Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







02.07.2022, 13435 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: Zumtobel 3,07% vor Pfizer 1,4%, GlaxoSmithKline 0,97%, Roche GS 0,5%, Novartis -0,33%, IBM -0,66%, Toyota Motor Corp. -1,33%, Johnson & Johnson -1,52%, Sanofi -3,02%, Microsoft -3,03%, voestalpine -3,03%, Cisco -3,4%, Samsung Electronics -4,41%, Volkswagen -4,42%, Andritz -4,61%, Honda Motor -4,96%, Ford Motor Co. -5,75%, Intel -5,88%, Amazon -5,92%, Daimler -6,08%, AMS -7,44% und Alphabet -7,98%.

In der Monatssicht ist vorne: Zumtobel 5,07% vor GlaxoSmithKline 2,05% , IBM 1,64% , Johnson & Johnson -0,01% , Pfizer -1,38% , Roche GS -1,84% , Sanofi -1,87% , Honda Motor -3,49% , Toyota Motor Corp. -3,58% , Alphabet -4,35% , Microsoft -4,52% , Cisco -5,44% , Novartis -7,52% , Andritz -10,76% , Samsung Electronics -16,9% , Daimler -16,92% , Ford Motor Co. -17,25% , Volkswagen -17,41% , Intel -18,19% , AMS -24,95% , voestalpine -25% und Amazon -95,44% . Weitere Highlights: Johnson & Johnson ist nun 3 Tage im Plus (1,46% Zuwachs von 176,94 auf 179,52), ebenso Alphabet 5 Tage im Minus (7,98% Verlust von 2370,76 auf 2181,62), Cisco 5 Tage im Minus (3,4% Verlust von 44,1 auf 42,6), AMS 4 Tage im Minus (15% Verlust von 9,8 auf 8,33), Daimler 4 Tage im Minus (7,16% Verlust von 59,24 auf 55), Volkswagen 3 Tage im Minus (6,82% Verlust von 185,6 auf 172,95), Samsung Electronics 3 Tage im Minus (5,54% Verlust von 1010 auf 954).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Sanofi 9,41% (Vorjahr: 13,02 Prozent) im Plus. Dahinter GlaxoSmithKline 6,21% (Vorjahr: 28,42 Prozent) und IBM 5,38% (Vorjahr: 6,38 Prozent). Amazon -96,75% (Vorjahr: 3,56 Prozent) im Minus. Dahinter AMS -47,68% (Vorjahr: -11,6 Prozent) und Ford Motor Co. -44,7% (Vorjahr: 132,88 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: GlaxoSmithKline 7,85%, IBM 7,42% und Sanofi 5,68%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Amazon -96,13%, AMS -40,08% und Ford Motor Co. -32,69%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 7:48 Uhr die Ford Motor Co.-Aktie am besten: 3,61% Plus. Dahinter Honda Motor mit +3,06% , Andritz mit +1,66% , voestalpine mit +1,66% , Volkswagen mit +1,56% , AMS mit +1,18% , Cisco mit +1,11% , Microsoft mit +1,1% , Daimler mit +1,08% , Zumtobel mit +0,85% , Toyota Motor Corp. mit +0,61% , Novartis mit +0,5% , Johnson & Johnson mit +0,48% , Roche GS mit +0,47% , GlaxoSmithKline mit +0,42% , Sanofi mit +0,4% , IBM mit +0,26% , Alphabet mit +0,14% , Pfizer mit +0,1% , Amazon mit +0,02% , Samsung Electronics mit -0,16% und Intel mit -0,2% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Global Innovation 1000 ist -20,84% und reiht sich damit auf Platz 23 ein:

1. Ölindustrie: 10,45% Show latest Report (25.06.2022)
2. Rohstoffaktien: 5,24% Show latest Report (25.06.2022)
3. Solar: 2,92% Show latest Report (25.06.2022)
4. Big Greeks: 1,43% Show latest Report (02.07.2022)
5. MSCI World Biggest 10: -3,01% Show latest Report (25.06.2022)
6. Telekom: -3,27% Show latest Report (25.06.2022)
7. Gaming: -6,29% Show latest Report (02.07.2022)
8. Aluminium: -8,05%
9. Konsumgüter: -9,14% Show latest Report (25.06.2022)
10. Deutsche Nebenwerte: -10,31% Show latest Report (02.07.2022)
11. Licht und Beleuchtung: -10,59% Show latest Report (25.06.2022)
12. Media: -12,18% Show latest Report (25.06.2022)
13. Luftfahrt & Reise: -12,28% Show latest Report (25.06.2022)
14. Versicherer: -12,94% Show latest Report (25.06.2022)
15. Sport: -13,01% Show latest Report (25.06.2022)
16. Post: -16,94% Show latest Report (25.06.2022)
17. OÖ10 Members: -18,12% Show latest Report (25.06.2022)
18. IT, Elektronik, 3D: -18,98% Show latest Report (25.06.2022)
19. Energie: -19,9% Show latest Report (02.07.2022)
20. Bau & Baustoffe: -20,02% Show latest Report (02.07.2022)
21. Immobilien: -20,39% Show latest Report (25.06.2022)
22. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -20,6% Show latest Report (25.06.2022)
23. Global Innovation 1000: -20,84% Show latest Report (25.06.2022)
24. Banken: -21% Show latest Report (02.07.2022)
25. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -22,44% Show latest Report (25.06.2022)
26. Zykliker Österreich: -22,49% Show latest Report (25.06.2022)
27. Auto, Motor und Zulieferer: -23,73% Show latest Report (02.07.2022)
28. Stahl: -27,1% Show latest Report (25.06.2022)
29. Computer, Software & Internet : -27,1% Show latest Report (02.07.2022)
30. Crane: -27,86% Show latest Report (02.07.2022)
31. Runplugged Running Stocks: -29,87%
32. Börseneulinge 2019: -30,19% Show latest Report (02.07.2022)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

NewKeen
zu CIS (26.06.)

Meine Einschätzung zu Cisco Systems gibt es hier: https://youtu.be/md0YtVW0DV0

Valueandy
zu MSFT (27.06.)

Der Kurs hat sich in den letzten Wochen vergleichweise stabil entwickelt. Fundamental gibt es keine Negativereignisse. Die Aktie befindet sich immer noch ca. 15% unter den Höchstkursen. Die Position wird deshalb ausgebaut. ______________________________________________________________________________________ Die folgenden Informsationen entsprechen den Hiniweisen zum Einstieg am 24.05.2022 Das  weltweit führende Softwareunternehmen mit Sitz in  Redmond Washington, bietet ein breites Spektrum an Software-Produkten und Dienstleistungen für verschiedene Nutzergeräte. Die Produktpalette erstreckt sich von den Windows-Betriebssystemen für PCs, Mobilgeräte und Netzwerke über Serversoftware für Client-Server-Umgebungen, Anwendungsprogramme und Desktop-Applikationen für Unternehmen sowie private Nutzer und Multimedia-Anwendungen bis hin zu Internet-Plattformen und Entwickler-Tools. Zusammen mit dem weltweit meistverwendeten Betriebssystem Windows bilden die Büroprogramme der Marke Office die Hauptstützen des Unternehmens. Im Onlinebereich betreibt der Konzern die Internet-Suchmaschine Bing und die Abonnementversionen der neuesten Office-Varianten. Über den Internet-Telefondienst Skype stellt das Unternehmen seinen Kunden sowohl Sprach- als auch Videotelefonie zur Verfügung. Die Hardware-Sparte des Unternehmens bedient Microsoft Surface, eine Reihe verschiedener Tablets. Mit den Videospielkonsolen Xbox 360 und Xbox One platziert sich Microsoft außerdem an den Spitzenpositionen der Videospielbranche. 2016 übernahm die Firma zudem das Karriere-Netzwerk LinkedIn. Der Titel verbindet die Qualität einer Value-Aktie mit den Vorteilen eines Growth-Titels. Die Aktie hat bei der Marktschwäche der letzten Monate deutlich weniger verloren als andere Schwergewichte im Technologiebereich. Das liegt auch daran, dass Umsätze und Gewinne regelmäßig über den Erwartungen der Analysten liegen. Daher ist die Aktie trotz des Kursabschlags von 20% nicht wirklich billig. Dennoch handelt es sich um ein bewährtes Investment und eine erste Position wird aufgebaut. Unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten ist das Segment Software eher unkritisch zu sehen. Ab dem 1. Juni wird zudem die „Cloud Sustainability“verfügbar sein. Damit können Unternehmen, Emissionen erfassen und managen. Dadurch können die Kunden ihre Nachhaltigkeitsziele schneller erreichen.  Neben der Erfassung des eigenen Treibhausaustoßes können Nutzer mit der „Cloud Sustainability“ auch den CO2-Fußabdruck  entlang der gesamten Wertschöpfungskette analysieren.

yannikYBbretzel
zu DAI (30.06.)

Zukauf einer weiteren Position... Daimler  ,  Gewichtung + 0,20 %

yannikYBbretzel
zu DAI (30.06.)

Zukauf einer weiteren Position... Daimler  ,  Gewichtung + 0,28 %

Valueandy
zu JNJ (29.06.)

Obwohl es derzeit Probleme bei der Strategie bzgl. des Corona-Impfstoffes gibt, ist das Unternehmen sehr breit aufgestellt. Daher wird die Quote jetzt weiter erhöht auch wenn sich der Titel auf historisch hohem niveau bewegt. ______________________________________________________________________________________ Der folgende Hinweis entspricht den Texten der Investitionszeitpunkte vom 09.05.2022 und 03.06.2022: Der US-amerikanische, international tätige Hersteller und Anbieter von Health-Care-Produkten, mit Sitz in New Brunswick, hält im Portfolio verschreibungspflichtige, sowie frei erhältliche Präparate wie Wundsalben, Kosmetika, Schmerzmittel, Produkte gegen Pilzinfektionen oder Augentropfen. Über Aquisitionen ist das Unternehmen in den Bereichen Diabetesforschung, Orthopädie und Kardiologie aktiv. Das Unternehmen beschäftigt ca. 130.000 Mitarbeiter in 60 Ländern. Bekannte Marken aus dem Haus Johnson & Johnson sind Neutrogena, Band-Aid, Listerine, Olynth, Imodium, Bebe, Penaten oder Carefree. Die Firma steigerte das 60. Jahr in Folge die Dividende. Sowohl Umsatzerlöse, und die Ergebnisse nach Steuern entwickeln sich seit Jahren stabil. Da die Produktpalette weiterhin stark nachgefragt sein dürfte, nutze ich die aktuelle Kursschwäche für den ersten Einstieg. Bei einem so breit ausgestellten, weltweit agierenden Konzern ist das Thema Nachhaltigkeit sicherlich nicht leicht umzusetzen. Das Unternehmen hat 2018 das "New Plastics Economy Global Commitment" unterzeichnet, womit zumindest ein Beitrag zur Kreislaufwirtschaft und dem Recycling geleistet wird. Bei der Rating-Agentur imug aus Hannover weist das Unternehmen eine gute ESG Performance auf. Bei Verwendung des Best-In-Class Ansatzes ist die Firma, insbesondere bei Umwelt und Governance gut aufgestellt. Die Aktie ist auch im Dow Jones Sustainability Index US und im FTSE For Good Global enthalten. Allerdings gibt es noch Defizite bei der Behandlung von "Kontroversen" im Bereich Produktsicherheit (z.B. Verurteilung 2019 zu einer Strafzahlung wegen Werbung für Schmerzmittel ohne Verweis auf die Suchtgefahr).  

AndiUnkauf
zu INL (26.06.)

Intel hat ohne Frage die letzten Jahre verschlafen und wurde gerade beim Chip Design (CPU/GPU) abgehängt. Hier haben sich AMD und Nvidia wesentlich geschickter angestellt.  Allerdings arbeitet Intel mit Hochdruck an einem Strategiewechsel: weg vom Client Computing und hin zum Chip-Fertiger. Intel unternimmt meiner Meinung nach hier die richtigen Schritte und nimmt große Summen in die Hand um große Produktionsanlagen in den USA und Europa zu bauen. Gerade mit Blick auf Taiwan Semiconductor (TSM) die ca. die Hälfte der weltweiten Chippruduktion abdecken und sich in Taiwan in einer angespannten geopolitischen Lage befinden, sollte politisch großes Interesse an den Fertigungsanlagen von Intel bestehen. Intel ist mit einem KGV von ca. 6 und einer Div Rendite von über 3,5% ein meiner Meinung nach risikoarmes Investment mit Luft nach oben. 




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsepeople im Podcast S1/13: Mariella Schurz


 

Bildnachweis

1. BSN Group Global Innovation 1000 Performancevergleich YTD, Stand: 02.07.2022

2. Innovation, Idee, neu, Erfindung, Erneuerung, Eureka, Forschung, Labormantel, Labor http://www.shutterstock.com/de/pic-241532110/stock-photo-close-up-fragment-of-a-man-in-a-white-doctor-s-coat-holding-a-pad-tablet-device-in-his-hands.html



Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Mayr-Melnhof, S Immo, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Porr, Polytec Group, Erste Group, AMS, AT&S, Josef Manner & Comp. AG, Frequentis, Oberbank AG Stamm, Bawag, Flughafen Wien, Infineon, Continental, Zalando, HelloFresh.


Random Partner

Knaus Tabbert
Die Knaus Tabbert AG ist ein führender Hersteller von Freizeitfahrzeugen in Europa mit Hauptsitz im niederbayerischen Jandelsbrunn. Weitere Standorte sind Mottgers, Hessen, Schlüsselfeld sowie Nagyoroszi in Ungarn. Das Unternehmen ist seit September 2020 im Segment Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner



Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2YAQ2
AT0000A2B667
AT0000A2TJR1

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event S Immo
    #gabb #1154