen am Markt einsetzen zu können.“, erklärt Bernd Markt. Rudolf Ball dazu ergänzend: „“Ein Unternehmen wie Techem war vor der Corona-Krise nicht unsere Zielgruppe. Doch plötzlich verändert sich die Welt und zwei rasch reagierende Unternehmen finden zueinander.”
 

Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Marinomed Biotech, Rosenbauer, Zumtobel, FACC, Wienerberger, ATX, ATX Prime, Verbund, VIG, voestalpine, UBM, Immofinanz, RBI, SBO, Uniqa, Addiko Bank, AMS, Andritz, DO&CO, Erste Group, Flughafen Wien, Gurktaler AG Stamm, Lenzing, Josef Manner & Comp. AG, Eyemaxx Real Estate, Deutsche Post, adidas, Bayer, Münchener Rück.


Random Partner

BNP Paribas
BNP Paribas ist eine führende europäische Bank mit internationaler Reichweite. Sie ist mit mehr als 190.000 Mitarbeitern in 74 Ländern vertreten, davon über 146.000 in Europa. BNP Paribas ist in vielen Bereichen Marktführer oder besetzt Schlüsselpositionen am Markt und gehört weltweit zu den kapitalstärksten Banken.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER