Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.









05.12.2022, 4813 Zeichen

Als Teil des boomenden Sektors der digitalen Vermögenswerte in der Blockchain gewinnt EOS, einer von mehreren Anbietern für dezentrale Apps (oder dApps), an Marktinteresse. In dieser Diskussion wollen wir aufschlüsseln, was EOS ist. In erster Linie werden wir über sein Wesen, seine Rolle, seinen Betrieb und den Platz in seiner Kategorie sprechen. Wir werden auch erörtern, warum EOS als eine der zuverlässigsten Kryptowährungsmarken gilt.

Dan Larimer, ein serieller Blockchain-Unternehmer, gründete im Juni 2018 EOS, oder das Electronic-Optical-System. EOS ist die Open-Source-Software, die EOSIO auf seiner Plattform verwendet. Wie bereits erwähnt, existiert das EOS-System in erster Linie, um dezentrale Apps auf kommerzieller Ebene zu unterstützen, und es führt verschiedene Funktionen für dApps aus.

DApps hingegen sind Protokolle, die für den Betrieb in dezentralen Netzwerken wie Blockchains gedacht sind. Sie geben Organisationen die notwendigen Fähigkeiten, um Blockchain-Anwendungen ähnlich wie Webanwendungen zu entwickeln.

Die Vorteile von EOS

Eine der vielen tollen Qualitäten dieser Plattform ist, dass sie durch ihr unkonventionelles Design Transaktionsgebühren nahezu eliminiert. Außerdem ist die Plattform hoch skalierbar. Damit gewährleistet es eine optimierte Verarbeitung bei gleichzeitig branchenführenden Transaktionsgeschwindigkeiten und sorgt somit für eine breite Akzeptanz.

Was die Flexibilität von EOS betrifft, so ist es erwähnenswert, dass es sowohl für öffentliche als auch für private Blockchain-Netzwerke konzipiert ist. Das macht es für die Anforderungen eines Unternehmens vorteilhaft und flexibel.

EOS hebt sich von einigen der beliebtesten Blockchains auf dem Markt ab, weil es mehrere lobenswerte Meilensteine erreicht hat. Die Architekten des Protokolls behaupten, dass es die Sicherheit von Bitcoin mit der einfachen Programmierung von Ethereum kombiniert.

EOS.IO funktioniert ähnlich wie Ethereum als eine Art Betriebssystem für dezentrale Anwendungen. Die Plattform bietet Pakete der gängigsten Dienste und Funktionen an, die von heutigen dApp-Entwicklern benötigt werden. Diese Methode vereinfacht den gesamten dApp-Entwicklungsprozess erheblich.



Zusätzlich zu all den oben genannten bemerkenswerten Features hat die Plattform eine Skalierbarkeit, die die Fähigkeiten von Ripple übertrifft. Die Kombination all dieser Errungenschaften definiert EOS als eine der besten dApp-Plattformen, die derzeit verfügbar sind.

Die Befürworter dieses revolutionären Protokolls haben EOS sogar als den Ethereum-Killer bezeichnet. Doch auch wenn EOS viele der grundlegenden Funktionen von Ethereum aktualisiert, ist es noch ein langer Weg, Ethereum als führende dApp-Plattform zu entthronen.

Performance ist einer der Hauptgründe, warum Menschen zu EOS wechseln

Berichten zufolge kann die EOS-Technologie bedeutende Kartendienstleister wie Visa bei Transaktionen pro Sekunde übertreffen. Das bedeutet einfach, dass EOS eine sehr zufriedenstellende Basis für dApp-Entwickler bietet.

EOS hat für Aufsehen gesorgt, weil es mit anderen beliebten Kryptowährungsplattformen wie Bitcoin, Ethereum und Ripple mithalten kann. In der Tat übertrifft es sie sogar in mancher Hinsicht, weshalb es als sehr kompetente und fortschrittliche Plattform angesehen wird. Daher sollte sie zweifelsohne angemessene Aufmerksamkeit auf dem Markt verdienen.

Trotz seiner Errungenschaften und seines Potenzials ist EOS noch nicht zu einem bekannten Namen geworden. Deshalb findest du es vielleicht nicht auf jeder Börse oder Broker-Liste. Du hast aber eine höhere Chance, einen Zugang zu EOS zu erhalten, wenn du dich an führende Krypto-Handelsplattformen wie Binance, BitiCodes, Bitget und dergleichen hältst.

EOS: Die Anfänge seiner Verbreitung

Mit seiner angesehenen Marke innerhalb der Branche kann man davon ausgehen, dass diese Plattform ein starkes Potenzial hat, in den kommenden Jahren zu wachsen und ihren Einfluss zu vergrößern. Aus der Sicht von Krypto-Enthusiasten führt die enorme Expertise des Entwicklerteams und ihr hohes Maß an Raffinesse zu großem Respekt in der Krypto-Welt. Die Autoren dieses funktionierenden Systems haben die meisten Anforderungen berücksichtigt, um die dApp-Programmierung so einfach wie möglich zu gestalten.



Zusammengefasst

Die Bedeutung von EOS ist in der Branche spürbar, da es dort von vielen mehr als nur anerkannt wird. Aufstrebende Kryptowährungen haben es schwer zu gedeihen, da viele gleiche Konzepte entwickelt werden. Aber das ist genau der Punkt: EOS kann seinen einzigartigen Stil beibehalten, auch wenn viele andere einen ähnlichen Service anbieten.

Beachte aber, dass du vor einer Investition in Kryptowährungen erst einmal eine Recherche durchführen solltest. Verwende die obigen Informationen als Leitfaden, aber nimm sie nicht als professionellen Rat. 



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsepeople im Podcast S4/23: Christian von Banhans


 

Bildnachweis

1. Crypto-Währungen, Bitcoin, Etherum - https://de.depositphotos.com/182495088/stock-photo-business... -   >> Öffnen auf photaq.com

2. Bitcoin, Trading, Cryptocurrency - https://de.depositphotos.com/204904054/stock-photo-bitcoin-... -   >> Öffnen auf photaq.com

3. Ripple, Dollar - https://de.depositphotos.com/162019004/stock-photo-shiny-ri... -   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:AT&S, Strabag, Polytec Group, Kapsch TrafficCom, Warimpex, RHI Magnesita, Wienerberger, EVN, UBM, Rosgix, DO&CO, Österreichische Post, Telekom Austria, RBI, AMS, Cleen Energy, Lenzing, Marinomed Biotech, OMV, Pierer Mobility, Porr, Rosenbauer, SBO, S Immo, Palfinger, FACC, Agrana, Flughafen Wien, Oberbank AG Stamm, Addiko Bank, Frequentis.


Random Partner

Andritz
Andritz ist ein österreichischer Konzern für Maschinen- und Anlagenbau mit Hauptsitz in Graz. Benannt ist das Unternehmen nach dem Grazer Stadtbezirk Andritz. Das Unternehmen notiert an der Wiener Börse und unterhält weltweit mehr als 250 Produktionsstätten sowie Service- und Vertriebsgesellschaften.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner