Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Veganz verkauft erfolgreich das Filialgeschäft

05.12.2023, 3512 Zeichen
Ludwigsfelde (ots) - Die Veganz Group AG hat erfolgreich ihr Filialgeschäft veräußert. Veganz, die als erste vegane Supermarktkette Europas bekannt geworden und inzwischen innovative Marke und Produzent von veganen Lebensmitteln ist, hat ihren letzten Filialstandort in der Warschauer Straße in Berlin erfolgreich an einen Nachbetreiber verkauft. Damit schließt nun auch die letzte verbleibende Filiale der Gruppe. Die Veganz Group AG folgt damit ihrer Strategie sich weiterhin auf das Markengeschäft, sowie den Ausbau der Eigenproduktion für pflanzliche Innovationsprodukte wie Mililk, zu konzentrieren.
Die Veganz Group AG betrieb im Filialgeschäft zeitweise bis zu 10 Filialen in Europa und wurde 2013 auf Nachfrage des Handels auch Großhändler und damit Wegbereiter für pflanzliche Ernährung im deutschen Supermarktregal. Mit dem Einstieg ins Markengeschäft 2015 gelang es Veganz dank bunter Produkte und einer lebensbejahenden Unternehmensphilosophie die vegane Nische aufzubrechen. Seit 2020 produziert die Veganz Group AG auch selbst erfolgreich eigene vegane Produkte In-House. Inzwischen gibt es vier Produktionsstätten und Produkte aus den Kategorien Ei-Alternativen, Fischalternativen, Fleischalternativen, Käsealternativen und Milchalternativen werden inzwischen in Eigenproduktion realisiert. Die Produkte, wie der Veganz Cashewbert und Veganz Mililk erhalten nicht nur regelmäßig Innovations- und Geschmackspreise, sondern bilden auch neue Nachhaltigkeitskonzepte für die gesamte Lebensmittelindustrie ab. So zum Beispiel Veganz Mililk, die 2D gedruckte Hafermilchalternative, die neue Maßstäbe im Bereich Wasser- und Verpackungsersparnis setzt.
Haferdrink, 90% Wasser. Kuhmilch, 87% Wasser. Beide sind in schweren Tetrapaks durch Deutschland unterwegs. Bei Haferdrink sind das 344.880.000 Liter Wasser jährlich in Kartons, Lkw stoßen dabei 113 Gramm CO2 pro Tonnenkilometer aus. Jahresverkauf von Milchalternativen? 383.200 Tonnen - das sind 43 Tonnen CO2 pro Kilometer. Die Veganz Mililk zu Hause im Mixer mit Wasser aufgemischt löst das Problem. Eine Palette 2D gedruckte Mililk entspricht 9 Paletten Tetra-Pak.
"Mit unseren Markenprodukten im Handel können wir schnell und effektiv sehr viele Menschen erreichen, die vegane Produkte ausprobieren möchten und auf Grund der großen Nachfrage nach unseren Eigenproduktionsartikeln, war es für uns der nächste logische Schritt das Filialgeschäft zu beenden. Ich danke allen Mitarbeitern, die uns in über 10 Jahren, hier so engagiert begleitet haben.", so Jan Bredack, Gründer und CEO der Veganz Group AG.
Das nachhaltige Veganz Sortiment ist im Handel verfügbar, sowie online auf shop.veganz.de.
Über die Veganz Group AG
Veganz (veganz.de) - Gut für dich, besser für alle - ist Marke und Produzent für pflanzenbasierte Lebensmittel. Gegründet 2011 in Berlin, wurde Veganz als europäische vegane Supermarktkette bekannt. Mit einer bunten und lebensbejahenden Unternehmensphilosophie gelang es Veganz, die vegane Nische aufzubrechen und den pflanzlichen Ernährungstrend auf dem Markt zu etablieren. Das aktuelle Produktportfolio umfasst Produkte vom Frühstück bis zum Abendbrot, die im DACH-Raum breit verfügbar sind. Das Veganz Sortiment wird kontinuierlich durch hochwertige, innovative Artikel optimiert und die nachhaltige Wertschöpfungskette stetig verbessert. Als transparente Marke ist Veganz B Corp zertifiziert, vergleicht die Umweltbilanz aller eigenen Produkte mit allen Lebensmitteln im deutschsprachigen Raum und setzt regelmäßig neue Benchmarks für eine nachhaltige Lebensmittelindustrie.

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

ABC Audio Business Chart Folge #94: Welche Themen CEOs auf der Agenda haben (Josef Obergantschnig)


 

Aktien auf dem Radar:Frequentis, Semperit, RHI Magnesita, Amag, Pierer Mobility, Immofinanz, Rosgix, Österreichische Post, RBI, S Immo, Rosenbauer, ams-Osram, Heid AG, Porr, UBM, Wolford, Oberbank AG Stamm, FACC, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Flughafen Wien, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Deutsche Post, BMW.


Random Partner

Gold & Co
Gold & Co. ist ein österreichisches Familienunternehmen und blickt auf eine über 130-jährige Familientradition in der Goldschmuckerzeugung und dem Handel von Gold- und Edelmetallen zurück. Gesellschafter und Geschäftsführer Walter Hell-Höflinger ist seit mehreren Jahrzehnten in der Edelmetall-Branche tätig und allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Edelmetalle und Europäischer Gemmologe (FEEG).

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER