Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Bürgermeister-Weinlese am Schwarzenbergplatz: Mehr als nur Folklore

APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).
Magazine aktuell


#gabb aktuell



11.10.2023, 3500 Zeichen

Wien (OTS) - Bei der traditionellen Weinlese im kleinsten Wiener Weingarten am Schwarzenberglatz betonte Bürgermeister Michael Ludwig die vielfältige Bedeutung des Weinbaus für Wien. Dompfarrer Toni Faber sorgte dafür, dass der 2023er in Wien wieder ein gesegneter Jahrgang wird.
"Vor 400 Jahren wären wir hier mitten in den Weingärten gestanden", erinnerte Bürgermeister Michael Ludwig bei der Weinlese im kleinsten Weingarten der Stadt an der Adresse Schwarzenbergplatz 2 an eine Zeit, als in Wien die Weinrieden bis zu den Stadtmauern gereicht haben. Wichtige Anbaugebiete waren etwa die Laimgrube (Gumpendorf, 6. Bezirk) oder Landstraße (3. Bezirk) und im Jahr 1563 befanden sich gezählte 108 Presshäuser innerhalb der Stadt. Noch im 17. Jahrhundert besaßen die meisten Wiener Bürger, viele Klöster und der Landesfürst Weingärten und der Weinbau war einer der wichtigsten Wirtschaftszweige in Wien. Heute ist Wien die einzige Großstadt der Welt mit nennenswertem Weinbau innerhalb der Stadtgrenzen - eine Tatsache, der sich die prominenten Lesehelfer, Bürgermeister Michael Ludwig, Dompfarrer Toni Faber, Landwirtschaftskammerpräsident Norbert Walter und Hausherr Hans Schmid, durch dessen Weingut "Mayer am Pfarrplatz" der Weingarten gepflegt wird, bei dieser symbolträchtigen Weinlese mit Stolz bewusst waren.
Mehr als nur Folklore
Denn der Wiener Weinbau ist weit mehr als Folklore: Aufbauend auf einer jahrhundertelangen Tradition befinden sich heute in Wien die klassische Heurigenkultur und ein moderner Weinbau mit vielen jungen, engagierten Winzer:innen auf Augenhöhe. Darüber hinaus ist es in Wien gelungen, mit dem "Wiener Gemischten Satz" eine Marke zu schaffen, die ebenso tiefe Wurzeln wie große Strahlkraft hat. "Wir wissen sehr wohl, was wir am Wiener Weinbau haben", erklärte Bürgermeister Michael Ludwig bei dieser Gelegenheit. "Denn er ist nicht nur ein Wirtschaftsfaktor, der Arbeitsplätze und Wertschöpfung bringt, sondern auch ein Aushängeschild für den Tourismus und darüber hinaus als grüne Lunge der Stadt ein beliebtes Ausflugs- und Naherholungsziel für die Wienerinnen und Wiener!"
Vorfreude auf den Jahrgang 2023
Auf den Jahrgang 2023 darf man sich jedenfalls freuen, waren sich Weingutsleiter Gerhard J. Lobner vom Weingut Mayer am Pfarrplatz sowie Winzer und Präsident der Landwirtschaftskammer Wien, Norbert Walter, einig. Nach einem späten Start mit einem kühlen Frühjahr verlief die Blüte Mitte Juni und die Vegetationsperiode über den Sommer mit etlichen Hitzetagen aber auch ausreichender Wasserversorgung absolut wunschgemäß. Ein kleiner Wermutstropfen war der Hagelschlag Mitte September kurz vor Beginn der Lese, der vor allem in Teilen von Neustift und am Unteren Jungenberg in Stammersdorf Schäden anrichtete und mit Einbußen zwischen 10 und 20 Prozent insgesamt für eine Erntemenge sorgte, die leicht unter dem langjährigen Schnitt liegt. "Die vom Klimawandel verursachten Extremsituationen wie Hitzeperioden und Trockenheit sowie Starkregen-Ereignisse mit Hagel und Erosion stellen uns in der Landwirtschaft vor immer größere Herausforderungen", konstatierte Norbert Walter, der dem kommenden Jahrgang aber ein hervorragendes Zeugnis ausstellt: "Der warme September brachte uns sehr reifes Traubenmaterial und mit dem richtigen Lesezeitpunkt brachten wir Harmonie und Lebendigkeit in die Weine. Saftige Frucht und reife Säure kennzeichnen die Weißweine, dichte Struktur, Farbintensität und geschmeidige Tannine die Roten. Insgesamt freuen wir uns auf einen tollen Jahrgang 2023". (Schluss)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #592: Ma-Ma-Ma-Matejka zum ATX, Strabag geht es an, weiter hinten The Wild Rosinger, ganz hinten eine Frechheit




