Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Gutes Halbjahresergebnis: Heidelberg Materials hebt Ausblick für 2023 deutlich an

APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).
Magazine aktuell


#gabb aktuell



27.07.2023, 5428 Zeichen

Heidelberg (ots) - 1) Bereinigt um Konsolidierungskreis- und Wechselkurseffekte; 2) Ergebnis des laufenden Geschäftsbetriebs
* Umsatzerlöse erhöhen sich um 8,5 %1) auf 10.473 Mio EUR
* Ergebnissteigerung2) um 37,5 %1) auf 1.189 Mio EUR
* CO2-Emissionen um weitere 2,4 % verringert, EU-Innovationsfonds unterstützt wegweisendes CCS-Projekt in Deutschland
* Dritte Tranche des Aktienrückkaufprogramms in Höhe von bis zu 300 Mio EUR startet
* Ausblick 2023 deutlich angehoben: Ergebnis des laufenden Geschäftsbetriebs von 2,7 Mrd EUR bis 2,9 Mrd EUR erwartet (bisher: 2,50 Mrd EUR bis 2,65 Mrd EUR)
"Wir haben das erste Halbjahr 2023 mit einem guten Ergebnis abgeschlossen", so Dr. Dominik von Achten, Vorsitzender des Vorstands von Heidelberg Materials. "Auch in einem schwächeren Marktumfeld mit zum Teil deutlich rückläufigen Absätzen konnten wir uns gut behaupten. Für das zweite Halbjahr sind wir weiterhin zuversichtlich und heben daher unseren Ausblick für das Gesamtjahr 2023 nochmals kräftig an.
Auch in Sachen Nachhaltigkeit machen wir weiter gute Fortschritte. Im ersten Halbjahr 2023 haben wir unsere spezifischen Netto-CO2-Emissionen durch zahlreiche Maßnahmen erneut gesenkt. Mit der Vielzahl unserer Projekte zur Abscheidung, Nutzung und Speicherung von CO2 (CCUS) zielen wir auf die vollständige Dekarbonisierung unserer Produkte. Erst kürzlich haben wir die Förderzusage des EU-Innovationsfonds für ein wegweisendes CCS-Projekt in Deutschland erhalten. Die konsequente Reduktion unseres CO2-Fußabdrucks und die Stärkung der Kreislaufwirtschaft sind unsere größten Hebel, um unseren Kunden in großem Umfang klimafreundliche Produkte anbieten zu können."
Absatz-, Umsatz- und Ergebnisentwicklung
Die rückläufige Entwicklung der Absatzzahlen hat sich auch im zweiten Quartal 2023 fortgesetzt. Die hohe Inflation und abermals gestiegene Finanzierungskosten führten vor allem im privaten Wohnungsbau zu einer geringeren Bautätigkeit.
Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 5,3 % auf 10.473 (i. V.: 9.950) Mio EUR. Ohne Berücksichtigung von Konsolidierungskreis- und Währungseffekten betrug der Zuwachs 8,5 %.
Das Ergebnis des laufenden Geschäftsbetriebs verzeichnete einen Zuwachs um 31,0 % und erhöhte sich auf 1.189 (i. V.: 908) Mio EUR (+37,5 % auf vergleichbarer Basis). Neben dem Umsatzwachstum trugen insbesondere ein kontinuierliches Kostenmanagement sowie die leichte Entspannung auf den Energie- und Rohstoffmärkten zur positiven Ergebnisentwicklung bei.
Der Überschuss der Periode lag bei 783 (i. V.: 597) Mio EUR. Das um das zusätzliche ordentliche Ergebnis bereinigte Ergebnis je Aktie, das den Aktionären der Heidelberg Materials AG zuzurechnen ist, stieg um 0,49 EUR auf 3,64 (i. V.: 3,15) EUR.
Dritte Tranche des Aktienrückkaufprogramms startet
Heidelberg Materials setzt sein Aktienrückkaufprogramm wie zugesagt fort. Die dritte Tranche in Höhe von bis zu 300 Mio EUR startet am 28. Juli 2023 und soll spätestens im vierten Quartal 2023 abgeschlossen sein. Vorbehaltlich der Gremienzustimmung beabsichtigt das Unternehmen die zurückgekauften eigenen Aktien der zweiten Tranche bis zum Ende des dritten Quartals einzuziehen.
Finanzkennzahlen weiter verbessert
Die starke Ergebnisentwicklung führte im ersten Halbjahr 2023 zu einem Mittelzufluss aus der operativen Geschäftstätigkeit in Höhe von 25 (i. V.: Mittelabfluss von 138) Mio EUR. Die Nettofinanzschulden beliefen sich zum Ende des ersten Halbjahrs 2023 auf 6,7 (i. V.: 6,8) Mrd EUR. Der dynamische Verschuldungsgrad lag bei 1,67x (i. V.: 1,85x) und damit im Zielkorridor von 1,5x bis 2,0x.
René Aldach, Finanzvorstand von Heidelberg Materials, sagte: "Wir haben unsere Finanzkennzahlen weiter verbessert. Morgen starten wir mit der dritten Tranche unseres Aktienrückkaufprogramms. Dies zeigt, wie stark unsere Finanzkraft ist."
Ausblick 2023 deutlich angehoben
Die gute Auftragslage bei Infrastrukturprojekten sowie Teilen des Gewerbebaus dürfte den Rückgang im Wohnungsbau teilweise ausgleichen. Die Energiepreise haben sich im ersten Halbjahr 2023 entspannt, bleiben allerdings volatil und liegen immer noch sehr deutlich über dem Niveau der Vorjahre.
Vor diesem Hintergrund hebt das Unternehmen seinen Ausblick für das Geschäftsjahr 2023 erneut an. Heidelberg Materials rechnet weiterhin mit einem moderaten Anstieg des Umsatzes (ohne Berücksichtigung von Konsolidierungskreis- und Wechselkurseffekten) im Vergleich zum Vorjahr, erwartet nun aber ein Ergebnis des laufenden Geschäftsbetriebs von 2,7 Mrd EUR bis 2,9 Mrd EUR (Prognose Q1 2023: 2,50 Mrd EUR bis 2,65 Mrd EUR; Prognose Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht 2022: 2,35 Mrd EUR bis 2,65 Mrd EUR).
Einen Überblick über unsere Finanzzahlen des ersten Halbjahrs 2023 finden Sie im Halbjahresfinanzbericht 2023 sowie in den Business Figures January to June 2023 unter Berichte und Präsentationen (heidelbergmaterials.com).
Über Heidelberg Materials
Heidelberg Materials ist einer der weltweit größten integrierten Hersteller von Baustoffen und -lösungen mit führenden Marktpositionen bei Zement, Zuschlagstoffen und Transportbeton. Wir sind mit mehr als 51.000 Beschäftigten an fast 3.000 Standorten in über 50 Ländern vertreten. Im Mittelpunkt unseres Handelns steht die Verantwortung für die Umwelt. Als Vorreiter auf dem Weg zur CO2-Neutralität und Kreislaufwirtschaft in der Baustoffindustrie arbeiten wir an nachhaltigen Baustoffen und Lösungen für die Zukunft. Unseren Kunden erschließen wir neue Möglichkeiten durch Digitalisierung.

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #599: Sehr schwache Ultimo-Kurse, heute Stichtag ATX neu, Erste wie Wienerberger?




 

Aktien auf dem Radar:Semperit, RHI Magnesita, Telekom Austria, Pierer Mobility, Amag, Rosenbauer, Bawag, EVN, Uniqa, Rosgix, AT&S, Palfinger, Andritz, ams-Osram, Erste Group, Kapsch TrafficCom, Wolford, S Immo, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Flughafen Wien, Immofinanz, Österreichische Post, Strabag, VIG, Wienerberger.


Random Partner

VBV
Die VBV-Gruppe ist führend bei betrieblichen Vorsorgelösungen in Österreich. Sowohl im Bereich der Firmenpensionen als auch bei der Abfertigung NEU ist die VBV Marktführer. Neben der VBV-Pensionskasse und der VBV-Vorsorgekasse gehören auch Dienstleistungsunternehmen wie die VBV-Pensionsservice-Center, die VBV-Consult, die VBV-Asset Service und die Betriebliche Altersvorsorge-SoftWare Engineering zur VBV-Gruppe.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A36XA1
AT0000A2TVZ9
AT0000A38NH3
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Mayr-Melnhof(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: ams-Osram(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Kontron(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Andritz(1)
    BSN MA-Event Erste Group
    Star der Stunde: Lenzing 1.3%, Rutsch der Stunde: FACC -0.67%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Kontron(5), ams-Osram(3), Strabag(1), Kapsch TrafficCom(1), Frequentis(1)
    Star der Stunde: Andritz 0.61%, Rutsch der Stunde: Palfinger -0.42%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: ams-Osram(2), Kontron(2), Erste Group(1), Österreichische Post(1)

    Featured Partner Video

    D-Roadshow Österreich: Wienerberger als Star der Woche, Ö-News Woche 8, Beispiel täglicher Live-Blick DAX/ATX

    Seit Jänner gibt es einen täglichen Live-Blick in den aktuellen Handelstag der Börsen Frankfurt und Wien, dies von Audio-CD-Macher Christian Drastil im deutschen Börsenradio 2 Go Podcast des deuts...

    Books josefchladek.com

    Robert Frank
    The Americans (fifth American edition)
    1978
    Aperture

    Shomei Tomatsu
    I am king
    1972
    Shashin Hyoronsha

    Adrianna Ault
    Levee
    2023
    Void

    Horst Pannwitz
    Berlin. Symphonie einer Weltstadt
    1959
    Ernst Staneck Verlag

    Sebastián Bruno
    Ta-ra
    2023
    ediciones anómalas

    Gutes Halbjahresergebnis: Heidelberg Materials hebt Ausblick für 2023 deutlich an


    27.07.2023, 5428 Zeichen

    Heidelberg (ots) - 1) Bereinigt um Konsolidierungskreis- und Wechselkurseffekte; 2) Ergebnis des laufenden Geschäftsbetriebs
    * Umsatzerlöse erhöhen sich um 8,5 %1) auf 10.473 Mio EUR
    * Ergebnissteigerung2) um 37,5 %1) auf 1.189 Mio EUR
    * CO2-Emissionen um weitere 2,4 % verringert, EU-Innovationsfonds unterstützt wegweisendes CCS-Projekt in Deutschland
    * Dritte Tranche des Aktienrückkaufprogramms in Höhe von bis zu 300 Mio EUR startet
    * Ausblick 2023 deutlich angehoben: Ergebnis des laufenden Geschäftsbetriebs von 2,7 Mrd EUR bis 2,9 Mrd EUR erwartet (bisher: 2,50 Mrd EUR bis 2,65 Mrd EUR)
    "Wir haben das erste Halbjahr 2023 mit einem guten Ergebnis abgeschlossen", so Dr. Dominik von Achten, Vorsitzender des Vorstands von Heidelberg Materials. "Auch in einem schwächeren Marktumfeld mit zum Teil deutlich rückläufigen Absätzen konnten wir uns gut behaupten. Für das zweite Halbjahr sind wir weiterhin zuversichtlich und heben daher unseren Ausblick für das Gesamtjahr 2023 nochmals kräftig an.
    Auch in Sachen Nachhaltigkeit machen wir weiter gute Fortschritte. Im ersten Halbjahr 2023 haben wir unsere spezifischen Netto-CO2-Emissionen durch zahlreiche Maßnahmen erneut gesenkt. Mit der Vielzahl unserer Projekte zur Abscheidung, Nutzung und Speicherung von CO2 (CCUS) zielen wir auf die vollständige Dekarbonisierung unserer Produkte. Erst kürzlich haben wir die Förderzusage des EU-Innovationsfonds für ein wegweisendes CCS-Projekt in Deutschland erhalten. Die konsequente Reduktion unseres CO2-Fußabdrucks und die Stärkung der Kreislaufwirtschaft sind unsere größten Hebel, um unseren Kunden in großem Umfang klimafreundliche Produkte anbieten zu können."
    Absatz-, Umsatz- und Ergebnisentwicklung
    Die rückläufige Entwicklung der Absatzzahlen hat sich auch im zweiten Quartal 2023 fortgesetzt. Die hohe Inflation und abermals gestiegene Finanzierungskosten führten vor allem im privaten Wohnungsbau zu einer geringeren Bautätigkeit.
    Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 5,3 % auf 10.473 (i. V.: 9.950) Mio EUR. Ohne Berücksichtigung von Konsolidierungskreis- und Währungseffekten betrug der Zuwachs 8,5 %.
    Das Ergebnis des laufenden Geschäftsbetriebs verzeichnete einen Zuwachs um 31,0 % und erhöhte sich auf 1.189 (i. V.: 908) Mio EUR (+37,5 % auf vergleichbarer Basis). Neben dem Umsatzwachstum trugen insbesondere ein kontinuierliches Kostenmanagement sowie die leichte Entspannung auf den Energie- und Rohstoffmärkten zur positiven Ergebnisentwicklung bei.
    Der Überschuss der Periode lag bei 783 (i. V.: 597) Mio EUR. Das um das zusätzliche ordentliche Ergebnis bereinigte Ergebnis je Aktie, das den Aktionären der Heidelberg Materials AG zuzurechnen ist, stieg um 0,49 EUR auf 3,64 (i. V.: 3,15) EUR.
    Dritte Tranche des Aktienrückkaufprogramms startet
    Heidelberg Materials setzt sein Aktienrückkaufprogramm wie zugesagt fort. Die dritte Tranche in Höhe von bis zu 300 Mio EUR startet am 28. Juli 2023 und soll spätestens im vierten Quartal 2023 abgeschlossen sein. Vorbehaltlich der Gremienzustimmung beabsichtigt das Unternehmen die zurückgekauften eigenen Aktien der zweiten Tranche bis zum Ende des dritten Quartals einzuziehen.
    Finanzkennzahlen weiter verbessert
    Die starke Ergebnisentwicklung führte im ersten Halbjahr 2023 zu einem Mittelzufluss aus der operativen Geschäftstätigkeit in Höhe von 25 (i. V.: Mittelabfluss von 138) Mio EUR. Die Nettofinanzschulden beliefen sich zum Ende des ersten Halbjahrs 2023 auf 6,7 (i. V.: 6,8) Mrd EUR. Der dynamische Verschuldungsgrad lag bei 1,67x (i. V.: 1,85x) und damit im Zielkorridor von 1,5x bis 2,0x.
    René Aldach, Finanzvorstand von Heidelberg Materials, sagte: "Wir haben unsere Finanzkennzahlen weiter verbessert. Morgen starten wir mit der dritten Tranche unseres Aktienrückkaufprogramms. Dies zeigt, wie stark unsere Finanzkraft ist."
    Ausblick 2023 deutlich angehoben
    Die gute Auftragslage bei Infrastrukturprojekten sowie Teilen des Gewerbebaus dürfte den Rückgang im Wohnungsbau teilweise ausgleichen. Die Energiepreise haben sich im ersten Halbjahr 2023 entspannt, bleiben allerdings volatil und liegen immer noch sehr deutlich über dem Niveau der Vorjahre.
    Vor diesem Hintergrund hebt das Unternehmen seinen Ausblick für das Geschäftsjahr 2023 erneut an. Heidelberg Materials rechnet weiterhin mit einem moderaten Anstieg des Umsatzes (ohne Berücksichtigung von Konsolidierungskreis- und Wechselkurseffekten) im Vergleich zum Vorjahr, erwartet nun aber ein Ergebnis des laufenden Geschäftsbetriebs von 2,7 Mrd EUR bis 2,9 Mrd EUR (Prognose Q1 2023: 2,50 Mrd EUR bis 2,65 Mrd EUR; Prognose Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht 2022: 2,35 Mrd EUR bis 2,65 Mrd EUR).
    Einen Überblick über unsere Finanzzahlen des ersten Halbjahrs 2023 finden Sie im Halbjahresfinanzbericht 2023 sowie in den Business Figures January to June 2023 unter Berichte und Präsentationen (heidelbergmaterials.com).
    Über Heidelberg Materials
    Heidelberg Materials ist einer der weltweit größten integrierten Hersteller von Baustoffen und -lösungen mit führenden Marktpositionen bei Zement, Zuschlagstoffen und Transportbeton. Wir sind mit mehr als 51.000 Beschäftigten an fast 3.000 Standorten in über 50 Ländern vertreten. Im Mittelpunkt unseres Handelns steht die Verantwortung für die Umwelt. Als Vorreiter auf dem Weg zur CO2-Neutralität und Kreislaufwirtschaft in der Baustoffindustrie arbeiten wir an nachhaltigen Baustoffen und Lösungen für die Zukunft. Unseren Kunden erschließen wir neue Möglichkeiten durch Digitalisierung.

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #599: Sehr schwache Ultimo-Kurse, heute Stichtag ATX neu, Erste wie Wienerberger?




     

    Aktien auf dem Radar:Semperit, RHI Magnesita, Telekom Austria, Pierer Mobility, Amag, Rosenbauer, Bawag, EVN, Uniqa, Rosgix, AT&S, Palfinger, Andritz, ams-Osram, Erste Group, Kapsch TrafficCom, Wolford, S Immo, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Flughafen Wien, Immofinanz, Österreichische Post, Strabag, VIG, Wienerberger.


    Random Partner

    VBV
    Die VBV-Gruppe ist führend bei betrieblichen Vorsorgelösungen in Österreich. Sowohl im Bereich der Firmenpensionen als auch bei der Abfertigung NEU ist die VBV Marktführer. Neben der VBV-Pensionskasse und der VBV-Vorsorgekasse gehören auch Dienstleistungsunternehmen wie die VBV-Pensionsservice-Center, die VBV-Consult, die VBV-Asset Service und die Betriebliche Altersvorsorge-SoftWare Engineering zur VBV-Gruppe.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A36XA1
    AT0000A2TVZ9
    AT0000A38NH3
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Mayr-Melnhof(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: ams-Osram(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Kontron(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Andritz(1)
      BSN MA-Event Erste Group
      Star der Stunde: Lenzing 1.3%, Rutsch der Stunde: FACC -0.67%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Kontron(5), ams-Osram(3), Strabag(1), Kapsch TrafficCom(1), Frequentis(1)
      Star der Stunde: Andritz 0.61%, Rutsch der Stunde: Palfinger -0.42%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: ams-Osram(2), Kontron(2), Erste Group(1), Österreichische Post(1)

      Featured Partner Video

      D-Roadshow Österreich: Wienerberger als Star der Woche, Ö-News Woche 8, Beispiel täglicher Live-Blick DAX/ATX

      Seit Jänner gibt es einen täglichen Live-Blick in den aktuellen Handelstag der Börsen Frankfurt und Wien, dies von Audio-CD-Macher Christian Drastil im deutschen Börsenradio 2 Go Podcast des deuts...

      Books josefchladek.com

      Tommaso Protti
      Terra Vermelha
      2023
      Void

      Frank Rodick
      The Moons of Saturn
      2023
      Self published

      Vladyslav Krasnoshchok
      Bolnichka (Владислава Краснощока
      2023
      Moksop

      Kristina Syrchikova
      The Burial Dress
      2022
      Self published

      Kurama
      Koumori
      2023
      in)(between gallery