Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Wienerberger, Do&Co, S Immo, AT&S, Zalando, Polytec, Disney, Netflix

12.08.2022, 13998 Zeichen

Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com :

Wiener Börse Plausch S2/90: Wienerberger und eine IR-Auszeichnung, Do&Co-Zukauf, S Immo Präzisierung, AT&S-Buy-Size

Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse. In Folge S2/90 geht es um eine Frequents auf virtuellem High, den besten Wienerberger-Tag seit 28 Monaten und das Erklären-Können der Wienerberger IR, eine S Immo-Präzisierung. Weiters sehr sehr viele News: Mayr-Melnhof und Post nach Zahlen top, Do&Co mit IAS-Abschreibungs-Thema, ich habe - Risikohinweis - die Aktie aufgestockt. Valneva passt den Ausblick an und Kontron besetzt den CFO neu. Aus dem AT&S-Umfeld gibt es einen mächtigen Kauf.

 

Erwähnt werden:

 

 

Die 2022er-Folgen vom Wiener Börse Plausch sind präsentiert von Wienerberger, CEO HeimoScheuch hat sich im Q4 ebenfalls unter die Podcaster gemischt: https://open.spotify.com/show/5D4Gz8bpAYNAI6tg7H695E. Co-Presenter im August ist boersenwerte https://www.boersenbrief.at , da werden wir im Monatsverlauf einiges bringen.

 

Der Theme-Song, der eigentlich schon aus dem Jänner stammt und spontan von der Rosinger Group supportet wurde: Sound & Lyrics unter http://www.boersenradio.at/page/podcast/2734 .

 

Risikohinweis: Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprodukt en unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Und: Bewertungen bei Apple (oder auch Spotify) machen mir Freude: https://podcasts.apple.com/at/podcast/christian-drastil-wiener-börse-sport-musik-und-mehr-my-life/id1484919130.


Christian Drastil: Wiener Börse, Sport, Musik (und mehr) - My Life (00:13:09), 11.08.



Hat Zalando eine Zukunft?
Der Finanzpodcast von KURIER und kronehit

Nach der Pandemie ist der Gewinn beim deutschen Onlinehändler massiv eingebrochen, der Aktienkurs ebenso. Wie Zalando eine Krise abwenden will, erfährst Du von Rüdiger und Robert. Zudem geht es u.a. um vermeintlich schlechte Zahlen von Warren Buffetts Investmentgesellschaft und einen großen Betrug bei Etherum.
Erwähnte Titel: Zalando, Tesla, Rivian, VW, Twitter, Meta, Upstart, Roblox, Cloudfare, Rheinmetall, Microsoft, Berkshire Hathaway.

 

Alle Folgen finden Sie auch auf KURIER.at und kronehit.at.

 

Weitere Podcasts finden Sie unter KURIER.at/podcasts


Ziemlich gut veranlagt (00:25:06), 11.08.



Polytec CEO Markus Huemer: "Die Branche braucht den Schulterschluss von Kunden und Zulieferindustrie!"
"Die Branche braucht den Schulterschluss von Kunden und Zulieferindustrie!"

Die Polytec Group ist ein österreichischer Automobilzulieferer und Kunststoffverarbeiter. Und die Zeiten sind nicht leicht, seit Jahren reihen sich die Belastungen aneinander: Corona - Lieferketten - Chipmangel - Ukraine-Krieg - Preisentwicklung - Energie - jetzt noch möglicherweise Taiwan. Trotzdem geht der Umsatz im 1. HJ/2022 nur leicht zurück, von 292 Mio. auf 285 Mio. Euro. CEO Markus Huemer: "Die Zahlen sind nicht mehr vergleichbar, da es sehr viele unterschiedliche Effekte gibt. Wir sind über 10 % unter dem Produktionsvolumen vom Vergleichszeitraum, der auch schon nicht besonders rosig war." Vermutlich wollen gerade wenige Manager mit Ihnen tauschen? "(…lacht…) Das weiß ich nicht! In unserer Industrie haben die Kunden eine sehr hohe Dominanz. Da ist es schwer, Preise weiterzugeben. Das führt bei uns dazu, dass Margen weniger werden oder ganz wegfallen!" Nach sechs Monaten stehen nach Steuern gerade mal 100.000 Euro. Das zweite Quartal gab also wenig Anlass zur Freude. "Wir müssen die Frage stellen, ob die Zulieferindustrie noch auf gesunden Beinen steht und wie sie die notwendige Transformation mitgestalten kann."


Wiener Börse Podcast (00:10:24), 11.08.



Es geht auch mal rückwärts Österreichische Post: "Vieles, was wir in Q1 verloren haben, können wir in Q2 aufholen"
Es geht auch mal rückwärts Österreichische Post: "Vieles, was wir in Q1 verloren haben, können wir in Q2 aufholen"

Wie in einer TV-Serie stellen sich auch in einem Unternehmen folgende Fragen: Was ist bereits geschehen? Und wie geht es nun weiter? Welche Effekte wirken nicht mehr? Welche Gegenspieler und Krisen sind aus dem Spiel genommen? Das Periodenergebnis der Österreichischen Post sank von 84,2 auf 54,8 Mio. Euro. "Vieles, was wir in Q1 verloren haben, können wir in Q2 aufholen", sagt IR Harald Hagenauer. Die Personalkostentangente ist die große Herausforderung. Und die zahlt man nicht mal eben aus der Portokasse … "Diese inflationsbedingten Kostentreiber müssen wir in den Preisen unterbringen." Auch die Situation in der Türkei mit einer Inflation von 80 % ist erschreckend: "Unsere Tochter Aras macht uns derzeit keine Freude."

 

Mehr Infos unter: https://www.wienerborse.at/


Wiener Börse Podcast (00:11:16), 11.08.



Aktie im Fokus: Bed Bath Beyond, Dermapharm, Sixt und TUI
Hot Bets Episode 350 der Podcast über heiße Aktien von finanzen.net

Bei dem Podcast von finanzen.net, Hot Bets - heiße Wetten, sprechen wir heute über die Aktien von Bed Bath Beyond, Dermapharm, Sixt und TUI. Für mehr Details, hört doch mal rein!

 

WICHTIG: Es handelt sich bei den besprochenen Werten nicht um Anlageempfehlungen. Die hier besprochenen Aktien und Hebelprodukte bergen aufgrund hoher Volatilität ein hohes Risiko!

 

Bed Bath Beyond, US0758961009
Dermapharm, DE000A2GS5D8
Sixt Vz., DE0007231334
TUI, DE000TUAG000

 

Werbung:
Die heutige Sendung wird unterstützt von Finanzen.net Zero


Hot Bets - der Podcast über heiße Aktien (00:05:49), 11.08.



Volksaktie im Dollar-Rausch und Geldverdienen mit der GenZ
12.8.2022 - Der tägliche Börsen-Shot

In der heutigen Folge „Alles auf Aktien“ sprechen die Journalisten Katja Losch und Holger Zschäpitz über Magenschmerzen bei Pharma-Investoren, eine Burger-Hoffnung im Osten und den Blackrock-Ritterschlag für Bitcoin.

 

Außerdem geht es um Deutsche Telekom, Sonos, Sanofi, GSK, LVMH, Boss, Moncler, Amundi Global Luxury (WKN: ​​A2H564), Microsoft, Activision Blizzard, Electronic Arts, Disney , Spotify, Match Group, SolarEdge, Bloom Energy, Amazon, Etsy, Shopify, Doordash, Coursera, Duolingo, VanEck Video Gaming and eSports (WKN: A2PLDF)​, Generation Z Indexfonds (WKN: A3DNNT), iShares MSCI India UCITS ETF (WKN: A2AFCY).

 

Wir freuen uns an Feedback über aaa@welt.de.

 

Disclaimer: Die im Podcast besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder Anlage-Empfehlungen dar. Die Moderatoren und der Verlag haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen.

 

Für alle, die noch mehr wissen wollen: Holger Zschäpitz können Sie jede Woche im Finanz- und Wirtschaftspodcast "Deffner&Zschäpitz" hören.

 

Impressum: https://www.welt.de/services/article7893735/Impressum.html
Datenschutz: https://www.welt.de/services/article157550705/Datenschutzerklaerung-WELT-DIGITAL.html


Alles auf Aktien (00:17:27), 12.08.



Disney, Netflix & Co im Höhenflug

Was war das doch Anfang des Jahres für ein Geschrei um die Streamingdienste, als die Netflix-Aktie erst am 20. Jänner und dann nochmals am 19. April um 25 Prozent einbrach. Ok, Netflix hatte in den ersten drei Monaten 200.000 Bezahl-Abos verloren. Aber deshalb gleich den Teufel an die Wand malen, dass nach der Pandemie niemand mehr streamt? Das schien mir dann doch maßlos übertrieben, zumal 700.000 Netflix-Abos wegen Putins Invasion in Russland deaktiviert wurden und Netflix ansonsten 500.000 neue Abonnenten alleine im ersten Quartal 2022 begrüßen konnte. Manchmal muss man auch als Anleger seinem Bauchgefühl und seinen eigenen TV- und Audiogewohnheiten folgen. Das habe ich und nach dem zweiten Crash mir die stark gefallene Netflix-Aktien gekauft. Und sie nach einem steilen Anstieg auch schon wieder verkauft. Inzwischen notiert Netflix bereits wieder 50 Prozent über dem Jahrestief. Da bin ich schon zuvor schwach geworden, im Gegensatz zu Heiko Böhmer, Kapitalmarktstratege der Shareholder Value Management AG, der an Netflix weiterhin festhält. Als Value-Investor hatte er sich monatelang auf die Lauer gelegt, weil ihn das Geschäftsmodell von Netflix überzeugt und dann allerdings schon nach dem ersten Crash zugeschlagen und damit auch den zweiten Absturz im April mitgemacht. Wir müssen nicht für ihn sammeln:  Wegen überraschend guten Bilanzen hat der Netflix-Kurs alleine im Juli schon wieder 20 Prozent zugelegt.  Heiko Böhmer ist vom Netflix-Geschäftsmodell für die nächsten drei bis fünf Jahre überzeugt, dass Streaming-Dienste dem linearen Fernsehen weiterhin Marktanteile abnehmen.

 

Auch Mitbewerber Walt Disney erheiterte am Donnerstag die Anleger mit einem Kursanstieg von sechs Prozent. Seit Jahresbeginn ist sie trotz allem noch 24 Prozent im Minus.  Der Disney-Konzern präsentierte im dritten Quartal 2022 um 31 Prozent mehr Streaming-Abonnenten. Das sind in Summe 152,1 Millionen Nutzer. Und auch die Umsätze in den Freizeitparks stiegen wieder um 70 Prozent auf rund 7,4 Milliarden Dollar. Insgesamt stiegen die Erlöse im dritten Quartal 2022 um 26 Prozent auf 21,5 Milliarden US-Dollar, eine halbe Milliarde mehr als erwartet. Und: Disney traut sich so wie Netflix die Gebühren für den Streaming-Service Disney+ anzuheben. Prima! Also ich kann Euch für den Sonntag empfehlen, die neue Podcastfolge der GELMEISTERIN zu streamen mit einem ausführlichen Interview mit Heiko Böhmer. Dazu braucht es kein teures Disney+  und auch kein Netflix-Abo. Die GELDMEISTERIN könnt ihr kostenlos über die Podcastplattform Eurer Wahl, über Spotify und YouTube oder auch über Facebook und auch über die LinkedIn-Gruppe GELDMEISTERIN gratis anhören. Ich freuen mich natürlich auch über Likes, Bewertungen und Kommentare, die der GELDMEISTERIN aber auch der Börsenminute mehr Gehör verschaffen. Habt´s – wie auch immer – ein schönes Wochenende…

 

Rechtlicher Hinweis: Für Verluste, die aufgrund von getroffenen Aussagen entstehen, übernimmt die Autorin, Julia Kistner keine Haftung.   Denn handelt sich weder um eine Steuer-, Rechts- noch Finanzberatung,  sondern nur um die persönliche Meinung der Autorin.

 

#Streaming #Börsen #Netflix #WaltDisney #Renditen #Kapitalmarkt  #HeikoBöhmer #Vermögen #Disney+ #Abonennten #Nutzer #ETF #Gebühren #ShareholderValueManagementAG #podcast #investment #linearesFernsehen #Value-Investor #Dollar #GELDMEISTERIN #Börsenminute

 

Foto: unsplash/BrianMcGowan

 

 

 

 


Die Börsenminute (00:04:09), 12.08.



Marktbericht Do. 11.08.2022 - DAX nahezu unverändert - Fondsadvisor Timmermann: "Aufpassen! Jetzt wird Rendite gemacht!"
DAX nahezu unverändert - Fondsadvisor Timmermann: "Aufpassen! Jetzt wird Rendite gemacht!"

Am Donnerstag pendelte der DAX munter um den Schlusskurs vom Vortag. So richtig trauen wollten die Anleger nicht den vermeintlichen Entspannungssignalen bei Zins und Inflation. So richtig misstrauen, aber auch nicht. Und so war es lange unklar, ob am Ende des Tages die Vorzeichen rot oder grün sein werden. Sie waren dann: Rot und Grün. Minus 0,05 % beim DAX, Plus 0,3 % beim MDAX. Freundlich der Handelsstart in den USA bei Dow und Nasdaq. Die Bilanzsaison geht indes weiter. Ungewöhnliche, weil rote Zahlen bei Siemens. Abschreibungen auf Siemens Energy wegen des Russland-Geschäfts sind die Ursache. Der Telekom bleiben die Kunden treu, es kommen sogar knapp 200.000 neue Kunde hinzu. Das führt zu mehr Umsatz und Ergebnis. Und auch zu mehr Kurs: Telekom leicht ein Drittel Prozent im Plus. Zum Spitzenreiten reicht das nicht. 5 % Plus bei Sartorius und 3 % nochmal bei HelloFresh sind eine andere Liga. Flops mit 3 % Abschlag am Donnerstag Covestro und BASF. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen der Streaminggiganten tritt in eine neue Phase. Riese Walt Disney hat aufgeschlossen zum Marktführer Netflix. Beide Platzhirsche kommen auf 221 Mio. Nutzer.


Börsenradio to go Marktbericht (00:14:47), 12.08.



Börsepeople im Podcast S1/14: Jürgen Wahl

Jürgen Wahl ist Vorstand der Strombörse EXAA und nebenbei Company Builder und Business Angel mit den Schwerpunkten, Umwelttechnik, Energiewirtschaft & -services („Clean Tech“), AgroFoodchain & -services („Life Sciences“), Gesundheitswesen („Health Tech“) sowie "Grünes Geld" (Fin Tech mit Impact). Im Werdegang-Talk spielen auch die Stationen Umweltministerium und McDonalds jeweils eine grosse Rolle. Für den US-Konzern hatte Jürgen etwas Wegweisendes aufgebaut, Ausläufer davon betreibt er mit der Gut GmbH noch heute. Freilich reden wir auch über die speziellen Herausforderungen am Strommarkt im Jahr 2022. Da Jürgen mit der EXAA im Palais Liechtenstei - in fast unmittelbarer Nachbarschaft unseres Büros - angesiedelt ist, ist das gemeinsame Hobby Musik in der gemeinsamen Variante nur aufgeschoben.

 

https://www.exaa.at
https://www.wahlpartners.com

 

About: Die Serie Börsepeople findet m Rahmen von http://www.christian-drastil.com/podcast statt. Es handelt sich dabei um typische Personality- und Werdegang-Gespräche. Die Season 1 umfasst unter dem Motto „22 Börsepeople in Summer 22“ eben 22 Podcast-Talks, divers zusammengesetzt. Presenter ist die Management Factory (https://www.mf.ag ).

 

Bewertungen bei Apple (oder auch Spot ify) machen mir Freude: https://podcasts.apple.com/at/podcast/christian-drastil-wiener-börse-sport-musik-und-mehr-my-life/id1484919130 .


Christian Drastil: Wiener Börse, Sport, Musik (und mehr) - My Life (00:29:36), 12.08.


 

Abonnieren Sie unseren "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast"https://open.spotify.com/show/0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ

Abonnieren Sie unseren "Podcast für junge Anleger jeden Alters": https://open.spotify.com/show/0hqGyjquzZMIMEDVezpwPU

Zur Playlist mit den Lieblingssongs der BörsianerInnenhttps://open.spotify.com/playlist/7l9vfipnShL4FOmgEzQGmK, Zuordnungen der Lieblingssongs unter:  https://photaq.com/page/index/3965 


(12.08.2022)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S3/11: Valneva gibt nicht auf, Austro-Buys von Wolfgang Eisinger bzw. Elis, BWT und happy 100 BK




 

Bildnachweis

1. Podcast

Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Lenzing, Frequentis, Warimpex, S Immo, Rosenbauer, Österreichische Post, Erste Group, ATX Prime, VIG, voestalpine, Wienerberger, Porr, UBM, Uniqa, Palfinger, FACC, Agrana, ATX, ATX TR, AMS, Cleen Energy, Frauenthal, Josef Manner & Comp. AG, SBO, Rosgix, Oberbank AG Stamm, Immofinanz, Strabag.


Random Partner

Hypo Oberösterreich
Sicherheit, Nachhaltigkeit und Kundenorientierung sind im Bankgeschäft Grundvoraussetzungen für den geschäftlichen Erfolg. Die HYPO Oberösterreich ist sicherer Partner für mehr als 100.000 Kunden und Kundinnen. Die Bank steht zu 50,57 Prozent im Eigentum des Landes Oberösterreich. 48,59 Prozent der Aktien hält die HYPO Holding GmbH. An der HYPO Holding GmbH sind die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, die Oberösterreichische Versicherung AG sowie die Generali AG beteiligt.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» BSN Spitout Wiener Börse: SBO geht nach 259 Tagen unter den MA200

» Österreich-Depots: Cash abgebaut (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 26.9.: BWT

» Smeil Nominierungen 2022: Im Hamsterrad , Schweizer Finanzblog, finanzen...

» Nachlese: 13. Aktienturnier startet mit Qualifyer und einem Halbmarathon...

» Nachlese: ATX TR Jahreslow, Warimpex-Trick, Elis Karner und Robert Somme...

» News zu Valneva, Flughafen Wien, Andritz, Kontron, VIG, Uniqa ... (Chris...

» Wiener Börse Plausch S3/11: Valneva gibt nicht auf, Austro-Buys von Wolf...

» Wiener Börse zu Mittag unverändert: Addiko Bank, Pierer Mobility und Zum...

» Sehr glücklich (HM mit Danke an Palfinger) (Christian Drastil via Runplu...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2TRJ1
AT0000A2VKV7
AT0000A2VCZ5


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: SBO(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Österreichische Post(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: AMS(1), Mayr-Melnhof(1)
    BSN Vola-Event Wal-Mart
    Star der Stunde: Warimpex 8.85%, Rutsch der Stunde: Frequentis -1.71%
    Star der Stunde: SBO 1.28%, Rutsch der Stunde: Warimpex -3.64%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Lenzing(1), Bawag(1)
    BSN Vola-Event Apple
    Star der Stunde: DO&CO 1.25%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -0.96%

    Featured Partner Video

    Technische Analyse für Einsteiger

    In diesem Einführungsseminar werden die Grundlagen der technischen Analyse vorgestellt und wird anhand zahlreicher Fallbeispiele gezeigt, wie optimale Ein- und Ausstiegspunkte eines in Betrach...

    Books josefchladek.com

    Taiyo Onorato / Nico Krebs
    Continental Drift
    2017
    Edition Patrick Frey

    Matt Dunne
    The Killing Sink
    2022
    Void

    Raymond Meeks
    Orchard Volume Two / Not Seen | Not Said
    2011
    Silas Finch

    Julius Werner Chromecek
    Tanzräume in Wien / Dance Rooms in Vienna
    2022
    Self published

    Dieter De Lathauwer
    It didn’t take me long to realize the escape, once again, wouldn't work
    2022
    Void


    12.08.2022, 13998 Zeichen

    Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com :

    Wiener Börse Plausch S2/90: Wienerberger und eine IR-Auszeichnung, Do&Co-Zukauf, S Immo Präzisierung, AT&S-Buy-Size

    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse. In Folge S2/90 geht es um eine Frequents auf virtuellem High, den besten Wienerberger-Tag seit 28 Monaten und das Erklären-Können der Wienerberger IR, eine S Immo-Präzisierung. Weiters sehr sehr viele News: Mayr-Melnhof und Post nach Zahlen top, Do&Co mit IAS-Abschreibungs-Thema, ich habe - Risikohinweis - die Aktie aufgestockt. Valneva passt den Ausblick an und Kontron besetzt den CFO neu. Aus dem AT&S-Umfeld gibt es einen mächtigen Kauf.

     

    Erwähnt werden:

     

     

    Die 2022er-Folgen vom Wiener Börse Plausch sind präsentiert von Wienerberger, CEO HeimoScheuch hat sich im Q4 ebenfalls unter die Podcaster gemischt: https://open.spotify.com/show/5D4Gz8bpAYNAI6tg7H695E. Co-Presenter im August ist boersenwerte https://www.boersenbrief.at , da werden wir im Monatsverlauf einiges bringen.

     

    Der Theme-Song, der eigentlich schon aus dem Jänner stammt und spontan von der Rosinger Group supportet wurde: Sound & Lyrics unter http://www.boersenradio.at/page/podcast/2734 .

     

    Risikohinweis: Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprodukt en unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Und: Bewertungen bei Apple (oder auch Spotify) machen mir Freude: https://podcasts.apple.com/at/podcast/christian-drastil-wiener-börse-sport-musik-und-mehr-my-life/id1484919130.


    Christian Drastil: Wiener Börse, Sport, Musik (und mehr) - My Life (00:13:09), 11.08.



    Hat Zalando eine Zukunft?
    Der Finanzpodcast von KURIER und kronehit

    Nach der Pandemie ist der Gewinn beim deutschen Onlinehändler massiv eingebrochen, der Aktienkurs ebenso. Wie Zalando eine Krise abwenden will, erfährst Du von Rüdiger und Robert. Zudem geht es u.a. um vermeintlich schlechte Zahlen von Warren Buffetts Investmentgesellschaft und einen großen Betrug bei Etherum.
    Erwähnte Titel: Zalando, Tesla, Rivian, VW, Twitter, Meta, Upstart, Roblox, Cloudfare, Rheinmetall, Microsoft, Berkshire Hathaway.

     

    Alle Folgen finden Sie auch auf KURIER.at und kronehit.at.

     

    Weitere Podcasts finden Sie unter KURIER.at/podcasts


    Ziemlich gut veranlagt (00:25:06), 11.08.



    Polytec CEO Markus Huemer: "Die Branche braucht den Schulterschluss von Kunden und Zulieferindustrie!"
    "Die Branche braucht den Schulterschluss von Kunden und Zulieferindustrie!"

    Die Polytec Group ist ein österreichischer Automobilzulieferer und Kunststoffverarbeiter. Und die Zeiten sind nicht leicht, seit Jahren reihen sich die Belastungen aneinander: Corona - Lieferketten - Chipmangel - Ukraine-Krieg - Preisentwicklung - Energie - jetzt noch möglicherweise Taiwan. Trotzdem geht der Umsatz im 1. HJ/2022 nur leicht zurück, von 292 Mio. auf 285 Mio. Euro. CEO Markus Huemer: "Die Zahlen sind nicht mehr vergleichbar, da es sehr viele unterschiedliche Effekte gibt. Wir sind über 10 % unter dem Produktionsvolumen vom Vergleichszeitraum, der auch schon nicht besonders rosig war." Vermutlich wollen gerade wenige Manager mit Ihnen tauschen? "(…lacht…) Das weiß ich nicht! In unserer Industrie haben die Kunden eine sehr hohe Dominanz. Da ist es schwer, Preise weiterzugeben. Das führt bei uns dazu, dass Margen weniger werden oder ganz wegfallen!" Nach sechs Monaten stehen nach Steuern gerade mal 100.000 Euro. Das zweite Quartal gab also wenig Anlass zur Freude. "Wir müssen die Frage stellen, ob die Zulieferindustrie noch auf gesunden Beinen steht und wie sie die notwendige Transformation mitgestalten kann."


    Wiener Börse Podcast (00:10:24), 11.08.



    Es geht auch mal rückwärts Österreichische Post: "Vieles, was wir in Q1 verloren haben, können wir in Q2 aufholen"
    Es geht auch mal rückwärts Österreichische Post: "Vieles, was wir in Q1 verloren haben, können wir in Q2 aufholen"

    Wie in einer TV-Serie stellen sich auch in einem Unternehmen folgende Fragen: Was ist bereits geschehen? Und wie geht es nun weiter? Welche Effekte wirken nicht mehr? Welche Gegenspieler und Krisen sind aus dem Spiel genommen? Das Periodenergebnis der Österreichischen Post sank von 84,2 auf 54,8 Mio. Euro. "Vieles, was wir in Q1 verloren haben, können wir in Q2 aufholen", sagt IR Harald Hagenauer. Die Personalkostentangente ist die große Herausforderung. Und die zahlt man nicht mal eben aus der Portokasse … "Diese inflationsbedingten Kostentreiber müssen wir in den Preisen unterbringen." Auch die Situation in der Türkei mit einer Inflation von 80 % ist erschreckend: "Unsere Tochter Aras macht uns derzeit keine Freude."

     

    Mehr Infos unter: https://www.wienerborse.at/


    Wiener Börse Podcast (00:11:16), 11.08.



    Aktie im Fokus: Bed Bath Beyond, Dermapharm, Sixt und TUI
    Hot Bets Episode 350 der Podcast über heiße Aktien von finanzen.net

    Bei dem Podcast von finanzen.net, Hot Bets - heiße Wetten, sprechen wir heute über die Aktien von Bed Bath Beyond, Dermapharm, Sixt und TUI. Für mehr Details, hört doch mal rein!

     

    WICHTIG: Es handelt sich bei den besprochenen Werten nicht um Anlageempfehlungen. Die hier besprochenen Aktien und Hebelprodukte bergen aufgrund hoher Volatilität ein hohes Risiko!

     

    Bed Bath Beyond, US0758961009
    Dermapharm, DE000A2GS5D8
    Sixt Vz., DE0007231334
    TUI, DE000TUAG000

     

    Werbung:
    Die heutige Sendung wird unterstützt von Finanzen.net Zero


    Hot Bets - der Podcast über heiße Aktien (00:05:49), 11.08.



    Volksaktie im Dollar-Rausch und Geldverdienen mit der GenZ
    12.8.2022 - Der tägliche Börsen-Shot

    In der heutigen Folge „Alles auf Aktien“ sprechen die Journalisten Katja Losch und Holger Zschäpitz über Magenschmerzen bei Pharma-Investoren, eine Burger-Hoffnung im Osten und den Blackrock-Ritterschlag für Bitcoin.

     

    Außerdem geht es um Deutsche Telekom, Sonos, Sanofi, GSK, LVMH, Boss, Moncler, Amundi Global Luxury (WKN: ​​A2H564), Microsoft, Activision Blizzard, Electronic Arts, Disney , Spotify, Match Group, SolarEdge, Bloom Energy, Amazon, Etsy, Shopify, Doordash, Coursera, Duolingo, VanEck Video Gaming and eSports (WKN: A2PLDF)​, Generation Z Indexfonds (WKN: A3DNNT), iShares MSCI India UCITS ETF (WKN: A2AFCY).

     

    Wir freuen uns an Feedback über aaa@welt.de.

     

    Disclaimer: Die im Podcast besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder Anlage-Empfehlungen dar. Die Moderatoren und der Verlag haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen.

     

    Für alle, die noch mehr wissen wollen: Holger Zschäpitz können Sie jede Woche im Finanz- und Wirtschaftspodcast "Deffner&Zschäpitz" hören.

     

    Impressum: https://www.welt.de/services/article7893735/Impressum.html
    Datenschutz: https://www.welt.de/services/article157550705/Datenschutzerklaerung-WELT-DIGITAL.html


    Alles auf Aktien (00:17:27), 12.08.



    Disney, Netflix & Co im Höhenflug

    Was war das doch Anfang des Jahres für ein Geschrei um die Streamingdienste, als die Netflix-Aktie erst am 20. Jänner und dann nochmals am 19. April um 25 Prozent einbrach. Ok, Netflix hatte in den ersten drei Monaten 200.000 Bezahl-Abos verloren. Aber deshalb gleich den Teufel an die Wand malen, dass nach der Pandemie niemand mehr streamt? Das schien mir dann doch maßlos übertrieben, zumal 700.000 Netflix-Abos wegen Putins Invasion in Russland deaktiviert wurden und Netflix ansonsten 500.000 neue Abonnenten alleine im ersten Quartal 2022 begrüßen konnte. Manchmal muss man auch als Anleger seinem Bauchgefühl und seinen eigenen TV- und Audiogewohnheiten folgen. Das habe ich und nach dem zweiten Crash mir die stark gefallene Netflix-Aktien gekauft. Und sie nach einem steilen Anstieg auch schon wieder verkauft. Inzwischen notiert Netflix bereits wieder 50 Prozent über dem Jahrestief. Da bin ich schon zuvor schwach geworden, im Gegensatz zu Heiko Böhmer, Kapitalmarktstratege der Shareholder Value Management AG, der an Netflix weiterhin festhält. Als Value-Investor hatte er sich monatelang auf die Lauer gelegt, weil ihn das Geschäftsmodell von Netflix überzeugt und dann allerdings schon nach dem ersten Crash zugeschlagen und damit auch den zweiten Absturz im April mitgemacht. Wir müssen nicht für ihn sammeln:  Wegen überraschend guten Bilanzen hat der Netflix-Kurs alleine im Juli schon wieder 20 Prozent zugelegt.  Heiko Böhmer ist vom Netflix-Geschäftsmodell für die nächsten drei bis fünf Jahre überzeugt, dass Streaming-Dienste dem linearen Fernsehen weiterhin Marktanteile abnehmen.

     

    Auch Mitbewerber Walt Disney erheiterte am Donnerstag die Anleger mit einem Kursanstieg von sechs Prozent. Seit Jahresbeginn ist sie trotz allem noch 24 Prozent im Minus.  Der Disney-Konzern präsentierte im dritten Quartal 2022 um 31 Prozent mehr Streaming-Abonnenten. Das sind in Summe 152,1 Millionen Nutzer. Und auch die Umsätze in den Freizeitparks stiegen wieder um 70 Prozent auf rund 7,4 Milliarden Dollar. Insgesamt stiegen die Erlöse im dritten Quartal 2022 um 26 Prozent auf 21,5 Milliarden US-Dollar, eine halbe Milliarde mehr als erwartet. Und: Disney traut sich so wie Netflix die Gebühren für den Streaming-Service Disney+ anzuheben. Prima! Also ich kann Euch für den Sonntag empfehlen, die neue Podcastfolge der GELMEISTERIN zu streamen mit einem ausführlichen Interview mit Heiko Böhmer. Dazu braucht es kein teures Disney+  und auch kein Netflix-Abo. Die GELDMEISTERIN könnt ihr kostenlos über die Podcastplattform Eurer Wahl, über Spotify und YouTube oder auch über Facebook und auch über die LinkedIn-Gruppe GELDMEISTERIN gratis anhören. Ich freuen mich natürlich auch über Likes, Bewertungen und Kommentare, die der GELDMEISTERIN aber auch der Börsenminute mehr Gehör verschaffen. Habt´s – wie auch immer – ein schönes Wochenende…

     

    Rechtlicher Hinweis: Für Verluste, die aufgrund von getroffenen Aussagen entstehen, übernimmt die Autorin, Julia Kistner keine Haftung.   Denn handelt sich weder um eine Steuer-, Rechts- noch Finanzberatung,  sondern nur um die persönliche Meinung der Autorin.

     

    #Streaming #Börsen #Netflix #WaltDisney #Renditen #Kapitalmarkt  #HeikoBöhmer #Vermögen #Disney+ #Abonennten #Nutzer #ETF #Gebühren #ShareholderValueManagementAG #podcast #investment #linearesFernsehen #Value-Investor #Dollar #GELDMEISTERIN #Börsenminute

     

    Foto: unsplash/BrianMcGowan

     

     

     

     


    Die Börsenminute (00:04:09), 12.08.



    Marktbericht Do. 11.08.2022 - DAX nahezu unverändert - Fondsadvisor Timmermann: "Aufpassen! Jetzt wird Rendite gemacht!"
    DAX nahezu unverändert - Fondsadvisor Timmermann: "Aufpassen! Jetzt wird Rendite gemacht!"

    Am Donnerstag pendelte der DAX munter um den Schlusskurs vom Vortag. So richtig trauen wollten die Anleger nicht den vermeintlichen Entspannungssignalen bei Zins und Inflation. So richtig misstrauen, aber auch nicht. Und so war es lange unklar, ob am Ende des Tages die Vorzeichen rot oder grün sein werden. Sie waren dann: Rot und Grün. Minus 0,05 % beim DAX, Plus 0,3 % beim MDAX. Freundlich der Handelsstart in den USA bei Dow und Nasdaq. Die Bilanzsaison geht indes weiter. Ungewöhnliche, weil rote Zahlen bei Siemens. Abschreibungen auf Siemens Energy wegen des Russland-Geschäfts sind die Ursache. Der Telekom bleiben die Kunden treu, es kommen sogar knapp 200.000 neue Kunde hinzu. Das führt zu mehr Umsatz und Ergebnis. Und auch zu mehr Kurs: Telekom leicht ein Drittel Prozent im Plus. Zum Spitzenreiten reicht das nicht. 5 % Plus bei Sartorius und 3 % nochmal bei HelloFresh sind eine andere Liga. Flops mit 3 % Abschlag am Donnerstag Covestro und BASF. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen der Streaminggiganten tritt in eine neue Phase. Riese Walt Disney hat aufgeschlossen zum Marktführer Netflix. Beide Platzhirsche kommen auf 221 Mio. Nutzer.


    Börsenradio to go Marktbericht (00:14:47), 12.08.



    Börsepeople im Podcast S1/14: Jürgen Wahl

    Jürgen Wahl ist Vorstand der Strombörse EXAA und nebenbei Company Builder und Business Angel mit den Schwerpunkten, Umwelttechnik, Energiewirtschaft & -services („Clean Tech“), AgroFoodchain & -services („Life Sciences“), Gesundheitswesen („Health Tech“) sowie "Grünes Geld" (Fin Tech mit Impact). Im Werdegang-Talk spielen auch die Stationen Umweltministerium und McDonalds jeweils eine grosse Rolle. Für den US-Konzern hatte Jürgen etwas Wegweisendes aufgebaut, Ausläufer davon betreibt er mit der Gut GmbH noch heute. Freilich reden wir auch über die speziellen Herausforderungen am Strommarkt im Jahr 2022. Da Jürgen mit der EXAA im Palais Liechtenstei - in fast unmittelbarer Nachbarschaft unseres Büros - angesiedelt ist, ist das gemeinsame Hobby Musik in der gemeinsamen Variante nur aufgeschoben.

     

    https://www.exaa.at
    https://www.wahlpartners.com

     

    About: Die Serie Börsepeople findet m Rahmen von http://www.christian-drastil.com/podcast statt. Es handelt sich dabei um typische Personality- und Werdegang-Gespräche. Die Season 1 umfasst unter dem Motto „22 Börsepeople in Summer 22“ eben 22 Podcast-Talks, divers zusammengesetzt. Presenter ist die Management Factory (https://www.mf.ag ).

     

    Bewertungen bei Apple (oder auch Spot ify) machen mir Freude: https://podcasts.apple.com/at/podcast/christian-drastil-wiener-börse-sport-musik-und-mehr-my-life/id1484919130 .


    Christian Drastil: Wiener Börse, Sport, Musik (und mehr) - My Life (00:29:36), 12.08.


     

    Abonnieren Sie unseren "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast"https://open.spotify.com/show/0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ

    Abonnieren Sie unseren "Podcast für junge Anleger jeden Alters": https://open.spotify.com/show/0hqGyjquzZMIMEDVezpwPU

    Zur Playlist mit den Lieblingssongs der BörsianerInnenhttps://open.spotify.com/playlist/7l9vfipnShL4FOmgEzQGmK, Zuordnungen der Lieblingssongs unter:  https://photaq.com/page/index/3965 


    (12.08.2022)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S3/11: Valneva gibt nicht auf, Austro-Buys von Wolfgang Eisinger bzw. Elis, BWT und happy 100 BK




     

    Bildnachweis

    1. Podcast

    Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Lenzing, Frequentis, Warimpex, S Immo, Rosenbauer, Österreichische Post, Erste Group, ATX Prime, VIG, voestalpine, Wienerberger, Porr, UBM, Uniqa, Palfinger, FACC, Agrana, ATX, ATX TR, AMS, Cleen Energy, Frauenthal, Josef Manner & Comp. AG, SBO, Rosgix, Oberbank AG Stamm, Immofinanz, Strabag.


    Random Partner

    Hypo Oberösterreich
    Sicherheit, Nachhaltigkeit und Kundenorientierung sind im Bankgeschäft Grundvoraussetzungen für den geschäftlichen Erfolg. Die HYPO Oberösterreich ist sicherer Partner für mehr als 100.000 Kunden und Kundinnen. Die Bank steht zu 50,57 Prozent im Eigentum des Landes Oberösterreich. 48,59 Prozent der Aktien hält die HYPO Holding GmbH. An der HYPO Holding GmbH sind die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, die Oberösterreichische Versicherung AG sowie die Generali AG beteiligt.

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » BSN Spitout Wiener Börse: SBO geht nach 259 Tagen unter den MA200

    » Österreich-Depots: Cash abgebaut (Depot Kommentar)

    » Börsegeschichte 26.9.: BWT

    » Smeil Nominierungen 2022: Im Hamsterrad , Schweizer Finanzblog, finanzen...

    » Nachlese: 13. Aktienturnier startet mit Qualifyer und einem Halbmarathon...

    » Nachlese: ATX TR Jahreslow, Warimpex-Trick, Elis Karner und Robert Somme...

    » News zu Valneva, Flughafen Wien, Andritz, Kontron, VIG, Uniqa ... (Chris...

    » Wiener Börse Plausch S3/11: Valneva gibt nicht auf, Austro-Buys von Wolf...

    » Wiener Börse zu Mittag unverändert: Addiko Bank, Pierer Mobility und Zum...

    » Sehr glücklich (HM mit Danke an Palfinger) (Christian Drastil via Runplu...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2TRJ1
    AT0000A2VKV7
    AT0000A2VCZ5


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: SBO(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Österreichische Post(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: AMS(1), Mayr-Melnhof(1)
      BSN Vola-Event Wal-Mart
      Star der Stunde: Warimpex 8.85%, Rutsch der Stunde: Frequentis -1.71%
      Star der Stunde: SBO 1.28%, Rutsch der Stunde: Warimpex -3.64%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Lenzing(1), Bawag(1)
      BSN Vola-Event Apple
      Star der Stunde: DO&CO 1.25%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -0.96%

      Featured Partner Video

      Technische Analyse für Einsteiger

      In diesem Einführungsseminar werden die Grundlagen der technischen Analyse vorgestellt und wird anhand zahlreicher Fallbeispiele gezeigt, wie optimale Ein- und Ausstiegspunkte eines in Betrach...

      Books josefchladek.com

      Taiyo Onorato / Nico Krebs
      Future Memories
      2021
      Edition Patrick Frey

      Dieter De Lathauwer
      It didn’t take me long to realize the escape, once again, wouldn't work
      2022
      Void

      Aldo Henggeler
      Die Stadt als offenes System
      1973
      Birkhäuser Verlag

      Raymond Meeks
      ciprian honey cathedral
      2020
      MACK

      Berlin Hauptstadt der DDR, 1945
      1975 (published by Berlin-Information, Abteilung Publikation)
      1975
      Berlin-Information, Abteilung Publikation