Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Deutsche Unternehmen steuern Richtung S/4HANA und Cloud-Migration: SAP und Serviceprovider bieten Support-Programme an

Nachrichtenquelle Business Wire



>> Weitere Nachrichten

Magazine aktuell


#gabb aktuell



11.08.2021, 7126 Zeichen

Viele deutsche Unternehmen gehen die Migration auf SAP S/4HANA und cloudbasierte Betriebsmodelle vorsichtig an. Sie behalten ihre gewohnte Zurückhaltung bei, obwohl SAP immer bessere Support-Programme für die Transformation bereithält. Dies meldet eine neue Studie, die heute von der Information Services Group (ISG) (Nasdaq: III), einem führenden, globalen Marktforschungs- und Beratungsunternehmen im Technologie-Segment, veröffentlicht wurde.

Die Studie „ISG Provider Lens™ SAP HANA Ecosystem Services Report 2021 Germany“ zeigt, dass die Migrationsrate von älteren SAP-ERP-Systemen auf S/4HANA schon vor der COVID-19-Krise nicht den Erwartungen von SAP entsprach, bevor dann die Pandemie ab Anfang 2020 viele Unternehmen dazu veranlasste, größere Projekte zu stoppen oder zu verschieben. SAP-Kunden zeigten sich hier sehr zurückhaltend – sowohl wegen der Komplexität der digitalen Transformation insbesondere in Großunternehmen als auch wegen der Unsicherheiten, die mit den schnellen Änderungen des S/4HANA-Frameworks und seiner Produkte verbunden sind, so die Studie.

„Schon vor der Pandemie zeigten sich deutsche Unternehmen zurückhaltend bei der Einführung von S/4HANA und Cloud-Services, was auf einen grundsätzlich konservativen Ansatz bei der digitalen Transformation hinweist", sagt Andrea Spiegelhoff, EMEA-Partnerin bei ISG in Deutschland. „Neue SAP-Programme, welche den Support von Dienstleistern beinhalten, könnten einigen Unternehmen nun dabei helfen, die Transformation erfolgreich zu bewältigen.“

Das Programm „RISE with SAP“, das SAP in diesem Jahr eingeführt hat, soll Cloud-Transformationen erleichtern, indem es Lizenzen sowie Cloud-Migrations- und Betriebsdienste bündelt. Auch wenn es noch keine nennenswerten Erfolgsgeschichten oder Belege für die Akzeptanz im Markt gebe, sei „RISE with SAP“ ein interessantes Angebot für den größeren deutschen Mittelstand, so ISG. Viele Serviceanbieter seien in Deutschland bereits für die Teilnahme an dem Programm qualifiziert.

Darüber hinaus hat SAP kürzlich das MOVE-Programm eingeführt, um eine bessere Unterstützung und Anleitung bei der Umstellung bestehender SAP ERP Central Component (ECC)-Systeme auf S/4HANA zu bieten. Laut Studie gehen viele Unternehmen die Umstellung jedoch immer noch zögerlich an. Ein Grund sei die Komplexität, die mit solchen Projekten verbunden ist. Zudem zeigten sich einige Unternehmen verunsichert angesichts der rasanten Entwicklung der S/4HANA-Produkte, die in den vergangenen Jahren stattfand.

Viele Unternehmen nutzen begrenzte Vorprojekte, um die richtige Strategie auszuloten, und planen Programme, um Unsicherheiten zu beseitigen, so die Studie weiter. So stelle sich oft die Frage, ob bestehende Systeme aufgerüstet oder Systemarchitekturen geändert werden müssen, um die Vorteile von HANA voll ausschöpfen zu können. Auch seien sich viele Unternehmen unsicher, ob sie im Rahmen ihrer S/4HANA-Transformation auf eine cloudbasierte Infrastruktur migrieren oder die Cloud- und die S/4HANA-Migration gleichzeitig durchführen sollten.

Serviceanbieter können der ISG-Studie zufolge ihren Kunden bei der Beantwortung solcher Fragen und bei der Durchführung der massiven Veränderungen, die solche Projekte mit sich bringen, helfen. Dazu benötigen sie laut ISG jedoch fundierte Fachkenntnisse bei der Entwicklung von Systemstrategien und Projektplänen, die auf jedes Unternehmen individuell zugeschnitten sind.

Die Studie „ISG Provider Lens™ SAP HANA Ecosystem Services Report 2021 Germany“ bewertet die Leistungen von 39 Anbietern in fünf Marktsegmenten (Quadranten): „SAP S/4HANA System Transformation – Large Accounts”, „SAP S/4HANA System Transformation – Midmarket”, „Managed Application Services for SAP ERP”, „SAP Business Technology Platform (BTP) & Intelligent Technologies” sowie „Managed Cloud Services for SAP HANA”.

Die Studie zählt Accenture, All For One Group, Atos, Capgemini und T-Systems in jeweils vier und Infosys sowie NTT DATA in jeweils drei Quadranten zu den Leadern. Camelot IT Lab, Fujitsu, Scheer und TCS werden in jeweils zwei Quadranten als Leader genannt, Arvato Systems, CANCOM, DATAGROUP, Devoteam, DXC Technology, Innovabee, Syntax und Wipro in jeweils einem.

Darüber hinaus bezeichnet die Studie Wipro in zwei Quadranten und Cognizant in einem als „Rising Star“. Nach ISG-Definition sind dies Unternehmen mit einem „vielversprechendem Portfolio“ und „großem Zukunftspotenzial“.

Überarbeitete Versionen der Studie sind bei All For One Group, Arvato Systems, Atos, Capgemini, Infosys und T-Systems erhältlich.

Die Studie „ISG Provider Lens™ SAP HANA Ecosystem Services Report 2021 Germany“ ist für Abonnenten oder den sofortigen Einzelkauf auf dieser Website verfügbar.

Über ISG Provider Lens™

Die Studienreihe ISG Provider Lens™ Quadrant ist der einzige Anbietervergleich seiner Art, der empirische, datengetriebene Forschungs- und Marktanalysen mit praxisbasierten Erfahrungen und Beobachtungen des global agierenden Beratungsteams von ISG kombiniert. Unternehmen erhalten eine Fülle detaillierter Daten und Marktanalysen, die ihnen die Auswahl geeigneter Sourcing-Partner erleichtern. ISG-Berater wiederum nutzen die Studien, um ihre eigenen Marktkenntnisse zu überprüfen und ISG-Geschäftskunden zu beraten. Die Studie untersucht derzeit weltweit operierende Anbieter, vor allem in Europa sowie in den USA, Deutschland, der Schweiz, dem Vereinigten Königreich, Frankreich, Skandinavien, Brasilien und Australien/Neuseeland. Weitere Märkte werden in Zukunft hinzukommen. Weitere Informationen zur ISG Provider Lens-Marktforschung bietet diese Webseite.

Eine begleitende Studienreihe, die ISG Provider Lens Archetype Reports, bewertet als erste ihrer Art Anbieter aus der Sicht bestimmter Kundensegmente.

Über Information Services Group (ISG)

ISG (Information Services Group) (Nasdaq: III) ist ein führendes, globales Marktforschungs- und Beratungsunternehmen im Technologie-Segment. Als zuverlässiger Geschäftspartner für über 700 Kunden, darunter mehr als 75 der 100 weltweit größten Unternehmen, unterstützt ISG Unternehmen, öffentliche Organisationen sowie Service- und Technologie-Anbieter dabei, Operational Excellence und schnelleres Wachstum zu erzielen. Der Fokus des Unternehmens liegt auf Services im Kontext der digitalen Transformation, inklusive Automatisierung, Cloud und Daten-Analytik, Sourcing-Beratung, Managed Governance und Risk Services, Services für den Netzwerk-Betreibergesellschaften, Design von Technologie-Strategie und -Betrieb, Change Management sowie Marktforschung und Analysen in den Bereichen neuer Technologien. 2006 gegründet, beschäftigt ISG mit Sitz in Stamford, Connecticut, über 1.300 digitalaffine Experten und ist in mehr als 20 Ländern tätig. Das globale Team von ISG ist bekannt für sein innovatives Denken, seine geschätzte Stimme im Markt, tiefgehende Branchen- und Technologie-Expertise sowie weltweit führende Marktforschungs- und Analyse-Ressourcen, die auf den umfangreichsten Marktdaten der Branche basieren. Weitere Informationen unter www.isg-one.com.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #597: Spoiler Dominik Hojas und wir brauchen einen Thinktank für den österreichischen Kapitalmarkt




 

Aktien auf dem Radar:Porr, Flughafen Wien, UBM, Warimpex, Amag, RHI Magnesita, ams-Osram, Verbund, Österreichische Post, EuroTeleSites AG, FACC, AT&S, Strabag, Cleen Energy, Lenzing, S Immo, BKS Bank Stamm, Zumtobel, Agrana, Addiko Bank, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

Valneva
Valneva ist ein Impfstoffunternehmen, das sich auf die Entwicklung und Vermarktung von prophylaktischen Impfstoffen gegen Infektionskrankheiten mit hohem ungedeckten medizinischen Bedarf spezialisiert hat.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A31267
AT0000A2TVZ9
AT0000A37GE6
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Uniqa(1), ams-Osram(1), VIG(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: RBI(1), AT&S(1)
    BSN MA-Event UBM
    Star der Stunde: Verbund 1.98%, Rutsch der Stunde: EuroTeleSites AG -1.97%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Fabasoft(2), FACC(1), Kontron(1)
    Star der Stunde: Warimpex 0.91%, Rutsch der Stunde: EuroTeleSites AG -0.34%
    Star der Stunde: RHI Magnesita 1.94%, Rutsch der Stunde: FACC -0.92%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Kontron(3)
    Star der Stunde: RHI Magnesita 1.98%, Rutsch der Stunde: EVN -0.75%

    Featured Partner Video

    ABC Audio Business Chart Folge #93: Wie Apple seine Kohle verdient (Josef Obergantschnig)

    Apple ist ein Gigant der Wirtschaftswelt und zählt seit vielen Jahren zu den wertvollsten Unternehmen der Welt. Das iPhone ist und bleibt Apples Cash-Cow! Ein Erfolg, den sich selbst der legendäre ...

    Books josefchladek.com

    Christian Reister
    Nacht und Nebel
    2023
    Safelight

    Victor Staaf
    This city is yours!
    2022
    Self published

    Carlos Alba
    I’ll Bet the Devil My Head
    2023
    Void

    Ray Mortenson
    Meadowland
    1983
    Lustrum Press

    Kristina Syrchikova
    The Burial Dress
    2022
    Self published

    Deutsche Unternehmen steuern Richtung S/4HANA und Cloud-Migration: SAP und Serviceprovider bieten Support-Programme an


    11.08.2021, 7126 Zeichen

    Viele deutsche Unternehmen gehen die Migration auf SAP S/4HANA und cloudbasierte Betriebsmodelle vorsichtig an. Sie behalten ihre gewohnte Zurückhaltung bei, obwohl SAP immer bessere Support-Programme für die Transformation bereithält. Dies meldet eine neue Studie, die heute von der Information Services Group (ISG) (Nasdaq: III), einem führenden, globalen Marktforschungs- und Beratungsunternehmen im Technologie-Segment, veröffentlicht wurde.

    Die Studie „ISG Provider Lens™ SAP HANA Ecosystem Services Report 2021 Germany“ zeigt, dass die Migrationsrate von älteren SAP-ERP-Systemen auf S/4HANA schon vor der COVID-19-Krise nicht den Erwartungen von SAP entsprach, bevor dann die Pandemie ab Anfang 2020 viele Unternehmen dazu veranlasste, größere Projekte zu stoppen oder zu verschieben. SAP-Kunden zeigten sich hier sehr zurückhaltend – sowohl wegen der Komplexität der digitalen Transformation insbesondere in Großunternehmen als auch wegen der Unsicherheiten, die mit den schnellen Änderungen des S/4HANA-Frameworks und seiner Produkte verbunden sind, so die Studie.

    „Schon vor der Pandemie zeigten sich deutsche Unternehmen zurückhaltend bei der Einführung von S/4HANA und Cloud-Services, was auf einen grundsätzlich konservativen Ansatz bei der digitalen Transformation hinweist", sagt Andrea Spiegelhoff, EMEA-Partnerin bei ISG in Deutschland. „Neue SAP-Programme, welche den Support von Dienstleistern beinhalten, könnten einigen Unternehmen nun dabei helfen, die Transformation erfolgreich zu bewältigen.“

    Das Programm „RISE with SAP“, das SAP in diesem Jahr eingeführt hat, soll Cloud-Transformationen erleichtern, indem es Lizenzen sowie Cloud-Migrations- und Betriebsdienste bündelt. Auch wenn es noch keine nennenswerten Erfolgsgeschichten oder Belege für die Akzeptanz im Markt gebe, sei „RISE with SAP“ ein interessantes Angebot für den größeren deutschen Mittelstand, so ISG. Viele Serviceanbieter seien in Deutschland bereits für die Teilnahme an dem Programm qualifiziert.

    Darüber hinaus hat SAP kürzlich das MOVE-Programm eingeführt, um eine bessere Unterstützung und Anleitung bei der Umstellung bestehender SAP ERP Central Component (ECC)-Systeme auf S/4HANA zu bieten. Laut Studie gehen viele Unternehmen die Umstellung jedoch immer noch zögerlich an. Ein Grund sei die Komplexität, die mit solchen Projekten verbunden ist. Zudem zeigten sich einige Unternehmen verunsichert angesichts der rasanten Entwicklung der S/4HANA-Produkte, die in den vergangenen Jahren stattfand.

    Viele Unternehmen nutzen begrenzte Vorprojekte, um die richtige Strategie auszuloten, und planen Programme, um Unsicherheiten zu beseitigen, so die Studie weiter. So stelle sich oft die Frage, ob bestehende Systeme aufgerüstet oder Systemarchitekturen geändert werden müssen, um die Vorteile von HANA voll ausschöpfen zu können. Auch seien sich viele Unternehmen unsicher, ob sie im Rahmen ihrer S/4HANA-Transformation auf eine cloudbasierte Infrastruktur migrieren oder die Cloud- und die S/4HANA-Migration gleichzeitig durchführen sollten.

    Serviceanbieter können der ISG-Studie zufolge ihren Kunden bei der Beantwortung solcher Fragen und bei der Durchführung der massiven Veränderungen, die solche Projekte mit sich bringen, helfen. Dazu benötigen sie laut ISG jedoch fundierte Fachkenntnisse bei der Entwicklung von Systemstrategien und Projektplänen, die auf jedes Unternehmen individuell zugeschnitten sind.

    Die Studie „ISG Provider Lens™ SAP HANA Ecosystem Services Report 2021 Germany“ bewertet die Leistungen von 39 Anbietern in fünf Marktsegmenten (Quadranten): „SAP S/4HANA System Transformation – Large Accounts”, „SAP S/4HANA System Transformation – Midmarket”, „Managed Application Services for SAP ERP”, „SAP Business Technology Platform (BTP) & Intelligent Technologies” sowie „Managed Cloud Services for SAP HANA”.

    Die Studie zählt Accenture, All For One Group, Atos, Capgemini und T-Systems in jeweils vier und Infosys sowie NTT DATA in jeweils drei Quadranten zu den Leadern. Camelot IT Lab, Fujitsu, Scheer und TCS werden in jeweils zwei Quadranten als Leader genannt, Arvato Systems, CANCOM, DATAGROUP, Devoteam, DXC Technology, Innovabee, Syntax und Wipro in jeweils einem.

    Darüber hinaus bezeichnet die Studie Wipro in zwei Quadranten und Cognizant in einem als „Rising Star“. Nach ISG-Definition sind dies Unternehmen mit einem „vielversprechendem Portfolio“ und „großem Zukunftspotenzial“.

    Überarbeitete Versionen der Studie sind bei All For One Group, Arvato Systems, Atos, Capgemini, Infosys und T-Systems erhältlich.

    Die Studie „ISG Provider Lens™ SAP HANA Ecosystem Services Report 2021 Germany“ ist für Abonnenten oder den sofortigen Einzelkauf auf dieser Website verfügbar.

    Über ISG Provider Lens™

    Die Studienreihe ISG Provider Lens™ Quadrant ist der einzige Anbietervergleich seiner Art, der empirische, datengetriebene Forschungs- und Marktanalysen mit praxisbasierten Erfahrungen und Beobachtungen des global agierenden Beratungsteams von ISG kombiniert. Unternehmen erhalten eine Fülle detaillierter Daten und Marktanalysen, die ihnen die Auswahl geeigneter Sourcing-Partner erleichtern. ISG-Berater wiederum nutzen die Studien, um ihre eigenen Marktkenntnisse zu überprüfen und ISG-Geschäftskunden zu beraten. Die Studie untersucht derzeit weltweit operierende Anbieter, vor allem in Europa sowie in den USA, Deutschland, der Schweiz, dem Vereinigten Königreich, Frankreich, Skandinavien, Brasilien und Australien/Neuseeland. Weitere Märkte werden in Zukunft hinzukommen. Weitere Informationen zur ISG Provider Lens-Marktforschung bietet diese Webseite.

    Eine begleitende Studienreihe, die ISG Provider Lens Archetype Reports, bewertet als erste ihrer Art Anbieter aus der Sicht bestimmter Kundensegmente.

    Über Information Services Group (ISG)

    ISG (Information Services Group) (Nasdaq: III) ist ein führendes, globales Marktforschungs- und Beratungsunternehmen im Technologie-Segment. Als zuverlässiger Geschäftspartner für über 700 Kunden, darunter mehr als 75 der 100 weltweit größten Unternehmen, unterstützt ISG Unternehmen, öffentliche Organisationen sowie Service- und Technologie-Anbieter dabei, Operational Excellence und schnelleres Wachstum zu erzielen. Der Fokus des Unternehmens liegt auf Services im Kontext der digitalen Transformation, inklusive Automatisierung, Cloud und Daten-Analytik, Sourcing-Beratung, Managed Governance und Risk Services, Services für den Netzwerk-Betreibergesellschaften, Design von Technologie-Strategie und -Betrieb, Change Management sowie Marktforschung und Analysen in den Bereichen neuer Technologien. 2006 gegründet, beschäftigt ISG mit Sitz in Stamford, Connecticut, über 1.300 digitalaffine Experten und ist in mehr als 20 Ländern tätig. Das globale Team von ISG ist bekannt für sein innovatives Denken, seine geschätzte Stimme im Markt, tiefgehende Branchen- und Technologie-Expertise sowie weltweit führende Marktforschungs- und Analyse-Ressourcen, die auf den umfangreichsten Marktdaten der Branche basieren. Weitere Informationen unter www.isg-one.com.



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #597: Spoiler Dominik Hojas und wir brauchen einen Thinktank für den österreichischen Kapitalmarkt




     

    Aktien auf dem Radar:Porr, Flughafen Wien, UBM, Warimpex, Amag, RHI Magnesita, ams-Osram, Verbund, Österreichische Post, EuroTeleSites AG, FACC, AT&S, Strabag, Cleen Energy, Lenzing, S Immo, BKS Bank Stamm, Zumtobel, Agrana, Addiko Bank, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


    Random Partner

    Valneva
    Valneva ist ein Impfstoffunternehmen, das sich auf die Entwicklung und Vermarktung von prophylaktischen Impfstoffen gegen Infektionskrankheiten mit hohem ungedeckten medizinischen Bedarf spezialisiert hat.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A31267
    AT0000A2TVZ9
    AT0000A37GE6
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Uniqa(1), ams-Osram(1), VIG(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: RBI(1), AT&S(1)
      BSN MA-Event UBM
      Star der Stunde: Verbund 1.98%, Rutsch der Stunde: EuroTeleSites AG -1.97%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Fabasoft(2), FACC(1), Kontron(1)
      Star der Stunde: Warimpex 0.91%, Rutsch der Stunde: EuroTeleSites AG -0.34%
      Star der Stunde: RHI Magnesita 1.94%, Rutsch der Stunde: FACC -0.92%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Kontron(3)
      Star der Stunde: RHI Magnesita 1.98%, Rutsch der Stunde: EVN -0.75%

      Featured Partner Video

      ABC Audio Business Chart Folge #93: Wie Apple seine Kohle verdient (Josef Obergantschnig)

      Apple ist ein Gigant der Wirtschaftswelt und zählt seit vielen Jahren zu den wertvollsten Unternehmen der Welt. Das iPhone ist und bleibt Apples Cash-Cow! Ein Erfolg, den sich selbst der legendäre ...

      Books josefchladek.com

      Kurama
      Koumori
      2023
      in)(between gallery

      Vladyslav Krasnoshchok
      Bolnichka (Владислава Краснощока
      2023
      Moksop

      Peter Bialobrzeski
      Give my Regards to Elizabeth
      2020
      Hartmann Projects

      Igor Chekachkov
      NA4JOPM8
      2021
      ist publishing

      Victor Staaf
      This city is yours!
      2022
      Self published