Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







23.08.2019

adidas 
0.33%

Tradefather (TRENDLOV): Verkauf Adidas. Adidas muss sich leider aus diesem Wikifolio verabschieden, da die Aktie nicht mehr dem Trendkanal folgt und ich nicht abschätzen kann, ob der starke positive Aufwärtstrend der Aktie in nächster Zeit gehalten werden kann. Daher wird komplett umgeschichtet in MongoDB. (23.08. 11:44)

Manz 
5.94%

Junolyst (19920415): > Manz wieder einmal mit Prognoseanpassung <    Manz hat vergangene Woche im Rahmen der Vorlage der Halbjahreszahlen wieder einmal die eigene Prognose anpassen müssen. Bereits in früheren Jahren unter Herrn Manz hatte die Gesellschaft regelmäßig ihre eigenen Ziele verfehlt. Mit dem neuen Management sollte sich dies ändern und die bisherige Entwicklung schien dies zunächst auch zu bestätigen. Aufgrund von Auftragsverschiebungen im Bereich Energy Storage, die bereits für das zweite Quartal erwartet waren, sowie Verzögerungen beim Installationsstart der Anlagen bei Kunden im Bereich Solar, hat der Vorstand die Umsatzprognose nun von bislang +10-14% auf ein Niveau leicht unter Vorjahresniveau (296,9mEUR) gesenkt. Die EBIT-Marge soll jedoch unverändert im niedrigen bis mittleren einstelligen %-Bereich liegen.   In den ersten 6 Monaten 2019 sank der Umsatz um 8,0% auf 132,79 Mio. €, insbesondere durch einen deutlichen Umsatzrückgang im Segment Solar (-61,4%), der durch eine starke Entwicklung im Segment Electronics (+117,6%) nicht kompensiert werden konnte. Die Segmente Energy Storage (+5,7%) und Contract Manufacturing konnten die Umsätze leicht steigern, das Segment Service war aufgrund des geringeren Umsatzes mit -7,9% rückläufig. Im zweiten Quartal haben sich die Umsätze jedoch nach einem Plus von 12,1% noch im ersten Quartal um 26,2% auf 56,00 Mio. € reduziert. Der Hauptgrund liegt auch hier in der erheblich schwächeren Umsatzentwicklung im Bereich Solar (-75,3%), aber auch Contract Manufacturing (-47,0%) und Service (-8,5%), welche durch Steigerungen in den anderen Segmenten Electronics (+54,1%) und Energy Storage (+40,7%) nicht ausgeglichen werden konnten. Das EBITDA erhöhte sich zum Halbjahr zwar von -0,49 Mio. € auf 5,70 Mio. €, war jedoch auch durch positive Effekte aus IFRS 16 geprägt. Das EBIT verbesserte sich von -4,48 Mio. € auf nunmehr -3,43 Mio. € und blieb damit weiter negativ.   Ebenfalls rückläufig war die Auftragsentwicklung im ersten Halbjahr (-54,1%) und im zweiten Quartal (-62,6%), sodass auch der Auftragsbestand zum 30.06.2019 mit 157,50 Mio. € 33,3% niedriger als ein Jahr zuvor bzw. 26,8% im Vergleich zum 31.12.2018 ausfiel. Dies war ebenfalls auf einen immensen Rückgang im Bereich Solar (-94,7%) sowie auch Rückgängen in den Bereichen Electronics (-64,8%), bedingt durch zwei größere Aufträge im Vorjahr, Energy Storage (-33,0%), ebenfalls bedingt durch größere Einzelaufträge im ersten Halbjahr 2018, Contract Manufacturing (-46,1%) und Service (-9,6%) zurückzuführen. Ein immenses zukünftiges Auftragspotenzial ergibt sich jedoch im Bereich Energy Storage, in dem sich Manz laut Aussagen auf der diesjährigen Hauptversammlung in ausstehenden Ausschreibungen mit Angeboten im Umfang von rund 300 Mio. € (Umsatz 2019e: 42,1) befindet. Zudem werden weiterhin Folgeaufträge im Segment Solar im Bereich CIGS erwartet, die jedoch aufgrund der verzögerten Fertigstellung der Gebäude beim Kunden nicht wie bislang noch in diesem Jahr, sondern erst im kommenden Jahr erwartet werden. Jüngst konnte Manz für den Bereich Electronics einen Folgeauftrag aus der Elektroindustrie mit einem Volumen im unteren zweistelligen Mio. € Bereich von einem bereits bestehenden Kunden erhalten. Noch in diesem Jahr soll sich dieser Auftrag zu rund 25% im Umsatz niederschlagen, die verbleibenden 75% im Umsatz des kommenden Jahres.   Im Rahmen der Halbjahreszahlen sowie des reduzierten Jahresausblicks habe ich meine Schätzungen ebenfalls angepasst und erwarte nunmehr einen leichten Umsatzrückgang von 5,7% auf 280,14 Mio. € (alt: 325,51mEUR/+9,6%). Entsprechend reduziert sich auch der Umsatz für die kommenden Jahre auf 320,46 Mio. € (alt: 368,09) für 2020 und auf 356,27 Mio. € (alt: 403,99) für 2021. Zugleich habe ich auch meine Ergebniserwartungen an die reduzierten Umsatzerwartungen angepasst und erwarte nun ein EBITDA von 18,87 Mio. € (alt: 21,09) sowie ein EBIT von 0,51 Mio. € (alt: 3,59) für 2019. Bis 2021 reduziert sich die Margenerwartung für das EBITDA von zuletzt 10,2% auf 9,8% und für das EBIT von 5,9% auf 4,6% und liegt damit deutlich unter den eigenen langfristigen Zielen von Manz, die eine zukünftige EBITDA-Marge von >15% sowie eine EBIT-Marge von 10% umfassen. Aufgrund der gesunkenen Umsatz- und Ergebnisschätzungen reduziert sich auch das Kursziel von zuletzt 45,00€ auf nunmehr 40,00€. Nach dem deutlichen Kursrückgang im Anschluss an die Reduzierung der Prognose notiert die Aktie nun zudem unter dem Buchwert von 18,54€ und nur leicht über dem um Minderheiten und Goodwill bereinigten Buchwert von 14,07€ je Aktie. Dies erscheint nicht gerechtfertigt. Neue Kursimpulse könnten sich in den kommenden Monaten durch Aufträge im Bereich Energy Storage ergeben.   (23.08. 11:27)

Hypoport 
3.37%

DOGA (DOGA1): Antityklische Risikoanpassung (23.08. 10:44)

>> mehr comments zu Hypoport: www.boerse-social.com/launch/aktie/hypoport

Walt Disney 
1.23%

schalhans (13850045): Heute startet in Anaheim die Fan Expo D23 (23.-25.08.2019) https://d23.com/d23-expo-2019/ (23.08. 10:41)

Lufthansa 
1.97%

Growthbill (00001963): Wiederaufnahme von Lufthansa nach Artikel im Managermagazin. Wenn es stimmt, dass LHA das Ziel für den operativen Gewinn auf 3 Mrd hochnimmt, dann sollte das wieder für ausreichend Fantasie sorgen. Zudem sollte ein im September zu verkündetes Sparprogramm, welches dieses Ziel konkretisiert ebenfalls dann helfen. Daher Erstposition, die in evtl bald aufgestockt wird. (23.08. 10:39)

Bayer 
-0.22%

volkeer (GLOBTOTR): Neu im Portfolio: Bayer (übrigens viel besser gelaufen als VW in letzter Zeit). Hier ist nach der Bestätigung des Kaufsignals (Bruch der 200 Tageslinie und Aufsetzen mit einem Sprung nach oben) richtig Momentum in die Aktie gekommen. Das möchte ich nun für einen Einstieg nutzen und rechne mit einer überdurchschnittlichen Performance in den kommenden Wochen. Trotz der Entschädigungsforderungen bedingt durch die Monsanto-Übernahme ist der Konzern grundsolide und im Vergleich unterbewertet, insbesondere dann, wenn die Entschädigungszahlungen geringer ausfallen als befürchtet und sich in einem verlässlichen und vorhersagbaren Rahmen bewegen sollten. Hier will ich von der Kompensation dieser Unterbewertung profitieren. (23.08. 10:13)

Volkswagen Vz. 
0.41%

volkeer (GLOBTOTR): VW habe ich nun verkauft. In dieser Aktie fehlt einfach das Momentum. Ich hätte mit mehr E-Mobilitätsfantasie gerechnet. Das hat der Markt aber noch nicht verstanden. VW bleibt aber unter Beobachtung. Lieber investiere ich momentan in einen DAX-Wert mit mehr Momentum: nämlich Bayer (23.08. 10:07)

>> mehr comments zu Volkswagen Vz.: www.boerse-social.com/launch/aktie/volkswagen_vz

ProSiebenSat1 
0.96%

GesundeSkepsis (STATT): Zu Grunde liegende Profitabilität plus Cashflow sind ja unverändert gut, aber wann wird die Aktie vom Markt wachgeküsst? Habe es schon mehrfach versucht, aber eine kleine Startposition ist mittlerweile gerechtfertigt. (23.08. 09:20)

>> mehr comments zu ProSiebenSat1: www.boerse-social.com/launch/aktie/prosiebensat1

Gazprom 
0.36%

GesundeSkepsis (STATT): Die Volatilität ist zwar noch störend / abschreckend, aber die Stabilität oberhalb von 6 Euro ist doch mittlerweile recht deutlich geworden. (23.08. 09:18)

>> mehr comments zu Gazprom: www.boerse-social.com/launch/aktie/gazprom

Talanx 
0.55%

GesundeSkepsis (STATT): Sollte Boden gefunden haben. (23.08. 09:16)

>> mehr comments zu Talanx: www.boerse-social.com/launch/aktie/talanx



 

Bildnachweis

1. wikifolio, Credit: beigestellt , (© Aussendung)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar: Immofinanz , OMV , Andritz , Marinomed Biotech , Semperit , Frequentis , CA Immo , EVN , Fabasoft , Erste Group , AMS , Bawag , Lenzing , SBO , FACC , Kapsch TrafficCom , Österreichische Post , Verbund , AT&S , DO&CO , Management Trust Holding , Porr .


Random Partner

Evotec
Evotec ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit Pharma- und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen, Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften Ansätze zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte vorantreibt.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner