Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell





11.08.2022, 5468 Zeichen

Der Markt für Online Glücksspiele boomt. Sowohl neue Spiele als auch neue Casinos sprießen aus dem Boden und Nutzer haben eine fast endlose Auswahl. Große Spieleanbieter sind längst an der Börse vertreten und über Online Casino lacht niemand mehr. Zu groß ist das Potential, welches dahinter steckt.

Die Corona-Pandemie und die Tatsache, dass zahlreiche Menschen viel Zeit zu Hause verbracht und nach Abwechslung gesucht haben, gaben der Branche einen weiteren Vorwärts-Kick.

Gewinner sind jedoch nicht nur die Betreiber und Anbieter, sondern auch die Spieler. Nie war das Angebot größer und attraktiver. Sie können wählen, ob Sie in einem Online Casino mit EU- oder deutscher Lizenz spielen möchten oder ob Sie beste live Casinos der Schweiz bevorzugen. Attraktive Bonusangebote runden das lukrative Glücksspielpaket zusätzlich ab.

Wieso sind Online Casinos so beliebt?

Woran liegt es, dass Online Casinos eine so große Popularität und Beliebtheit erreicht haben? Die Antwort besteht aus mehreren Gründen:

  1. Einfache Erreichbarkeit: Zum einen sind die Casinos sehr einfach zu nutzen. Der Weg in die landbasierte Spielhalle entfällt. Kunden benötigen nur noch einen PC oder ein mobiles Endgerät und schon kann der Spielspaß beginnen.
  2. Große Auswahl: Ein weiterer Grund ist die enorme Auswahl an Spielen. Auf den Casino Seiten sind tausende Titel zu finden, sodass hier jeder Spieler ein passendes Angebot für sich entdeckt.
  3. Attraktive Bonusangebote: Die attraktiven Boni, die viele Spieler locken, sind ein weiteres Argument für den Glücksspiel-Boom. Freispiele, aber vor allem die Bonusangebote ohne Einzahlung wirken auf viele Kunden wie ein Magnet. Durch hohe Willkommensangebote werden außerdem neue Spieler geworben.
  4. Anonymität: Zu guter Letzt ist es die Anonymität, die in den Online Angeboten herrscht. Anders als in einem echten Casino haben Spieler die Möglichkeit, geschützt vor anderen Blicken zu spielen. Gerade Neulinge in der Branche können so in Ruhe und ohne Stress die Welt des Glücksspiels ausprobieren. Auch der Dresscode entfällt beim Spielen in den eigenen Vier Wänden.

Der Glücksspielmarkt in Zahlen

Schaut man auf den Umsatz, welcher in Europa jährlich durch das Online Glücksspiel entsteht, kommt man auf eine Summe von etwa 20 Milliarden Euro. Sechs Milliarden werden durch das Spielen in Online Casinos erreicht, die restliche Summe entfällt auf Sportwetten, Lotterien und ähnliche Angebote.

Eine Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung besagt, dass etwa 75 Prozent der zwischen 16 und 70 Jahren alten Menschen in Deutschland mindestens einmal ein Glücksspiel ausprobiert haben. Der Anteil an Männern ist deutlich höher als der der weiblichen Spielerinnen. Trotz der offiziellen Altersfreigabe ab 18 Jahren nehmen laut Statistik zehn Prozent der bis 17-jährigen regelmäßig am Glücksspiel teil.

Laut der Umfrage geben knapp 40 Prozent der deutschen Bevölkerung jeden Monat Geld für das Glücksspiel aus. Die Mehrheit investiert nur einen geringen Betrag bis maximal 20 Euro. Vier Prozent investieren mehr als 100 Euro im Monat.

An der Börse gelistete Casinos

Zwar sind aktuell noch nicht allzu viele Betreiber an Börse zu finden, jedoch kann sich der Trend relativ schnell in den kommenden Jahren ändern. Große Casinobetreiber sind bereits heute an der Börse gelistet. Zu den drei größten zählen 888 Holding, Bet-at-Home und Betsson:

  • 888 Holdings PLC

Das als 888.com bekannte Unternehmen agiert als Aktiengesellschaft und besitzt mehrere Online Glücksspielportale wie etwa 888casino und 888poker. Der Sitz des Unternehmens ist in Gibraltar, seit 2005 ist die Gesellschaft an der Londoner Börse notiert.

  • bet-at-home.com AG

Die bet-at-home.com AG ist ein europäisches Unternehmen, dessen Portfolio unter anderem Online Casino Angebote, Live Casino Spiele und Virtual-Poker anbietet. Seit 2004 ist die Aktiengesellschaft an der Börse zu finden.

  • Betsson AB

Das schwedische Unternehmen Betsson AB bietet mehrere Online Glücksspielprodukte wie Poker oder Rubbellose und über 20 Online Glücksspielmarken an. Hierzu zählen Betsafe, NordicBet und Betsson. Gelistet ist die Betsson AB an der Nasdaq Stockholm Large Cap.

Legalisierung des deutschen Glücksspielmarktes

Deutschland bewegte sich eine lange Zeit in einer Grauzone, was das Thema legales Glücksspiel anging. Lediglich Schleswig-Holstein verfügte über eine Ausnahmestellung. Zwar konnten deutsche Spieler in Casinos mit einer EU-Lizenz wie beispielsweise eine Lizenz aus Malta oder Curacao legal spielen, Angebote mit deutscher Lizenz gab es bis auf die schleswig-holsteinischen Ausnahmen keine.

Durch das Inkrafttreten des neuen und aktuell gültigen deutschen Glücksspielstaatsvertrags hat sich die Lage geändert. Alle Bundesländer sind nun dazu berechtigt, Lizenzen zu vergeben. Somit hat das Glücksspiel einen höheren Stellenwert in Deutschland gewonnen. Die Legalisierung sorgte für eine höhere Akzeptanz.

Aufgrund der zahlreichen Einschränkungen wie die Einsatz- und Einzahlungslimits, die vorgeschriebenen Zwangspausen nach den Drehungen oder der Wegfall von bestimmten Spielangeboten erleben jedoch die ausländischen Anbieter einen Boom. Sie stellen eine attraktive Alternative zu den streng regulierten Angeboten in Deutschland dar.

Für Spieler waren die Möglichkeiten nie größer. Neben den Angeboten mit einer EU-Lizenz sprießen auch deutsche Plattformen aus dem Boden. Ein Zeichen dafür, dass der Markt noch immer am Wachsen ist und Betreiber sowie Spielehersteller nach wie vor investieren.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #679: Heute gleich 7 Austro-IPO-Geburtstage, wieviele wisst Ihr? Verbund nice, it´s fun to stay at the FACC




 

Bildnachweis

1. Würfel, Glück, Glücksspiel, Casino, Glücksspiel, gaming, Spiel, http://www.shutterstock.com/de/pic-169942937/stock-photo-close-up-of-businessman-throwing-dice-gambling-concept.html   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Warimpex, Immofinanz, Pierer Mobility, Austriacard Holdings AG, Amag, Semperit, EVN, Frequentis, Wienerberger, ams-Osram, Cleen Energy, Kapsch TrafficCom, Marinomed Biotech, Uniqa, Oberbank AG Stamm, FACC, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Österreichische Post, Polytec Group, Telekom Austria, VIG, Merck KGaA, Covestro, Hannover Rück, Continental, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


Random Partner

Fabasoft
Fabasoft ist ein europäischer Softwarehersteller und Cloud-Anbieter. Das Unternehmen digitalisiert und beschleunigt Geschäftsprozesse, sowohl im Wege informeller Zusammenarbeit als auch durch strukturierte Workflows und über Organisations- und Ländergrenzen hinweg. Der Konzern ist mit Gesellschaften in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien und den USA vertreten.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A38NH3
AT0000A2VYE4
AT0000A39QH4
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Zumtobel 0.8%, Rutsch der Stunde: Andritz -1.21%
    Star der Stunde: Frequentis 1.78%, Rutsch der Stunde: Porr -0.84%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Agrana(1)
    Star der Stunde: Erste Group 0.47%, Rutsch der Stunde: Immofinanz -0.54%
    Star der Stunde: Frequentis 1.32%, Rutsch der Stunde: Verbund -1.23%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Kontron(1)
    Star der Stunde: Verbund 1.08%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.56%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: Kontron(1), Österreichische Post(1), Agrana(1), voestalpine(1)
    Smeilinho zu FACC

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Party #667: Addiko Bank, die FMA, Speedinvest, spannendes S Immo Kursziel und Wienerberger Rugby

    Die Wiener Börse Party ist ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm.. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse....

    Books josefchladek.com

    Gregor Radonjič
    Misplacements
    2023
    Self published

    Regina Anzenberger
    Imperfections
    2024
    AnzenbergerEdition

    Eron Rauch
    The Eternal Garden
    2023
    Self published

    Stefania Rössl & Massimo Sordi (eds.)
    Index Naturae
    2023
    Skinnerboox

    Federico Renzaglia
    Bonifica
    2024
    Self published


    Gastbeitrag, Gastbeiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.


    Online Glücksspiel - Eine boomende Branche


    11.08.2022, 5468 Zeichen

    Der Markt für Online Glücksspiele boomt. Sowohl neue Spiele als auch neue Casinos sprießen aus dem Boden und Nutzer haben eine fast endlose Auswahl. Große Spieleanbieter sind längst an der Börse vertreten und über Online Casino lacht niemand mehr. Zu groß ist das Potential, welches dahinter steckt.

    Die Corona-Pandemie und die Tatsache, dass zahlreiche Menschen viel Zeit zu Hause verbracht und nach Abwechslung gesucht haben, gaben der Branche einen weiteren Vorwärts-Kick.

    Gewinner sind jedoch nicht nur die Betreiber und Anbieter, sondern auch die Spieler. Nie war das Angebot größer und attraktiver. Sie können wählen, ob Sie in einem Online Casino mit EU- oder deutscher Lizenz spielen möchten oder ob Sie beste live Casinos der Schweiz bevorzugen. Attraktive Bonusangebote runden das lukrative Glücksspielpaket zusätzlich ab.

    Wieso sind Online Casinos so beliebt?

    Woran liegt es, dass Online Casinos eine so große Popularität und Beliebtheit erreicht haben? Die Antwort besteht aus mehreren Gründen:

    1. Einfache Erreichbarkeit: Zum einen sind die Casinos sehr einfach zu nutzen. Der Weg in die landbasierte Spielhalle entfällt. Kunden benötigen nur noch einen PC oder ein mobiles Endgerät und schon kann der Spielspaß beginnen.
    2. Große Auswahl: Ein weiterer Grund ist die enorme Auswahl an Spielen. Auf den Casino Seiten sind tausende Titel zu finden, sodass hier jeder Spieler ein passendes Angebot für sich entdeckt.
    3. Attraktive Bonusangebote: Die attraktiven Boni, die viele Spieler locken, sind ein weiteres Argument für den Glücksspiel-Boom. Freispiele, aber vor allem die Bonusangebote ohne Einzahlung wirken auf viele Kunden wie ein Magnet. Durch hohe Willkommensangebote werden außerdem neue Spieler geworben.
    4. Anonymität: Zu guter Letzt ist es die Anonymität, die in den Online Angeboten herrscht. Anders als in einem echten Casino haben Spieler die Möglichkeit, geschützt vor anderen Blicken zu spielen. Gerade Neulinge in der Branche können so in Ruhe und ohne Stress die Welt des Glücksspiels ausprobieren. Auch der Dresscode entfällt beim Spielen in den eigenen Vier Wänden.

    Der Glücksspielmarkt in Zahlen

    Schaut man auf den Umsatz, welcher in Europa jährlich durch das Online Glücksspiel entsteht, kommt man auf eine Summe von etwa 20 Milliarden Euro. Sechs Milliarden werden durch das Spielen in Online Casinos erreicht, die restliche Summe entfällt auf Sportwetten, Lotterien und ähnliche Angebote.

    Eine Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung besagt, dass etwa 75 Prozent der zwischen 16 und 70 Jahren alten Menschen in Deutschland mindestens einmal ein Glücksspiel ausprobiert haben. Der Anteil an Männern ist deutlich höher als der der weiblichen Spielerinnen. Trotz der offiziellen Altersfreigabe ab 18 Jahren nehmen laut Statistik zehn Prozent der bis 17-jährigen regelmäßig am Glücksspiel teil.

    Laut der Umfrage geben knapp 40 Prozent der deutschen Bevölkerung jeden Monat Geld für das Glücksspiel aus. Die Mehrheit investiert nur einen geringen Betrag bis maximal 20 Euro. Vier Prozent investieren mehr als 100 Euro im Monat.

    An der Börse gelistete Casinos

    Zwar sind aktuell noch nicht allzu viele Betreiber an Börse zu finden, jedoch kann sich der Trend relativ schnell in den kommenden Jahren ändern. Große Casinobetreiber sind bereits heute an der Börse gelistet. Zu den drei größten zählen 888 Holding, Bet-at-Home und Betsson:

    • 888 Holdings PLC

    Das als 888.com bekannte Unternehmen agiert als Aktiengesellschaft und besitzt mehrere Online Glücksspielportale wie etwa 888casino und 888poker. Der Sitz des Unternehmens ist in Gibraltar, seit 2005 ist die Gesellschaft an der Londoner Börse notiert.

    • bet-at-home.com AG

    Die bet-at-home.com AG ist ein europäisches Unternehmen, dessen Portfolio unter anderem Online Casino Angebote, Live Casino Spiele und Virtual-Poker anbietet. Seit 2004 ist die Aktiengesellschaft an der Börse zu finden.

    • Betsson AB

    Das schwedische Unternehmen Betsson AB bietet mehrere Online Glücksspielprodukte wie Poker oder Rubbellose und über 20 Online Glücksspielmarken an. Hierzu zählen Betsafe, NordicBet und Betsson. Gelistet ist die Betsson AB an der Nasdaq Stockholm Large Cap.

    Legalisierung des deutschen Glücksspielmarktes

    Deutschland bewegte sich eine lange Zeit in einer Grauzone, was das Thema legales Glücksspiel anging. Lediglich Schleswig-Holstein verfügte über eine Ausnahmestellung. Zwar konnten deutsche Spieler in Casinos mit einer EU-Lizenz wie beispielsweise eine Lizenz aus Malta oder Curacao legal spielen, Angebote mit deutscher Lizenz gab es bis auf die schleswig-holsteinischen Ausnahmen keine.

    Durch das Inkrafttreten des neuen und aktuell gültigen deutschen Glücksspielstaatsvertrags hat sich die Lage geändert. Alle Bundesländer sind nun dazu berechtigt, Lizenzen zu vergeben. Somit hat das Glücksspiel einen höheren Stellenwert in Deutschland gewonnen. Die Legalisierung sorgte für eine höhere Akzeptanz.

    Aufgrund der zahlreichen Einschränkungen wie die Einsatz- und Einzahlungslimits, die vorgeschriebenen Zwangspausen nach den Drehungen oder der Wegfall von bestimmten Spielangeboten erleben jedoch die ausländischen Anbieter einen Boom. Sie stellen eine attraktive Alternative zu den streng regulierten Angeboten in Deutschland dar.

    Für Spieler waren die Möglichkeiten nie größer. Neben den Angeboten mit einer EU-Lizenz sprießen auch deutsche Plattformen aus dem Boden. Ein Zeichen dafür, dass der Markt noch immer am Wachsen ist und Betreiber sowie Spielehersteller nach wie vor investieren.



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #679: Heute gleich 7 Austro-IPO-Geburtstage, wieviele wisst Ihr? Verbund nice, it´s fun to stay at the FACC




     

    Bildnachweis

    1. Würfel, Glück, Glücksspiel, Casino, Glücksspiel, gaming, Spiel, http://www.shutterstock.com/de/pic-169942937/stock-photo-close-up-of-businessman-throwing-dice-gambling-concept.html   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Warimpex, Immofinanz, Pierer Mobility, Austriacard Holdings AG, Amag, Semperit, EVN, Frequentis, Wienerberger, ams-Osram, Cleen Energy, Kapsch TrafficCom, Marinomed Biotech, Uniqa, Oberbank AG Stamm, FACC, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Österreichische Post, Polytec Group, Telekom Austria, VIG, Merck KGaA, Covestro, Hannover Rück, Continental, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


    Random Partner

    Fabasoft
    Fabasoft ist ein europäischer Softwarehersteller und Cloud-Anbieter. Das Unternehmen digitalisiert und beschleunigt Geschäftsprozesse, sowohl im Wege informeller Zusammenarbeit als auch durch strukturierte Workflows und über Organisations- und Ländergrenzen hinweg. Der Konzern ist mit Gesellschaften in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien und den USA vertreten.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A38NH3
    AT0000A2VYE4
    AT0000A39QH4
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Zumtobel 0.8%, Rutsch der Stunde: Andritz -1.21%
      Star der Stunde: Frequentis 1.78%, Rutsch der Stunde: Porr -0.84%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Agrana(1)
      Star der Stunde: Erste Group 0.47%, Rutsch der Stunde: Immofinanz -0.54%
      Star der Stunde: Frequentis 1.32%, Rutsch der Stunde: Verbund -1.23%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Kontron(1)
      Star der Stunde: Verbund 1.08%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.56%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: Kontron(1), Österreichische Post(1), Agrana(1), voestalpine(1)
      Smeilinho zu FACC

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Party #667: Addiko Bank, die FMA, Speedinvest, spannendes S Immo Kursziel und Wienerberger Rugby

      Die Wiener Börse Party ist ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm.. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse....

      Books josefchladek.com

      Kurama
      erotiCANA
      2023
      in)(between gallery

      Shōji Ueda
      Brilliant Scenes: Shoji Ueda Photo Album
      1981
      Nippon Camera

      Eron Rauch
      Heartland
      2023
      Self published

      Martin Parr
      The Last Resort
      1986
      Promenade Press

      Kristina Syrchikova
      The Burial Dress
      2022
      Self published