Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





TGM ist Partnerschule von WOMENinICT im VÖSI

21.01.2022
Wien (OTS) - Ab sofort ist das [TGM – die Schule der Technik in Wien] (https://www.tgm.ac.at) – Partnerschule von [WOMENinICT] (http://www.womeninict.at), dem Frauennetzwerk des [Verbands Österreichischer Software Industrie (VÖSI)] (https://www.voesi.or.at). Das gemeinsame Ziel liegt auf der Hand: „Wir wollen mehr Mädchen und Frauen für Informationstechnologie und für eine Aus- & Weiterbildung im IT-Bereich begeistern“, sind sich das WOMENinICT-Team und die Direktion, die Abteilung Informationstechnologie und die Abteilung für Wirtschaftsingenieure des TGM einig. Das TGM in Wien-Brigittenau (Technologisches Gewerbemuseum) ist die älteste HTL Österreichs und wurde 1879 von Wilhelm Exner im Palais Eschenbach, heute wie damals Sitz des [Österreichischen Gewerbevereins] (https://www.gewerbeverein.at), gegründet.
[WOMENinICT, die Special Interest Group] (http://www.womeninict.at) im [Verband Österreichischer Software Industrie (VÖSI)] (http://www.voesi.or.at), macht damit einen wichtigen Schritt nach vorne in Richtung der Kooperationen im Bildungsbereich. „Wir wollen Mädchen fördern, die bereits eine IT-Ausbildung absolvieren. Daher veranstalten wir [Rolemodel-Events] (https://www.ots.at/redirect/rolemodel) (das nächste findet am 31. März statt) und können den Mädchen spannende IT-Berufsbilder und Frauenkarrieren in der IT zeigen. Außerdem ermöglichen wir von WOMENinICT den Schülerinnen den Zugang zu unserem [Mentoring-Programm GRACE] (https://www.ots.at/redirect/mentorin) und stehen gerne als Mentorinnen zur Verfügung“, freut sich WOMENinICT-Initiatorin Christine Wahlmüller-Schiller, beim AIT Center for Technology Experience für Marketing verantwortlich. Gleichzeitig sollen HTL-Schülerinnen des TGM, begleitet von WOMENinICT-Expertinnen, mehr Mädchen aus der Unterstufe (AHS, Neue Mittelschule) von einer IT-Ausbildung an der HTL überzeugen.
„Mädchen ziehen Mädchen nach sich – wir müssen einfach noch viel mehr Bewusstsein dafür schaffen, dass eine Informationstechnologie-Ausbildung auch von Mädchen gut bewältigt werden kann“, ist Wahlmüller-Schiller überzeugt. Selbstverständlich ist auch geplant, dass die WOMENinICT-Botschafterinnen die Schule besuchen. „Wir freuen uns, den Mädchen viel über unsere Ausbildung, unsere Jobs und Karrierewege erzählen“ so Wahlmüller-Schiller.
Zwtl.: Zukunftsorientiert: die IT-Expertinnen von morgen
Begeistert zeigt sich auch VÖSI-Präsident Peter Lieber: „Als Präsident des neuen TGM-Kuratoriums freue ich mich besonders, dass im Bereich der Informatik eine Kooperation mit WOMENinICT im Verband Österreichischer Software Industrie geschlossen werden konnte. Ich bin mir sicher, wir werden durch diese neue Kooperation noch mehr Mädchen für die Informatik Ausbildung am TGM gewinnen – sie sind die IT-Expertinnen von morgen.“ Laut [aktueller VÖSI-Studie] (https://www.ots.at/redirect/voesi20) liegt der Frauenanteil in der heimischen IT-Branche bei nur 18 Prozent. „Mehr Frauen für die IT-Branche zu gewinnen, ist daher einer der wichtigen Schwerpunkte im VÖSI“, so Lieber.
„Die Berufs- und Karrierechancen in der IT-Branche sind exzellent – Mädchen haben hier die allerbesten Chancen“, ergänzt Gottfried Koppensteiner, Abteilungsvorstand für Informationstechnologie am Wiener TGM, denn die IT bringt Technik für Menschen – und die kommt von Männern und Frauen gleichermaßen. „Unsere Schülerinnen werden im Zuge der Kooperation gern auch als Rolemodels für jüngere Mädchen, aber auch ihre Eltern, agieren“, betont Koppensteiner.
Direktorin Victoria Puchhammer: „Natürlich wollen wir mehr Mädchen für männerdominierte Ausbildungswege gewinnen, in diesem Sinne ist die Kooperation mit WOMENinICT ein wichtiger Schritt und eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.“ Der Frauenanteil im Ausbildungszweig IT beträgt derzeit ca. 15 Prozent, wir wollen den Anteil gerne auf mindestens 30 Prozent anheben.“
Weitere Zitate finden Sie [hier] (https://www.ots.at/redirect/voesi19).
BSN Podcasts
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

Wiener Börse Plausch S2/31: Bernd Spalt klärt auf, Valneva-Wow, wikifolio duftet und Urlaub mit der Wiener Börse


 

Aktien auf dem Radar:Strabag, Rosenbauer, EVN, Warimpex, FACC, Immofinanz, voestalpine, CA Immo, Bawag, Erste Group, Semperit, BTV AG, Josef Manner & Comp. AG, Polytec Group, SBO, UBM, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Zumtobel, Verbund, S Immo.


Random Partner

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2U5U5
AT0000A2XFU5
AT0000A2RYG7

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: OMV(1)
    Star der Stunde: Semperit 2.11%, Rutsch der Stunde: Erste Group -1.63%
    Star der Stunde: AT&S 1.15%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.04%
    Star der Stunde: SBO 1.59%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -0.56%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: RBI(1)
    Österreich-Depots: Verbund zugekauft (Depot Kommentar)
    Star der Stunde: Marinomed Biotech 1.06%, Rutsch der Stunde: Uniqa -1.42%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: EVN(1), Andritz(1)
    Star der Stunde: voestalpine 0.93%, Rutsch der Stunde: DO&CO -1.13%