Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





WKÖ-Scheichelbauer-Schuster: Erfolgsgeschichte des Reparaturbonus wird ausgeweitet

28.05.2024, 1131 Zeichen
Wien (OTS) - „Der Reparaturbonus ist eine Erfolgsgeschichte, die sich eine Fortsetzung wirklich verdient hat. Damit kann die Botschaft ‚Reparieren statt wegwerfen‘ noch stärker im Bewusstsein der Öffentlichkeit verankert werden“, freut sich Renate Scheichelbauer-Schuster, Obfrau des Gewerbe und Handwerk in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) über die Ankündigung des Klimaministeriums, dass die Finanzierung des Reparaturbonus bis 2025 verlängert und aufgestockt wird.
Erfreulich ist zudem, dass der Bonus ab September auch für die Reparatur von herkömmlichen Fahrrädern (ohne Motor) eingelöst werden kann. Bisher galt das nur für Geräte mit elektronischen oder elektrischen Bauteilen, somit waren bei den Fahrrädern nur E-Bikes umfasst.
„Wir freuen uns über diese Ausweitung, hätten allerdings noch weitere ergänzende Vorschläge: Aus Sicht der Sparte würde sich der Reparaturbonus auch dafür anbieten, wertvolle Textilien, Möbel oder Schmuck vor der Entsorgung zu bewahren“, so Scheichelbauer-Schuster.
Das Gewerbe und Handwerk verstehe den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen nämlich als besonderen Auftrag. (PWK203/HSP)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #675: Marlene Engelhorn, Barbara Blaha, Leonore Gewessler, Magnus Brunner & Deutsche Bahn Sommer(tor)tour


 

Aktien auf dem Radar:Pierer Mobility, Immofinanz, Addiko Bank, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, RHI Magnesita, DO&CO, Erste Group, Uniqa, RBI, ATX, ATX Prime, ATX TR, Lenzing, Andritz, Marinomed Biotech, EuroTeleSites AG, FACC, Kapsch TrafficCom, Strabag, Wolford, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Amag, Agrana, CA Immo, EVN, Mayr-Melnhof, Österreichische Post, Telekom Austria, VIG.


Random Partner

Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG
Die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG ist mit einem betreuten Vermögen von mehr als 22 Mrd. Euro und über 230 Mitarbeitenden (per 30.6.2019) Österreichs führende Vermögensverwaltungsbank. Die eigenständige österreichische Vollbank ist darüber hinaus auch in den Ländern Zentral- und Osteuropas, in Italien und Deutschland tätig. Als 100-prozentige Tochter der Liechtensteinischen Landesbank AG (LLB), Vaduz profitiert die LLB Österreich zusätzlich von der Stabilität und höchsten Bonität ihrer Eigentümerin.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER