Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Vertrag zwischen Westinghouse und Energoatom signalisiert volle Diversifizierung der ukrainischen Kernbrennstoffversorgung

30.09.2020
Kiew, Ukraine (ots/PRNewswire) - Westinghouse Electric Company und National Nuclear Energy Generating Company (NNEGC Energoatom) haben heute einen Vertrag über die Lieferung von Kernbrennstoff für WWER-440-Reaktoren an das Kernkraftwerk Rivne unterzeichnet. Diese Vereinbarung ist ein weiterer erfolgreicher Schritt in der langjährigen Partnerschaft zwischen Energoatom und Westinghouse.
Die beiden Unternehmen haben außerdem eine Absichtserklärung über die weitere Erschließung von Fertigungsstandorten für Brennelementkomponenten in der Ukraine unterzeichnet. Atomenergomash, eine Unterdivision von Energoatom, absolviert gerade eine Qualifikation zur Fertigung von WWER-1000-Oberdüsen und -Unterdüsen für Westinghouse-Brennstoffe. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selensky wohnte der Unterzeichnung beider Dokumente bei.
"Wir freuen uns, dass Energoatom einmal mehr sein Vertrauen in die Leistungsfähigkeit der Kernbrennstoffe von Westinghouse bekräftigt hat. Mit diesem wichtigen Vertrag stärken wir nochmals unser Engagement für die Energiesicherheit der Ukraine und konzentrieren uns auf eine weitere Verbesserung der Effizienz und Effektivität ihrer nuklearen Flotte", so Patrick Fragman, Präsident und CEO von Westinghouse. "Westinghouse wird Energoatom auch zukünftig in anderen Bereichen als globaler strategischer Partner unterstützen."
WWER-1000-Brennstoff von Westinghouse wird bereits in sechs ukrainischen Kernreaktoren verwendet. Die neueste Generation von WWER-440-Brennstäben überzeugt durch herausragende Brennstoffeffizienz, deutlich längere Wechselintervalle, exzellente Leistungsfähigkeit sowie die zuverlässige Einhaltung hoher Sicherheits- und Qualitätsstandards. Mit der Ausweitung seiner Brennstofflieferungen auf weitere Modelle neben den WWER-1000-Reaktoren deckt Westinghouse jetzt den Bedarf von mehr als der Hälfte aller Reaktoren in der Ukraine.
Dazu Petro Kotin, CEO von Energoatom: "Wir müssen auch weiterhin die Leistungsfähigkeit unserer Kraftwerke verbessern und unsere Lieferkette diversifizieren. Dieser Vertrag bringt uns diesen Zielen wieder einen Schritt näher. Diese Entscheidung ist nicht nur für die Ukraine wichtig, sondern für alle Länder auf dem europäischen Kontinent, die WWER-440-Reaktoren betreiben."
Westinghouse Electric Company ist der weltweite Kernenergie-Pionier und ein führender Lieferant von Kernkraftwerkprodukten und -technologien für Energieversorger auf dem ganzen Globus. 1957 lieferte Westinghouse im US-amerikanischen Shippingport (Pennsylvania) den weltweit ersten kommerziellen Druckwasserreaktor aus. Heute ist Westinghouse-Technologie die Betriebsgrundlage für etwa die Hälfte aller aktiven Kernkraftwerke auf der Welt. Weitere Informationen finden Sie unter www.westinghousenuclear.com.
 

Aktien auf dem Radar:Semperit, Lenzing, Bawag, Addiko Bank, FACC, Agrana, Amag, Immofinanz, AT&S, Palfinger, Porr, SBO, Strabag, Warimpex, LINDE.


Random Partner

iMaps Capital
iMaps Capital ist ein Wertpapier- und Investmentunternehmen mit Schwerpunkt auf aktiv verwaltete Exchange Traded Instruments (ETI). iMaps, mit Sitz auf Malta und Cayman Islands, positioniert sich als Private Label Anbieter und fungiert als Service Provider für Asset Manager und Privatbanken, welche  ETIs zur raschen und kosteneffizienten Emission eines börsegehandelten Investment Produktes nutzen wollen.

>> Besuchen Sie 58 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER