Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Thales vereinbart Verkauf des Geschäftsbereichs Ground Transportation Systems an Hitachi Rail

05.08.2021

Thales (Euronext Paris: HO) und Hitachi Rail haben heute bekannt gegeben, dass sie Exklusivverhandlungen über den Verkauf des globalen Geschäftsbereichs Ground Transportation Systems durch Thales an Hitachi Rail aufnehmen wollen. Die Transaktion hat ein Volumen von 1,66 Milliarden Euro.

Mit weltweit rund 9.000 Beschäftigten zum Jahresende 2020 ist GTS ein weltweit führender Anbieter von Bahnsignal- und Zugleitsystemen, Telekommunikations- und Überwachungssystemen sowie Ticketing-Lösungen und beherrscht damit Schlüsseltechnologien für die nachhaltige Mobilität von morgen. Mithilfe der Bahntechnik von GTS werden jedes Jahr 8 Milliarden Fahrgäste befördert.

Dank des Engagements seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und des Thales Management-Teams hat GTS in den letzten fünf Jahren eine bemerkenswerte Wende vollzogen und in 2020 sowie im 1. Halbjahr 2021 trotz der Corona-Pandemie die besten Zahlen der letzten sieben Jahre vorgelegt.

Hitachi Rail und GTS ergänzen sich nicht nur hervorragend in ihren technischen Portfolios, sondern auch im Hinblick auf geografische Präsenz und Vertrieb. Durch den Zusammenschluss der beiden Unternehmen entsteht ein leistungsfähiger Bahntechnikanbieter, der mit seinem breiten Produktportfolio die Anforderungen seiner internationalen Kunden optimal erfüllen kann. Darüber hinaus bietet die Transaktion dem Personal von GTS neue Möglichkeiten für die berufliche Weiterentwicklung. Durch die Kombination der digitalen Fähigkeiten von Hitachi und GTS hat das Unternehmen die Chance, sein Mobility as a Service (MaaS)-Angebot zügig weiterzuentwickeln.

Mit dem Verkauf seiner Bahntechniksparte stärkt Thales seine strategische Ausrichtung auf die drei langfristigen Wachstumsmärkte Luft- & Raumfahrt, Verteidigung sowie digitale Identität & Sicherheit. Jeder dieser drei Hochtechnologie-Geschäftsbereiche von Thales ist ein branchenführender Pure Player, der intelligente Systeme und digitale Lösungen entwickelt und zweistellige EBIT-Margen erzielt. Mit dieser Transaktion kann der Konzern nun mittelfristig eine EBIT-Marge von 12 % anpeilen.

Außerdem führt der Verkauf zu einer Verbesserung der Bilanz und bietet große Chancen für die Nutzung der verbesserten Liquidität.

„Nach Gesprächen mit den wichtigsten Marktteilnehmern hat Thales den besten Industriepartner ausgewählt, um langfristig eine erfolgreiche Entwicklung des Geschäftsbereichs Ground Transportation Systems zu gewährleisten. Dieser Schritt bietet Kunden, Mitarbeitern und Aktionären einen erheblichen Mehrwert. Denn damit kann GTS den Übergang zu einer nachhaltigen Mobilität federführend vorantreiben und von dem entsprechenden Wachstum profitieren.“ – Philippe Keryer, EVP Strategy, Research & Technology, Thales

„Mit diesem wichtigen strategischen Schritt können wir uns auf die langfristige Entwicklung der drei Geschäftsfelder Luft- & Raumfahrt, Verteidigung sowie digitale Identität & Sicherheit konzentrieren und unsere gute Marktposition in diesen Bereichen weiter stärken. Jedes dieser drei Hochtechnologie-Geschäftsfelder bietet hervorragende Wachstumsmöglichkeiten und die Chance, zweistellige Margen zu erzielen.“ – Patrice Caine, Chairman & CEO, Thales

„Mit der Übernahme haben die Teams von Hitachi Rail und Ground Transportation Systems die Chance, einen höheren Mehrnutzen für Kunden, Städte und Fahrgäste auf der ganzen Welt zu schaffen. Denn im Rahmen unserer Komplettlösungen werden wir mit unserer Zugleittechnik nicht nur mehr Kunden bedienen können, sondern auch unsere digitalen und MaaS-Fähigkeiten zusammenführen. Mit seinen leistungsfähigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie den Kundenbeziehungen und Technologien die GTS in das neue Unternehmen einbringt, wollen wir zu einem der führenden Bahntechnikanbieter aufsteigen, der auf die Kompetenz von Lumada, das Digital Engineering-Team von GlobalLogic und die Kompetenz des gesamten Hitachi-Konzerns zurückgreifen kann.“ Andrew Barr, Chief Executive Officer, Hitachi Rail

Aktualisierter Finanzausblick für 2021

Da das Segment Ground Transportation Systems im Konzernabschluss 2021 nicht nach dem Grundsatz der Unternehmensfortführung bilanziert werden kann, wird der Finanzausblick von Thales für 2021 wie folgt aktualisiert:

  • Book-to-Bill-Ratio von über 1, wie in den Jahren 2019 und 2020;
  • Umsatzerlöse zwischen 15,8 und 16,3 Milliarden Euro;
  • EBIT-Marge zwischen 9,8 % bis 10,3 % und damit 180 bis 230 Basispunkte höher als 2020

Nächste Schritte

Die Arbeitnehmervertreterinnen und -vertreter sowohl von Thales als auch von Hitachi werden gemäß den Gesetzen der beteiligten Länder über dieses Projekt informiert und angehört.

Zum Vollzug der Transaktion müssen die GTS-Teams in mehreren Ländern ausgegliedert werden; dabei unterliegt die Transaktion den üblichen Bedingungen und muss von den Kartellbehörden und anderen staatlichen Stellen genehmigt werden. Die Übernahme wird voraussichtlich Ende 2022 bzw. Anfang 2023 vollzogen werden.

Hintergrund der Transaktion

  • Übernahmemodalitäten: Vollständige Übernahme des Geschäftsbereichs Ground Transportation Systems durch Hitachi Rail nach Ausgliederung von GTS aus dem Thales-Konzern – vorbehaltlich der Zustimmung der Arbeitnehmervertreterinnen und -vertreter sowie der zuständigen Aufsichtsbehörden
  • Kaufpreis: Unternehmenswert von 1,66 Milliarden Euro (215 Milliarden Yen). Auf der Grundlage des Segment-EBIT für das zweite Halbjahr 2020 und das 1. Halbjahr 2021 entspricht dies einer impliziten Bewertung von 13,8x EV/EBIT. Der endgültige Kaufpreis wird nach den üblichen Anpassungen zur Berücksichtigung des Nettoumlaufvermögens und der Nettoverschuldung auf der Grundlage der tatsächlichen Beträge zum Zeitpunkt des Vollzugs festgelegt.
  • Kaufpreiszahlung in bar bei Vollzug
  • Einstimmige Annahme des Angebots durch die Verwaltungsräte von Thales und Hitachi
  • An der Transaktion mitwirkende Berater: Im Zusammenhang mit der Transaktion hatte Thales das Unternehmen Lazard als Finanzberater und die Kanzleien BDGS, Baker McKenzie und August Debouzy als Rechtsberater hinzugezogen.

****

Diese Pressemitteilung enthält Insiderinformationen im Sinne von Artikel 7 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen. Zwar geht Thales davon aus, dass die in dieser Pressemitteilung geäußerten Erwartungen auf vernünftigen Annahmen beruhen, doch können die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund von verschiedenen Risiken und Unwägbarkeiten, die in dem bei der französischen Finanzmarktaufsicht (Autorité des marchés financiers – AMF) eingereichten Universal Registration Document des Konzerns beschrieben werden, erheblich von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen.

Über Thales

Thales (Euronext Paris: HO) ist ein weltweit führender Hochtechnologiekonzern, der in digitale und „Deep Tech“-Innovationen wie Konnektivität, Big Data, künstliche Intelligenz, Cybersicherheit und Quantentechnologie investiert. Damit trägt Thales zu einer sicheren Zukunft und zur Weiterentwicklung unserer Gesellschaften bei. Mit seinen Lösungen und Leistungen in den Bereichen Verteidigung, Luft- & Raumfahrt, Transport sowie digitale Identität & Sicherheit unterstützt der Konzern Unternehmen, Organisationen und Staaten bei der Erfüllung ihrer kritischen Aufgaben und stellt dabei den Menschen in den Mittelpunkt jedes Entscheidungsprozesses.

Thales hat 81.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 68 Ländern. 2020 erzielte der Konzern einen Umsatz von 17 Milliarden Euro.

Über Hitachi, Ltd.

Hitachi, Ltd. (TSE: 6501) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, betreibt sein Social Innovation Business, in dem Informationstechnologien (IT), Betriebstechnologien (OT) und verschiedene Produkte miteinander kombiniert werden. Mit 871 konsolidierten Tochtergesellschaften und rund 350.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern rund um den Globus erwirtschaftete der Konzern im Geschäftsjahr 2020 (Bilanzstichtag: 31. März 2021) einen Umsatz von 8.729,1 Milliarden Yen (78,6 Milliarden US-Dollar). Das Ziel des Konzerns besteht darin, in seinen sechs Geschäftsfeldern IT, Energie, Industrie, Mobilität, Smart Life und Automotive Systems einen gesellschaftlichen, ökologischen und wirtschaftlichen Mehrnutzen für seine Kunden zu bewirken. Dabei setzt Hitachi auf Lumada – moderne digitale Lösungen, Dienstleistungen und Technologien –, um aus Daten Erkenntnisse zu gewinnen und so digitale Innovationen voranzutreiben. Weitere Informationen über Hitachi finden Sie auf der Website des Unternehmens unter https://www.hitachi.com.

Über Hitachi Rail

Hitachi Rail ist ein voll integrierter, weltweit tätiger Anbieter von Bahntechnik, der Schienenfahrzeuge, Zugleittechnik sowie digitale und schlüsselfertige Lösungen entwickelt und die entsprechenden Services und Wartungsleistungen anbietet. Mit mehr als 12.000 Beschäftigten und Niederlassungen in 38 Ländern auf sechs Kontinenten arbeitet Hitachi Rail daran, durch die kontinuierliche Entwicklung von leistungsfähigen Schienenverkehrslösungen einen Beitrag zum gesellschaftlichen Fortschritt zu leisten. Wir sind stolz auf unsere weltweiten Erfolgsgeschichten. Diese reichen von unseren weltberühmten Hochgeschwindigkeitszügen über unsere Zugleittechnik und schlüsselfertigen Projekte bis hin zu modernsten Verkehrsmanagement- und digitalen Lösungen. Wir nutzen die neuesten Technologien sowie die Forschungs- und Entwicklungskapazitäten des Hitachi-Konzerns, um branchenführende Innovationen und nachhaltige Schienensysteme zu entwickeln, die einen Mehrwert für unsere Kunden und die Gesellschaft insgesamt schaffen. Informationen über Hitachi Rail finden Sie unter www.hitachirail.com.

BITTE BESUCHEN SIE UNS IM INTERNET

Thales Group
Bilder in HD-Qualität herunterladen


 

Aktien auf dem Radar:Bawag, AT&S, UBM, Frequentis, CA Immo, Marinomed Biotech, Immofinanz, RBI, Agrana, VIG, Strabag, Österreichische Post, Cleen Energy, Gurktaler AG VZ, Josef Manner & Comp. AG, Pierer Mobility, Rath AG, startup300, Verbund, Kapsch TrafficCom.


Random Partner

RHI Magnesita
RHI Magnesita ist der Weltmarktführer im Feuerfestbereich. Feuerfestprodukte werden in industriellen Hochtemperaturverfahren weltweit verwendet. Sie sind unverzichtbar für die Stahl-, Zement-, Kalk-, Nichteisenmetall-, Glas-, Energie-, Umwelt- und Chemieindustrie. RHI Magnesita setzt trotz Hauptlisting in London via global market auf österreichische Aktionäre.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner



Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2RJY1
AT0000A284P0
AT0000A2MJG9

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #934