Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Trent Haaga steigt bei Mad Heidi, dem weltweit ersten Swissploitation-Film, ein

14.07.2020
Zürich (ots/PRNewswire) - Das Team hinter dem weltweit ersten Swissploitation-Film gab heute den Einstieg des US-amerikanischen Kult-Drehbuchautors, Schauspielers, Regisseurs und Produzenten Trent Haaga ins Drehbuchteam von Mad Heidi bekannt. Der mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Trent Haaga hat im Laufe seiner langjährigen und bisweilen kontroversen Karriere an über 100 Filmen mitgewirkt.
Mad Heidi wird von IRON SKY-Produzent Tero Kaukomaa und Valentin Greutert, dem Macher von "Amateur Teen" und "Bruno Manser - Die Stimme des Regenwaldes", produziert. Regie führt der hochtalentierte, aufstrebende Schweizer Johannes Hartmann.
Das kleine Mädchen aus den Alpen ist zurück... als Racheengel
Mad Heidi ist eine Action-Adventure-Comedy-Horror-Parodie auf die beliebte Kinderbuchfigur Heidi. Die mittlerweile erwachsene Heidi ist ein einfaches Mädchen aus den Alpen in einer alternativen Schweiz, die unter faschistische Herrschaft geraten ist. Sie weiß noch nicht, dass ihre Sehnsucht nach persönlicher Freiheit der Funke sein wird, der eine Revolution entfacht. Von der Fondue-Folter bis zum Tod durch Schokolade ist Mad Heidi ein echter Swissploitation-Film. Er erinnert an eine Mischung aus Kill Bill und The Sound of Music.
Dazu Trent Haaga: "Ich war schon immer ein großer Fan von Exploitation-Filmen der alten Schule - von Spaghetti-Western, Kung-Fu-Streifen, den Filmen der Gegenkultur der späten 60er Jahre bis hin zu der zeitlosen alternativen Realität der Iron Sky-Filme. Für mich ist Mad Heidi eine Liebeserklärung an all diese Genres und ich war begeistert, als mir die Chance geboten wurde, in der Welt, die Tero, Valentin und Johannes geschaffen haben, mitzuspielen. Mad Heidi hält der Welt durch die Linse einer Schweiz, die es so nie gab, einen düsteren Funhouse-Spiegel vor. Es ist ein futuristisches Märchen, das stark von einem klassischen und vielgeliebten Roman inspiriert ist. Wer würde bei so etwas nicht gerne mit dabei sein? Ich bin auch ein großer Fan der Art und Weise, wie diese Jungs ihre Filme auf die Beine stellen - sie meiden traditionelle Finanzierungsmodelle, wenden sich neuen Vertriebsformen zu und schätzen den Input der Fans während der Produktion. Ich denke darin liegt die Zukunft für das Drehen von Independent-Filmen, und ich freue mich, das Team auf dieser Reise zu begleiten."
Haaga kann auf eine lange Erfolgsgeschichte zurückblicken und hat zahlreiche Spielfilme geschrieben, von Lloyd Kaufmans legendärem Troma-Film "Toxic Avenger Teil 4", über "Talhotblond", bei dem Courteney Cox sein Regiedebüt gab, bis hin zu "DEADGIRL", dem kontroversen Hit des Toronto International Film Festival 2008.
Tero Kaukomaa sagte: "Es ist großartig, jemanden mit Haagas bewährten Talenten mit an Bord zu haben. Er liefert immer und passt perfekt zu dem erstaunlichen neuen Film, den wir für unsere Fans produzieren. Ich kann Ihnen versichern, dass die Zuschauer nicht enttäuscht sein werden. Wir sind sogar sicher, dass sie ihn lieben. Wir wissen, dass unsere Fans darauf gewartet haben, und sie können sich freuen, dass sich alles nunmehr zügig entwickelt. Bleiben Sie dran, denn es folgen schon bald noch viele weitere Neuigkeiten."
Hinweis für Redakteure
Informationen zu Trent Haaga
Trent Haaga ist ein preisgekrönter Drehbuchautor, Regisseur, Produzent und Schauspieler, der in seiner 20-jährigen Karriere an über 100 Filmen beteiligt war. Haaga hat zahlreiche Spielfilme geschrieben, von "Toxic Avenger Teil 4" von Troma über Courteney Cox' Regiedebüt "Talhotblond" bis hin zu dem kontroversen Hit des Toronto International Film Festival 2008 "DEADGIRL". Er ist auch der Drehbuchautor des AAA-Videospiels "The Evil Within 2" von Shinji Mikami, dem Schöpfer von "Resident Evil". Mit seinen Filmen "Cheap Thrills" und "68 Kill" ist er zweifacher Gewinner des SXSW Audience Award. Trent Haaga lebt in Los Angeles.
Informationen zu Tero Kaukomaa (Produzent von Mad Heidi)
1997 gründete der Filmproduzent und Unternehmer Tero Kaukomaa die Produktionsfirma Blind Spot Pictures. Seitdem hat er mehr als 20 Spielfilme produziert oder koproduziert, darunter "Tänzerin im Dunkeln" von Lars von Trier, "Die ewigen Momente der Maria Larsson" von Jan Troel und "Iron Sky", der für den Golden Globe nominiert wurde. 2012 brachte er "Iron Sky" von Timo Vuorensola heraus, eine finnisch-deutsch-australische Koproduktion mit einem Budget von 8 Millionen Euro. Der Film wurde von einer weltweiten Fangemeinde massiv durch Crowd-Sourcing und Crowd-Funding unterstützt und finanziert. 2014 gründete Tero Kaukomaa zusammen mit Timo Vuorensola Iron Sky Universe, um die Iron Sky Saga fortzusetzen. 2019 startete die 19 Millionen Euro teure Fortsetzung von Iron Sky namens "Iron Sky: The Coming Race". Ein chinesischer Film "The Ark - an Iron Sky" mit einem Budget von 30 Millionen US-Dollar befindet sich derzeit in der Postproduktion. Ebenfalls 2019 gründete Tero Kaukomaa zusammen mit Valentin Greutert und Johannes Hartmann die SwissploitationFilms GmbH, um Mad Heidi, den weltweit ersten Swissploitation-Film, zu produzieren und zu vertreiben. 2020 gründete er zusammen mit Timo Vuorensolato die Firma Son of a Pitch Oy (Ltd), um anderen Filmemachern ihr Know-how im Bereich Crowd Engagement und Pitching anzubieten. Tero Kaukomaa glaubt an Qualität und die Macht des Marketings, und er möchte kreative neue Wege nutzen, um frische Inhalte auf den Markt zu bringen. Kaukomaa ist Mitglied der ACE und der Europäischen Filmakademie. Er pendelt zwischen Helsinki und Zürich.
Valentin Greutert (Produzent von Mad Heidi)
Valentin Greutert begann erstmals im Jahr 2000 im Filmgeschäft zu arbeiten, nachdem er sein Studium der Wirtschaftswissenschaften mit einem Master abgeschlossen hatte. 2004 gründete er seine erste Produktionsfirma HesseGreutert Film in Zürich. Seit 2015 leitet er seine neue Unternehmung namens A Film Company. Greutert hat zahlreiche Spiel- und Dokumentarfilme produziert, darunter Perlen wie "Rocksteady - The Roots of Reggae" und "Amateur Teens". 2019 wurde seine bisher größte Produktion veröffentlicht. "Bruno Manser - Die Stimme des Regenwaldes" (engl. Titel "Paradise War"), der auf einer wahren Geschichte basiert und von TrustNordisk vertrieben wird, wurde in 76 Drehtagen, die meisten davon tief im Dschungel von Borneo, auf drei Kontinenten gedreht. Der Film war in der Schweiz ein enormer Erfolg. Seit 2008 ist Greutert Mitglied der internationalen Produzentenvereinigung ACE. Zudem ist er Mitglied der Europäischen und der Schweizer Filmakademie sowie Mitglied der Fachkommission für Dokumentar- und Spielfilme des Bundesamtes für Kultur in Bern. Aufbauend auf seinem betriebswirtschaftlichen Hintergrund hat Greutert auch KOSMA, eine professionelle Software zur Kontrolle der Filmproduktionsfinanzen, entwickelt und vertreibt diese heute (www.kosma.io).
Informationen zu Johannes Hartmann (Regisseur von Mad Heidi)
Der seit 2007 als Regisseur und Produzent tätige Johannes Hartmann gründete 2009 zusammen mit zwei Partnern die Decoy Films GmbH. Seitdem war er für die Realisierung zahlreicher Werbespots, Musikvideos und Auftragsproduktionen verantwortlich. Sein Debüt-Kurzfilm "Halbschlaf" wurde vom führenden Genrefilmfestival der Schweiz, dem Neuchâtel International Fantastic Film Festival und zahlreichen anderen internationalen Filmfestivals ausgewählt und mehrfach ausgezeichnet. Es folgten weitere Kurz- und Dokumentarfilme, die auf Filmfestivals weltweit ausgewählt wurden. Mit seinem Konzept für Mad Heidi, dem ersten Swissploitation-Film der Welt, wandte sich Johannes Hartmann an die Produzenten Tero Kaukomaa und Valentin Greutert, mit denen er im Herbst 2019 die Swissploitation Films gründete. Mad Heidi ist Hartmanns Debüt als Regisseur eines abendfüllenden Spielfilms.
Medienressourcen
* Für Medieninterviews oder weitere Information wenden Sie sich bitte an [1] media@madheidi.com
* Ressourcen: Mad Heidi-Pressepaket, Filmfotos, Bilder hinter den Kulissen, Teaser-Poster & Mad Heidi-Logo sind zum Download verfügbar unter https://madheidi.com/pages/press
* Sehen Sie den Mad Heidi-Filmtrailer unter https://www.youtube.com/watch?v=5eWiB6X-Fho&has_verifi...
* Neueste Nachrichten und Ansichten sowie Mad Heidi-Artikel unterhttps://madheidi.com/
1. ...
Foto: https://mma.prnewswire.com/media/1213456/Trent_Haaga_Mad_...
Logo: https://mma.prnewswire.com/media/1213455/Mad_Heidi_Logo.j...
 

Aktien auf dem Radar:Semperit, DO&CO, Wienerberger, Warimpex, Rosenbauer, Zumtobel, Addiko Bank, FACC, Bawag, EVN, Kapsch TrafficCom, Lenzing, Österreichische Post, Signature AG.


Random Partner

DGWA
Die Deutsche Gesellschaft für Wertpapier-Analyse DGWA ist eine in Frankfurt ansässige Corporate Boutique für globale Small- und Mid-Caps und bietet ihren Kunden maßgeschneiderte Finanzierungslösungen. Das Managementteam der DGWA war bisher in über 250 IPOs, Finanzierungen, Anleiheemissionen, Dual-Listings und Corporate Finance-Transaktionen involviert.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER