Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







13.04.2024, 17299 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: Toyota Motor Corp. 3,62% vor Alphabet 3,41%, Roche GS 2,51%, Honda Motor 2,03%, voestalpine 0,97%, Mercedes-Benz Group 0,88%, Amazon 0,57%, Novartis 0,05%, ams-Osram 0%, Andritz 0%, Cisco -0,12%, Zumtobel -0,34%, Microsoft -0,85%, Sanofi -1%, Volkswagen -1,75%, Pfizer -3%, Johnson & Johnson -3,2%, Samsung Electronics -3,36%, IBM -3,63%, Ford Motor Co. -5,05%, Intel -7,8% und GlaxoSmithKline -19,81%.

In der Monatssicht ist vorne: Alphabet 14,02% vor Honda Motor 6,84% , voestalpine 6,72% , Amazon 6,12% , Volkswagen 5,6% , Toyota Motor Corp. 5,31% , Samsung Electronics 5,31% , Ford Motor Co. 4,13% , Mercedes-Benz Group 2,8% , Microsoft 1,59% , Zumtobel -0,84% , Novartis -1,7% , Sanofi -2,12% , Andritz -2,98% , Cisco -3,16% , Pfizer -7,68% , IBM -7,84% , Roche GS -8,07% , Johnson & Johnson -9,35% , GlaxoSmithKline -14,1% , ams-Osram -14,4% und Intel -21,11% . Weitere Highlights: Amazon ist nun 5 Tage im Plus (3,41% Zuwachs von 180 auf 186,13), ebenso Volkswagen 4 Tage im Minus (1,81% Verlust von 148,8 auf 146,1), IBM 4 Tage im Minus (3,98% Verlust von 189,82 auf 182,27), Mercedes-Benz Group 4 Tage im Minus (1,62% Verlust von 76,61 auf 75,37), Ford Motor Co. 3 Tage im Minus (6,87% Verlust von 13,54 auf 12,61), Johnson & Johnson 3 Tage im Minus (3,13% Verlust von 152,29 auf 147,52).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Toyota Motor Corp. 40,16% (Vorjahr: 27,14 Prozent) im Plus. Dahinter Volkswagen 23,34% (Vorjahr: -19,78 Prozent) und Amazon 22,5% (Vorjahr: 80,88 Prozent). ams-Osram -54,27% (Vorjahr: -65,64 Prozent) im Minus. Dahinter Intel -28,98% (Vorjahr: 90,12 Prozent) und GlaxoSmithKline -13,99% (Vorjahr: 28,42 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Toyota Motor Corp. 29,07%, Amazon 26,85% und Alphabet 16,61%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: ams-Osram -71,2%, Honda Motor -30,32% und Pfizer -16,79%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 8:32 Uhr die Roche GS-Aktie am besten: 0,54% Plus. Dahinter Novartis mit +0,53% , Andritz mit +0,48% , Honda Motor mit +0,22% , Microsoft mit +0,2% , Sanofi mit +0,01% und Samsung Electronics mit -0% Amazon mit -0,01% , IBM mit -0,17% , Zumtobel mit -0,17% , Mercedes-Benz Group mit -0,33% , Volkswagen mit -0,34% , Johnson & Johnson mit -0,35% , voestalpine mit -0,44% , Intel mit -0,45% , Toyota Motor Corp. mit -0,47% , Alphabet mit -0,57% , Pfizer mit -0,65% , Cisco mit -1,27% , Ford Motor Co. mit -1,8% und ams-Osram mit -3,06% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Global Innovation 1000 ist 1,74% und reiht sich damit auf Platz 9 ein:

1. Versicherer: 9,97% Show latest Report (06.04.2024)
2. Bau & Baustoffe: 9,67% Show latest Report (13.04.2024)
3. Deutsche Nebenwerte: 5,98% Show latest Report (13.04.2024)
4. MSCI World Biggest 10: 5,79% Show latest Report (06.04.2024)
5. Ölindustrie: 4,97% Show latest Report (06.04.2024)
6. Computer, Software & Internet : 4,31% Show latest Report (13.04.2024)
7. Auto, Motor und Zulieferer: 4,04% Show latest Report (13.04.2024)
8. Immobilien: 3,2% Show latest Report (06.04.2024)
9. Global Innovation 1000: 1,74% Show latest Report (06.04.2024)
10. Aluminium: 0,75%
11. Rohstoffaktien: -1,02% Show latest Report (06.04.2024)
12. Zykliker Österreich: -1,44% Show latest Report (06.04.2024)
13. Banken: -1,67% Show latest Report (13.04.2024)
14. Telekom: -1,94% Show latest Report (06.04.2024)
15. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -2,38% Show latest Report (06.04.2024)
16. Licht und Beleuchtung: -2,9% Show latest Report (06.04.2024)
17. Konsumgüter: -3,04% Show latest Report (06.04.2024)
18. Sport: -3,41% Show latest Report (06.04.2024)
19. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -3,51% Show latest Report (06.04.2024)
20. Post: -4,29% Show latest Report (06.04.2024)
21. Gaming: -4,65% Show latest Report (13.04.2024)
22. Luftfahrt & Reise: -8,96% Show latest Report (06.04.2024)
23. Stahl: -9,65% Show latest Report (06.04.2024)
24. IT, Elektronik, 3D: -11,9% Show latest Report (06.04.2024)
25. Runplugged Running Stocks: -12,34%
26. Energie: -14,63% Show latest Report (13.04.2024)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

Jovido
zu ROG (10.04.)

Neuposition in USA Plus International Mix!  (ISIN: DE000LS9TVA1) Kauf: CH0012032048 Roche Holding GS / 10.04.2024 09:49h / Kurs 228,000 / Stück 30 / Wert 6.840,000 / Gewichtung 0,04 %

SCHInvestments
zu MSFT (11.04.)

Microsoft kündigt unter der Hand an weitere Investitionen in Höhe von ca. 2,9 Milliarden USD im Bereich der Künstlichen Intelligenz zu tätigen. Das Ziel der Investitionen ist die Halbleiter-Produktion in Japan anzukurbeln um Mehr Produkte in diesem Bereich anbieten zu können.

SCHInvestments
zu MSFT (11.04.)

Microsoft kündigte an bald eine neue Xbox Spielekonsole zu veröffentlichen, was eine Kampfansage an den direkten Konkurrenten Sony darstellt, weil Sony erst vor kurzem eine Slim-Version ihrer Playstation 5 veröffentlichte.

TradeEd
zu MSFT (11.04.)

Microsoft (Symbol: MSFT) zeigt Anzeichen einer Unterbewertung um mindestens 20%, trotz eines Aufschwungs seines Aktienkurses. Experten verweisen auf den freien Cashflow, angetrieben durch Microsofts Konzentration auf Künstliche Intelligenz (KI)-Produkte. Der Wert pro Aktie könnte demnach von derzeitigen $420,45 auf schätzungsweise $504 in den nächsten zwölf Monaten ansteigen. Die voraussichtlich starke Entwicklung des freien Cashflows (FCF) bildet hierfür die Grundlage, dieser wird aufgrund der Fokussierung auf KI-Produkte, wie auch beim Azure-Dienst mit OpenAI-Integration, weiterhin gefestigt. Mit der baldigen Veröffentlichung der Ergebnisse des dritten Finanzquartals können Investoren weitere Hinweise auf das anhaltende Wachstum des FCF erhalten. Erneuerung bedeutender Partnerschaften Parallel zur positiven finanziellen Perspektive reanimiert das Unternehmen gemäß neuesten Berichten unter seiner neuen Eigentümerschaft eine der langlebigsten US-chinesischen Partnerschaften im Videospielbereich. Nach einer Pause im letzten Jahr soll die Zusammenarbeit mit einem chinesischen Spieleentwickler wiederbelebt werden. Spieler in China dürfen sich demnach über die Rückkehr solch ikonischer Titel wie „World of Warcraft“ freuen, deren Verfügbarkeit für diesen Sommer erwartet wird. Zusätzlich möchte man neue Titel des chinesischen Partners auch auf der Xbox und weiteren Plattformen zugänglich machen. Diese Strategie könnte ein weiteres Engagement im chinesischen Markt verdeutlichen, das gleichzeitig das Bemühen um eine Diversifizierung von Partnerschaften und eine Verstärkung der globalen Präsenz deutlich macht.

FraSee
zu MSFT (10.04.)

MSFT ist meine Lieblingsaktie im Wikifolio. Ich bin seit einem Jahrzehnt dabei und konnte mit der Aktie gute Gewinne erzielen. Stolze +1.769,3 %.  Microsoft profitiert von mehreren Megatrends, darunter die zunehmende Nutzung von Cloud Computing, die Integration von künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen in Unternehmen sowie die zunehmende digitale Transformation von Geschäftsprozessen. Darüber hinaus spielen das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT), Cybersicherheit, Telearbeitslösungen, digitale Gesundheit und Telemedizin, Bildungstechnologien (EdTech) sowie die Nachfrage nach nachhaltigen Technologien und Umweltschutz eine wichtige Rolle für das Wachstum und die Entwicklung von Microsoft. Insbesondere KI könnte eine neue Ära einleiten.

BaRaInvest
zu MSFT (07.04.)

https://de.tradingview.com/news/reuters.com,2024:newsml_L5N3GC4MX:0/

BaRaInvest
zu MSFT (07.04.)

https://de.tradingview.com/news/reuters.com,2024:newsml_L5N3GC3PQ:0/

BaRaInvest
zu MSFT (07.04.)

https://de.tradingview.com/news/reuters.com,2024:newsml_L5N3GB2E6:0/

BaRaInvest
zu MSFT (07.04.)

https://de.tradingview.com/news/reuters.com,2024:newsml_L5N3GA3H5:0/

BaRaInvest
zu MSFT (07.04.)

https://de.tradingview.com/news/reuters.com,2024:newsml_L5N3G721U:0/

Urlaub20
zu AMZ (12.04.)

Heute ist es wieder so weit. Ich werde heute unseren Amazon Schein mit über 100% verkaufen und einen neuen Schein in Depot aufnehmen. Ich bin zuversichtlich das uns das Unternehmen auch in Zukunft mit soliden Geschäftszahlen eine ordentliche Rendite bescheren wird.

SIGAVEST
zu AMZ (11.04.)

Amazon mit neuem Allzeithoch. damit tritt Amazon in die Fußstapfen von Meta, Alphabet und Nvidia. Das nächste große Kursziel liegt bei kaum glaubbaren 317 $.

SIGAVEST
zu AMZ (11.04.)

Amazon mit neuem Allzeithoch. damit tritt Amazon in die Fußstapfen von Meta, Alphabet und Nvidia. Das nächste große Kursziel liegt bei kaum glaubbaren 317 $.

SCHInvestments
zu AMZ (11.04.)

Wenn man die Kennzahlen der Firma Amazon betrachtet, fällt auf, dass das KGV welches im Jahr 2020 bei 77,86 lag bis 2024 stetig gesunken ist und im Jahr 2024 bei 44,49 liegen soll. Bei der Bilanz fällt auf, dass die Eigenkapitalquote von 2020 mit 29,08% bis 2023 auf 38,24% angestiegen ist. Im selben Zeitraum ist die Verschuldungsgrad von 244% auf 161% gesunken. Der Umsatz des Unternehmens ist von +38% im Jahr 2020 auf +9% im Jahr 2022 gesunken, jedoch im Jahr 2023 wieder leicht auf +12% angestiegen.  Die Firma Amazon ist weltweit der größte Online-Einzelhändler, der Kunden in fast jedem Land der Welt hat. Außerdem bieten sie in ihrem Abonnement auch Film- und Musikstreaming, sowie kostenfreie Lieferung für ihren Onlinevertrieb an. Da sich der Markt in Zukunft in Richtung des Onlinehandels entwickeln könnte und Film- sowie Musikstreaming noch beliebter, als aktuell, werden könnte, bietet diese Investition eine relativ Zukunftssichere Anlagemöglichkeit.

FraSee
zu AMZ (11.04.)

Als langfristiger Anleger sehe ich die Amazon-Aktie für mein Wikifolio weiterhin als attraktive Investitionsmöglichkeit. Amazon ist ein Unternehmen, das kontinuierlich seine Branchen transformiert und sich als führender Akteur im E-Commerce, Cloud-Computing, Streaming und Logistik etabliert hat. Die Diversifizierung und Innovationskraft des Unternehmens sind beeindruckend und geben mir Vertrauen in sein langfristiges Wachstumspotenzial. Insbesondere KI dürfte auch hier langfristig in den Vordergrund rücken. Amazon verfügt über eine starke globale Präsenz und eine treue Kundenbasis, was ihm eine solide Grundlage für weiteres Wachstum bietet. Die Expansion in neue Märkte und Branchen sowie die fortgesetzte Verbesserung der Dienstleistungen und Infrastruktur sind weitere Gründe, warum ich als Investor langfristig an Amazon festhalte. Mein Plus bisher: +293,6 %.

SIGAVEST
zu AMZ (10.04.)

Wir kaufen Amazon. Die Aktie hat sich seit einigen Wochen in eine charttechnisch aussichtsreiche Position gebracht. Der Kurs steht kurz vor dem Break des Allzeithochs aus dem November 2021. Darüber wird erhebliches Kurspotenzial freigesetzt. Wir erwarten vor allem vom Cloudgeschäft sowie den KI-Segmenten signifikantes Wachstum und bringen uns mit dem Kauf auch schon vor dem Chartsignal in Position.

SIGAVEST
zu AMZ (10.04.)

Wir kaufen Amazon. Die Aktie hat sich seit einigen Wochen in eine charttechnisch aussichtsreiche Position gebracht. Der Kurs steht kurz vor dem Break des Allzeithochs aus dem November 2021. Darüber wird erhebliches Kurspotenzial freigesetzt. Wir erwarten vor allem vom Cloudgeschäft sowie den KI-Segmenten signifikantes Wachstum und bringen uns mit dem Kauf auch schon vor dem Chartsignal in Position.

Tjaards11
zu DAI (08.04.)

Die Deutsche Bank Research hat Mercedes-Benz vor den am 30. April erwarteten Zahlen zum ersten Quartal auf "Bus" auf 125 Euro belassen. Aber nach vorangegangenen Kommentaren des Managements wird einen Rückgang der Absatzzahlen im Jahresvergleich erwartet. Aktienrückkauf sollte Kurs stabilisieren. Aktie läuft gut, ich bleibe engagiert.

Jovido
zu DAI (08.04.)

Kauf: DE0007100000 / 08.04.2024 11:11h / Kurs 76,920 / Stück 70 / Wert 5.384,400 / Gewichtung 0,03 %

wolfspelz
zu INL (12.04.)

2nd thoughts on Intel, aufgrund der Pläne für eine Gießerei wird es noch Jahre dauern bis zur Profibilitaet 

LONGLIFE
zu INL (10.04.)

https://aktien-mag.de/blog/hot-news/intel-stellt-mit-gaudi-3-einen-chip-vor-der-leistungsstarker-als-nvidias-h100-generation-sein-soll/p-116696

wolfspelz
zu INL (09.04.)

Eine Spekulation auf den neuen  AI Chip, der im 2. Quartal geliefert werden kann

Scheid
zu INL (08.04.)

Beim US-Chiphersteller Intel weitet sich der Verlust in der Sparte für die Auftragsfertigung von Halbleitern aus. Die Fertigungseinheit Foundry hat 2023 einen Betriebsverlust von sieben Mrd. Dollar gemacht. Im Jahr davor waren es 5,2 Mrd. Dollar. Konzernchef Pat Gelsinger sagte während einer Präsentation vor Investoren, 2024 werde das Jahr mit den größten operativen Verlusten für das Chipgeschäft des Unternehmens sein. Es werde erwartet, die Gewinnschwelle auf operativer Basis bis etwa 2027 zu erreichen. Die Börse reagierte enttäuscht auf die Aussagen. Ich sehe erst einmal von Neuengagements ab.

BaRaInvest
zu GOOG (07.04.)

https://de.tradingview.com/news/reuters.com,2024:newsml_L5N3GD51Q:0/

BaRaInvest
zu GOOG (07.04.)

https://de.tradingview.com/news/reuters.com,2024:newsml_L5N3GC6DC:0/

SwingMaster
zu CIS (12.04.)

Cisco wurde schon zu 50% im Gewinn verkauft.  Die Restposition wird auf Einstand per SL abgesichert




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #657: Heute Minus, aber Top-Bilanz nach 100 Handelstagen mit Spezialblick ATX NTR und Ex-Member Austria Tabak


 

Bildnachweis

1. BSN Group Global Innovation 1000 Performancevergleich YTD, Stand: 13.04.2024

2. Innovation, Idee, neu, Erfindung, Erneuerung, Rechenschieber, http://www.shutterstock.com/de/pic-184499246/stock-photo-abacus-of-many-colorful-beads-on-white-background.html , (© www.shutterstock.com)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, SBO, Rosenbauer, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, Warimpex, Bawag, Erste Group, Lenzing, Cleen Energy, Gurktaler AG Stamm, Linz Textil Holding, S Immo, Stadlauer Malzfabrik AG, Verbund, Wolford, Wolftank-Adisa, Wiener Privatbank, Agrana, Amag, CA Immo, EVN, Immofinanz, OMV, Österreichische Post, Semperit, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

DADAT Bank
Die DADAT Bank positioniert sich als moderne, zukunftsweisende Direktbank für Giro-Kunden, Sparer, Anleger und Trader. Alle Produkte und Dienstleistungen werden ausschließlich online angeboten. Die Bank mit Sitz in Salzburg beschäftigt rund 30 Mitarbeiter und ist als Marke der Bankhaus Schelhammer & Schattera AG Teil der GRAWE Bankengruppe.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner