Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







14.08.2020

Novo Nordisk 
-0.75%

MarktFreund (RSVUS): ---Dividende---Dem Depot wurde eine Netto Dividende von 0,37/Stk im Gesamtwert von 18,55 gut geschrieben. (14.08. 08:12)

>> mehr comments zu Novo Nordisk: www.boerse-social.com/launch/aktie/novo_nordisk

 

Tesla 
0.40%

finelabels (FLB1899): Lt. Harald Weygand vom Godmode Trader triggert Tesla ein neues prozyklisches Kaufsignal. Die Aktie stieg gestern Abend über die prozyklische Buy Triggermarke von $ 1.570 an und generiert damit ein Kaufsignal mit Projektionsziel $ 2.220. Die Aktie notiert in meinem Depot bereits mit einem satten Kursplus von 233 Prozent. Das Projektionsziel würde auf Basis des aktuellen Kurses von $ 1.621 ein weiteres Kurspotential von 35 Prozent signalisieren. Das bisherige Allzeithoch liegt bei $ 1.750. Dies gilt es zunächst in Angriff zu nehmen. Ich bleibe investiert.  (14.08. 07:59)

>> mehr comments zu Tesla: www.boerse-social.com/launch/aktie/tesla_motors_inc

 

Home24 
2.39%

FGCapital (MNW2018): Home 24 lieferte gestern starke Zahlen zum zweiten Halbjahr 2020 - wie schon vorher von mir beschrieben, gelingt dem Online Möbelhändler in der Corona Krise viele Artikel mehr zu vermarkten und vor allem neue Kunden zu gewinnen. Zudem konnte man erstmals nach 12 Monaten ein auf Basis des des bereinigten EBITDA profitable Zahlen vorweisen.  home24 zeigt sehr starkes Q2 2020, war erstmals über einen Zeitraum von zwölf Monaten auf Basis des bereinigtes EBITDA profitabel und passt finanziellen Ausblick für das Geschäftsjahr 2020 nach oben an Der Auftragseingang stieg in Q2 2020 währungsbereinigt um 71 %, ohne Erhöhung der Marketingausgaben im Vergleich zu Q2 2019. Sehr starkes, währungsbereinigtes Wachstum von 49 % in Q2 2020 im Vergleich zu Q2 2019 auf 119 Millionen Euro - daraus resultierend signifikantes Wachstumspotenzial für Q3 2020, da offene Bestellungen in den Folgemonaten realisiert werden. Erstmals war home24 über einen Zeitraum von zwölf Monaten auf Basis des bereinigten EBITDA profitabel. Signifikante Profitabilitätsverbesserung um 18 Prozentpunkte in Q2 2020 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, mit bereinigter EBITDA-Marge von 8 %, da sich operative Skaleneffekte auszahlen. Signifikant positiver Cashflow aus dem operativen Geschäft in Q2 2020 führte zu einem positiven Cashflow in H1 2020 und erhöhte die Barmittel zu Ende Juni 2020 auf 47 Millionen Euro. home24 erhöht seine Prognose für das Gesamtjahr 2020 und plant nun mit einem währungsbereinigten Umsatzwachstum von 25 % bis 35 % (zuvor > 15 %) und einer bereinigten EBITDA-Marge von 1 % bis 3 % (bisher > 0 %). Berlin, 13. August 2020 - home24 SE ("home24", das "Unternehmen") verzeichnete im Q2 2020 das beste Quartal der Unternehmensgeschichte. Wichtigster Grund war ein erhebliches, währungsbereinigtes Wachstum der Auftragseingänge von 71 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum - und das obwohl in Q2 2020 nicht mehr ins Marketing investiert wurde als in Q2 2019. Da ein bedeutender Anteil der Aufträge aus Q2 2020 erst in Q3 2020 ausgeliefert wird, verschiebt sich die Umsatzrealisierung teilweise ins nächste Quartal. Der starke Auftragseingang schlägt sich in einem signifikanten, währungsbereinigten Umsatzwachstum nieder: In Q2 2020 steigerte das Unternehmen die Erlöse im Vergleich zum Vorjahr um 49 % auf 119 Millionen Euro. Selbst unter Einbeziehung der deutlich spürbaren Währungseffekte durch die Abwertung des brasilianischen Real lagen die Umsätze 40 % über Q2 2019. Q2 2020 war zugleich das profitabelste Quartal in der Unternehmensgeschichte. Infolgedessen erreichte home24 erstmals ein ausgeglichenes, bereinigtes EBITDA über einen Zeitraum von zwölf Monaten: Dies stellt die strukturelle Profitabilität des Geschäftsmodells unter Beweis, das nun Skaleneffekte realisiert. Trotz der oben beschriebenen, teilweisen Verschiebung der Umsätze vom zweiten auf das dritte Quartal zeigte Q2 2020 im Jahresvergleich eine Verbesserung der bereinigten EBITDA-Marge um 18 Prozentpunkte auf 8 %. Dabei wäre das erste Halbjahr 2020 auch in einem normalisierten Nachfrageumfeld ohne COVID-19-Effekte auf Basis des bereinigten EBITDA profitabel gewesen, da sich die Plattforminvestitionen der letzten zwei Jahre auszahlen und in profitablem Wachstum resultieren. Vollständige Nachricht:    https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/home-home-zeigt-sehr-starkes-war-erstmals-ueber-einen-zeitraum-von-zwoelf-monaten-auf-basis-des-bereinigtes-ebitda-profitabel-und-passt-finanziellen-ausblick-fuer-das-geschaeftsjahr-nach-oben-an/?newsID=1387695 (14.08. 07:57)

>> mehr comments zu Home24: www.boerse-social.com/launch/aktie/home24

 

Tesla 
0.40%

finelabels (FLB1899): Der Aktienkurs von Tesla ist nach Ankündigung des Aktiensplits weiter angezogen. Die Aktie notiert aktuell mit einem Plus von 233 Prozent in meinem "Fine Labels" Depot. Ein Blick ins Depot lohnt sich. (14.08. 07:40)

>> mehr comments zu Tesla: www.boerse-social.com/launch/aktie/tesla_motors_inc

 

Biofrontera 
5.31%

Scheid (SPECIAL2): Biofrontera: Wie ich gestern in Erfahrung bringen konnte, öffnet der ADR-Administrator BNY Mellon nicht heute (14.08.) seine Bücher für neu zu bündelnde ADRs, sondern erst am DIenstag (18.08.). Grundsätzlich ändert das aber nichts an der Tradingchance. Die Kursdiskrepanz zwischen der deutschen Aktie und dem ADR ist weiter sehr hoch. Auf Basis des Schlusskurses von gestern (Nachbörse 23,99 USD) errechnet sich ein fairer Wert für die Aktie von 10,15 EUR. Derzeit ist Biofrontera für ungefähr die Hälfte dessen zu haben. Ich gehe davon aus, dass sich die Diskrepanz weiter auflösen wird und sich die Kurse spätestens Ende kommender Woche in der Mitte treffen. Ein Anstieg der Aktie auf 6 bis 6,50 EUR ist durchaus noch möglich. Das würde einem ADR-Kurs von 14 bis 15,5 USD entsprechen. Sollte es hingegen in den USA heute und an den kommenden Handelstagen zu weiteren kräftigen Kursaufschlägen kommen, muss neu gerechnet werden. Ich bleibe vorerst dabei, behalte mir aber vor, die Position in steigende Kurse hinein zu reduzieren. (14.08. 07:28)

>> mehr comments zu Biofrontera: www.boerse-social.com/launch/aktie/biofrontera

 

Varta AG 
-10.04%

finelabels (FLB1899): Varta hat im ersten Halbjahr einen Umsatz von € 390,7 Mio (VJ: 151,5 Mio), ein bereinigtes EBITDA von € 102,2 Mio (VJ: €37,2 Mio) und ein Nettoergebnis von € 39,9 Mio (VJ: €19,5 Mio) verbucht. Ohne Zukauf von Varta Consumer beträgt das Plus beim Umsatz 66,5 % und beim bereinigten EBITDA 124,8 %. Schon im Vorfeld der Ergenisee ist der Kurs stark angestiegen. Varta notiert mit einem Kursplus von 92 Prozent in meinem Depot. (14.08. 06:42)

>> mehr comments zu Varta AG: www.boerse-social.com/launch/aktie/varta_ag

 

Aareal Bank 
7.83%

finelabels (FLB1899): Die Aarel Bank notiert mit einem Kursgewinn von 23 Prozent in meinem Depot. Heute meldet  die Aareal Bank den Verkauft eines  30-Prozent-Anteil an der IT-Tochter Aareon an den Finanzinvestor Advent International für rund € 260 Mio in bar, woraus ein Veräußerungsgewinn von rund €180 Mio resultiert.  (14.08. 06:39)

>> mehr comments zu Aareal Bank: www.boerse-social.com/launch/aktie/aareal_bank_ag

 

Home24 
2.39%

Juliette (JT2008): home24 SE vermeldet eine Prognoseanhebung: Unter Annahme des Ausbleibens einer wesentlich negativeren makroökonomischen Entwicklung erwartet die Gesellschaft nun ein währungsbereinigtes Wachstum von +25 % bis +35 % (bisher: mindestens +15 %) und eine positive bereinigte EBITDA-Marge von +1 % bis +3 % (bisher: mindestens 0 %):   https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/home-home-passt-den-finanziellen-ausblick-fuer-das-geschaeftsjahr-nach-oben-an/?newsID=1387691 (14.08. 06:12)

>> mehr comments zu Home24: www.boerse-social.com/launch/aktie/home24

 

Royal Dutch Shell 
-1.25%

ChitaSchimpanse (GPFONTT): Betroffenes Wertpapier: ROYAL DUTCH SHELL (GB00B03MLX29) Kapitalmaßnahme: Dividende Datum der Durchführung: 13.08.2020 11:41 Brutto-Dividende/Stück: EUR -0,16 Netto-Dividende/Stück: EUR -0,14 Stück: 369,00 Änderung Cash: EUR -50,18   Betroffenes Wertpapier: ROYAL DUTCH SHELL (GB00B03MLX29) Kapitalmaßnahme: Dividende Datum der Durchführung: 13.08.2020 11:56 Brutto-Dividende/Stück: EUR 0,14 Netto-Dividende/Stück: EUR 0,12 Stück: 369,00 Änderung Cash: EUR 42,44 (14.08. 04:50)

>> mehr comments zu Royal Dutch Shell: www.boerse-social.com/launch/aktie/royal_dutch_shell_class_a

 

Heidelberger Druckmaschinen 
0.97%

BoerseGlobal (BGL01): Die Heidelberger Druckmaschinen AG hat in der Coronazeit das Kerngeschäft neu ausgerichtet. Bereits im Frühjahr wurde diese Neuausrichtung ausgearbeitet und diese zeigt nun bereits erste valide Ergebnisse. Stellenabbau und damit Kostenreduktion standen im Vordergrund. Der Umsatz und Auftragseingang fielen zwar noch, doch deutlich geringer als im Vorjahresquartal. Ein Drittel weniger Erlöse zeigten hier noch 330 Millionen Euro auf und 44 Prozent weniger Auftragseingang (346 Millionen Euro) sind die Messwerte, auf die man in Zukunft schauen muss. Unter dem Strich blieb dennoch ein Quartal mit Gewinn nach Steuern zurück. Ganze 5 Millionen Euro waren zu verzeichnen. Im Vergleich dazu gab es im ersten Quartal noch einen Verlust von 31 Millionen Euro. Die Aktien stiegen daraufhin heute um mehr als 3 Prozent. (13.08. 20:07)

>> mehr comments zu Heidelberger Druckmaschinen: www.boerse-social.com/launch/aktie/heidelberger_druckmaschinen_ag
www.boerse-social.com/launch/aktie/deutsche_lufthansa_ag

 

Infineon 
2.81%

: Infineon wurde glattgestellt. Die aktuellen Zahlen sind zwar positiv, nach meiner Bewertung ist ein nachhaltiges Wachstum aber aktuell nicht mehr möglich. Die Nische, in denen Infineon arbeitet ist zwar hoch interessant, die Bewertung steht aber nicht im Verhältnis zum Wachstum. Das Eigenkapital ist gut, die Nettomarge von knapp 9% akzeptabel, auch das Kostenverhältnis ist OK, Infineon ist aber zu mutlos, das Kapital gewinnbringen in einem vernünftigen Riskoverhältnis auszugeben. Die magere Kapitalrendite von 4,8% zeigt, dass Infineon die Kreativität fehlt, mit dem zur Verfügung stehenden Kapital mehr raus zu holen. Der Wert bleibt aber auf der Watchlist, für mich einer der interessantesten Werte im DAX.  (10.08. 22:14)

PuKInvestment (KP1958K)
>> mehr comments zu Infineon:
www.boerse-social.com/launch/aktie/infineon_technologies_ag

 





Rio Tinto 
1.38%

: Wiederanlage der ausgezahlten Dividende und noch nicht wieder angelegten Dividenden (101,728 EUR). (10.08. 20:09)

Boersenfred (000RN252)
>> mehr comments zu Rio Tinto:
www.boerse-social.com/launch/aktie/rio_tinto

 





Hochtief 
1.67%

: Mit den Zahlen am vergangenen Montag ist sowohl das Handelsvolumen als auch der Kurs wieder gestiegen. Ein Grund scheint auch das wieder aufgenommene ARP zu sein. Aktueller Status des Hochtief Aktien Rückkaufprogramm: 6.908.597 Stückaktien bzw. knapp 10% des Grundkapitals sollen zurück gekauft werden. Stand Ende KW32: Bisher gekauft: 1.596 T Stück, also 23 % der angekündigten Anzahl und das zu durchschnittlich 69,34 €. In KW 32 wurden 9 % des Xetra Umsatzes zu durchschnittlich 72,84 zurück gekauft. (10.08. 20:06)

Moneyboxer (SMASPPR)
>> mehr comments zu Hochtief:
www.boerse-social.com/launch/aktie/hochtief_ag

 





HelloFresh 
3.09%

: Erneute Prognoseanhebung bei HelloFresh: https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/hellofresh-erhoeht-die-prognose-fuer-das-geschaeftsjahr/?newsID=1385013 (10.08. 19:40)

Juliette (JT1371)
>> mehr comments zu HelloFresh:
www.boerse-social.com/launch/aktie/hellofresh

 








 

Bildnachweis

1. wikifolio, Credit: beigestellt , (© Aussendung)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:VIG, Mayr-Melnhof, Semperit, Warimpex, Frequentis, Palfinger, Flughafen Wien, Porr, Addiko Bank, Zumtobel, Polytec, ATX, ATX Prime, FACC, Wienerberger, Erste Group, CA Immo, OMV, RBI, Andritz, Bawag, BKS Bank Stamm, Gurktaler AG VZ, Wiener Privatbank, Eyemaxx Real Estate.


Random Partner

S Immo
Die S Immo AG ist eine Immobilien-Investmentgesellschaft, die seit 1987 an der Wiener Börse notiert. Die Gesellschaft investiert zu 100 Prozent in der Europäischen Union und setzt den Fokus dabei auf Hauptstädte in Österreich, Deutschland und CEE. Das Portfolio besteht aus Büros, Einkaufszentren, Hotels sowie aus Wohnimmobilien.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner



Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

ams AG - Austria Micro Systems
Volvo Headquarter Österreich
Polytec Holding AG Headquarter

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Fabasoft(1), S&T(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Pierer Mobility AG(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: OMV(2), Mayr-Melnhof(1)
    Star der Stunde: Addiko Bank 1.94%, Rutsch der Stunde: DO&CO -1.66%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Lenzing(1)
    Star der Stunde: Andritz 0.99%, Rutsch der Stunde: OMV -1.4%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Frequentis(4), OMV(2), Strabag(1), Lenzing(1)
    Star der Stunde: Andritz 1.12%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -0.3%
    Depot bei bankdirekt.at: Der Kaufkurs bei Zumtobel (Depot Kommentar)