Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





UBM für Baader Bank ein neuer Top Pick

19.02.2020

Die Analysten der Baader Bank stufen die UBM -Aktie von Add auf Buy hoch, erhöhen das Kursziel von 49,0 auf 58,0 Euro und haben die Aktie auch auf ihre Baader Helvea Top Picks Liste gesetzt. In Hinblick auf die Ertragsperspektiven 2020-2022 würde die aktuelle Bewertung noch Aufwärtspotenzial bieten, so die Experten, die davon ausgehen, dass das Unternehmen die Pipeline kontinuierlich auffüllen werde. Unterstützend seien zudem die Erfolgsbilanz von UBM im Entwicklungsgeschäft, die stark verbesserte Kapital- und Finanzierungsstruktur, die zu einer ausreichenden finanziellen Flexibilität führe und das ungeschlagene starke Transaktionsmarktumfeld mit dem Appetit der Anleger auf Investitionen in neue Entwicklungen.


 

Bildnachweis

1. UBM: Quartier Belvedere Central (QBC); ZOOM VP. AT   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar: Semperit , Addiko Bank , Palfinger , Warimpex , FACC , Zumtobel , Amag , Pierer Mobility AG , voestalpine , Flughafen Wien , Erste Group , Immofinanz , UBM , Bawag , Rosgix , AMS , Athos Immobilien , AT&S , Fabasoft , Frequentis , Josef Manner & Comp. AG , Verbund , VIG , Wienerberger , Wolford , Wirecard .


Random Partner

Verbund
Verbund ist Österreichs führendes Stromunternehmen und einer der größten Stromerzeuger aus Wasserkraft in Europa. Mit Tochterunternehmen und Partnern ist Verbund von der Stromerzeugung über den Transport bis zum internationalen Handel und Vertrieb aktiv. Seit 1988 ist Verbund an der Börse.

>> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


UBM: Quartier Belvedere Central (QBC); ZOOM VP. AT





Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Wirecard
    Covid Charttechnik 5.4.: Covid-Neufinfektionen Wien zurück auf dem Niveau von Mitte März