Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: voestalpine: Marktstimmung sollte negativ und volatil bleiben


voestalpine
Akt. Indikation:  24.25 / 24.26
Uhrzeit:  12:06:16
Veränderung zu letztem SK:  -0.27%
Letzter SK:  24.32 ( 0.04%)

10.08.2019

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Für die voestalpine hat sich das gesamtkonjunkturelle Umfeld im 1. Quartal 2019/20 spürbar eingetrübt. Maßgeblich dafür sind die Folgen aus den internationalen Handelskonflikten sowie insbesondere die abflauende Automobilkonjunktur. Die Umsatzerlöse der voestalpine sind im 1. Quartal 2019/20 mit EUR 3,3 Mrd. um 3,8% niedriger ausgefallen als in der Vergleichsperiode des Vorjahres. Alle vier Divisionen des Konzerns waren mit einem Umsatzrückgang konfrontiert, der primär aus abnehmenden Versandmengen resultiert. Neben den konjunkturell bedingten Verringerungen der Absatzmengen sowie dem Preisanstieg bei Eisenerz und CO2-Emissionszertifikaten reduzierten weiterhin auch die Hochlaufkosten im Automotive-Werk in Cartersville, USA, das Ergebnis im aktuellen Berichtszeitraum. Das EBIT reduzierte sich im Vergleich zur Vorjahresperiode deutlich um 52%. Für das Geschäftsjahr 2019/20 hält voestalpine aber weiterhin an seinem Ausblick fest: so soll ein EBITDA in Höhe des Vorjahresergebnisses (EUR 1,56 Mrd. und ein EBIT von rd. EUR 680 Mio.) erzielt werden. 

Ausblick. voestalpine kämpft derzeit mit Gegenwind gleich an mehreren Fronten, der in einem deutlichen Druck auf die Margen resultiert. Einerseits stagniert die Stahlnachfrage weltweit infolge der Handelskonflikte und billige Importe strömen weiter nach Europa was die Stahlpreise abschwächt. Gleichzeitig steigt der Kostendruck durch anziehende Eisenerzpreise nach dem Vale-Minendesaster in Brasilien und höhere Preise für CO2-Zertifikate. Hier ist jedoch eine erste Erleichterung feststellbar. Die Preise für Eisenerz sind zuletzt, durch ein Hochlaufen der Produktion in Brasilen, deutlich unter Druck geraten. Aufgrund von zeitlichen Verzögerungen sollten sich die niedrigeren Rohstoffkosten aber erst im 2. Halbjahr positiv bemerkbar machen. Zusätzlich wirkt das Unternehmen den aktuellen Entwicklungen mit intensivierten Effizienzsteigerungs- und Kostensenkungsprogrammen entgegen. Erste positive Effekte daraus sollten ebenfalls bereits in der zweiten Hälfte des aktuellen Geschäftsjahres wirksam werden. Trotz des niedrigen Aktienkurses gehen wir davon aus, dass die Marktstimmung negativ und volatil bleiben sollte. Wir fühlen uns daher mit unserer Halten- Empfehlung wohl.

 


Company im Artikel
voestalpine
voestalpine, Techmet, Credit: voestalpine © Aussender


Aktien auf dem Radar: S Immo , Amag , Agrana , DO&CO , Flughafen Wien , Uniqa , Oberbank AG Stamm , Andritz , Lenzing , Wienerberger , Rosenbauer , Wolford , Mayr-Melnhof , Athos Immobilien , BKS Bank Stamm , Cleen Energy .

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Zumtobel
Die Zumtobel Gruppe ist ein international führender Anbieter ganzheitlicher Lichtlösungen. Seit über 50 Jahren entwickelt Zumtobel innovative und individuelle Lichtlösungen und bietet ein umfassendes Spektrum an hochwertigen Leuchten und Lichtsteuerungssystemen für unterschiedliche Anwendungsbereiche der Gebäudebeleuchtung

>> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr



Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Fabasoft(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: EVN(1), Lenzing(1), Österreichische Post(1), Uniqa(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: OMV(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Andritz(1), S&T(1), Verbund(1), Fabasoft(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: S&T(1), SBO(1), AT&S(1)
    Star der Stunde: DO&CO 0.68%, Rutsch der Stunde: VIG -1.05%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Lenzing(2), Zumtobel(1), Flughafen Wien(1), DO&CO(1)
    Star der Stunde: Palfinger 0.93%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.27%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Andritz(1), SBO(1), S&T(1), AMS(1), voestalpine(1)

    Featured Partner Video

    ZÜBLIN Timber - Gare Maritime in Brüssel (deutsch)

    Einst war es Europas größter Güterbahnhof: folgend errichtete ZÜBLIN in 2019 zwölf vierstöckige Vollholzgebäude. Rund 9.000 m³ Brettschichtholz, 3.000 m&sup...

    Inbox: voestalpine: Marktstimmung sollte negativ und volatil bleiben


    10.08.2019

    10.08.2019

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Für die voestalpine hat sich das gesamtkonjunkturelle Umfeld im 1. Quartal 2019/20 spürbar eingetrübt. Maßgeblich dafür sind die Folgen aus den internationalen Handelskonflikten sowie insbesondere die abflauende Automobilkonjunktur. Die Umsatzerlöse der voestalpine sind im 1. Quartal 2019/20 mit EUR 3,3 Mrd. um 3,8% niedriger ausgefallen als in der Vergleichsperiode des Vorjahres. Alle vier Divisionen des Konzerns waren mit einem Umsatzrückgang konfrontiert, der primär aus abnehmenden Versandmengen resultiert. Neben den konjunkturell bedingten Verringerungen der Absatzmengen sowie dem Preisanstieg bei Eisenerz und CO2-Emissionszertifikaten reduzierten weiterhin auch die Hochlaufkosten im Automotive-Werk in Cartersville, USA, das Ergebnis im aktuellen Berichtszeitraum. Das EBIT reduzierte sich im Vergleich zur Vorjahresperiode deutlich um 52%. Für das Geschäftsjahr 2019/20 hält voestalpine aber weiterhin an seinem Ausblick fest: so soll ein EBITDA in Höhe des Vorjahresergebnisses (EUR 1,56 Mrd. und ein EBIT von rd. EUR 680 Mio.) erzielt werden. 

    Ausblick. voestalpine kämpft derzeit mit Gegenwind gleich an mehreren Fronten, der in einem deutlichen Druck auf die Margen resultiert. Einerseits stagniert die Stahlnachfrage weltweit infolge der Handelskonflikte und billige Importe strömen weiter nach Europa was die Stahlpreise abschwächt. Gleichzeitig steigt der Kostendruck durch anziehende Eisenerzpreise nach dem Vale-Minendesaster in Brasilien und höhere Preise für CO2-Zertifikate. Hier ist jedoch eine erste Erleichterung feststellbar. Die Preise für Eisenerz sind zuletzt, durch ein Hochlaufen der Produktion in Brasilen, deutlich unter Druck geraten. Aufgrund von zeitlichen Verzögerungen sollten sich die niedrigeren Rohstoffkosten aber erst im 2. Halbjahr positiv bemerkbar machen. Zusätzlich wirkt das Unternehmen den aktuellen Entwicklungen mit intensivierten Effizienzsteigerungs- und Kostensenkungsprogrammen entgegen. Erste positive Effekte daraus sollten ebenfalls bereits in der zweiten Hälfte des aktuellen Geschäftsjahres wirksam werden. Trotz des niedrigen Aktienkurses gehen wir davon aus, dass die Marktstimmung negativ und volatil bleiben sollte. Wir fühlen uns daher mit unserer Halten- Empfehlung wohl.

     


    Company im Artikel
    voestalpine
    voestalpine, Techmet, Credit: voestalpine © Aussender






    voestalpine
    Akt. Indikation:  24.25 / 24.26
    Uhrzeit:  12:06:16
    Veränderung zu letztem SK:  -0.27%
    Letzter SK:  24.32 ( 0.04%)



     

    Bildnachweis

    1. voestalpine, Techmet, Credit: voestalpine , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar: S Immo , Amag , Agrana , DO&CO , Flughafen Wien , Uniqa , Oberbank AG Stamm , Andritz , Lenzing , Wienerberger , Rosenbauer , Wolford , Mayr-Melnhof , Athos Immobilien , BKS Bank Stamm , Cleen Energy .


    Random Partner

    Zumtobel
    Die Zumtobel Gruppe ist ein international führender Anbieter ganzheitlicher Lichtlösungen. Seit über 50 Jahren entwickelt Zumtobel innovative und individuelle Lichtlösungen und bietet ein umfassendes Spektrum an hochwertigen Leuchten und Lichtsteuerungssystemen für unterschiedliche Anwendungsbereiche der Gebäudebeleuchtung

    >> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    voestalpine, Techmet, Credit: voestalpine, (© Aussender)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr



    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Fabasoft(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: EVN(1), Lenzing(1), Österreichische Post(1), Uniqa(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: OMV(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Andritz(1), S&T(1), Verbund(1), Fabasoft(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: S&T(1), SBO(1), AT&S(1)
      Star der Stunde: DO&CO 0.68%, Rutsch der Stunde: VIG -1.05%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Lenzing(2), Zumtobel(1), Flughafen Wien(1), DO&CO(1)
      Star der Stunde: Palfinger 0.93%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.27%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Andritz(1), SBO(1), S&T(1), AMS(1), voestalpine(1)

      Featured Partner Video

      ZÜBLIN Timber - Gare Maritime in Brüssel (deutsch)

      Einst war es Europas größter Güterbahnhof: folgend errichtete ZÜBLIN in 2019 zwölf vierstöckige Vollholzgebäude. Rund 9.000 m³ Brettschichtholz, 3.000 m&sup...