Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







06.06.2020

In der Wochensicht ist vorne: Vivendi 9,18% vor RTL Group 7,85%, CTS Eventim 7,45%, ProSiebenSat1 7,22%, Tomorrow Focus 5,35%, Axel Springer 3,15%, Sky 0,03%, Bertelsmann -0,62%, Time Warner -10,45% und

In der Monatssicht ist vorne: ProSiebenSat1 33,35% vor Tomorrow Focus 31,89% , CTS Eventim 18,17% , Vivendi 15,34% , RTL Group 14,55% , Bertelsmann 0,31% , Sky 0,09% , Axel Springer -2,74% , Time Warner -8,82% und Weitere Highlights: Vivendi ist nun 4 Tage im Plus (10,03% Zuwachs von 20,43 auf 22,48), ebenso RTL Group 3 Tage im Plus (10,4% Zuwachs von 30,38 auf 33,54).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs 0% (Vorjahr: 0 Prozent) im Minus. Dahinter Sky 0% (Vorjahr: 0 Prozent) und Time Warner 0% (Vorjahr: 0 Prozent). Tomorrow Focus -37,73% (Vorjahr: 1,51 Prozent) im Minus. Dahinter RTL Group -23,7% (Vorjahr: -5,75 Prozent) und CTS Eventim -21,78% (Vorjahr: 72,04 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: ProSiebenSat1 6,01%,
Am deutlichsten unter dem MA 200: Time Warner -100%, Sky -100% und Tomorrow Focus -19,89%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:07 Uhr die Axel Springer-Aktie am besten: 8,06% Plus. Dahinter RTL Group mit +1,46% , Vivendi mit +0,69% und Time Warner mit +0,5% ProSiebenSat1 mit -0,73% , CTS Eventim mit -0,73% und Tomorrow Focus mit -2,09% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Media ist -13,55% und reiht sich damit auf Platz 23 ein:

1. Börseneulinge 2019: 13,94% Show latest Report (06.06.2020)
2. Computer, Software & Internet : 11,98% Show latest Report (06.06.2020)
3. Energie: 11,47% Show latest Report (06.06.2020)
4. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 8,77% Show latest Report (30.05.2020)
5. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 3,86% Show latest Report (30.05.2020)
6. Solar: 1,43% Show latest Report (30.05.2020)
7. Licht und Beleuchtung: -2,42% Show latest Report (06.06.2020)
8. Konsumgüter: -4,77% Show latest Report (06.06.2020)
9. Deutsche Nebenwerte: -4,95% Show latest Report (06.06.2020)
10. Aluminium: -6,72%
11. Global Innovation 1000: -6,74% Show latest Report (06.06.2020)
12. Immobilien: -7,41% Show latest Report (06.06.2020)
13. Runplugged Running Stocks: -7,44%
14. Zykliker Österreich: -8,17% Show latest Report (30.05.2020)
15. Telekom: -8,21% Show latest Report (30.05.2020)
16. Auto, Motor und Zulieferer: -8,56% Show latest Report (06.06.2020)
17. Post: -9,28% Show latest Report (30.05.2020)
18. Sport: -9,74% Show latest Report (30.05.2020)
19. IT, Elektronik, 3D: -10,31% Show latest Report (06.06.2020)
20. MSCI World Biggest 10: -11,15% Show latest Report (30.05.2020)
21. Gaming: -11,41% Show latest Report (06.06.2020)
22. Rohstoffaktien: -14,01% Show latest Report (30.05.2020)
23. Media: -15,05% Show latest Report (30.05.2020)
24. Big Greeks: -15,24% Show latest Report (06.06.2020)
25. Versicherer: -18,04% Show latest Report (30.05.2020)
26. Bau & Baustoffe: -18,6% Show latest Report (06.06.2020)
27. Crane: -18,64% Show latest Report (06.06.2020)
28. Stahl: -19,76% Show latest Report (30.05.2020)
29. Banken: -20,01% Show latest Report (06.06.2020)
30. OÖ10 Members: -20,02% Show latest Report (30.05.2020)
31. Luftfahrt & Reise: -23,25% Show latest Report (06.06.2020)
32. Ölindustrie: -28,36% Show latest Report (30.05.2020)

Social Trading Kommentare

SEHEN
zu PSM (05.06.)

Mediaset schließt Übernahmeofferte für ProSiebenSat.1 derzeit aus - Attacke gegen ProSieben-Managament https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/wachstum-dringend-gesucht-mediaset-schliesst-uebernahmeofferte-fuer-prosiebensat-1-derzeit-aus-attacke-gegen-prosieben-managament-8944628

Traderglobal
zu PSM (03.06.)

Nachdem der Kurs sich zunehmend erholt hat, verkaufe ich einen Großteil der Aktien mit einem minimalen Gewinn. Da die Chancen auf eine weitere Steigung des Titels bestehen, halte ich eine kleine Position.

Aktienfilter
zu PSM (30.05.)

Prosieben (Pro7) im Wikifolio Aktienfilter mittlerweile über 80% im PLUS.

FundaMental2020
zu EVD (04.06.)

Durch die Corona Krise stark geschwächt aber danach wird diese Aktie wieder beliebt werden.


zu EVD (02.06.)

CTS Eventim Der CTS Konzern ist einer der international führenden Anbieter in den Bereichen Ticketing und Live Entertainment. Im Segment "Live-Entertainment", plant und organisiert das Unternehmen Konzerte, Tourneen, Festivals und andere Live-Events. Nach Unternehmensangaben führt gerade die Verbindung von "Ticketing" und "Live Entertainment" zu einer besonders attraktiven Wertschöpfungskette. Die Konzerngesellschaften stehen mit ihren Dienstleistungen in einem Wettbewerb mit regionalen und überregionalen Anbietern im In- und Ausland sowie dem direkten Kartenverkauf durch die Veranstalter. Dazu gehört zum Beispiel ein exklusiver Vorverkaufsservice, platzgenaue Buchung von Tickets im Internet über einen interaktiven Saalplan, der Ticketverkauf über Mobile Shop und über die Apps für iPhone und Android, Cross- und Upselling Lösungen, State of the Art Anwendungen für Promotions und VIP-Packages, internetbasierte Ticketbörse, hochwertiges FanTicket, spezielle Businessangebote, Print-at-Home- und Smartphone-Lösungen sowie das leistungsfähige Zugangskontrollsystem EVENTIM.Access mobile.  Über die Systeme der Gesellschaft werden jährlich europaweit über 100 Mio. Veranstaltungstickets für mehr als 180.000 Events vermarktet. Im Segment "Ticketing" ist CTS in Europa Marktführer und im "Live-Entertainment" weltweit die Nummer drei. CTS Eventim hat eine Marktkapitalisierung von ca. 3,4 Mrd.€  1.     Branchenanalyse Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (im Folgenden: PwC) attestiert der Live Entertainment- und Ticketing-Branche in ihrem im September 2019 erschienenen „Global Entertainment & Media Outlook 2019-2023“ für die kommenden Jahre ein stetes wie robustes Wachstum.  Demnach werden die weltweiten Ticketing-Umsätze 2023 erstmals 25 Milliarden US-Dollar, der Gesamtumsatz der Live Entertainment Branche sogar ein Allzeithoch von 31,5 Milliarden US-Dollar erreichen. Die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate der Branche schätzt PwC für die Jahre bis 2023 auf 4,3%. Das Live Entertainment Segment stellt nach wie vor die wichtigste Erlösquelle der gesamten Musikindustrie dar. Aber durch das starke Wachstum der Streaming-Umsätze konnte das Segment „Recorded Music“ den Abstand verkürzen. In allen Regionen hat die Nachfrage nach abonnementgebundenen und werbefinanzierten Modellen für die Musiknutzung zugenommen. Gleichzeitig geben bei der Langzeitstudie „Zukunft der Musiknutzung 2018–2020“, die im September 2019 aktuelle Zahlen vorgelegt hat, 72% der Befragten an, dass z.B. Musikvideos Live-Musik-Events nicht ersetzen können. 2.     Konkurrenz Als einzigen Konkurrenten konnte ich das Unternehmen highlight Communications aus der Schweiz finden. Dieses fungiert eher als Strategie- und Finanzholding. Ansonsten hat CTS Eventim europaweit die größten Marktanteile. 3.     Vorteile ·      International führender Anbieter in den Bereichen Ticketing und Live-Entertainment ·      CTS Eventim organisiert und veranstaltet für Unternehmen Konzerte und Tourneen à flexibel in der Gestaltung ·      CTS Eventim betreibt die marktführende  ·      Vorstand betont die weiterhin solide Liquiditätsausstattung in Höhe von 685 Mio.€ (Stand: 31.03.2020) à Der CEO sieht den CTS Konzern nicht existenziell bedroht und erwartet, dass der Konzern die aktuelle Situation in etwas zwei Jahre durchhalten kann ·      Aus der gesetzlichen Verankerung von „Gutscheinlösungen“ für abgesagte oder verschobene Veranstaltungen, resultieren positive Effekte auf die Liquiditätsposition. ·      Ich sehe die mittelfristigen Wachstumstreiber die Verschiebung des Ticketing- Geschäfts auf Onlineplattformen sowie die zunehmende Bedeutung von Konzerten als Einnahmequelle für Künstler ·      Europäische Expansion des Ticketing und Live Entertainment-Geschäfts weiterhin intakt 4.     Potenzielle Gefahren Nach wie vor größte Gefahr ist eine zweite Infektionswelle der aktuellen Corona- Pandemie, welche die Staaten wieder zur Verschärfung der Corona- Beschränkungen zwingen würde. Dies würde bedeuten, dass Großveranstaltungen sowie Konzerte, Musicals, Comedyshows, etc. weiterhin ohne Publikum (nur TV- Aufzeichnungen) stattfinden oder verschoben bzw. abgesagt werden. Um Risiken frühzeitig zu identifizieren, zu bewerten, zu steuern und dokumentieren zu können, verfügt der Konzern über ein systematisches und angemessenes Risikomanagementsystem.   5.     Management CEO Klaus-Peter Schulenberg ist seit über 45 Jahren in der Entertainment- Branche aktiv. Nach diversen Gründungen und Übernahmen im Umfeld der Eventindustrie erwarb Schulenberg 1996 das Ticketing-Unternehmen CTS. 2000 folgte der erfolgreiche Börsengang der CTS EVENTIM AG, deren Ausbau zu einem der international führenden Ticketing- und Live Entertainment-Anbieter Schulenberg bis heute als größter Aktionär und Vorstandsvorsitzender maßgeblich prägt. 6.     Wichtige Bilanzfakten Der CTS Konzern hat im Geschäftsjahr 2019 an die Erfolge des Rekordjahres 2018 angeknüpft. Der Konzernumsatz verbesserte sich um 16,2%. Auch das EBITDA legte im Vergleich zum Vorjahr zu und erhöhte sich um 26,3%. Neben dem ungebrochenen Wachstumstrend im Segment Ticketing insbesondere, aufgrund des Wachstums der Internetticketmenge, konnte auch das Segment Live Entertainment im Umsatz und Ergebnis zulegen 7.     Begründung Kaufzeitpunkt Ich habe mich im aktuellen Umfeld für einen Kauf von CTS Eventim entschieden, da das Unternehmen europaweit die meisten Marktanteile besitzt und stetig am Expandieren ist. Die Veranstaltungen sowie Konzerte sind aktuell alle vorerst verschoben. Sobald die ersten Veranstaltungen wieder erlaubt werden, rechne ich mit einer Flut von Anfragen zu Events, da Kunden lange Zeit darauf verzichten mussten. Aufgrund der aktuellen Corona- Situation hat der Aktienkurs stark korrigiert und mittlerweile seinen Boden gefunden, weshalb ich einen Kauf zum jetzigen Zeitpunkt als attraktiv betrachte.  

DonRon
zu EVD (30.05.)

Interesannter Wert, da nach Corona weder mehr Konsumiert wird. (Theater, Fossball,...) Hier sehe ich ein Steigen auf die alten Werte für möglich.



 

Bildnachweis

1. BSN Group Media Performancevergleich YTD, Stand: 06.06.2020

2. Mikrophon, Radio, Media (C) Martina Draper



Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Marinomed Biotech, Warimpex, Palfinger, Amag, voestalpine, AMS, Addiko Bank, AT&S, Zumtobel, DO&CO, Bawag, SBO, S Immo, OMV, Beiersdorf, Bayer, Wirecard, Deutsche Boerse, Fresenius Medical Care, Tesla, Österreichische Post, Strabag.


Random Partner

Unicredit Onemarkets
"onemarkets" steht für die europaweite Kompetenz der UniCredit bei Anlage- und Hebelprodukten. Anleger finden ein breites Angebot an linearen Zertifikaten, strukturierten Anlage- und Hebelprodukten sowie strukturierten Fonds.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner