Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





wikifolio whispers a.m. Strabag, PayPal, Mercedes-Benz Group, RWE, Barrick Gold, Zalando, Volkswagen Vz., Samsung Electronics, Tesla und Aixtron

15.04.2024, 7164 Zeichen
Strabag 
0.78%

Himax (BGHIMAX): Hallo zusammen, nach etwas Klärungsbedarf mit dem Wikifolio-Tam wurde in meinem wikifolio diese Kapitalmaßnahme durchgeführt: Wertpapier: STRABAG SE (AT000000STR1) Kapitalmaßnahme: Dividende Datum der Durchführung: 12.04.2024 19:35 Netto-Dividende/Stück: EUR 9,05 Stück: 240,00 Änderung Cash: EUR 2.172,00 Diskussionspunkt war, dass es keinen "Ex-Tag" für diese Sonderausschüttung gegeben hatte. Ich konnte allerdings anhand der Unternehmenswebsite ... https://www.strabag.com/databases/internet/_public/content.nsf/web/SE-PRESSE.COM-PRESSEMITTEILUNGEN-2024-Durchführung%20der%20Sachkapitalerhöhung%20im%20Firmenbuch%20eingetragen;%20Details%20zur%20Ausgabe%20neuer%20Aktien%20und%20Ausschüttung%20in%20bar#?men1=6&men2=1&sid=1627&h=undefined ... und anhand des Chartverlaufs belegen, dass dies gegeben war. (15.04. 07:51)

>> mehr comments zu Strabag: www.boerse-social.com/launch/aktie/strabag

 

PayPal 
0.48%

DanielLimper (TECHARTD): 15.04.2024: 51% Gewinnabsicherung (15.04. 07:50)

>> mehr comments zu PayPal: www.boerse-social.com/launch/aktie/paypal

 

Mercedes-Benz Group 
0.94%

MarathonMann (447755): Mercedes-Benz war im vergangenen Jahr einer Analyse zufolge der profitabelste unter den weltweit größten Autokonzernen. Die Profitabilität - gemessen an der Ebit-Marge, welche denn operativen Gewinn ins Verhältnis zum Umsatz setzt - lag bei 12,8 Prozent. Das geht aus der Analyse der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft EY hervor, die dafür die Finanzkennzahlen der 16 größten Autokonzerne der Welt untersucht hat. Mercedes führt den Angaben nach die Rangliste vor der Opel-Mutter Stellantis (12,1 Prozent) und BMW (11,9 Prozent) an. Im Gegensatz zum Zweit- und Drittplatzierten sank die Marge der Stuttgarter im Vorjahresvergleich aber. Den stärksten Rückgang verzeichnete 2023 jedoch Tesla: Die Marge des Elektroautoherstellers sank im Vergleich zum Vorjahr von 16,8 auf 9,2 Prozent, womit sich das Unternehmen im Mittelfeld platzierte. Der Volkswagen-Konzern landete auf dem zehnten Platz. Schlusslicht war der US-Autobauer Ford. Quelle: dpa-fx (15.04. 07:16)

>> mehr comments zu Mercedes-Benz Group: www.boerse-social.com/launch/aktie/daimler_ag

 

RWE 
-1.02%

Lumpi78 (LMP24G): Vorzeitiger Verkauf mit +4,1% weit unter dem geplanten Limit. Im aktuellen Branchenvergleich halte ich die Aktie für überbewertet.  (14.04. 21:58)

>> mehr comments zu RWE: www.boerse-social.com/launch/aktie/rwe_ag_stammaktien_on

 

Barrick Gold 
1.20%

Lumpi78 (LMP24G): Limit Verkauf zu einem Kurs von 17,51€ (+21%).  (14.04. 21:33)

>> mehr comments zu Barrick Gold: www.boerse-social.com/launch/aktie/barrick_gold_corp

 

Zalando 
0.40%

Scheid (SPECIAL2): Mit Vorlage der 2023er-Geschäftsberichts meldete der Onlinemodehändler Zalando einen Strategiewechsel. Demnach will sich das Unternehmen zum führenden E-Commerce-Ökosystem für den europäischen Mode- und Lifestylemarkt weiterentwickeln. Dabei sollen Bruttowarenvolumen (GMV) und Umsatz bis 2028 durchschnittlich um fünf bis zehn Prozent pro Jahr wachsen. Die bereinigte Gewinnmarge soll dann bei sechs bis acht Prozent liegen. Die Aktie ist seit den Meldungen deutlich im Aufwind. Auch Analysten sind von der geplanten Rückkehr auf den Wachstumskurs angetan. Für ordentlich Schwung sorgte die Citigroup mit der Heraufstufung der Aktie auf „Buy“ mit einem Kursziel von 32 Euro. Seit dem Rekordtief hat die Aktie bereits um etwa zwei Drittel zugelegt und ihren Abwärtstrend überwunden. Auf dem erhöhten Niveau dürfte die Aktie jetzt aber erst mal durchschnaufen. (14.04. 19:50)

>> mehr comments zu Zalando: www.boerse-social.com/launch/aktie/zalando

 

Volkswagen Vz. 
0.67%

Scheid (SPECIAL): Die Wende vom Verbrenner zum Elektroauto dauert in Europa länger als ursprünglich angenommen. Das räumte Volkswagen-Chef Oliver Blume im Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (FAS) ein. Allerdings sieht er im gegenwärtigen Gegenwind keinen Anlass, die Flinte ins Korn zu werfen. Volkswagen setze weiterhin klar auf die Elektromobilität, machte Blume klar. „Zwei Drittel unserer Konzerninvestitionen gehen in die Elektromobilität und neue Technologien.“ Derweil hat Volkswagen im ersten Quartal mit 2,1 Mio. gut drei Prozent mehr Fahrzeuge ausgeliefert als im Vorjahr. Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren legten um vier Prozent auf 1,97 Mio. Einheiten zu. Sie glichen den Rückgang bei vollelektrischen Modellen von drei Prozent auf 136400 Fahrzeuge mehr als aus. Die Aktie bleibt langfristig interessant. (14.04. 19:43)

>> mehr comments zu Volkswagen Vz.: www.boerse-social.com/launch/aktie/volkswagen_vz

 

Samsung Electronics 
-0.65%

Scheid (SPECIAL2): Dank der wieder erstarkten Nachfrage nach Speicherchips hat der Branchenführer Samsung im ersten Quartal 2024 wieder deutliche Zuwächse verzeichnet. In seinem Ergebnisausblick gehen die Südkoreaner davon aus, dass sich der operative Gewinn im Jahresvergleich um mehr als das Zehnfache erhöht hat. Demnach soll der Gewinn aus den Kerngeschäften voraussichtlich bei 6,6 Billionen Won (etwa 4,5 Mrd. Euro) landen. Im entsprechenden Vorjahresquartal waren es 640 Mrd. Won. Beim Umsatz erwartet Samsung einen Anstieg um 11,4 Prozent auf 71 Billionen Won. Traditionell veröffentlicht der Konzern genauere Zahlen erst zu einem späteren Zeitpunkt. Ich sehe in dem Titel aktuell eine Halteposition. (14.04. 19:42)

>> mehr comments zu Samsung Electronics: www.boerse-social.com/launch/aktie/samsung_electronics

 

Tesla 
-0.84%

Scheid (SPECIAL2): Nach Vorlage der Absatzzahlen kam die Tesla-Aktie zurecht unter Druck. Doch angesichts der desaströsen Rückgänge hat sich der Titel noch einigermaßen gut gehalten. Dann sorgten jedoch Spekulationen, wonach der US-Autobauer seine Pläne für ein preisgünstiges Elektroauto für den Massenmarkt abgesagt habe, für Verkäufe. Zwei mit den Plänen vertraute Personen sagten der Nachrichtenagentur Reuters, sie hätten von der Entscheidung in einem Meeting erfahren, an dem zahlreiche Mitarbeiter teilgenommen hätten. Tesla-Chef Elon Musk reagierte umgehend mit einem Dementi. Und nicht nur das: Zugleich will er am 8. August sein seit Langem in Aussicht gestelltes Robotaxi vorstellen. Ich sehe Tesla weiterhin als Verkauf. (14.04. 19:41)

>> mehr comments zu Tesla: www.boerse-social.com/launch/aktie/tesla_motors_inc

 

Aixtron 
-0.84%

Scheid (SPECIAL2): Nach einem Bericht im Branchenblatt „Digitimes“, wonach der US-Chipkonzern Micron Technology die Preise für bestimmte Speicherchips stark anheben will, kam auch die Aktie des Halbleiterzulieferers Aixtron in die Gänge. Das Analysehaus Jefferies hat die Einstufung für die Papiere auf „Buy“ mit einem Kursziel von 50 Euro belassen. Daraus errechnet sich ein Kurspotenzial von mehr als 100 Prozent. Die europäische Halbleiterbranche dürfte mit den Zahlen zum ersten Quartal starke Auftragseingänge und positive Ausblicke vorlegen, die manche Markterwartungen übertreffen könnten, erklärten die Analysten. Unter den mittelständischen Branchenwerten gehören Aixtron zu ihren „Top Picks“. Allerdings sorgte dann die UBS mit einer Verkaufsempfehlung wieder für Ernüchterung. Unter dem Strich halte ich die Aktie weiterhin für spannend. (14.04. 19:41)




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsenradio Live-Blick, Di. 28.5.24: Danke an den unveränderten DAX, VW top, Bayer flop, Immofinanz zeigt in Wien auf


 

Bildnachweis

1. Das wikifolio Prinzip - Smarter handeln - Mach die Handelsstrategien anderer zu deiner eigenen. Mit wikifolio-Zertifikaten holst du die Performance privater und professioneller Investoren direkt in dein Depot.



Aktien auf dem Radar:SBO, S Immo, Marinomed Biotech, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, Amag, voestalpine, Frequentis, EuroTeleSites AG, ATX, ATX Prime, Kostad, Linz Textil Holding, Josef Manner & Comp. AG, Pierer Mobility, Wiener Privatbank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

Montana Aerospace
Montana Aerospace zählt dank ihrer globalen Präsenz in Entwicklung und Fertigung sowie ihrer Multimaterial-Kompetenz zu den weltweit führenden Herstellern von komplexen Leichtbaukomponenten und Strukturen für die Luftfahrtindustrie. Als hochgradig integrierter Komplettanbieter mit State-of-the-Art-Fertigungsstätten in Europa, Amerika und Asien unterstützen wir die Local-to-Local-Strategie unserer Kunden.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Das wikifolio Prinzip - Smarter handeln - Mach die Handelsstrategien anderer zu deiner eigenen. Mit wikifolio-Zertifikaten holst du die Performance privater und professioneller Investoren direkt in dein Depot.