Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







30.05.2020

In der Wochensicht ist vorne: TUI AG 43,32% vor FACC 17,46%, Fraport 15,36%, Lufthansa 13,73%, Flughafen Wien 13,59%, Airbus Group 10,01%, Ryanair 9,11%, Boeing 6,05%, Lockheed Martin 5,27%, Air Berlin 0%, Kuoni -8,04% und Thomas Cook Group -99,89%.

In der Monatssicht ist vorne: Air Berlin 50% vor TUI AG 35,93% , Fraport 18,8% , Airbus Group 17,72% , Ryanair 16,28% , Lufthansa 12,92% , Boeing 11,08% , Flughafen Wien 5,66% , Lockheed Martin 0,96% , Kuoni -8,28% , FACC -8,64% und Thomas Cook Group -99,93% . Weitere Highlights: Thomas Cook Group ist nun 3 Tage im Minus (99,89% Verlust von 4,5 auf 0,01).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Thomas Cook Group 0% (Vorjahr: 0 Prozent) im Minus. Dahinter Kuoni 0% (Vorjahr: 0 Prozent) und Lockheed Martin -0,24% (Vorjahr: 50 Prozent). TUI AG -57,46% (Vorjahr: -7,32 Prozent) im Minus. Dahinter Boeing -55,23% (Vorjahr: 3,17 Prozent) und Airbus Group -53,75% (Vorjahr: 55,65 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Air Berlin 5,7% und Lockheed Martin 0,9%,
Am deutlichsten unter dem MA 200: Kuoni -100%, Thomas Cook Group -100% und Boeing -49,05%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:06 Uhr die Air Berlin-Aktie am besten: 108,33% Plus. Dahinter Kuoni mit +14,61% , Lufthansa mit +7,09% , TUI AG mit +4,64% , Flughafen Wien mit +1,43% , FACC mit +1,05% , Fraport mit +0,94% , Lockheed Martin mit -3,74% , Airbus Group mit -3,77% , Ryanair mit -4,3% , Boeing mit -5,35% und Thomas Cook Group mit -100% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Luftfahrt & Reise ist -29,28% und reiht sich damit auf Platz 31 ein:

1. Börseneulinge 2019: 11,03% Show latest Report (30.05.2020)
2. Computer, Software & Internet : 8,52% Show latest Report (30.05.2020)
3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 6,78% Show latest Report (23.05.2020)
4. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 2,95% Show latest Report (23.05.2020)
5. Energie: 2,74% Show latest Report (30.05.2020)
6. Solar: -0,85% Show latest Report (30.05.2020)
7. Licht und Beleuchtung: -4,59% Show latest Report (30.05.2020)
8. Aluminium: -5,74%
9. Deutsche Nebenwerte: -8,53% Show latest Report (30.05.2020)
10. Konsumgüter: -8,61% Show latest Report (30.05.2020)
11. Global Innovation 1000: -9,55% Show latest Report (30.05.2020)
12. Immobilien: -9,95% Show latest Report (30.05.2020)
13. Runplugged Running Stocks: -12,83%
14. Telekom: -13,2% Show latest Report (23.05.2020)
15. Zykliker Österreich: -13,59% Show latest Report (23.05.2020)
16. Sport: -14,29% Show latest Report (23.05.2020)
17. Post: -14,35% Show latest Report (23.05.2020)
18. IT, Elektronik, 3D: -14,99% Show latest Report (30.05.2020)
19. Big Greeks: -15,9% Show latest Report (30.05.2020)
20. MSCI World Biggest 10: -16,45% Show latest Report (23.05.2020)
21. Rohstoffaktien: -17,21% Show latest Report (23.05.2020)
22. Auto, Motor und Zulieferer: -17,36% Show latest Report (30.05.2020)
23. Gaming: -18,16% Show latest Report (30.05.2020)
24. Media: -18,32% Show latest Report (23.05.2020)
25. OÖ10 Members: -24,56% Show latest Report (23.05.2020)
26. Crane: -25,24% Show latest Report (30.05.2020)
27. Bau & Baustoffe: -25,69% Show latest Report (30.05.2020)
28. Versicherer: -27,38% Show latest Report (23.05.2020)
29. Banken: -27,54% Show latest Report (30.05.2020)
30. Stahl: -27,64% Show latest Report (23.05.2020)
31. Luftfahrt & Reise: -29,28% Show latest Report (23.05.2020)
32. Ölindustrie: -35,63% Show latest Report (23.05.2020)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

BBWorldTrade
zu LHA (27.05.)

...der Vogel ist noch nicht "flügge", mal schauen wie sich die Ryanair Klage entwickelt, solte aber kein Problem sein

dhwinvestment
zu LHA (25.05.)

Die Bundesregierung und das Lufthansa-Management haben sich nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur grundsätzlich auf milliardenschwere Staatshilfen für die angeschlagene Fluggesellschaft geeinigt.   https://www.finanzen.at/nachrichten/aktien/lufthansa-aktie-gewinnt-bundesregierung-und-lufthansa-einigen-sich-wohl-auf-rettungspaket-1029229982

Investmicha
zu LHA (25.05.)

Ein Milliardenschweres Rettungspaket für die Lufhansa gilt als nahezu sicher.  Daher habe ich heute die Positiion für Lufthansa fast verdopelt. Sie hält jetzt ca. 2,6% an Gewichtung.

Einstein
zu LHA (25.05.)

***Lufthansa Abstauberlimit von 7,30 wird gestrichen***Leider knapp verpasst***Sehr Schade***

HD888
zu TUI1 (28.05.)

TUI ist die letzten Tage sehr gut gelaufen, da die Rahmenbedingungen für den Tourismus aber noch schwierig bleiben dürften, habe ich einen kleinen Teilverkauf vorgenommen

Sternentaucher
zu TUI1 (27.05.)

Position reduziert, da die Aktie aktuell sehr heiß gelaufen ist.

StormGoth
zu TUI1 (27.05.)

Behalte ich weiter im Auge, aber die Preisexplosion der letzten Tage war übertrieben.

AlterHase
zu TUI1 (27.05.)

Gewinnmitnahme

LeoManaged
zu TUI1 (27.05.)

Aktie: TUI ⎪CALL⎪ISIN: DE000SR6KMH4 ⎪Hebel 〰 3,33⎪Basispreis: 10,00 EUR ⎪ Break-Even 〰 11,00 EUR ⎪ Letzter Handelstag: 12.12.23  Der Optionsscheine auf TUI hat sich bereits bewährt gemacht. Nach nur einer Woche im Portfolio ist dieser bereits über 100% im Plus. Bei weiterer guter Performance könnte der Break-Even ohne Probleme bereits in diesem Jahr erreicht werden.

CSTS
zu TUI1 (27.05.)

Veränderung im Wiki: Bei TUI nehme ich nun die Gewinne von +96% vollständig mit und löse die Position auf. Auch wenn der Rebound vielleicht noch Luft nach oben hat, muss man einfach mal Gewinne realisieren, da die Probleme und Belastungen immerhin noch nicht aus der Welt sind. Das charttechnische Rückschlagspotential ist nach solch einem Anstieg einfach zu offensichtlich.

BBWorldTrade
zu TUI1 (27.05.)

...was für ein "Greed-Run", ich steige aus!

BBWorldTrade
zu TUI1 (27.05.)

..ok, ich steige erstmal aus. War ein schöner "Greed-Run"

Waldvogel
zu TUI1 (27.05.)

https://www.wikifolio.com/de/de/s/de000tuag000?wikifolio=wfwtg20272 DE000TUAG000 5,820 1.071 6.233,220 +3.234,420 +107,86 %

Einstein
zu TUI1 (27.05.)

***86% Kursgewinn werden nun eingetütet***Sensationell***

Waldvogel
zu TUI1 (26.05.)

https://www.wikifolio.com/de/de/s/de000tuag000?wikifolio=wfwtg20272 DE000TUAG000 4,972 1.071 5.325,012 +2.326,212 +77,57 %

investresearch
zu TUI1 (26.05.)

Eine Videoanalyse zu TUI: https://www.youtube.com/watch?v=FThXK5MRUZ0 

AlltagsTrader
zu TUI1 (25.05.)

Tui konnte ich sofort von seinem Tief erholen, ein sehr sehr starkes zeichen, es sollte, wenn es keine weiteren Maßnahmen von der Bundesregierung gibt, schnell in richtung norden gehen.

Abbakus
zu FRA (26.05.)

Bei dem genannten Cashburn langt die Kreditlinie von Fraport noch für 15 Monate.

Ritschy
zu BCO (26.05.)

Boeing, to big to fail?     Die Unsicherheiten um den 737-MAX bleibt weiterhin bestehen. Doch könnte die Verteidigungssparte weiterhin wachsen. Die COVID19 Situation wiederum könnte dem Unternehmen Zeit verschaffen… Zeit um das MAX Problem zu bereinigen. Und dann wäre noch die US-Regierung und diese könnte das Unternehmen weiterhin unterstützen. Denn Boeing könnte insbesondere unter Donald Trump als „to big to fail“ kategorisiert sein.   Kann Boeing aktuell profitieren?   News und fundamentales…   Das Analysehaus RBC hat Boeing mit "Outperform" und einem Kursziel von 164 US-Dollar in die Bewertung aufgenommen. Es sei sich der Unsicherheiten hinsichtlich des Zeitpunktes, wann die 737-Max wieder in Betrieb genommen werde und auch hinsichtlich des allgemeinen Zustandes der Luftfahrtbranche durchaus bewusst.   Am 29. April berichtete das Unternehmen die Zahlen für das Q1 2020. Der Umsatz des Quartals ist um 26% niedriger als im Vorjahreszeitraum (22,92 Mrd. USD). Der Boeing-Gewinnbericht enthält dabei einen Nettoverlust von 641 Millionen US-Dollar. Das ist viel schlimmer als der Nettogewinn von 2,15 Milliarden US-Dollar aus dem ersten Quartal 2019.   … doch der Kurs blieb in der Folge relativ stabil…   Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 171 US-Dollar.  Das maximale Kursziel liegt bei 281 US-Dollar.  Das niedrigste Kursziel liegt bei 110 US-Dollar.   Das Fazit…   Fundamental hat Boeing wohl schwere Zeiten hinter sich. Auch die ganz rezente Lage ist nicht unbeschwert. Doch was kann die Zukunft bringen?   Charttechnisch könnte ein Boden gefunden und eine Chance entstanden sein. Könnte?   Achten Sie auf ihr eigenes Risikomanagement im Depot!   Machen Sie sich ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Offenlegung:    “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor/die Autoren die jeweils diskutierten  Position selbst in ihren Portfolio’s halten und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Autor/die Autoren dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

Ritschy
zu BCO (26.05.)

Boeing, to big to fail?     Die Unsicherheiten um den 737-MAX bleibt weiterhin bestehen. Doch könnte die Verteidigungssparte weiterhin wachsen. Die COVID19 Situation wiederum könnte dem Unternehmen Zeit verschaffen… Zeit um das MAX Problem zu bereinigen. Und dann wäre noch die US-Regierung und diese könnte das Unternehmen weiterhin unterstützen. Denn Boeing könnte insbesondere unter Donald Trump als „to big to fail“ kategorisiert sein.   Kann Boeing aktuell profitieren?   News und fundamentales…   Das Analysehaus RBC hat Boeing mit "Outperform" und einem Kursziel von 164 US-Dollar in die Bewertung aufgenommen. Es sei sich der Unsicherheiten hinsichtlich des Zeitpunktes, wann die 737-Max wieder in Betrieb genommen werde und auch hinsichtlich des allgemeinen Zustandes der Luftfahrtbranche durchaus bewusst.   Am 29. April berichtete das Unternehmen die Zahlen für das Q1 2020. Der Umsatz des Quartals ist um 26% niedriger als im Vorjahreszeitraum (22,92 Mrd. USD). Der Boeing-Gewinnbericht enthält dabei einen Nettoverlust von 641 Millionen US-Dollar. Das ist viel schlimmer als der Nettogewinn von 2,15 Milliarden US-Dollar aus dem ersten Quartal 2019.   … doch der Kurs blieb in der Folge relativ stabil…   Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 171 US-Dollar.  Das maximale Kursziel liegt bei 281 US-Dollar.  Das niedrigste Kursziel liegt bei 110 US-Dollar.   Das Fazit…   Fundamental hat Boeing wohl schwere Zeiten hinter sich. Auch die ganz rezente Lage ist nicht unbeschwert. Doch was kann die Zukunft bringen?   Charttechnisch könnte ein Boden gefunden und eine Chance entstanden sein. Könnte?   Achten Sie auf ihr eigenes Risikomanagement im Depot!   Machen Sie sich ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Offenlegung:    “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor/die Autoren die jeweils diskutierten  Position selbst in ihren Portfolio’s halten und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Autor/die Autoren dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

Ritschy
zu BCO (26.05.)

Boeing, to big to fail?     Die Unsicherheiten um den 737-MAX bleibt weiterhin bestehen. Doch könnte die Verteidigungssparte weiterhin wachsen. Die COVID19 Situation wiederum könnte dem Unternehmen Zeit verschaffen… Zeit um das MAX Problem zu bereinigen. Und dann wäre noch die US-Regierung und diese könnte das Unternehmen weiterhin unterstützen. Denn Boeing könnte insbesondere unter Donald Trump als „to big to fail“ kategorisiert sein.   Kann Boeing aktuell profitieren?   News und fundamentales…   Das Analysehaus RBC hat Boeing mit "Outperform" und einem Kursziel von 164 US-Dollar in die Bewertung aufgenommen. Es sei sich der Unsicherheiten hinsichtlich des Zeitpunktes, wann die 737-Max wieder in Betrieb genommen werde und auch hinsichtlich des allgemeinen Zustandes der Luftfahrtbranche durchaus bewusst.   Am 29. April berichtete das Unternehmen die Zahlen für das Q1 2020. Der Umsatz des Quartals ist um 26% niedriger als im Vorjahreszeitraum (22,92 Mrd. USD). Der Boeing-Gewinnbericht enthält dabei einen Nettoverlust von 641 Millionen US-Dollar. Das ist viel schlimmer als der Nettogewinn von 2,15 Milliarden US-Dollar aus dem ersten Quartal 2019.   … doch der Kurs blieb in der Folge relativ stabil…   Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 171 US-Dollar.  Das maximale Kursziel liegt bei 281 US-Dollar.  Das niedrigste Kursziel liegt bei 110 US-Dollar.   Das Fazit…   Fundamental hat Boeing wohl schwere Zeiten hinter sich. Auch die ganz rezente Lage ist nicht unbeschwert. Doch was kann die Zukunft bringen?   Charttechnisch könnte ein Boden gefunden und eine Chance entstanden sein. Könnte?   Achten Sie auf ihr eigenes Risikomanagement im Depot!   Machen Sie sich ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Offenlegung:    “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor/die Autoren die jeweils diskutierten  Position selbst in ihren Portfolio’s halten und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Autor/die Autoren dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

Ritschy
zu BCO (26.05.)

Boeing, to big to fail?     Die Unsicherheiten um den 737-MAX bleibt weiterhin bestehen. Doch könnte die Verteidigungssparte weiterhin wachsen. Die COVID19 Situation wiederum könnte dem Unternehmen Zeit verschaffen… Zeit um das MAX Problem zu bereinigen. Und dann wäre noch die US-Regierung und diese könnte das Unternehmen weiterhin unterstützen. Denn Boeing könnte insbesondere unter Donald Trump als „to big to fail“ kategorisiert sein.   Kann Boeing aktuell profitieren?   News und fundamentales…   Das Analysehaus RBC hat Boeing mit "Outperform" und einem Kursziel von 164 US-Dollar in die Bewertung aufgenommen. Es sei sich der Unsicherheiten hinsichtlich des Zeitpunktes, wann die 737-Max wieder in Betrieb genommen werde und auch hinsichtlich des allgemeinen Zustandes der Luftfahrtbranche durchaus bewusst.   Am 29. April berichtete das Unternehmen die Zahlen für das Q1 2020. Der Umsatz des Quartals ist um 26% niedriger als im Vorjahreszeitraum (22,92 Mrd. USD). Der Boeing-Gewinnbericht enthält dabei einen Nettoverlust von 641 Millionen US-Dollar. Das ist viel schlimmer als der Nettogewinn von 2,15 Milliarden US-Dollar aus dem ersten Quartal 2019.   … doch der Kurs blieb in der Folge relativ stabil…   Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 171 US-Dollar.  Das maximale Kursziel liegt bei 281 US-Dollar.  Das niedrigste Kursziel liegt bei 110 US-Dollar.   Das Fazit…   Fundamental hat Boeing wohl schwere Zeiten hinter sich. Auch die ganz rezente Lage ist nicht unbeschwert. Doch was kann die Zukunft bringen?   Charttechnisch könnte ein Boden gefunden und eine Chance entstanden sein. Könnte?   Achten Sie auf ihr eigenes Risikomanagement im Depot!   Machen Sie sich ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Offenlegung:    “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor/die Autoren die jeweils diskutierten  Position selbst in ihren Portfolio’s halten und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Autor/die Autoren dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”



 

Bildnachweis

1. BSN Group Luftfahrt & Reise Performancevergleich YTD, Stand: 30.05.2020

2. Mehr zu den beiden Damen unter http://photaq.com/page/index/1675



Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Immofinanz, Warimpex, Amag, FACC, ATX, ATX Prime, Lenzing, RBI, Telekom Austria, SBO, Agrana, CA Immo, S Immo, AT&S, Flughafen Wien, Palfinger, startup300, Verbund.


Random Partner

CMC markets
CMC Markets ist einer der weltweit führenden Anbieter von Online-Trading. Das Angebot von CMC Markets in Deutschland umfasst CFDs auf über 10.000 verschiedene Werte aus über 20 Märkten. Gehandelt werden können CFDs auf Indizes, Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Exchange Traded Funds (ETFs) sowie auf über 340 Währungspaare.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner