Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







30.11.2023, 4305 Zeichen

Der DAX gewann am Mittwoch 1,09% auf 16166,45 Punkte. Year-to-date liegt der DAX nun 16,11% im Plus. Es gab bisher 114 Gewinntage und 93 Verlusttage. Auf das Jahreshoch fehlen 1,7%, vom Low ist man 16,11% entfernt. Der statistisch beste Wochentag 2023 ist der Donnerstag mit 0,22%, der schwächste ist der Montag mit 0,01%.

Die aktuell längste Serie: Deutsche Post mit 6 Tagen Plus in Folge (Performance: 4.93%) - die längste Serie dieses Jahr: Deutsche Telekom 12 Tage (Performance: 10.45%).

Das ist der 23. beste Handelstag (prozentuell) dieses Jahr.

Tagesgewinner war am Mittwoch Infineon mit 4,16% auf 35,70 (190% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 6,68% - es war der 10. Tagessieg 2023, Rang 9 im DAX) vor Sartorius mit 3,48% auf 294,50 (82% Vol.; 1W 3,26%) und Zalando mit 3,42% auf 22,08 (89% Vol.; 1W -4,29%). Die Tagesverlierer: RWE mit -0,76% auf 39,26 (125% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 3,42%), Münchener Rück mit -0,67% auf 387,50 (95% Vol.; 1W 0,23%), Covestro mit -0,61% auf 48,60 (72% Vol.; 1W 2,53%)

Die höchsten Tagesumsätze hatten Infineon (493,39 Mio.), SAP (451,89) und Siemens (379,99). Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2023er-Tagesschnitt gab es bei Infineon (190%), adidas (166%) und Porsche Automobil Holding (140%).

Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist Siemens Energy mit 43,76%, die beste ytd ist adidas mit 51,2%. Am schwächsten tendierten Bayer mit -24,29% (Monatssicht) und Siemens Energy mit -38,75% (ytd).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs adidas 51,2% (Vorjahr: -49,66 Prozent) im Plus. Dahinter SAP 49,95% (Vorjahr: -22,83 Prozent), Rheinmetall 47,92% (Vorjahr: 123,99 Prozent).
Am schlechtesten YTD: Siemens Energy -38,75% (Vorjahr: -21,85 Prozent), dann Bayer -36,53% (Vorjahr: 2,82 Prozent), Zalando -33,31% (Vorjahr: -53,46 Prozent).

Weitere Highlights: Deutsche Post ist nun 6 Tage im Plus (4,93% Zuwachs von 40,9 auf 42,91), ebenso HeidelbergCement 4 Tage im Plus (2,8% Zuwachs von 72,08 auf 74,1), Münchener Rück 3 Tage im Plus (2,04% Zuwachs von 220,6 auf 225,1), SAP 3 Tage im Plus (2,45% Zuwachs von 141,08 auf 144,54), adidas 3 Tage im Plus (4,49% Zuwachs von 184,44 auf 192,72), Fresenius 3 Tage im Plus (2,25% Zuwachs von 27,94 auf 28,57), Brenntag 3 Tage im Minus (1,16% Verlust von 68,92 auf 68,12).

Gestoppte bzw. gedrehte Serien: Beiersdorf -0,23% auf 129,15, davor 6 Tage im Plus (4,86% Zuwachs von 123,45 auf 129,45), Porsche Automobil Holding +1,87% auf 45,21, davor 6 Tage im Minus (-4,97% Verlust von 46,7 auf 44,38), E.ON -0,08% auf 11,975, davor 5 Tage im Plus (3,81% Zuwachs von 11,54 auf 11,98), RWE -0,76% auf 39,26, davor 4 Tage im Plus (4,21% Zuwachs von 37,96 auf 39,56), BMW +3,12% auf 96,07, davor 4 Tage im Minus (-1,15% Verlust von 94,24 auf 93,16),

Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: Hannover Rück (3 Plätze verloren, von 15 auf 18) ; dazu, adidas (+2, von 3 auf 1), Münchener Rück (-2, von 8 auf 10), Infineon (+2, von 13 auf 11), Beiersdorf (-2, von 12 auf 14), Siemens (+2, von 17 auf 15), Vonovia SE (+2, von 18 auf 16), SAP (-1, von 1 auf 2), Rheinmetall (-1, von 2 auf 3), Brenntag (+1, von 7 auf 6),

Index-Performance DAX der letzten 5 Tage

 29.11.: 16166,45 +1,09%
 28.11.: 15992,67 +0,16% (2-Tagesperformance 1,25%)
 27.11.: 15966,37 -0,39% (3-Tagesperformance 1,07%)
 23.11.: 15994,73 +0,23% (Wochenperformance 1,31%)
 22.11.: 15957,82 +0,36% (5-Tagesperformance 1,67%)
 21.11.: 15900,53 -0,01% (6-Tagesperformance 1,67%)

Top Flop

 RWE am 28.11. 3,05%, Volumen 257% normaler Tage » Details
 Infineon am 28.11. 2,01%, Volumen 97% normaler Tage » Details
 Commerzbank am 28.11. 1,40%, Volumen 60% normaler Tage » Details
 Siemens Energy am 28.11. -2,59%, Volumen 82% normaler Tage » Details
 Bayer am 28.11. -3,49%, Volumen 286% normaler Tage » Details
 Zalando am 28.11. -5,41%, Volumen 142% normaler Tage » Details

Folgende Aktien befinden sich auf Periodenhoch- bzw. tief (ytd): adidas (192,72) mit 51,2% ytd, SAP (144,54) mit 49,95% ytd.

Am weitesten über dem MA200: Vonovia SE 26,35%, SAP 17,59% und adidas 15,72%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Bayer -39,63%, Siemens Energy -34,92% und Zalando -23,12%.

 

Hier geht es zum DAX-Universum (Zusammensetzung, Performance, Umsätze, Statistiken).

(dieser Text wurde vollautomatisch aus der BSNgine des Börse Social Network generiert)



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

ABC Audio Business Chart Folge #94: Welche Themen CEOs auf der Agenda haben (Josef Obergantschnig)


 

Bildnachweis

1. Sechs 6 , (© https://de.depositphotos.com)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Frequentis, Semperit, RHI Magnesita, Amag, Pierer Mobility, Immofinanz, Rosgix, Österreichische Post, RBI, S Immo, Rosenbauer, ams-Osram, Heid AG, Porr, UBM, Wolford, Oberbank AG Stamm, FACC, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Flughafen Wien, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Deutsche Post.


Random Partner

Fabasoft
Fabasoft ist ein europäischer Softwarehersteller und Cloud-Anbieter. Das Unternehmen digitalisiert und beschleunigt Geschäftsprozesse, sowohl im Wege informeller Zusammenarbeit als auch durch strukturierte Workflows und über Organisations- und Ländergrenzen hinweg. Der Konzern ist mit Gesellschaften in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien und den USA vertreten.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner