Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





wikifolio whispers a.m. Hella Hueck & Co, SMA Solar, Apple und Microsoft

Magazine aktuell


#gabb aktuell



02.11.2022, 8322 Zeichen

Hella Hueck & Co 
0.13%

chickenshifu (GROWTHTT): Zukauf eines Traditions-Familienunternehmens aus Deutschland. Hella als Zulieferer für die Auto-Industrie spezialisiert sich auf Leistungselektronik (Stichwort LED Matrix Scheinwerfer, Radar, Batterie-Management-Systeme, etc.). Die Zahlen sind gut, die Kernkompetenzen sind stark. Folglich bauen wir uns da mal ein bisschen was auf. (02.11. 09:15)

>> mehr comments zu Hella Hueck & Co: www.boerse-social.com/launch/aktie/hella_hueckco

 

SMA Solar 
-0.84%

10BLN (TFCS2100): Mehrere stop-buys die letzten Tage ausgelöst: https://www.wikifolio.com/de/de/s/us0231351067?wikifolio=wftfcs2100 https://www.wikifolio.com/de/de/s/us02079k3059?wikifolio=wftfcs2100 https://www.wikifolio.com/de/de/s/us88160r1014?wikifolio=wftfcs2100 https://www.wikifolio.com/de/de/s/de000a0dj6j9?wikifolio=wftfcs2100 (02.11. 09:04)

>> mehr comments zu SMA Solar: www.boerse-social.com/launch/aktie/sma_solar_technology_ag

 

Apple 
-0.31%

WarrenBuffetJr (WARBUFFE): Heute ist die Apple-Aktie gesunken, deshalb gekauft "im Sale". Apple hat sehr treue Kunden, ein einfaches Geschäftsmodell und vor allem es bringt sehr sehr viel Gewinn. In Zukunft bringt Apple eine Brille auf den Markt, dass diesen Markt revolutionieren wird. Als WarrenBuffetJr muss man natürlich die Aktie besitzen. An Weihnachten bekommen viele Kinder, bspw. ein Bulgare aus naher Bekanntschaft ein iPhone, d.h. zur Weihnachtszeit werden die Verkaufszahlen boomen. Apple ist auch ein Statussymbol, was natürlich noch besser für die Gewinne ist. Man denkt, Apple sei sehr erfolgreich wegen den iPhones, aber eigentlich machen Sie durch Zubehör wie die AirPods, die Marktführer sind, Rendite. Diese Rendite sollte also auch in meine Tasche fließen. (01.11. 21:58)

>> mehr comments zu Apple: www.boerse-social.com/launch/aktie/apple_inc

 

Apple 
-0.31%

BaRaInvest (ZUHE2020): Der iPhone-Hersteller Apple hat im vierten Geschäftsquartal einen Rekordumsatz verbucht und die Erwartungen der Analysten bei Umsatz und Gewinn übertroffen. Nach Vorlage der Zahlen tendierten die Aktien dennoch schwächer. Der Umsatz legte um 8 % gegenüber dem Vorjahresquartal auf 90,1 Mrd. USD zu, womit ein Rekordwert für ein September-Quartal erreicht wurde. Die Analysten hatten zudem mit 88,6 Mrd. USD weniger erwartet. Während die Umsätze mit iPhone und iPad leicht unter den Erwartungen lagen, übertraf der Umsatz mit den Mac-Computern die Erwartungen deutlich. Die Serviceumsätze und die China-Umsätze fielen etwas schwächer als erwartet aus. Wegen deutlich gestiegener Kosten erhöhte sich der operative Gewinn nur um rund 4,7 % auf 24,89 Mrd. USD. Der Nettogewinn wurde zudem von einer höheren Steuerlast beeinträchtigt und erhöhte sich nur leicht von 20,55 Mrd. USD auf 20,72 Mrd. USD. Der Gewinn je Aktie stieg von 1,25 USD auf 1,29 USD, was über den Erwartungen von 1,26 USD lag. In dem nun beendeten gesamten Geschäftsjahr 2022 erzielte Apple sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn Rekordwerte. Der Umsatz legte um 7,8 % auf 394,33 Mrd. USD zu. Der Gewinn je Aktie erhöhte sich von 5,67 USD auf 6.15 USD. "Unsere Rekordergebnisse im Septemberquartal zeigen weiterhin unsere Fähigkeit, trotz eines herausfordernden und volatilen makroökonomischen Umfelds effektiv zu handeln", sagte Finanzvorstand Luca Maestri laut Pressemitteilung. "Wir haben weiter in unsere langfristigen Wachstumspläne investiert, über 24 Milliarden US-Dollar an operativem Cashflow erwirtschaftet und im Laufe des Quartals über 29 Milliarden US-Dollar an unsere Aktionäre zurückgezahlt. Die Stärke unseres Ökosystems, unübertroffene Kundenloyalität und Rekordverkäufe haben unsere aktive installierte Gerätebasis auf ein neues Allzeithoch getrieben. Dieses Quartal krönte ein weiteres Rekordjahr für Apple, mit einem Umsatzwachstum von über 28 Milliarden US-Dollar und einem Anstieg des operativen Cashflows um 18 Milliarden US-Dollar gegenüber dem Vorjahr." Einen konkreten Ausblick gab Apple nicht ab. Im ersten Geschäftsquartal 2023, das ungefähr dem vierten Kalenderquartal 2022 entspricht, erwartet Apple, dass sich das Umsatzwachstum im Vergleich zum abgeschlossenen vierten Quartal verlangsamen wird, sagte Apple-Finanzvorstand Luca Maestri bei der Telefonkonferenz mit den Analysten. Das im Dezember endende Quartal ist wegen des darin enthaltenen Weihnachtsgeschäfts das stärkste für Apple.   Quelle: stock3 News https://stock3.com (01.11. 21:36)

>> mehr comments zu Apple: www.boerse-social.com/launch/aktie/apple_inc

 

Apple 
-0.31%

BaRaInvest (ZUHE2020): Apple Service-Umsatz im vierten Quartal bei 19,2 Milliarden Dollar (Konsensschätzung20,4 Mrd, Vorjahr 18,3 Mrd).   Quelle: stock3 News https://stock3.com (01.11. 21:33)

>> mehr comments zu Apple: www.boerse-social.com/launch/aktie/apple_inc

 

Apple 
-0.31%

BaRaInvest (ZUHE2020): Apple iPad-Umsatz im vierten Quartal bei 7,2 Milliarden Dollar (Konsensschätzung 7,8 Mrd, Vorjahr 8,3 Mrd).   Quelle: stock3 News https://stock3.com (01.11. 21:33)

>> mehr comments zu Apple: www.boerse-social.com/launch/aktie/apple_inc

 

Apple 
-0.31%

BaRaInvest (ZUHE2020): Apple Wearables-Umsatz im vierten Quartal bei 9,7 Milliarden Dollar (Konsensschätzung 9,0 Mrd, Vorjahr 8,8 Mrd).   Quelle: stock3 News https://stock3.com (01.11. 21:32)

>> mehr comments zu Apple: www.boerse-social.com/launch/aktie/apple_inc

 

Apple 
-0.31%

BaRaInvest (ZUHE2020): Apple Mac-Umsatz im vierten Quartal bei 11,5 Milliarden Dollar (Konsensschätzung 9,4 Mrd, Vorjahr 9,2 Mrd).   Quelle: stock3 News https://stock3.com (01.11. 21:32)

>> mehr comments zu Apple: www.boerse-social.com/launch/aktie/apple_inc

 

Microsoft 
0.21%

BaRaInvest (ZUHE2020): Der weltgrößte Softwarekonzern Microsoft konnte im zurückliegenden Quartal den Umsatz weiter steigern. Höhere Kosten und der stärkere Dollar sorgten allerdings beim Gewinn für Gegenwind. Microsoft steigerte im ersten Geschäftsquartal 2023 (bis zum 30. September 2022) den Umsatz um 11 % auf 50,1 Mrd. USD, wie Microsoft am Dienstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Bereinigt um Währungseffekte legten die Umsatzerlöse um 16 % zu. Der operative Gewinn stieg um 6 % auf 21,5 Mio. USD. Unter dem Strich sank der Nettogewinn um 14 % auf 17,6 Mrd. USD. Der Gewinn je Aktie nahm um 13 % auf 2,35 USD ab. Die Erwartungen der Analysten konnte Microsoft übertreffen. Beim Umsatz hatten die Analysten im Mittel mit 49,6 Mrd. USD und beim Ergebnis je Aktie mit 2,35 USD gerechnet. "In einer Welt mit zunehmendem Gegenwind ist die digitale Technologie der ultimative Rückenwind", sagte Microsoft-Chef Satya Nadella laut Pressemitteilung. "In diesem Umfeld konzentrieren wir uns darauf, unseren Kunden dabei zu helfen, mit weniger mehr zu erreichen, während wir in langfristige Wachstumsbereiche investieren und unsere Kostenstruktur diszipliniert verwalten." Wachstumstreiber blieb auch im ersten Geschäftsquartal das Cloud-Geschäft. Insgesamt legten die Umsätze im Cloud-Geschäft um 24 % gegenüber dem Vorjahresquartal auf 25,7 Mrd. USD zu. Die enger gefassten Umsätze mit der Cloud-Computing-Plattform Azure und anderen Cloud-Dienstleistungen wuchsen um 35 % bzw. währungsbereinigt um 42 %. Einen konkreten Ausblick für den Gesamtumsatz und den Gewinn im laufenden zweiten Geschäftsquartal oder im gesamten Geschäftsjahr gab Microsoft nicht ab. Allerdings wurden auf der Telefonkonferenz für die Analysten Umsatzziele für einzelne Bereiche im laufenden zweiten Quartal genannt, die deutlich unter den Markterwartungen lagen. Im Bereich Personal Computing rechnet Microsoft mit Erlösen von 14,5 bis 14,9 Mrd. USD, während die Analysten bisher mit 16,9 Mrd. USD gerechnet hatten. Im Bereich der Intelligent Clous werden 21,25 bis 21,55 Mrd. USD in Aussicht gestellt, gegenüber einer Markterwartung von rund 22 Mrd. USD. Für den Bereich Productivity and Business Processes erwartet Microsoft Erlöse von 16,6 bis 16,9 Mrd. USD. Hier hatten die Analysten bisher 17,2 Mrd. USD erwartet.   Quelle: stock3 News https://stock3.com (01.11. 21:27)

>> mehr comments zu Microsoft: www.boerse-social.com/launch/aktie/microsoft_corp

 

Microsoft 
0.21%

BaRaInvest (ZUHE2020): Microsoft übertrifft im ersten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $2,35 die Analystenschätzungen von $2,32. Umsatz mit $50,1 Mrd. über den Erwartungen von $49,86 Mrd.   Quelle: stock3 News https://stock3.com (01.11. 21:24)

>> mehr comments zu Microsoft: www.boerse-social.com/launch/aktie/microsoft_corp

 




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsepeople im Podcast S4/22: Andreas Grassauer




 

Bildnachweis

1. Das wikifolio Prinzip - Smarter handeln - Mach die Handelsstrategien anderer zu deiner eigenen. Mit wikifolio-Zertifikaten holst du die Performance privater und professioneller Investoren direkt in dein Depot.

Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Rosenbauer, Bawag, Kapsch TrafficCom, Frequentis, Semperit, Wienerberger, OMV, EVN, RBI, Erste Group, Josef Manner & Comp. AG, SBO, AMS, UBM, Pierer Mobility, Palfinger, Agrana, Zumtobel, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Addiko Bank, Cleen Energy, S Immo, Strabag, Volkswagen Vz., HeidelbergCement, Bayer, Porsche Automobil Holding, Siemens Energy, Linde.


Random Partner

Hypo Oberösterreich
Sicherheit, Nachhaltigkeit und Kundenorientierung sind im Bankgeschäft Grundvoraussetzungen für den geschäftlichen Erfolg. Die HYPO Oberösterreich ist sicherer Partner für mehr als 100.000 Kunden und Kundinnen. Die Bank steht zu 50,57 Prozent im Eigentum des Landes Oberösterreich. 48,59 Prozent der Aktien hält die HYPO Holding GmbH. An der HYPO Holding GmbH sind die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, die Oberösterreichische Versicherung AG sowie die Generali AG beteiligt.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Das wikifolio Prinzip - Smarter handeln - Mach die Handelsstrategien anderer zu deiner eigenen. Mit wikifolio-Zertifikaten holst du die Performance privater und professioneller Investoren direkt in dein Depot.


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2YNS1
AT0000A2X9C2
AT0000A2B667


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: RBI 3.86%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -1.3%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: RBI(1)
    Smeilinho zu Marinomed Biotech
    #gabb #1277

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Plausch S3/89: FOME-Blick nach Brüssel, KESt auf Insidergeschäft? Es läuft für Kontron und Palfinger

    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Bör...

    Books josefchladek.com

    Julieta Averbuj
    El juego de la madalena
    2022
    Fuego Books

    Janne Riikonen
    Personalia
    2019
    Kult Books

    Lars Borges & Luzie Kurth
    We Share the Meal
    2022
    Kehrer Verlag

    Shōji Ueda
    Children the Year Around (植田 正治 童暦 映像の現代3)
    1971
    Chuo-koron-sha

    Ismo Höltto, Mikko Savolainen, Aku-Kimmo Ripatti
    Suomea tämäkin
    1970
    K. J. Gummerus

    wikifolio whispers a.m. Hella Hueck & Co, SMA Solar, Apple und Microsoft


    02.11.2022, 8322 Zeichen

    Hella Hueck & Co 
    0.13%

    chickenshifu (GROWTHTT): Zukauf eines Traditions-Familienunternehmens aus Deutschland. Hella als Zulieferer für die Auto-Industrie spezialisiert sich auf Leistungselektronik (Stichwort LED Matrix Scheinwerfer, Radar, Batterie-Management-Systeme, etc.). Die Zahlen sind gut, die Kernkompetenzen sind stark. Folglich bauen wir uns da mal ein bisschen was auf. (02.11. 09:15)

    >> mehr comments zu Hella Hueck & Co: www.boerse-social.com/launch/aktie/hella_hueckco

     

    SMA Solar 
    -0.84%

    10BLN (TFCS2100): Mehrere stop-buys die letzten Tage ausgelöst: https://www.wikifolio.com/de/de/s/us0231351067?wikifolio=wftfcs2100 https://www.wikifolio.com/de/de/s/us02079k3059?wikifolio=wftfcs2100 https://www.wikifolio.com/de/de/s/us88160r1014?wikifolio=wftfcs2100 https://www.wikifolio.com/de/de/s/de000a0dj6j9?wikifolio=wftfcs2100 (02.11. 09:04)

    >> mehr comments zu SMA Solar: www.boerse-social.com/launch/aktie/sma_solar_technology_ag

     

    Apple 
    -0.31%

    WarrenBuffetJr (WARBUFFE): Heute ist die Apple-Aktie gesunken, deshalb gekauft "im Sale". Apple hat sehr treue Kunden, ein einfaches Geschäftsmodell und vor allem es bringt sehr sehr viel Gewinn. In Zukunft bringt Apple eine Brille auf den Markt, dass diesen Markt revolutionieren wird. Als WarrenBuffetJr muss man natürlich die Aktie besitzen. An Weihnachten bekommen viele Kinder, bspw. ein Bulgare aus naher Bekanntschaft ein iPhone, d.h. zur Weihnachtszeit werden die Verkaufszahlen boomen. Apple ist auch ein Statussymbol, was natürlich noch besser für die Gewinne ist. Man denkt, Apple sei sehr erfolgreich wegen den iPhones, aber eigentlich machen Sie durch Zubehör wie die AirPods, die Marktführer sind, Rendite. Diese Rendite sollte also auch in meine Tasche fließen. (01.11. 21:58)

    >> mehr comments zu Apple: www.boerse-social.com/launch/aktie/apple_inc

     

    Apple 
    -0.31%

    BaRaInvest (ZUHE2020): Der iPhone-Hersteller Apple hat im vierten Geschäftsquartal einen Rekordumsatz verbucht und die Erwartungen der Analysten bei Umsatz und Gewinn übertroffen. Nach Vorlage der Zahlen tendierten die Aktien dennoch schwächer. Der Umsatz legte um 8 % gegenüber dem Vorjahresquartal auf 90,1 Mrd. USD zu, womit ein Rekordwert für ein September-Quartal erreicht wurde. Die Analysten hatten zudem mit 88,6 Mrd. USD weniger erwartet. Während die Umsätze mit iPhone und iPad leicht unter den Erwartungen lagen, übertraf der Umsatz mit den Mac-Computern die Erwartungen deutlich. Die Serviceumsätze und die China-Umsätze fielen etwas schwächer als erwartet aus. Wegen deutlich gestiegener Kosten erhöhte sich der operative Gewinn nur um rund 4,7 % auf 24,89 Mrd. USD. Der Nettogewinn wurde zudem von einer höheren Steuerlast beeinträchtigt und erhöhte sich nur leicht von 20,55 Mrd. USD auf 20,72 Mrd. USD. Der Gewinn je Aktie stieg von 1,25 USD auf 1,29 USD, was über den Erwartungen von 1,26 USD lag. In dem nun beendeten gesamten Geschäftsjahr 2022 erzielte Apple sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn Rekordwerte. Der Umsatz legte um 7,8 % auf 394,33 Mrd. USD zu. Der Gewinn je Aktie erhöhte sich von 5,67 USD auf 6.15 USD. "Unsere Rekordergebnisse im Septemberquartal zeigen weiterhin unsere Fähigkeit, trotz eines herausfordernden und volatilen makroökonomischen Umfelds effektiv zu handeln", sagte Finanzvorstand Luca Maestri laut Pressemitteilung. "Wir haben weiter in unsere langfristigen Wachstumspläne investiert, über 24 Milliarden US-Dollar an operativem Cashflow erwirtschaftet und im Laufe des Quartals über 29 Milliarden US-Dollar an unsere Aktionäre zurückgezahlt. Die Stärke unseres Ökosystems, unübertroffene Kundenloyalität und Rekordverkäufe haben unsere aktive installierte Gerätebasis auf ein neues Allzeithoch getrieben. Dieses Quartal krönte ein weiteres Rekordjahr für Apple, mit einem Umsatzwachstum von über 28 Milliarden US-Dollar und einem Anstieg des operativen Cashflows um 18 Milliarden US-Dollar gegenüber dem Vorjahr." Einen konkreten Ausblick gab Apple nicht ab. Im ersten Geschäftsquartal 2023, das ungefähr dem vierten Kalenderquartal 2022 entspricht, erwartet Apple, dass sich das Umsatzwachstum im Vergleich zum abgeschlossenen vierten Quartal verlangsamen wird, sagte Apple-Finanzvorstand Luca Maestri bei der Telefonkonferenz mit den Analysten. Das im Dezember endende Quartal ist wegen des darin enthaltenen Weihnachtsgeschäfts das stärkste für Apple.   Quelle: stock3 News https://stock3.com (01.11. 21:36)

    >> mehr comments zu Apple: www.boerse-social.com/launch/aktie/apple_inc

     

    Apple 
    -0.31%

    BaRaInvest (ZUHE2020): Apple Service-Umsatz im vierten Quartal bei 19,2 Milliarden Dollar (Konsensschätzung20,4 Mrd, Vorjahr 18,3 Mrd).   Quelle: stock3 News https://stock3.com (01.11. 21:33)

    >> mehr comments zu Apple: www.boerse-social.com/launch/aktie/apple_inc

     

    Apple 
    -0.31%

    BaRaInvest (ZUHE2020): Apple iPad-Umsatz im vierten Quartal bei 7,2 Milliarden Dollar (Konsensschätzung 7,8 Mrd, Vorjahr 8,3 Mrd).   Quelle: stock3 News https://stock3.com (01.11. 21:33)

    >> mehr comments zu Apple: www.boerse-social.com/launch/aktie/apple_inc

     

    Apple 
    -0.31%

    BaRaInvest (ZUHE2020): Apple Wearables-Umsatz im vierten Quartal bei 9,7 Milliarden Dollar (Konsensschätzung 9,0 Mrd, Vorjahr 8,8 Mrd).   Quelle: stock3 News https://stock3.com (01.11. 21:32)

    >> mehr comments zu Apple: www.boerse-social.com/launch/aktie/apple_inc

     

    Apple 
    -0.31%

    BaRaInvest (ZUHE2020): Apple Mac-Umsatz im vierten Quartal bei 11,5 Milliarden Dollar (Konsensschätzung 9,4 Mrd, Vorjahr 9,2 Mrd).   Quelle: stock3 News https://stock3.com (01.11. 21:32)

    >> mehr comments zu Apple: www.boerse-social.com/launch/aktie/apple_inc

     

    Microsoft 
    0.21%

    BaRaInvest (ZUHE2020): Der weltgrößte Softwarekonzern Microsoft konnte im zurückliegenden Quartal den Umsatz weiter steigern. Höhere Kosten und der stärkere Dollar sorgten allerdings beim Gewinn für Gegenwind. Microsoft steigerte im ersten Geschäftsquartal 2023 (bis zum 30. September 2022) den Umsatz um 11 % auf 50,1 Mrd. USD, wie Microsoft am Dienstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Bereinigt um Währungseffekte legten die Umsatzerlöse um 16 % zu. Der operative Gewinn stieg um 6 % auf 21,5 Mio. USD. Unter dem Strich sank der Nettogewinn um 14 % auf 17,6 Mrd. USD. Der Gewinn je Aktie nahm um 13 % auf 2,35 USD ab. Die Erwartungen der Analysten konnte Microsoft übertreffen. Beim Umsatz hatten die Analysten im Mittel mit 49,6 Mrd. USD und beim Ergebnis je Aktie mit 2,35 USD gerechnet. "In einer Welt mit zunehmendem Gegenwind ist die digitale Technologie der ultimative Rückenwind", sagte Microsoft-Chef Satya Nadella laut Pressemitteilung. "In diesem Umfeld konzentrieren wir uns darauf, unseren Kunden dabei zu helfen, mit weniger mehr zu erreichen, während wir in langfristige Wachstumsbereiche investieren und unsere Kostenstruktur diszipliniert verwalten." Wachstumstreiber blieb auch im ersten Geschäftsquartal das Cloud-Geschäft. Insgesamt legten die Umsätze im Cloud-Geschäft um 24 % gegenüber dem Vorjahresquartal auf 25,7 Mrd. USD zu. Die enger gefassten Umsätze mit der Cloud-Computing-Plattform Azure und anderen Cloud-Dienstleistungen wuchsen um 35 % bzw. währungsbereinigt um 42 %. Einen konkreten Ausblick für den Gesamtumsatz und den Gewinn im laufenden zweiten Geschäftsquartal oder im gesamten Geschäftsjahr gab Microsoft nicht ab. Allerdings wurden auf der Telefonkonferenz für die Analysten Umsatzziele für einzelne Bereiche im laufenden zweiten Quartal genannt, die deutlich unter den Markterwartungen lagen. Im Bereich Personal Computing rechnet Microsoft mit Erlösen von 14,5 bis 14,9 Mrd. USD, während die Analysten bisher mit 16,9 Mrd. USD gerechnet hatten. Im Bereich der Intelligent Clous werden 21,25 bis 21,55 Mrd. USD in Aussicht gestellt, gegenüber einer Markterwartung von rund 22 Mrd. USD. Für den Bereich Productivity and Business Processes erwartet Microsoft Erlöse von 16,6 bis 16,9 Mrd. USD. Hier hatten die Analysten bisher 17,2 Mrd. USD erwartet.   Quelle: stock3 News https://stock3.com (01.11. 21:27)

    >> mehr comments zu Microsoft: www.boerse-social.com/launch/aktie/microsoft_corp

     

    Microsoft 
    0.21%

    BaRaInvest (ZUHE2020): Microsoft übertrifft im ersten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $2,35 die Analystenschätzungen von $2,32. Umsatz mit $50,1 Mrd. über den Erwartungen von $49,86 Mrd.   Quelle: stock3 News https://stock3.com (01.11. 21:24)

    >> mehr comments zu Microsoft: www.boerse-social.com/launch/aktie/microsoft_corp

     




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Börsepeople im Podcast S4/22: Andreas Grassauer




     

    Bildnachweis

    1. Das wikifolio Prinzip - Smarter handeln - Mach die Handelsstrategien anderer zu deiner eigenen. Mit wikifolio-Zertifikaten holst du die Performance privater und professioneller Investoren direkt in dein Depot.

    Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Rosenbauer, Bawag, Kapsch TrafficCom, Frequentis, Semperit, Wienerberger, OMV, EVN, RBI, Erste Group, Josef Manner & Comp. AG, SBO, AMS, UBM, Pierer Mobility, Palfinger, Agrana, Zumtobel, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Addiko Bank, Cleen Energy, S Immo, Strabag, Volkswagen Vz., HeidelbergCement, Bayer, Porsche Automobil Holding, Siemens Energy, Linde.


    Random Partner

    Hypo Oberösterreich
    Sicherheit, Nachhaltigkeit und Kundenorientierung sind im Bankgeschäft Grundvoraussetzungen für den geschäftlichen Erfolg. Die HYPO Oberösterreich ist sicherer Partner für mehr als 100.000 Kunden und Kundinnen. Die Bank steht zu 50,57 Prozent im Eigentum des Landes Oberösterreich. 48,59 Prozent der Aktien hält die HYPO Holding GmbH. An der HYPO Holding GmbH sind die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, die Oberösterreichische Versicherung AG sowie die Generali AG beteiligt.

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Das wikifolio Prinzip - Smarter handeln - Mach die Handelsstrategien anderer zu deiner eigenen. Mit wikifolio-Zertifikaten holst du die Performance privater und professioneller Investoren direkt in dein Depot.


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2YNS1
    AT0000A2X9C2
    AT0000A2B667


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: RBI 3.86%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -1.3%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: RBI(1)
      Smeilinho zu Marinomed Biotech
      #gabb #1277

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Plausch S3/89: FOME-Blick nach Brüssel, KESt auf Insidergeschäft? Es läuft für Kontron und Palfinger

      Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Bör...

      Books josefchladek.com

      Dimitra Dede
      Metaphors
      2022
      Void

      Jens Olof Lasthein
      Far — Near
      2022
      Diep Publishing

      Masahisa Fukase
      Yugi (Homo Ludence) (深瀬 昌久 遊戯 映像の現代4)
      1971
      Chuo-koron-sha

      Douglas Stockdale
      Bluewater Shore
      2017
      Self published

      Nik Erik Neubauer
      Ko greš na jug, vedno jokaš dvakrat (You Always Cry Twice When You Go to the South)
      2021
      Self published