Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Personensuche Stefan Greunz - 226 Treffer

14.07.2020

Kunde im Fokus - Meinrad (Stefan Greunz)

In unserer Serie „Kunde im Fokus“ stellen wir euch unsere innovativen Kunden vor. Diesmal im Interview: Eva Reiterer, Geschäftsführerin von Meinrad – einem der größten und technisch versiertesten Übersetzungsbüros aus Österreich. Was macht MEINRAD? Vieles und für unsere Kunden (fast) alles, was mit Übersetzen zu tun hat. Also kurz gesagt sind wir ein Übersetzungsbüro mit Fokus auf technischen und medizintechnischen Übersetzungen. Man darf sich den Übersetzungsprozess heute aber nicht mehr so vorstellen, dass uns jemand eine Word-Datei schickt, ein vor Ort im Büro sitzender Übersetzer das Ganze dann bearbeitet und wir die fertige Übersetzung anschließend an den Kunden zurückmailen. Zum Übersetzen gehört heutzutage viel mehr. Wir verwenden modernste Technologien und Tools und greifen auf ein Netz aus professionellen Fachübersetzern in der ganzen Welt zurück. Damit das alles reibungslos funktioniert, haben wir ein Team aus serviceorientierten Projektmanagern, Localization Engineers (die Feuerwehr, wenn es um ...


16.06.2020

Kunde im Fokus - Jumper (Stefan Greunz)

Heute stellen wir euch in unserer Serie „Kunde im Fokus“ JUMPER vor – der Internet Provider mit garantierter Bandbreite und höchstmöglicher Verfügbarkeit dank Glasfaser und/oder Funk-Lösungen. Im Interview Robert Kovar, CEO der JUMPER GmbH. Was genau macht JUMPER? JUMPER ist ein Internet Provider, der flexible, maßgeschneiderte Lösungen auf Basis von Glasfaser und/oder Funk und WIFI6 anbietet. Damit bewegen wir uns jenseits des Mainstreams von „Entweder-Oder-Lösungen“. Wir bieten unseren Kunden das „Und“ das sie sich wünschen und in vielen Fällen auch brauchen.. Wie seid ihr auf die Idee gekommen? Wir haben uns nie mit dem Status Quo von Internet-Lösungen zufriedengegeben und wollten nie einfach nur Stangenware verkaufen. Wir wollten immer mehr für unsere Kunden herausholen. Bei JUMPER hat sich 2016 ein Grüppchen von Tech-Freaks, Kundenbetreuern, Mit- und Vordenkern zusammengefunden, die dieselbe Leidenschaft verbindet: richtig gute Internetlösungen. Wer sind eure Kunden? Mit JUMPER betreuen wir Unternehmen, ...


28.05.2020

Wachstum durch die 19 Traction Channels: Bullseye Approach (Stefan Greunz)

In den vergangenen Wochen haben wir von unkonventionellen PR-Methoden (Traction Channels Teil 1) über Viral Marketing (Traction Channels Teil 2) alles besprochen: klar ist, dass es viele Wege gibt, die euch zum Wachstum verhelfen können. Doch nun stellt sich die finale Frage: welcher Kanal eignet sich dafür am besten? Vor allem anfangs ist es bei Start-Ups schwierig, die richtige Marketing-Strategie zu finden – vielen fällt es schwer, auch mal „nein” zu sagen: Sie enden mit einem Marketing-Approach, die aus allem ein bisschen nimmt – und nichts davon richtig. Das endet in verschwendeter Zeit und unausgeschöpftem Potenzial. Aus diesem Grund wollen wir euch auf dieser Reise begleiten: wir haben einen Vorgehensweise für euch, mit dem ihr herausfinden könnt, welcher der in den letzten Wochen beschriebenen Marketing-Kanäle am besten für euch passt. Das Bullseye Framework „Aiming for the Bullseye” ist eine Redewendung aus dem Englischen: es geht darum, eurem Ziel sprichwörtlich genau ins Auge zu treffen. Als „ ...


12.05.2020

19 Wege zum Wachstum: Traction Channels Teil 2 (Stefan Greunz)

Ihr gebt ein Vermögen für Marketing aus, aber es funktioniert nicht? Euer Unternehmen geht zwischen euren Mitstreitern unter? Ihr wisst nicht, wo ihr beginnen sollt, um neue Kunden zu gewinnen? Als Growth Ninjas sind wir zur Stelle – und unterstützen euch mit den 19 Traction Channels bei der Antwort auf diese Fragen. Letzte Woche haben wir uns bereits den ersten 10 Traction Channels gewidmet – dem Wachstums-Konzepts von DuckDuckGo-Founder Gabriel Weinberg. Um euch einen Überblick, sowie ein Nachschlagewerk zur Verfügung zu stellen, haben wir die Go to Market-Strategie für euch aufgeschlüsselt. Dabei geht es darum, einen oder mehrere Vertriebs- und Marketingkanäle zu finden, die euch bekannt machen und somit zum Durchstarten verhelfen. Der richtige Marketing-Kanal: Channels 11 bis 19 Es gibt bereits viele Texte über Marketing, Vertrieb oder Business Development, die von genau der einen richtigen Strategie sprechen – das tun wir hier nicht. Wir zählen die Möglichkeiten auf, die euch zur Verfügung stehen. Wie ...


05.05.2020

Wachstum durch die 19 Traction Channels: Teil 1 (Stefan Greunz)

Sowohl Start-Ups, als auch etablierte Unternehmen stellen sich immer wieder die gleiche Frage: “Wie kann ich am besten wachsen?”. Genau dieser Thematik stellen wir uns gründlich in unseren GTM (Go-To-Market) Workshops. Bei diesen Workshops überlegen, diskutieren und planen wir gemeinsam mit dem Management Team unserer Kunden die passendsten Wege zu mehr Kunden. Dabei ist uns vor allem ein strukturierter Weg bei der Analyse wichtig: den liefern die 19 Traction Channels. Sie basieren auf der Wachstums-Strategie von Gabriel Weinberg, CEO und Founder von DuckDuckGo. Prinzipiell geht es laut seiner Theorie darum, den passenden „Traction Channel“ zu finden, der perfekt für euer Unternehmen passt und euch zum Durchstarten verhilft. Wir haben euch hier eine Liste mit den ersten zehn Traction Channels erstellt. Was ist ein Traction Channel? Ein Kanal, um eure Kundschaft bestmöglich zu erreichen. Welcher Kanal das ist, ist für jedes Unternehmen anders und lässt sich nicht an der Branche festmachen. Je nachdem welche ...


24.04.2020

Kunde im Fokus - ToolSense (Stefan Greunz)

In unserer Serie „Kunde im Fokus“ stellen wir euch unsere innovativen Kunden vor. Diesmal im Interview: Alexander Manafi, CEO von ToolSense – einem innovativen IoT- und Maschinenbau-Digitalisierungs Startup aus Österreich. Was genau macht ToolSense? ToolSense ist eine After-Sales Plattform für alle Geschäftsmodelle, die mit Maschinenbau und -handel zu tun haben. Wir bieten eine schlüsselfertige Digitalisierung ihrer After-Sales Prozesse und Maschinen. Wie seid ihr auf die Idee gekommen? Während des Informatik-Studiums an der FH Technikum Wien – dort sind Rostyslav, Benni und ich erstmals mit IoT Technologien (IoT = Internet of Things) in Berührung gekommen. Wir waren sofort fasziniert und haben einen ersten Prototypen entworfen. Das war der Grundstein, aus dem sich unsere heutige Lösung entwickelt hat. Wer sind eure Kunden? Unsere Kunden sind mittelständische Maschinenbauer und -händler von Baumaschinen, Werkzeugmaschinen, Reinigungsmaschinen, Landwirtschaft und vielen mehr. Welchen Nutzen haben eure Kunden, ...


14.04.2020

Warum Digitalisierung gerade in der Krise so wichtig ist (Stefan Greunz)

COVID-19 stellt sowohl Unternehmen als auch staatliche Institutionen weltweit vor neue Herausforderungen – eine vermeintliche Lösung ist die Digitalisierung. Viele Schulen und Universitäten haben sich lange geweigert, sich mit dem Thema „Digitalisierung“ auseinander zu setzen. Während es für viele Lehrpersonen unter normalen Umständen schon eine Herausforderung war, den Beamer einzuschalten oder den YouTube Auto-Play Modus zu beenden, sind sie nun vor ganz andere Aufgaben gestellt: Livestreams erstellen, Internet-Foren bedienen und über neue Wege den Lernerfolg ihrer Schützlinge sichern. Das Versagen der Lehranstalten veranschaulicht, was seit Jahren vernachlässigt wurde. In einer Krise zeigen wir unser wahres Gesicht Krisen führen uns vor, wie wir als Gesellschaft und auch als Unternehmer(n) wirklich aufgestellt sind: es handelt sich dabei um Stresstests, die unsere Schwachstellen offenlegen. Durch das Analysieren unserer Fehler können wir zukünftig vorbereitet sein. Nehmen wir als Beispiel die ...


09.04.2020

Fit mit MOVEEFFECT: Corona-Homeoffice-Challenge (Stefan Greunz)

Bewegung und Sport auch in den Homeoffice-Alltag zu integrieren - das ist das Ziel der Homeoffice-Challenge von MOVEEFFECT Stillstand und wenig Bewegung. Seit mehreren Wochen befindet sich Österreich und auch wir als Ninjas im Corona-Ausnahmezustand. Das Homeoffice ist für viele die „neue Normalität“ und so hat sich unser sportlichstes Investment MOVEEFFECT mit Partnern zur Homeoffice-Challenge entschieden. Elisabeth "Lizz" Görgl, Doppelweltmeisterin Ski Alpin Lizz Görgl, Doppelweltmeisterin Ski Alpin, ist staatlich geprüfte Konditionstrainerin und ist eine der Botschafterinnen der Homeoffice-Challenge. „Mitmachen, mitbewegen“ lautet das Motto. Die Teilnahme an dem Non-Profit-Projekt ist kostenlos. Man braucht hierzu nur die MOVEEFFECT-App (verfügbar in den jeweiligen App-Stores) und alle Aktivitäten werden direkt aufgezeichnet. Wir Ninjas sind natürlich auch schon fleißig am trainieren und versuchen während der unzähligen Video-Calls natürlich auch den ein oder anderen Squat (aka Kniebeuge) unterzubringen ...


31.03.2020

Growth Ninjas sind nun Solution Partner von Hubspot (Stefan Greunz)

Hubspot ist eine Software, die Marketing, Vertrieb und Kundenservice verbindet. Das fördert Unternehmenswachstum und erlaubt optimales Kundenbeziehungsmanagement. Growth Ninjas sind nun offiziell einer der wenigen Solution Partner in Österreich. Als eines der führenden Marketing Automation und Sales Tools wird Hubspot immer beliebter. Im Gegensatz zu vergleichbaren Programmen wird hier Marketing, Sales, CRM (Customer-Relationship-Management) zusammen mit der Möglichkeiten zur Erstellung von Websites (inkl. Blog, Landing Pages, etc.) angeboten – all das nur in einem SaaS-Tool (Software as a Service). Ein weiterer Vorteil des Tools: es funktioniert automatisiert und ist einfach zu implementieren. Als Solution Partner von Hubspot können wir unseren Kunden einen besonderen Mehrwert bieten und sie dadurch optimal unterstützen. Zu den Vorteilen zählen das Wegfallen von Onboarding-Gebühren, kompetente Beratung und persönlicher Kundenservice. Auf einen Blick – diese Features bietet Hubspot: Die Software überzeugt ...


17.03.2020

COVID-19 - Wir sind für euch da! (Stefan Greunz)

Auch wir haben selbstverständlich die Aufforderungen der österreichischen Bundesregierung beherzigt und sind seit dem 16.03.2020 gesund, motiviert und komplett remote im Home-Office. Wir stehen – sofern nicht der Ninja-Nachwuchs unsere besondere Aufmerksamkeit benötigt – auf allen Kanälen wie gewohnt zur Verfügung (Telefon, E-Mail, Social Media und per Videokonferenz). Auf persönliche Termine freuen wir uns, sobald Europa wieder in den Normalbetrieb zurückkehrt! Stay safe – stay home, Eure Ninjas! Der Beitrag COVID-19 – Wir sind für euch da! erschien zuerst auf Wir leben Wachstum und Digitalisierung | Growth Ninjas. Im Original hier erschienen: COVID-19 – Wir sind für euch da!



Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr