Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







01.07.2020

JinkoSolar 
0.83%

Juliette (JT1371): JinkoSolar gab heute bekannt, den 6. "All Quality Matters Award" für eine ihrer PV-Modulgruppen auf dem vom TÜV Rheinland organisierten Solarkongress 2020 gewonnen zu haben. Der All Quality Matters Award von TÜV Rheinland ist die wettbewerbsfähigste und renommierteste Branchenauszeichnung für PV-Module, Wechselrichter, Energiespeichersysteme und Komponenten: https://ir.jinkosolar.com/news-releases/news-release-details/jinkosolar-wins-6th-all-quality-matters-award-tuv-rheinland   (01.07. 11:08)

Wirecard 
-23.34%

CSTS (2309CSTS): Die Position WIRECARD habe ich nun endgültig in meinem Wiki geschlossen. Laut der Ankündigung des Insolvenzverwalters sollen/können die Tochtergesellschaften der WIRECARD, welche bislang noch für Substanz gesorgt haben, veräußert werden. Übrig bleibt dann eine leere Hülle WIRECARD ohne Umsatz und Geschäft, die wohl absehbar in drei Monaten aus dem Leitindex fliegt und damit für die Index-nachbildenden Fonds und Investoren ebenfalls uninteressant werden dürfte. Alles in allem für mich ein schlechtes Fazit mit verschwindend geringen Chancen auf Besserung. Leider ein Verlusttrade mit einem zeitweise sehr überzeugenden Unternehmen. (01.07. 10:37)

>> mehr comments zu Wirecard: www.boerse-social.com/launch/aktie/wirecard

Varta AG 
3.90%

fits4u (BESTWIK): Nebenwerte Europa: Varat Kauf (01.07. 10:07)

>> mehr comments zu Varta AG: www.boerse-social.com/launch/aktie/varta_ag

Home24 
22.92%

TBasti (BB1912): Prognoseerhöhung Home24 hat heute Nacht die Prognose erhöht. Bereits am 03. Juni 2020 hatte ich dies auf meinem https://www.aktienalpha.de/home24-westwing/ Die Prognoseerhöhung kommt somit nicht überraschend, dennoch steigt die Aktie heute um mehr als 15% an. Auch für das weitere Jahr ist noch viel Potential in der Aktie, auch weil die Prognoseerhöhung heute mit 15% Umsatzwachstum und positivem Ergebnis sehr konservativ ist und viel Luft nach oben lässt. Meine https://www.aktienalpha.de/home24-erhoeht-den-ausblick/. (01.07. 08:59)

>> mehr comments zu Home24: www.boerse-social.com/launch/aktie/home24

Amazon 
0.98%

Silberpfeil60 (AKTIEN01): Artificial intelligence: Der CEO von Amazon und legendäre Visionär Jeff Bezos sagt dazu Folgendes: „Man kann die Auswirkungen der künstlichen Intelligenz gar nicht groß genug schätzen“ und gleichzeitig bezeichnet er sie als ein neues „goldenes Zeitalter“ der Technologie. (01.07. 08:55)

PayPal 
0.70%

fits4u (BESTWIK): Intelligent Matrix Trend: Verkauf (01.07. 08:29)

>> mehr comments zu PayPal: www.boerse-social.com/launch/aktie/paypal

Facebook 
0.93%

Trendingenieur (WWTRENDS): Der Werbeboykott in den sozialen Medien gewinnt weiter an Fahrt. Große Unternehmen, darunter der Kaffeegigant Starbucks und der Spezialist für alkoholische Getränke Diageo, schließen sich am Wochenende dem Boykott an. Andere bekannte Marken, die die Werbung in sozialen Medien unterbrochen haben, sind unter anderem Coca-Cola, Levi Strauss, Unilever und Verizon. Die Bewegung ist ein Protest gegen Hassreden auf Social-Media-Plattformen. Während die Aktien von Facebook in Folge des Boykotts gesunken sind, sind die Analysten nicht allzu besorgt über die langfristigen Aussichten des Unternehmens. Die meisten Analysten gehen davon aus, dass die Auswirkungen auf die Werbeeinnahmen insgesamt relativ gering und kurzlebig sind. Mark Zuckerberg kündigte letzte Woche bereits erste Änderungen der Unternehmensrichtlinien in Bezug auf hasserfüllte Inhalte an.  Facebook wurde in den letzten Jahren von einer scheinbar endlosen Reihe von Krisen geplagt, wobei Werbetreibende immer auf die Plattform zurückgekehrt sind. Eine Erklärung dafür, warum Unternehmen immer wieder zurückkehren, ist, dass keine der Kontroversen das Nutzerwachstum von Facebook beeinträchtigt hat. Die Nutzerbasis steigt vierteljährlich weiter an, wobei die monatlich aktiven Nutzer (MAUs) auf der Facebook-Kernplattform im ersten Quartal einen Rekordwert von 2,6 Milliarden erreichen.  Ich gehe ebenfalls davon aus, dass der Boykott lediglich von kurzer Dauer sein wird und die Unternehmen zu Facebook zurückkehren werden. Sowohl im Wikifolio als auch im privaten Depot habe ich daher die Gelegenheit genutzt und Facebook zu einem Kurs um 187 € nachgekauft. (01.07. 08:27)

Facebook 
0.93%

Trendingenieur (PAYTREND): Der Werbeboykott in den sozialen Medien gewinnt weiter an Fahrt. Große Unternehmen, darunter der Kaffeegigant Starbucks und der Spezialist für alkoholische Getränke Diageo, schließen sich am Wochenende dem Boykott an. Andere bekannte Marken, die die Werbung in sozialen Medien unterbrochen haben, sind unter anderem Coca-Cola, Levi Strauss, Unilever und Verizon. Die Bewegung ist ein Protest gegen Hassreden auf Social-Media-Plattformen. Während die Aktien von Facebook in Folge des Boykotts gesunken sind, sind die Analysten nicht allzu besorgt über die langfristigen Aussichten des Unternehmens. Die meisten Analysten gehen davon aus, dass die Auswirkungen auf die Werbeeinnahmen insgesamt relativ gering und kurzlebig sind. Mark Zuckerberg kündigte letzte Woche bereits erste Änderungen der Unternehmensrichtlinien in Bezug auf hasserfüllte Inhalte an.  Facebook wurde in den letzten Jahren von einer scheinbar endlosen Reihe von Krisen geplagt, wobei Werbetreibende immer auf die Plattform zurückgekehrt sind. Eine Erklärung dafür, warum Unternehmen immer wieder zurückkehren, ist, dass keine der Kontroversen das Nutzerwachstum von Facebook beeinträchtigt hat. Die Nutzerbasis steigt vierteljährlich weiter an, wobei die monatlich aktiven Nutzer (MAUs) auf der Facebook-Kernplattform im ersten Quartal einen Rekordwert von 2,6 Milliarden erreichen.  Ich gehe ebenfalls davon aus, dass der Boykott lediglich von kurzer Dauer sein wird und die Unternehmen zu Facebook zurückkehren werden. Sowohl im Wikifolio als auch im privaten Depot habe ich daher die Gelegenheit genutzt und Facebook zu einem Kurs um 187 € nachgekauft. (01.07. 08:26)

Deutsche Post 
-0.92%

CSC (BOF30DAX): Mit rd >16,9% zieht die Deutsche Post in Folio ein (01.07. 08:24)

>> mehr comments zu Deutsche Post: www.boerse-social.com/launch/aktie/deutsche_post_ag

Facebook 
0.93%

trade2win (TZ222222): Mein Einstiegszeitpunkt bei FACEBOOK war sehr unglücklich. Die Position notierte kurz nach dem Einstieg bereits bei -10%. Grund hierfür waren die Ankündigungen, dass einige große Konzerne auf Facebook keine Werbung mehr schalten werden. Dieser Boykott kann das Geschäft bei Facebook kurzfristig etwas beeinflussen, da sich bekannte Namen wie Unilever, Adidas, Honda, Levi's oder Starbucks unter den Boykotteuren finden. Wenn man sich Facebook genauer anschaut, sieht man aber, dass der Großteil der Einnahmen von kleinen und mittelständischen Unternehmen kommt. Langfristig hat Facebook unzählige Möglichkeiten, die hohen Nutzerzahlen zu monetarisieren. Die Einführung von "Facebook Shops" ist hier nur der Anfang und ich gehe davon aus, dass wir bei Whats App und Instagram in den nächsten Jahren weitere Monetarisierung durch Werbung oder kostenpflichtige Services seitens Facebook sehen werden. Die nächsten Tage werden zeigen ob ich die Aktie weiterhin im wikifolio halten kann, oder ob die Position ausgestoppt wird. (01.07. 08:02)





 

Bildnachweis

1. wikifolio, Credit: beigestellt , (© Aussendung)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Österreichische Post, Warimpex, Agrana, Polytec, Rosgix, Wienerberger, FACC, Palfinger, Rosenbauer, Wolford.


Random Partner

karriere.at
karriere.at ist Österreichs größtes Karriereportal und verbindet passende Kandidaten mit den besten Arbeitgebern. Stelleninserate erreichen tausende Jobsuchende und decken den individuellen Recruitingbedarf einfach und bequem ab. Für Arbeitgeber wird der Pool passender Kandidaten durch Vorschläge aus der Bewerberdatenbank erweitert.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

McDonalds
Hornbach Wien Stadlau
Interwetten




Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN Vola-Event Wirecard
    #gabb #621

    Featured Partner Video

    RCB Produkte im Fokus

    Im vielseitigen Zertifikate-Universum ist es oft kein Leichtes, sich zu Recht zu finden. Allein die Raiffeisen Centrobank AG verfügt über eine Produktpalette von mehr als 5.000 Anlagezert...

    wikifolio whispers p.m. zu JinkoSolar, Wirecard, Varta AG, Home24, Amazon, PayPal, Facebook und Deutsche Post


    01.07.2020

    JinkoSolar 
    0.83%

    Juliette (JT1371): JinkoSolar gab heute bekannt, den 6. "All Quality Matters Award" für eine ihrer PV-Modulgruppen auf dem vom TÜV Rheinland organisierten Solarkongress 2020 gewonnen zu haben. Der All Quality Matters Award von TÜV Rheinland ist die wettbewerbsfähigste und renommierteste Branchenauszeichnung für PV-Module, Wechselrichter, Energiespeichersysteme und Komponenten: https://ir.jinkosolar.com/news-releases/news-release-details/jinkosolar-wins-6th-all-quality-matters-award-tuv-rheinland   (01.07. 11:08)

    Wirecard 
    -23.34%

    CSTS (2309CSTS): Die Position WIRECARD habe ich nun endgültig in meinem Wiki geschlossen. Laut der Ankündigung des Insolvenzverwalters sollen/können die Tochtergesellschaften der WIRECARD, welche bislang noch für Substanz gesorgt haben, veräußert werden. Übrig bleibt dann eine leere Hülle WIRECARD ohne Umsatz und Geschäft, die wohl absehbar in drei Monaten aus dem Leitindex fliegt und damit für die Index-nachbildenden Fonds und Investoren ebenfalls uninteressant werden dürfte. Alles in allem für mich ein schlechtes Fazit mit verschwindend geringen Chancen auf Besserung. Leider ein Verlusttrade mit einem zeitweise sehr überzeugenden Unternehmen. (01.07. 10:37)

    >> mehr comments zu Wirecard: www.boerse-social.com/launch/aktie/wirecard

    Varta AG 
    3.90%

    fits4u (BESTWIK): Nebenwerte Europa: Varat Kauf (01.07. 10:07)

    >> mehr comments zu Varta AG: www.boerse-social.com/launch/aktie/varta_ag

    Home24 
    22.92%

    TBasti (BB1912): Prognoseerhöhung Home24 hat heute Nacht die Prognose erhöht. Bereits am 03. Juni 2020 hatte ich dies auf meinem https://www.aktienalpha.de/home24-westwing/ Die Prognoseerhöhung kommt somit nicht überraschend, dennoch steigt die Aktie heute um mehr als 15% an. Auch für das weitere Jahr ist noch viel Potential in der Aktie, auch weil die Prognoseerhöhung heute mit 15% Umsatzwachstum und positivem Ergebnis sehr konservativ ist und viel Luft nach oben lässt. Meine https://www.aktienalpha.de/home24-erhoeht-den-ausblick/. (01.07. 08:59)

    >> mehr comments zu Home24: www.boerse-social.com/launch/aktie/home24

    Amazon 
    0.98%

    Silberpfeil60 (AKTIEN01): Artificial intelligence: Der CEO von Amazon und legendäre Visionär Jeff Bezos sagt dazu Folgendes: „Man kann die Auswirkungen der künstlichen Intelligenz gar nicht groß genug schätzen“ und gleichzeitig bezeichnet er sie als ein neues „goldenes Zeitalter“ der Technologie. (01.07. 08:55)

    PayPal 
    0.70%

    fits4u (BESTWIK): Intelligent Matrix Trend: Verkauf (01.07. 08:29)

    >> mehr comments zu PayPal: www.boerse-social.com/launch/aktie/paypal

    Facebook 
    0.93%

    Trendingenieur (WWTRENDS): Der Werbeboykott in den sozialen Medien gewinnt weiter an Fahrt. Große Unternehmen, darunter der Kaffeegigant Starbucks und der Spezialist für alkoholische Getränke Diageo, schließen sich am Wochenende dem Boykott an. Andere bekannte Marken, die die Werbung in sozialen Medien unterbrochen haben, sind unter anderem Coca-Cola, Levi Strauss, Unilever und Verizon. Die Bewegung ist ein Protest gegen Hassreden auf Social-Media-Plattformen. Während die Aktien von Facebook in Folge des Boykotts gesunken sind, sind die Analysten nicht allzu besorgt über die langfristigen Aussichten des Unternehmens. Die meisten Analysten gehen davon aus, dass die Auswirkungen auf die Werbeeinnahmen insgesamt relativ gering und kurzlebig sind. Mark Zuckerberg kündigte letzte Woche bereits erste Änderungen der Unternehmensrichtlinien in Bezug auf hasserfüllte Inhalte an.  Facebook wurde in den letzten Jahren von einer scheinbar endlosen Reihe von Krisen geplagt, wobei Werbetreibende immer auf die Plattform zurückgekehrt sind. Eine Erklärung dafür, warum Unternehmen immer wieder zurückkehren, ist, dass keine der Kontroversen das Nutzerwachstum von Facebook beeinträchtigt hat. Die Nutzerbasis steigt vierteljährlich weiter an, wobei die monatlich aktiven Nutzer (MAUs) auf der Facebook-Kernplattform im ersten Quartal einen Rekordwert von 2,6 Milliarden erreichen.  Ich gehe ebenfalls davon aus, dass der Boykott lediglich von kurzer Dauer sein wird und die Unternehmen zu Facebook zurückkehren werden. Sowohl im Wikifolio als auch im privaten Depot habe ich daher die Gelegenheit genutzt und Facebook zu einem Kurs um 187 € nachgekauft. (01.07. 08:27)

    Facebook 
    0.93%

    Trendingenieur (PAYTREND): Der Werbeboykott in den sozialen Medien gewinnt weiter an Fahrt. Große Unternehmen, darunter der Kaffeegigant Starbucks und der Spezialist für alkoholische Getränke Diageo, schließen sich am Wochenende dem Boykott an. Andere bekannte Marken, die die Werbung in sozialen Medien unterbrochen haben, sind unter anderem Coca-Cola, Levi Strauss, Unilever und Verizon. Die Bewegung ist ein Protest gegen Hassreden auf Social-Media-Plattformen. Während die Aktien von Facebook in Folge des Boykotts gesunken sind, sind die Analysten nicht allzu besorgt über die langfristigen Aussichten des Unternehmens. Die meisten Analysten gehen davon aus, dass die Auswirkungen auf die Werbeeinnahmen insgesamt relativ gering und kurzlebig sind. Mark Zuckerberg kündigte letzte Woche bereits erste Änderungen der Unternehmensrichtlinien in Bezug auf hasserfüllte Inhalte an.  Facebook wurde in den letzten Jahren von einer scheinbar endlosen Reihe von Krisen geplagt, wobei Werbetreibende immer auf die Plattform zurückgekehrt sind. Eine Erklärung dafür, warum Unternehmen immer wieder zurückkehren, ist, dass keine der Kontroversen das Nutzerwachstum von Facebook beeinträchtigt hat. Die Nutzerbasis steigt vierteljährlich weiter an, wobei die monatlich aktiven Nutzer (MAUs) auf der Facebook-Kernplattform im ersten Quartal einen Rekordwert von 2,6 Milliarden erreichen.  Ich gehe ebenfalls davon aus, dass der Boykott lediglich von kurzer Dauer sein wird und die Unternehmen zu Facebook zurückkehren werden. Sowohl im Wikifolio als auch im privaten Depot habe ich daher die Gelegenheit genutzt und Facebook zu einem Kurs um 187 € nachgekauft. (01.07. 08:26)

    Deutsche Post 
    -0.92%

    CSC (BOF30DAX): Mit rd >16,9% zieht die Deutsche Post in Folio ein (01.07. 08:24)

    >> mehr comments zu Deutsche Post: www.boerse-social.com/launch/aktie/deutsche_post_ag

    Facebook 
    0.93%

    trade2win (TZ222222): Mein Einstiegszeitpunkt bei FACEBOOK war sehr unglücklich. Die Position notierte kurz nach dem Einstieg bereits bei -10%. Grund hierfür waren die Ankündigungen, dass einige große Konzerne auf Facebook keine Werbung mehr schalten werden. Dieser Boykott kann das Geschäft bei Facebook kurzfristig etwas beeinflussen, da sich bekannte Namen wie Unilever, Adidas, Honda, Levi's oder Starbucks unter den Boykotteuren finden. Wenn man sich Facebook genauer anschaut, sieht man aber, dass der Großteil der Einnahmen von kleinen und mittelständischen Unternehmen kommt. Langfristig hat Facebook unzählige Möglichkeiten, die hohen Nutzerzahlen zu monetarisieren. Die Einführung von "Facebook Shops" ist hier nur der Anfang und ich gehe davon aus, dass wir bei Whats App und Instagram in den nächsten Jahren weitere Monetarisierung durch Werbung oder kostenpflichtige Services seitens Facebook sehen werden. Die nächsten Tage werden zeigen ob ich die Aktie weiterhin im wikifolio halten kann, oder ob die Position ausgestoppt wird. (01.07. 08:02)





     

    Bildnachweis

    1. wikifolio, Credit: beigestellt , (© Aussendung)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Österreichische Post, Warimpex, Agrana, Polytec, Rosgix, Wienerberger, FACC, Palfinger, Rosenbauer, Wolford.


    Random Partner

    karriere.at
    karriere.at ist Österreichs größtes Karriereportal und verbindet passende Kandidaten mit den besten Arbeitgebern. Stelleninserate erreichen tausende Jobsuchende und decken den individuellen Recruitingbedarf einfach und bequem ab. Für Arbeitgeber wird der Pool passender Kandidaten durch Vorschläge aus der Bewerberdatenbank erweitert.

    >> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr

    Finanzmap-Suchen

    McDonalds
    Hornbach Wien Stadlau
    Interwetten




    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN Vola-Event Wirecard
      #gabb #621

      Featured Partner Video

      RCB Produkte im Fokus

      Im vielseitigen Zertifikate-Universum ist es oft kein Leichtes, sich zu Recht zu finden. Allein die Raiffeisen Centrobank AG verfügt über eine Produktpalette von mehr als 5.000 Anlagezert...