Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







20.10.2020

Der DAX verlor am Montag -0,42% auf 12854,66 Punkte. Year-to-date liegt der DAX nun 2,98% im Minus. Es gab bisher 101 Gewinntage und 103 Verlusttage. Auf das Jahreshoch fehlen 6,78%, vom Low ist man 52,28% entfernt. Der statistisch beste Wochentag 2020 ist der Dienstag mit 0,71%, der schwächste ist der Donnerstag mit -0,63%.

Die DAX-Stundenentwicklung vom Montag: In der Eröffnungsstunde bis 9 Uhr um +0,5 fester auf 12973 Punkte, dann 12944,5 (10 Uhr), 12935,5 (11 Uhr), 12917,5 (12 Uhr), 12900 (13 Uhr), 12875 (14 Uhr), 12861 (15 Uhr), 12873 (16 Uhr) und schliesslich der Schluss bei -0,12 Prozent mit 12857,5 Punkten. Das ergab eine Tagesperformance von -0,42%, der 134. beste von 204 Handelstagen bezogen auf die Performance.

Das ist der 71. schlechteste Handelstag (prozentuell) dieses Jahr.

Tagesgewinner war am Montag Deutsche Bank mit 1,72% auf 8,00 (52% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 1,78%) vor Continental mit 1,33% auf 102,50 (59% Vol.; 1W 2,62%) und Münchener Rück mit 1,05% auf 212,20 (49% Vol.; 1W -4,11%). Die Tagesverlierer: Delivery Hero mit -3,09% auf 100,40 (85% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 1,37%), Fresenius mit -2,38% auf 35,66 (89% Vol.; 1W -9,45%), SAP mit -1,39% auf 131,00 (52% Vol.; 1W -2,52%)

Die höchsten Tagesumsätze hatten LINDE (519,51 Mio.), SAP (370,3) und Daimler (290,61). Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2020er-Tagesschnitt gab es bei LINDE (135%).

Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist Infineon mit 15,53%, die beste ytd ist Delivery Hero mit 42,29%. Am schwächsten tendierten Bayer mit -22,53% (Monatssicht) und MTU Aero Engines mit -39,18% (ytd).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Delivery Hero 42,29% (Vorjahr: 117,11 Prozent) im Plus. Dahinter Infineon 36,04% (Vorjahr: 16,96 Prozent), RWE 23,62% (Vorjahr: 44,21 Prozent).
Am schlechtesten YTD: MTU Aero Engines -39,18% (Vorjahr: 60,73 Prozent), dann Bayer -39,12% (Vorjahr: 20,23 Prozent), Fresenius -28,94% (Vorjahr: 18,4 Prozent).



Gestoppte bzw. gedrehte Serien: Vonovia SE +0,1% auf 58,4, davor 4 Tage im Minus (-2,21% Verlust von 59,66 auf 58,34).

Index-Performance DAX der letzten 5 Tage

 19.10.: 12854,66 -0,42%
 16.10.: 12908,99 +1,62% (2-Tagesperformance 1,19%)
 15.10.: 12703,75 -2,49% (3-Tagesperformance -1,33%)
 14.10.: 13028,06 +0,07% (4-Tagesperformance -1,26%)
 13.10.: 13018,99 -0,91% (Wochenperformance -2,16%)
 12.10.: 13138,41 +0,67% (6-Tagesperformance -1,51%)

Top Flop

 

Am weitesten über dem MA200: Infineon 35,59%, Deutsche Post 28,57% und Daimler 27,58%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Bayer -27,5%, Fresenius -13,99% und MTU Aero Engines -9,44%.

 

Hier geht es zum DAX-Universum (Zusammensetzung, Performance, Umsätze, Statistiken).

(dieser Text wurde vollautomatisch aus der BSNgine des Börse Social Network generiert)


 

Bildnachweis

1. Delivery Hero Front Desk (Bild: Delivery Hero) , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Andritz, Kapsch TrafficCom, EVN, Warimpex, S Immo, Porr, ATX, ATX Prime, Rosgix, AT&S, Erste Group, OMV, Zumtobel, Josef Manner & Comp. AG, UIAG, Semperit, Pierer Mobility AG.


Random Partner

AT&S
Austria Technologie & Systemtechnik AG (AT&S) ist europäischer Marktführer und weltweit einer der führenden Hersteller von Leiterplatten und IC-Substraten. Mit 9.526 Mitarbeitern entwickelt und produziert AT&S an sechs Produktionsstandorten in Österreich, Indien, China und Korea und ist mit einem Vertriebsnetzwerk in Europa, Asien und Nordamerika präsent. (Stand 06/17)

>> Besuchen Sie 59 weitere Partner auf boerse-social.com/partner