Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ATX-Trends: Addiko, AT&S, FACC, Erste Group, RBI ...

Die Wiener Börse verabschiedete sich mit Kursverlusten in das Wochenende, nach den Zugewinnen der vergangenen Tage und dem allgemein starken Wochenverlauf wurde am Freitag erst einmal eine Ruhepause eingelegt. Der ATX ging mit einem Rückgang von 1,2% aus dem Handel, auf Wochensicht gesehen verblieb aber immer noch ein Plus von 2,1% bestehen. Allgemein belastete die Situation um den chinesischen Immobilienentwickler Evergrande, eine Kuponzahlung einer Anleihe wurde im Laufe der Woche ausgezahlt, eine am Donnerstag fällige Zahlung von 83,5 Millionen ist bisher nicht beglichen worden, es gab auch keinen Kommentar dazu von Seiten des Unternehmens. Nun beginnt eine Frist von 30 Tagen zu laufen, sollte es hier nicht zu einer Zahlung kommen würde offiziell der Zahlungsverzug feststehen. Zusätzliche Belastung kam vom unter den Erwartungen gemeldeten deutschen ifo-Index, der außerdem zum dritten Mal in Folge gefallen war, was für gewöhnlich als Wendepunkt in der konjunkturellen Entwicklung gedeutet wird. Bei den Einzeltiteln stand die Bawag im Fokus, bereits am Donnerstag nach Handelsschluss hatte der Großaktionär GoldenTree Capital angekündigt, einen Teil seines Aktienpakets verkaufen zu wollen, wie am Freitag bekanntgegeben wurde, wurden insgesamt 8,25 Millionen Aktien für 417 Millionen Euro an institutionelle Kunden zu einem Kurs von 50,5 Euro veräußert, was einem Abschlag von 6,7% auf den Kurs vom Donnerstag entspricht, die Aktie musste gestern 2,0% nachgeben. Unterschiedlich verlief der Handel für die beiden anderen großen Bankentitel, die Erste Group musste ebenfalls nachgeben und endete 1,3% tiefer, die Raiffeisen Bank International konnte ein kleines Plus von 0,3% erzielen. Schwächster Titel am Freitag war der Verbund mit einer Abgabe von 4,0%, auch AT&S wurde verkauft, der Leiterplattenhersteller litt unter den europaweiten Abgaben im Sektor und endete mit einem Minus von 3,2%. Ebenfalls zu den Verlierern zählte FACC, für den Flugzeugzulieferer ging es um 2,3% nach unten. An die Spitze der Kursübersicht konnte sich der größte Verlierer des Vortages, UBM Development, setzen, der Immobilienentwickler konnte mit einem Plus von 2,8% einen großen Teil der Verluste wieder wettmachen. Gut nachgefragt war auch Schoeller-Bleckmann mit einem Anstieg von 1,9%, auch die Addiko Bank zählte zu den Gewinnern und ging mit einer Verbesserung von 1,9% in das Wochenende.

(27.09.2021)



 

Bildnachweis

1.

Aktien auf dem Radar:Strabag.


Random Partner

DADAT Bank
Die DADAT Bank positioniert sich als moderne, zukunftsweisende Direktbank für Giro-Kunden, Sparer, Anleger und Trader. Alle Produkte und Dienstleistungen werden ausschließlich online angeboten. Die Bank mit Sitz in Salzburg beschäftigt rund 30 Mitarbeiter und ist als Marke der Bankhaus Schelhammer & Schattera AG Teil der GRAWE Bankengruppe.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» Österreich-Depots: Super-Tag dank Valneva, Position nach Anstieg etwas v...

» Börsegeschichte 18.10.: Extremes zu Porr und Kapsch TrafficCom

» Lieber Andreas Treichl (Vintage-Letter, Börse Geschichte)

» Smeil Nominierungen 2021: Value Shares, Invest Diversified, Fortunalista...

» PIR-News: Valneva, Andritz, UBM, Research zu Porr, RHI Magnesita, A1 Tel...

» ATX TR zu einem 800. Jahrestag in der Wien-Geschichte wieder knapp auf R...

» Rosgix ab morgen ohne Österreich-Aktie, EVN wird ersetzt (Christian...

» Erste Entscheidungen beim 9. Aktienturnier by IRW-Press sind gefallen (C...

» Wiener Börse zu Mittag neutral: AT&S, Polytec Group, Lenzing und weitere...

» ATX-Trends: Addiko, AT&S, VIG, Immofinanz ...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2QDK5
AT0000A26J44
AT0000A20DP5
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: S&T(2), AT&S(1)
    Österreich-Depots: Super-Tag dank Valneva, Position nach Anstieg etwas verkleinert (Depot Kommentar)
    Star der Stunde: Verbund 0.83%, Rutsch der Stunde: FACC -0.76%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Addiko Bank(1), AT&S(1)
    Star der Stunde: Addiko Bank 0.72%, Rutsch der Stunde: VIG -0.38%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: S&T(3), Erste Group(2), EVN(1), AT&S(1)
    ATX TR zu einem 800. Jahrestag in der Wien-Geschichte wieder knapp auf Rekordkurs
    Rosgix ab morgen ohne Österreich-Aktie, EVN wird ersetzt
    Erste Entscheidungen beim 9. Aktienturnier by IRW-Press sind gefallen

    Featured Partner Video

    Historisches Radrennen

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 2. Oktober 2021


    Die Wiener Börse verabschiedete sich mit Kursverlusten in das Wochenende, nach den Zugewinnen der vergangenen Tage und dem allgemein starken Wochenverlauf wurde am Freitag erst einmal eine Ruhepause eingelegt. Der ATX ging mit einem Rückgang von 1,2% aus dem Handel, auf Wochensicht gesehen verblieb aber immer noch ein Plus von 2,1% bestehen. Allgemein belastete die Situation um den chinesischen Immobilienentwickler Evergrande, eine Kuponzahlung einer Anleihe wurde im Laufe der Woche ausgezahlt, eine am Donnerstag fällige Zahlung von 83,5 Millionen ist bisher nicht beglichen worden, es gab auch keinen Kommentar dazu von Seiten des Unternehmens. Nun beginnt eine Frist von 30 Tagen zu laufen, sollte es hier nicht zu einer Zahlung kommen würde offiziell der Zahlungsverzug feststehen. Zusätzliche Belastung kam vom unter den Erwartungen gemeldeten deutschen ifo-Index, der außerdem zum dritten Mal in Folge gefallen war, was für gewöhnlich als Wendepunkt in der konjunkturellen Entwicklung gedeutet wird. Bei den Einzeltiteln stand die Bawag im Fokus, bereits am Donnerstag nach Handelsschluss hatte der Großaktionär GoldenTree Capital angekündigt, einen Teil seines Aktienpakets verkaufen zu wollen, wie am Freitag bekanntgegeben wurde, wurden insgesamt 8,25 Millionen Aktien für 417 Millionen Euro an institutionelle Kunden zu einem Kurs von 50,5 Euro veräußert, was einem Abschlag von 6,7% auf den Kurs vom Donnerstag entspricht, die Aktie musste gestern 2,0% nachgeben. Unterschiedlich verlief der Handel für die beiden anderen großen Bankentitel, die Erste Group musste ebenfalls nachgeben und endete 1,3% tiefer, die Raiffeisen Bank International konnte ein kleines Plus von 0,3% erzielen. Schwächster Titel am Freitag war der Verbund mit einer Abgabe von 4,0%, auch AT&S wurde verkauft, der Leiterplattenhersteller litt unter den europaweiten Abgaben im Sektor und endete mit einem Minus von 3,2%. Ebenfalls zu den Verlierern zählte FACC, für den Flugzeugzulieferer ging es um 2,3% nach unten. An die Spitze der Kursübersicht konnte sich der größte Verlierer des Vortages, UBM Development, setzen, der Immobilienentwickler konnte mit einem Plus von 2,8% einen großen Teil der Verluste wieder wettmachen. Gut nachgefragt war auch Schoeller-Bleckmann mit einem Anstieg von 1,9%, auch die Addiko Bank zählte zu den Gewinnern und ging mit einer Verbesserung von 1,9% in das Wochenende.

    (27.09.2021)



     

    Bildnachweis

    1.

    Aktien auf dem Radar:Strabag.


    Random Partner

    DADAT Bank
    Die DADAT Bank positioniert sich als moderne, zukunftsweisende Direktbank für Giro-Kunden, Sparer, Anleger und Trader. Alle Produkte und Dienstleistungen werden ausschließlich online angeboten. Die Bank mit Sitz in Salzburg beschäftigt rund 30 Mitarbeiter und ist als Marke der Bankhaus Schelhammer & Schattera AG Teil der GRAWE Bankengruppe.

    >> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » Österreich-Depots: Super-Tag dank Valneva, Position nach Anstieg etwas v...

    » Börsegeschichte 18.10.: Extremes zu Porr und Kapsch TrafficCom

    » Lieber Andreas Treichl (Vintage-Letter, Börse Geschichte)

    » Smeil Nominierungen 2021: Value Shares, Invest Diversified, Fortunalista...

    » PIR-News: Valneva, Andritz, UBM, Research zu Porr, RHI Magnesita, A1 Tel...

    » ATX TR zu einem 800. Jahrestag in der Wien-Geschichte wieder knapp auf R...

    » Rosgix ab morgen ohne Österreich-Aktie, EVN wird ersetzt (Christian...

    » Erste Entscheidungen beim 9. Aktienturnier by IRW-Press sind gefallen (C...

    » Wiener Börse zu Mittag neutral: AT&S, Polytec Group, Lenzing und weitere...

    » ATX-Trends: Addiko, AT&S, VIG, Immofinanz ...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2QDK5
    AT0000A26J44
    AT0000A20DP5
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: S&T(2), AT&S(1)
      Österreich-Depots: Super-Tag dank Valneva, Position nach Anstieg etwas verkleinert (Depot Kommentar)
      Star der Stunde: Verbund 0.83%, Rutsch der Stunde: FACC -0.76%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Addiko Bank(1), AT&S(1)
      Star der Stunde: Addiko Bank 0.72%, Rutsch der Stunde: VIG -0.38%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: S&T(3), Erste Group(2), EVN(1), AT&S(1)
      ATX TR zu einem 800. Jahrestag in der Wien-Geschichte wieder knapp auf Rekordkurs
      Rosgix ab morgen ohne Österreich-Aktie, EVN wird ersetzt
      Erste Entscheidungen beim 9. Aktienturnier by IRW-Press sind gefallen

      Featured Partner Video

      Historisches Radrennen

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 2. Oktober 2021