Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Polytec - Ergebnis belastet, Ausblick weiter ausgesetzt

Magazine aktuell


#gabb aktuell



10.08.2022, 1909 Zeichen

Bei der Polytec Group haben die reduzierten Abrufmengen und fortgesetzte extrem kurzfristige Abrufstornierungen sowie das sehr hohe Preisniveau von Material und Energie ab März 2022 die Ergebnislage noch deutlicher belastet, was zur Folge hatte, dass die Ergebniszahlen des 2. Quartals negativ ausgefallen sind. Im Halbjahres-Vergleich liegt das Unternehmen allerdings ergebnisseitig noch im positiven Bereich. Das EBITDA belief sich im 1. Halbjahr 2022 auf 17,7 Mio. Euro (H1 2021: 24,1 Mio. Euro). Die EBITDA-Marge in der ersten Jahreshälfte 2022 reduzierte sich von 8,3 Prozent auf 6,2 Prozent. Das EBIT des Konzerns betrug 1,4 Mio. Euro (H1 2021: 10,1 Mio. Euro). Die EBIT-Marge ging von 3,5 Prozent auf 0,5 Prozent zurück. Das Konzernergebnis des 1. Halbjahres 2022 betrug 0,1 Mio. Euro (H1 2021: 6,8 Mio. Euro). Der Konzernumsatz 2022 liegt bei 285,0 Mio. Euro und damit 2,3 Prozent unter dem Vorjahresniveau (H1 2021: 291,7 Mio.). Im Umsatz sei die teilweise Weitergabe der Mehrkosten enthalten, wobei sich das Produktionsvolumen um etwa zehn Prozent verringert habe, heißt es. Eine direkte Vergleichbarkeit ist daher nur bedingt gegeben.

Die Prognose für das Geschäftsjahr 2022 wurde bereits im April 2022 ausgesetzt. Da sich die zukünftige Entwicklung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für das Unternehmen auch aktuell noch nicht qualifiziert einschätzen lässt, gibt es weiterhin keinen Ausblick für das gesamte Geschäftsjahr 2022. Die größten Unsicherheitsfaktoren seien weiterhin die andauernden wirtschaftlichen Verwerfungen, die Störungen der internationalen Lieferketten, das hohe Preisniveau von Rohstoffen und Materialien sowie insbesondere die steigenden Energiepreise als Folge des Krieges in der Ukraine. Auch die möglichen negativen wirtschaftlichen Auswirkungen durch etwaige reduzierte oder rationierte Gas-Lieferungen können noch nicht beurteilt werden, heißt es seitens des Unternehmens.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S3/18: Mutige Valneva, hohe Ziele OMV und voestalpine und ein fürchterliches Ende




 

Bildnachweis

1. Polytec Headquarter (Bild: Polytec)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Mayr-Melnhof, Lenzing, Warimpex, S Immo, Kapsch TrafficCom, OMV, Polytec Group, UBM, Wolford, SBO, Cleen Energy, Gurktaler AG VZ, Heid AG, Immofinanz, Josef Manner & Comp. AG, Marinomed Biotech, Oberbank AG Stamm.


Random Partner

S Immo
Die S Immo AG ist eine Immobilien-Investmentgesellschaft, die seit 1987 an der Wiener Börse notiert. Die Gesellschaft investiert zu 100 Prozent in der Europäischen Union und setzt den Fokus dabei auf Hauptstädte in Österreich, Deutschland und CEE. Das Portfolio besteht aus Büros, Einkaufszentren, Hotels sowie aus Wohnimmobilien.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Polytec Headquarter (Bild: Polytec)


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A26J44
AT0000A2X950
AT0000A2XLE7


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Addiko Bank 1.59%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -0.37%
    Star der Stunde: DO&CO 0.35%, Rutsch der Stunde: Immofinanz -1.74%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Frequentis(1)
    Star der Stunde: Marinomed Biotech 1.7%, Rutsch der Stunde: FACC -1.78%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Verbund(1), Erste Group(1), Österreichische Post(1)
    Star der Stunde: Warimpex 9.02%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -5.86%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Kontron(1)
    BSN Vola-Event Warimpex
    Star der Stunde: Palfinger 1.11%, Rutsch der Stunde: CA Immo -0.65%

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Plausch S3/02: Flughafen Wien CO2-neutral, diverse Schmankerl, EVN gefällt und ich caste die Post

    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...

    Books josefchladek.com

    Lars Tunbjörk
    Vinter
    2007
    Steidl

    Paul Fusco
    RFK Funeral Train
    2000
    Umbrage Editions

    Aldo Henggeler
    Die Stadt als offenes System
    1973
    Birkhäuser Verlag

    Joselito Verschaeve
    If I call stones blue it is because blue is the precise word
    2022
    Void

    Jörg Brüggemann
    Metalheads
    2012
    Gestalten

    Polytec - Ergebnis belastet, Ausblick weiter ausgesetzt


    10.08.2022, 1909 Zeichen

    Bei der Polytec Group haben die reduzierten Abrufmengen und fortgesetzte extrem kurzfristige Abrufstornierungen sowie das sehr hohe Preisniveau von Material und Energie ab März 2022 die Ergebnislage noch deutlicher belastet, was zur Folge hatte, dass die Ergebniszahlen des 2. Quartals negativ ausgefallen sind. Im Halbjahres-Vergleich liegt das Unternehmen allerdings ergebnisseitig noch im positiven Bereich. Das EBITDA belief sich im 1. Halbjahr 2022 auf 17,7 Mio. Euro (H1 2021: 24,1 Mio. Euro). Die EBITDA-Marge in der ersten Jahreshälfte 2022 reduzierte sich von 8,3 Prozent auf 6,2 Prozent. Das EBIT des Konzerns betrug 1,4 Mio. Euro (H1 2021: 10,1 Mio. Euro). Die EBIT-Marge ging von 3,5 Prozent auf 0,5 Prozent zurück. Das Konzernergebnis des 1. Halbjahres 2022 betrug 0,1 Mio. Euro (H1 2021: 6,8 Mio. Euro). Der Konzernumsatz 2022 liegt bei 285,0 Mio. Euro und damit 2,3 Prozent unter dem Vorjahresniveau (H1 2021: 291,7 Mio.). Im Umsatz sei die teilweise Weitergabe der Mehrkosten enthalten, wobei sich das Produktionsvolumen um etwa zehn Prozent verringert habe, heißt es. Eine direkte Vergleichbarkeit ist daher nur bedingt gegeben.

    Die Prognose für das Geschäftsjahr 2022 wurde bereits im April 2022 ausgesetzt. Da sich die zukünftige Entwicklung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für das Unternehmen auch aktuell noch nicht qualifiziert einschätzen lässt, gibt es weiterhin keinen Ausblick für das gesamte Geschäftsjahr 2022. Die größten Unsicherheitsfaktoren seien weiterhin die andauernden wirtschaftlichen Verwerfungen, die Störungen der internationalen Lieferketten, das hohe Preisniveau von Rohstoffen und Materialien sowie insbesondere die steigenden Energiepreise als Folge des Krieges in der Ukraine. Auch die möglichen negativen wirtschaftlichen Auswirkungen durch etwaige reduzierte oder rationierte Gas-Lieferungen können noch nicht beurteilt werden, heißt es seitens des Unternehmens.



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S3/18: Mutige Valneva, hohe Ziele OMV und voestalpine und ein fürchterliches Ende




     

    Bildnachweis

    1. Polytec Headquarter (Bild: Polytec)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Mayr-Melnhof, Lenzing, Warimpex, S Immo, Kapsch TrafficCom, OMV, Polytec Group, UBM, Wolford, SBO, Cleen Energy, Gurktaler AG VZ, Heid AG, Immofinanz, Josef Manner & Comp. AG, Marinomed Biotech, Oberbank AG Stamm.


    Random Partner

    S Immo
    Die S Immo AG ist eine Immobilien-Investmentgesellschaft, die seit 1987 an der Wiener Börse notiert. Die Gesellschaft investiert zu 100 Prozent in der Europäischen Union und setzt den Fokus dabei auf Hauptstädte in Österreich, Deutschland und CEE. Das Portfolio besteht aus Büros, Einkaufszentren, Hotels sowie aus Wohnimmobilien.

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Polytec Headquarter (Bild: Polytec)


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A26J44
    AT0000A2X950
    AT0000A2XLE7


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Addiko Bank 1.59%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -0.37%
      Star der Stunde: DO&CO 0.35%, Rutsch der Stunde: Immofinanz -1.74%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Frequentis(1)
      Star der Stunde: Marinomed Biotech 1.7%, Rutsch der Stunde: FACC -1.78%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Verbund(1), Erste Group(1), Österreichische Post(1)
      Star der Stunde: Warimpex 9.02%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -5.86%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Kontron(1)
      BSN Vola-Event Warimpex
      Star der Stunde: Palfinger 1.11%, Rutsch der Stunde: CA Immo -0.65%

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Plausch S3/02: Flughafen Wien CO2-neutral, diverse Schmankerl, EVN gefällt und ich caste die Post

      Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...

      Books josefchladek.com

      Martin Ogolter
      12 conversas e uma festa
      2021
      Self published

      Taiyo Onorato / Nico Krebs
      Future Memories
      2021
      Edition Patrick Frey

      Raymond Meeks
      Halfstory Halflife
      2018
      Chose Commune

      Désirée van Hoek
      Notes on Downtown
      2022
      Self published

      Berlin Hauptstadt der DDR, 1945
      1975 (published by Berlin-Information, Abteilung Publikation)
      1975
      Berlin-Information, Abteilung Publikation