Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Flughafen Wien: Großzügige Dividendenpolitik auch in Zukunft zu erwarten


Flughafen Wien
Akt. Indikation:  23.40 / 23.60
Uhrzeit:  22:58:41
Veränderung zu letztem SK:  -1.26%
Letzter SK:  23.80 ( 1.93%)

25.01.2020

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Der Flughafen Wien hat diese Woche sein Passagierwachstum 2019 sowie die erste 2020 Guidance bekanntgegeben. Am Standort Wien betrug das Passagierwachstum 17,1% auf 31,7 Mio. Reisende, während der Konzern in Summe 39,5 Mio. Passagiere abfertigte (+15%). Nach diesem Rekordjahr wird sich die Wachstumskurve aufgrund fehlender Slots zu den Spitzenzeiten am Standort Wien jedoch abflachen. Für 2020 erwartet das Management ein Passagierplus von 3-4% auf Gruppenebene und von 3-5% für den Standort Wien. Der Umsatz 2020 soll auf über EUR 870 Mio., das EBITDA auf über EUR 395 Mio. und das Nettoergebnis auf über EUR 180 Mio. ansteigen. Für Investitionen sind rund EUR 230 Mio. vorgesehen. Das vorläufige Jahresergebnis 2019 wird am 2. März veröffentlicht.

Ausblick. Der Flughafen Wien traf mit seinem Verkehrsergebnis 2019 seine angehobene Guidance. Mit 2019 liegt ein starkes Wachstumsjahr hinter dem Flughafen Wien, vor allem getragen von der starken Präsenzausweitung der Low Cost Carrier. Wie erwartet wird sich die Wachstumskurve 2020 aufgrund von Kapazitätsbeschränkungen abflachen, das Ergebniswachstum bleibt jedoch sehr solide und sollte eine relativ großzügige Dividendenpolitik auch in Zukunft ermöglichen. Laut Management wird die Dividende für 2019 deutlich über einem Euro liegen. Wir bleiben bei unserer Akkumulieren-Empfehlung.


Company im Artikel
Flughafen Wien
Im Zeitraum von November 2018 bis Mai 2020 errichtet Swietelsky rund 30.000 m2 Nutzfläche, davon rund 25.000 m2 Bürofläche und eine Tiefgarage mit 105 Stellplätzen am Areal des Wiener Flughafens. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf rund 55 Mio. Euro. Fotocredit:Flughafen Wien AG/HNP architects ZT GmbH


Aktien auf dem Radar:Mayr-Melnhof, Kapsch TrafficCom, Marinomed Biotech, Frequentis, Amag, Warimpex, Zumtobel, S Immo, Immofinanz, SBO, Palfinger, Telekom Austria, Uniqa, Pierer Mobility AG, Andritz, Polytec, LINDE.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner

RHI Magnesita
RHI Magnesita ist der Weltmarktführer im Feuerfestbereich. Feuerfestprodukte werden in industriellen Hochtemperaturverfahren weltweit verwendet. Sie sind unverzichtbar für die Stahl-, Zement-, Kalk-, Nichteisenmetall-, Glas-, Energie-, Umwelt- und Chemieindustrie. RHI Magnesita setzt trotz Hauptlisting in London via global market auf österreichische Aktionäre.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner