Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





WKÖ-Mahrer: „Startschuss für ein starkes rot-weiß-rotes Comeback“

06.04.2020
Wien (OTS) - „Das ist ein guter Tag für den österreichischen Standort und der Startschuss für ein starkes österreichisches Comeback nach der Coronakrise“, sagt Wirtschaftskammer-Präsident Harald Mahrer zum heute von der Regierung verkündeten schrittweisen Hochfahren der österreichischen Wirtschaft. Demnach können kleine Betriebe aus den Bereichen Handel und Dienstleistungen ihre Geschäfte für den Verkauf von Waren und Handwerksbetriebe am 14. April unter klar definierten Bedingungen wieder öffnen.
„Österreich war unter den schnellsten Ländern in Europa, die rigorose Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung umgesetzt haben. Jetzt können wir in einem klar definierten Rahmen und unter Einhaltung umfassender Schutzmaßnahmen die Wirtschaft Schritt für Schritt wieder ins Laufen bringen“, betont Mahrer. „Diese Schritte sind zunächst sehr vorsichtig. Aber: Je disziplinierter wir uns alle an den Stufenplan der Bundesregierung halten, desto schneller werden wir wieder zu einer normalen Situation zurückkehren können.“
Aufstockung der Mittel für Kurzarbeit bestätigt Erfolgsmodell der Sozialpartner
WKÖ-Präsident Mahrer begrüßt zudem die Aufstockung der Mittel für Kurzarbeit von ein auf drei Milliarden Euro durch die Bundesregierung. „Mit der Corona-Kurzarbeit haben die Sozialpartner ein Modell auf den Weg gebracht und verfeinert, das Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichermaßen durch die Krise hilft und europaweit top ist. Dass dieses Modell von den Unternehmen so stark nachgefragt wird, zeigt, dass wir hier richtiggelegen sind. Kurzarbeit vor Kündigung wird von den österreichischen Betrieben umgesetzt.“
Mahrer abschließend: „Uns alle eint das Ziel, unser Land so rasch wie möglich wieder auf die Überholspur zu bringen. Dafür haben wir ein starkes rot-weiß-rotes Sicherheitsnetz geknüpft. Die staatliche Erste-Hilfe für die Wirtschaft beginnt zu wirken. Jetzt können wir uns für ein starkes rot-weiß-rotes Comeback vorbereiten.“(PWK147/SR)
 

Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Bawag, Erste Group, Amag, Zumtobel, Porr, Andritz, Addiko Bank, RBI, Athos Immobilien, AT&S, Telekom Austria, Verbund, Cleen Energy, FACC, Kapsch TrafficCom, Lenzing, OMV, Palfinger, Polytec, startup300, Stadlauer Malzfabrik AG, voestalpine, Wienerberger.


Random Partner

Immofinanz
Die Immofinanz ist ein börsenotierter gewerblicher Immobilienkonzern, der seine Aktivitäten auf die Segmente Einzelhandel und Büro in sieben Kernmärkten in Europa (Österreich, Deutschland, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien und Polen) fokussiert. Zum Kerngeschäft zählen die Bewirtschaftung und die Entwicklung von Immobilien.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER