Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





WKÖ-Gewerbe und Handwerk: „Investitionen gepaart mit Qualifikation steigern die Zukunftsfähigkeit“

27.11.2020
Wien (OTS) - Die Aufstockung der Investitionsprämie auf drei Milliarden Euro stößt im Gewerbe und Handwerk auf großen Widerhall. „Investitionen sind die Grundlage und zugleich ein Ausdruck der Zukunftsfähigkeit des Gewerbes und Handwerks in Österreich. Wir denken hier an Megatrends wie Green Economy, Nachhaltigkeit oder Konnektivität, wo unsere Betriebe prädestiniert sind, ihr Know-how passgenau zum Einsatz zu bringen: Investitionen gepaart mit Qualifikation schaffen Innovation“, sagt Renate Scheichelbauer-Schuster, Obfrau der Bundessparte Gewerbe und Handwerk in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).
Zwtl.: Spirale an Investitionen
Ein Anwendungsbeispiel unter vielen anderen sind Investitionen in den Maschinenpark und IT-Lösungen, um mit innovativen Produkten die Konkurrenzfähigkeit auf den in- und ausländischen Märkten zu steigern.
Ein anderes Beispiel ist die Regionalisierung der Stromerzeugung und -verteilung: Wenn Produktionsbetriebe in Photovoltaik-Anlagen und Wandspeichersysteme investieren, leisten sie einen Beitrag zum Umweltschutz und setzen mit ihrem Auftrag eine Spirale in Gang, die es auch den ausführenden Elektrotechnikern ermöglicht, weitere Investitionen in ihre Ausrüstung zu tätigen.
„Mit der Investitionsprämie ist so ein kräftiger Hebel geschaffen, um sich als Betrieb aus dieser historisch tiefen Krise erfolgreich hinauszuinvestieren. Davon kann die gesamte Bandbreite des Gewerbes und Handwerks profitieren“, sagt Scheichelbauer-Schuster. „Diesen Anschub brauchen wir dringend, um die wirtschaftliche Wiederbelebung und den Aufschwung bestmöglich zu nützen und die Folgen der Corona-Pandemie abzuschütteln.“
Zwtl.: Zukunftsthemen besonders honoriert
Das Prämienmodell legt den Schwerpunkt klar auf Zukunftsinvestitionen: Die Covid-19- Investitionsprämie beträgt an sich sieben Prozent, wird aber für Investitionen in die Bereiche Digitalisierung, Nachhaltigkeit/Ökologisierung und Life Sciene auf 14 Prozent verdoppelt. Die Investitionsprämie kann zusätzlich zu bestehenden Umwelt- und Ökostromförderungen beantragt werden.(PWK581/HSP)
 

Aktien auf dem Radar:Warimpex, CA Immo, Lenzing, Frequentis, Addiko Bank, Amag, AMS, Semperit, SBO, AT&S, Kapsch TrafficCom, Josef Manner & Comp. AG, Porr, Rath AG, Verbund, Wiener Privatbank, Cleen Energy, BKS Bank Stamm, RHI Magnesita, Frauenthal, Athos Immobilien, Rosenbauer, SW Umwelttechnik, Strabag, BTV AG, Linz Textil Holding.


Random Partner

Kapsch TrafficCom
Kapsch TrafficCom ist ein Anbieter von Intelligenten Verkehrssystemen in den Bereichen Mauteinhebung, Verkehrsmanagement, Smart Urban Mobility, Verkehrssicherheit sowie vernetzte Fahrzeuge und deckt mit durchgängigen Lösungen die gesamte Wertschöpfungskette der Kunden aus einer Hand ab. Die Mobilitätslösungen von Kapsch TrafficCom helfen dabei, den Straßenverkehr in Städten und auf Autobahnen sicherer und effizienter zu machen.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER