Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



14.09.2023, 3212 Zeichen

SAN SM - Ericsson Non-Deal Roadshow Set By Banco Santander for Sept. 20
UBSG SW - verlegt Investmentbanker in New Yorker Credit-Suisse-Büros

DFV - EQS-News: DFV Deutsche Familienversicherung AG: Deutsche Familienversicherung mit starkem operativen Ergebnis

NDX1 - Nordex erhält von Baywa r.e. Auftrag über 141 MW für Windpark in Spanien
TKA - Thyssenkrupp startet Effizienz-Programm Apex
Douglas-IPO ein Stück näher: CVC hat Banken dafür ausgewählt
Meloni bleibt bei Bankensteuer hart - €3 Mrd. müssen fließen

LHA - Mit City Airlines will Lufthansa zwei Probleme lösen: Die Personalkosten auf Kurzstrecken der Hauptmarke sind dem Konzern zu hoch. Und einer Pilotengruppe droht die Arbeit wegzufallen, wenn nicht eine schnelle Lösung gefunden wird. 2024 soll City Airlines abheben. Zum Ende dieses Jahres sollen nun die Stellen ausgeschrieben und besetzt werden, so steht es auf der Internetseite von City Airlines, der jüngsten Betriebseinheit im Konzern. City Airlines soll den Verkehr auf diversen kurzen Strecken, insbesondere mit Zubringerflügen zu den Konzerndrehkreuzen, zu niedrigeren Kosten und effizienter bewältigen als die Kerngesellschaft Lufthansa. (FAZ)

FRA - Der Flughafenbetreiber vertritt die Auffassung, nicht aus der Beteiligung am Sankt Petersburger Flughaufen aussteigen zu können, weil die Verträge eine vorzeitige Kündigung nicht hergeben würden. Außerdem habe man keinen Einfluss auf den bereits 2010 geschlossenen Ursprungsvertrag zwischen der Betreibergesellschaft und den russischen Behörden, erklärte der Konzern auf Anfrage. Dieses Dokument konnten SZ, NDR und WDR nun einsehen. Es enthält neben einer sogenannten Force-Majeure-Klausel, einer Regelung für Fälle höherer Gewalt, auch eine Illegalitätsklausel, wonach der Vertrag teilweise nicht mehr bindend sein könnte, sollten unerwartete Ereignisse eintreten oder die Erfüllung des Vertrages illegal sein. (Süddeutsche Zeitung)

DSL BANK - Die Finanzaufsicht Bafin hatte die Deutsche Bank wegen der Probleme bei der Postbank vergangene Woche scharf gerügt. Nun kritisiert die Behörde auch die Defizite bei der DSL mit deutlichen Worten. "Die Bafin hat die Deutsche Bank AG bereits aufgefordert, auch die bei der DSL Bank bestehenden Mängel abzustellen", sagte ein Behörden-Sprecher dem Handelsblatt. "Da die Bafin Maßnahmen, wenn angezeigt, gegen die Deutsche Bank prüft, umfasst das auch die DSL-Problematik." Das Institut erklärte, die DSL verzeichnet aktuell infolge des Umzugs auf die IT-Systeme der Deutschen Bank ein erhöhtes Anfrage- und Auftragsaufkommen bei Baufinanzierungen in der Auszahlung und in der Kreditnachbearbeitung. (Handelsblatt)

Guten Morgen wünscht: ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank Kaiserstrasse 1 60311 Frankfurt . Neben den Presseauszügen kann dieses Dokument Informationen enthalten, die durch die ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank erarbeitet wurden. Obwohl wir sämtliche Angaben für verläßlich halten, kann für deren Richtigkeit keine Haftung übernommen werden. Dieses Dokument dient lediglich zur Information. Keinesfalls enthält diese Veröffentlichung Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Anlageinstrumenten. Die Informationen stellen keine Anlageberatung dar.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

SportWoche Podcast #114: Joel Schwärzler, Main Character im Fanboy-Buch, über Rafael Nadal, Nick Kyrgios und Sebastian Sorger




 

Bildnachweis

1. Frühstück, Österreich, Ei, food, http://www.shutterstock.com/de/pic-127156400/stock-photo-continental-breakfast-with-coffee-cheese-jelly-bread-rolls.html , (© www.shutterstock.com)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Warimpex, Immofinanz, Pierer Mobility, Austriacard Holdings AG, Amag, Semperit, Rosgix, EVN, Frequentis, Telekom Austria, Rosenbauer, ams-Osram, EuroTeleSites AG, Flughafen Wien, RBI, Oberbank AG Stamm, Athos Immobilien, Wolford, FACC, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, Österreichische Post, Uniqa, VIG, Wienerberger, Siemens Energy, SAP, Hannover Rück, E.ON .


Random Partner

AVENTA AG
Die AVENTA AG ist ein Immobilienunternehmen mit Sitz in Graz, das von den Hauptaktionären Christoph Lerner und Bernhard Schuller geführt wird. Geschäftsschwerpunkt ist die Entwicklung von Wohnimmobilien von der Projektentwicklung über die technische Projektierung bis hin zu den fertigen Objekten.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A37NX2
AT0000A2WCB4
AT0000A39UT1
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1628

    Featured Partner Video

    Erfolgsgeschichte an der TH Aschaffenburg. Prof. Webersinke: "Unsere Welt braucht Vermögensverwalter"

    V-Bank 12. Vermögenstag: Die TH Aschaffenburg bildet seit 10 Jahren die Vermögensverwalter der Zukunft aus. Das Volumen des verwalteten Vermögens steigt stetig. Ebenso die Anzahl der Verwalter selb...

    Books josefchladek.com

    Martin Frey & Philipp Graf
    Spurensuche 2023
    2023
    Self published

    Andreas H. Bitesnich
    India
    2019
    teNeues Verlag GmbH

    Shōji Ueda
    Brilliant Scenes: Shoji Ueda Photo Album
    1981
    Nippon Camera

    Horst Pannwitz
    Berlin. Symphonie einer Weltstadt
    1959
    Ernst Staneck Verlag

    Stefania Rössl & Massimo Sordi (eds.)
    Index Naturae
    2023
    Skinnerboox

    Guten Morgen mit Nordex, Douglas-IPO, ThyssenKrupp, Lufthansa ...


    14.09.2023, 3212 Zeichen

    SAN SM - Ericsson Non-Deal Roadshow Set By Banco Santander for Sept. 20
    UBSG SW - verlegt Investmentbanker in New Yorker Credit-Suisse-Büros

    DFV - EQS-News: DFV Deutsche Familienversicherung AG: Deutsche Familienversicherung mit starkem operativen Ergebnis

    NDX1 - Nordex erhält von Baywa r.e. Auftrag über 141 MW für Windpark in Spanien
    TKA - Thyssenkrupp startet Effizienz-Programm Apex
    Douglas-IPO ein Stück näher: CVC hat Banken dafür ausgewählt
    Meloni bleibt bei Bankensteuer hart - €3 Mrd. müssen fließen

    LHA - Mit City Airlines will Lufthansa zwei Probleme lösen: Die Personalkosten auf Kurzstrecken der Hauptmarke sind dem Konzern zu hoch. Und einer Pilotengruppe droht die Arbeit wegzufallen, wenn nicht eine schnelle Lösung gefunden wird. 2024 soll City Airlines abheben. Zum Ende dieses Jahres sollen nun die Stellen ausgeschrieben und besetzt werden, so steht es auf der Internetseite von City Airlines, der jüngsten Betriebseinheit im Konzern. City Airlines soll den Verkehr auf diversen kurzen Strecken, insbesondere mit Zubringerflügen zu den Konzerndrehkreuzen, zu niedrigeren Kosten und effizienter bewältigen als die Kerngesellschaft Lufthansa. (FAZ)

    FRA - Der Flughafenbetreiber vertritt die Auffassung, nicht aus der Beteiligung am Sankt Petersburger Flughaufen aussteigen zu können, weil die Verträge eine vorzeitige Kündigung nicht hergeben würden. Außerdem habe man keinen Einfluss auf den bereits 2010 geschlossenen Ursprungsvertrag zwischen der Betreibergesellschaft und den russischen Behörden, erklärte der Konzern auf Anfrage. Dieses Dokument konnten SZ, NDR und WDR nun einsehen. Es enthält neben einer sogenannten Force-Majeure-Klausel, einer Regelung für Fälle höherer Gewalt, auch eine Illegalitätsklausel, wonach der Vertrag teilweise nicht mehr bindend sein könnte, sollten unerwartete Ereignisse eintreten oder die Erfüllung des Vertrages illegal sein. (Süddeutsche Zeitung)

    DSL BANK - Die Finanzaufsicht Bafin hatte die Deutsche Bank wegen der Probleme bei der Postbank vergangene Woche scharf gerügt. Nun kritisiert die Behörde auch die Defizite bei der DSL mit deutlichen Worten. "Die Bafin hat die Deutsche Bank AG bereits aufgefordert, auch die bei der DSL Bank bestehenden Mängel abzustellen", sagte ein Behörden-Sprecher dem Handelsblatt. "Da die Bafin Maßnahmen, wenn angezeigt, gegen die Deutsche Bank prüft, umfasst das auch die DSL-Problematik." Das Institut erklärte, die DSL verzeichnet aktuell infolge des Umzugs auf die IT-Systeme der Deutschen Bank ein erhöhtes Anfrage- und Auftragsaufkommen bei Baufinanzierungen in der Auszahlung und in der Kreditnachbearbeitung. (Handelsblatt)

    Guten Morgen wünscht: ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank Kaiserstrasse 1 60311 Frankfurt . Neben den Presseauszügen kann dieses Dokument Informationen enthalten, die durch die ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank erarbeitet wurden. Obwohl wir sämtliche Angaben für verläßlich halten, kann für deren Richtigkeit keine Haftung übernommen werden. Dieses Dokument dient lediglich zur Information. Keinesfalls enthält diese Veröffentlichung Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Anlageinstrumenten. Die Informationen stellen keine Anlageberatung dar.



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    SportWoche Podcast #114: Joel Schwärzler, Main Character im Fanboy-Buch, über Rafael Nadal, Nick Kyrgios und Sebastian Sorger




     

    Bildnachweis

    1. Frühstück, Österreich, Ei, food, http://www.shutterstock.com/de/pic-127156400/stock-photo-continental-breakfast-with-coffee-cheese-jelly-bread-rolls.html , (© www.shutterstock.com)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Warimpex, Immofinanz, Pierer Mobility, Austriacard Holdings AG, Amag, Semperit, Rosgix, EVN, Frequentis, Telekom Austria, Rosenbauer, ams-Osram, EuroTeleSites AG, Flughafen Wien, RBI, Oberbank AG Stamm, Athos Immobilien, Wolford, FACC, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, Österreichische Post, Uniqa, VIG, Wienerberger, Siemens Energy, SAP, Hannover Rück, E.ON .


    Random Partner

    AVENTA AG
    Die AVENTA AG ist ein Immobilienunternehmen mit Sitz in Graz, das von den Hauptaktionären Christoph Lerner und Bernhard Schuller geführt wird. Geschäftsschwerpunkt ist die Entwicklung von Wohnimmobilien von der Projektentwicklung über die technische Projektierung bis hin zu den fertigen Objekten.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A37NX2
    AT0000A2WCB4
    AT0000A39UT1
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #1628

      Featured Partner Video

      Erfolgsgeschichte an der TH Aschaffenburg. Prof. Webersinke: "Unsere Welt braucht Vermögensverwalter"

      V-Bank 12. Vermögenstag: Die TH Aschaffenburg bildet seit 10 Jahren die Vermögensverwalter der Zukunft aus. Das Volumen des verwalteten Vermögens steigt stetig. Ebenso die Anzahl der Verwalter selb...

      Books josefchladek.com

      Sebastián Bruno
      Duelos y Quebrantos
      2018
      ediciones anómalas

      Ros Boisier
      Inside
      2024
      Muga / Ediciones Posibles

      Martin Frey & Philipp Graf
      Spurensuche 2023
      2023
      Self published

      Horst Pannwitz
      Berlin. Symphonie einer Weltstadt
      1959
      Ernst Staneck Verlag

      Emil Schulthess & Hans Ulrich Meier
      27000 Kilometer im Auto durch die USA
      1953
      Conzett & Huber