 

Aktien auf dem Radar:DO&CO, Rosenbauer, Polytec Group, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, SBO, Rosgix, Porr, Uniqa, VIG, CA Immo, Österreichische Post, AT&S, ams-Osram, Frequentis, Kostad, Marinomed Biotech, Warimpex, S Immo, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Strabag, Zumtobel, Flughafen Wien, Athos Immobilien, Agrana, Amag, Erste Group, EVN, Immofinanz, Telekom Austria.


Random Partner

A1 Telekom Austria
Die an der Wiener Börse notierte A1 Telekom Austria Group ist führender Provider für digitale Services und Kommunikationslösungen im CEE Raum mit mehr als 24 Millionen Kunden in sieben Ländern und bietet Kommunikationslösungen, Payment und Unterhaltungsservices sowie integrierte Business Lösungen an.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A31267
AT0000A2B667
AT0000A32406
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: AT&S(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: voestalpine(2), AT&S(1), Erste Group(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Kontron(1)
    Star der Stunde: Porr 4.07%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -1%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Fabasoft(2), Bawag(1), RBI(1)
    Star der Stunde: Mayr-Melnhof 0.84%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.04%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Verbund(1), Kapsch TrafficCom(1)
    Star der Stunde: Strabag 0.57%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.28%
    Star der Stunde: AT&S 0.64%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -1.82%

    Featured Partner Video

    Ganz internationaler Fussball

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 6. Februar 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 6....

    Books josefchladek.com

    Henry Schulz
    People Things
    2023
    Buckunst Berlin

    François Jonquet
    Forage
    2023
    Void

    Maria Sturm
    You Don't Look Native to Me
    2023
    Void

    Sebastián Bruno
    Ta-ra
    2023
    ediciones anómalas

    Giulia Šlapková & Miroslav Šlapka
    Seeing Vyšehrad
    2023
    Self published

    Bürgermeister-Weinlese am Schwarzenbergplatz: Mehr als nur Folklore


    11.10.2023, 3500 Zeichen

    Wien (OTS) - Bei der traditionellen Weinlese im kleinsten Wiener Weingarten am Schwarzenberglatz betonte Bürgermeister Michael Ludwig die vielfältige Bedeutung des Weinbaus für Wien. Dompfarrer Toni Faber sorgte dafür, dass der 2023er in Wien wieder ein gesegneter Jahrgang wird.
    "Vor 400 Jahren wären wir hier mitten in den Weingärten gestanden", erinnerte Bürgermeister Michael Ludwig bei der Weinlese im kleinsten Weingarten der Stadt an der Adresse Schwarzenbergplatz 2 an eine Zeit, als in Wien die Weinrieden bis zu den Stadtmauern gereicht haben. Wichtige Anbaugebiete waren etwa die Laimgrube (Gumpendorf, 6. Bezirk) oder Landstraße (3. Bezirk) und im Jahr 1563 befanden sich gezählte 108 Presshäuser innerhalb der Stadt. Noch im 17. Jahrhundert besaßen die meisten Wiener Bürger, viele Klöster und der Landesfürst Weingärten und der Weinbau war einer der wichtigsten Wirtschaftszweige in Wien. Heute ist Wien die einzige Großstadt der Welt mit nennenswertem Weinbau innerhalb der Stadtgrenzen - eine Tatsache, der sich die prominenten Lesehelfer, Bürgermeister Michael Ludwig, Dompfarrer Toni Faber, Landwirtschaftskammerpräsident Norbert Walter und Hausherr Hans Schmid, durch dessen Weingut "Mayer am Pfarrplatz" der Weingarten gepflegt wird, bei dieser symbolträchtigen Weinlese mit Stolz bewusst waren.
    Mehr als nur Folklore
    Denn der Wiener Weinbau ist weit mehr als Folklore: Aufbauend auf einer jahrhundertelangen Tradition befinden sich heute in Wien die klassische Heurigenkultur und ein moderner Weinbau mit vielen jungen, engagierten Winzer:innen auf Augenhöhe. Darüber hinaus ist es in Wien gelungen, mit dem "Wiener Gemischten Satz" eine Marke zu schaffen, die ebenso tiefe Wurzeln wie große Strahlkraft hat. "Wir wissen sehr wohl, was wir am Wiener Weinbau haben", erklärte Bürgermeister Michael Ludwig bei dieser Gelegenheit. "Denn er ist nicht nur ein Wirtschaftsfaktor, der Arbeitsplätze und Wertschöpfung bringt, sondern auch ein Aushängeschild für den Tourismus und darüber hinaus als grüne Lunge der Stadt ein beliebtes Ausflugs- und Naherholungsziel für die Wienerinnen und Wiener!"
    Vorfreude auf den Jahrgang 2023
    Auf den Jahrgang 2023 darf man sich jedenfalls freuen, waren sich Weingutsleiter Gerhard J. Lobner vom Weingut Mayer am Pfarrplatz sowie Winzer und Präsident der Landwirtschaftskammer Wien, Norbert Walter, einig. Nach einem späten Start mit einem kühlen Frühjahr verlief die Blüte Mitte Juni und die Vegetationsperiode über den Sommer mit etlichen Hitzetagen aber auch ausreichender Wasserversorgung absolut wunschgemäß. Ein kleiner Wermutstropfen war der Hagelschlag Mitte September kurz vor Beginn der Lese, der vor allem in Teilen von Neustift und am Unteren Jungenberg in Stammersdorf Schäden anrichtete und mit Einbußen zwischen 10 und 20 Prozent insgesamt für eine Erntemenge sorgte, die leicht unter dem langjährigen Schnitt liegt. "Die vom Klimawandel verursachten Extremsituationen wie Hitzeperioden und Trockenheit sowie Starkregen-Ereignisse mit Hagel und Erosion stellen uns in der Landwirtschaft vor immer größere Herausforderungen", konstatierte Norbert Walter, der dem kommenden Jahrgang aber ein hervorragendes Zeugnis ausstellt: "Der warme September brachte uns sehr reifes Traubenmaterial und mit dem richtigen Lesezeitpunkt brachten wir Harmonie und Lebendigkeit in die Weine. Saftige Frucht und reife Säure kennzeichnen die Weißweine, dichte Struktur, Farbintensität und geschmeidige Tannine die Roten. Insgesamt freuen wir uns auf einen tollen Jahrgang 2023". (Schluss)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #592: Ma-Ma-Ma-Matejka zum ATX, Strabag geht es an, weiter hinten The Wild Rosinger, ganz hinten eine Frechheit




     

    Aktien auf dem Radar:DO&CO, Rosenbauer, Polytec Group, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, SBO, Rosgix, Porr, Uniqa, VIG, CA Immo, Österreichische Post, AT&S, ams-Osram, Frequentis, Kostad, Marinomed Biotech, Warimpex, S Immo, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Strabag, Zumtobel, Flughafen Wien, Athos Immobilien, Agrana, Amag, Erste Group, EVN, Immofinanz, Telekom Austria.


    Random Partner

    A1 Telekom Austria
    Die an der Wiener Börse notierte A1 Telekom Austria Group ist führender Provider für digitale Services und Kommunikationslösungen im CEE Raum mit mehr als 24 Millionen Kunden in sieben Ländern und bietet Kommunikationslösungen, Payment und Unterhaltungsservices sowie integrierte Business Lösungen an.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A31267
    AT0000A2B667
    AT0000A32406
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: AT&S(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: voestalpine(2), AT&S(1), Erste Group(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Kontron(1)
      Star der Stunde: Porr 4.07%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -1%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Fabasoft(2), Bawag(1), RBI(1)
      Star der Stunde: Mayr-Melnhof 0.84%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.04%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Verbund(1), Kapsch TrafficCom(1)
      Star der Stunde: Strabag 0.57%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.28%
      Star der Stunde: AT&S 0.64%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -1.82%

      Featured Partner Video

      Ganz internationaler Fussball

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 6. Februar 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 6....

      Books josefchladek.com

      Daido Moriyama
      Hysteric No. 6, 1994 (ヒステリック 森山大道)
      1994
      Hysteric Glamour / Nobuhiko Kitamura

      Todd Hido
      House Hunting
      2019
      Nazraeli

      François Jonquet
      Forage
      2023
      Void

      Andreas H. Bitesnich
      dots on paper
      2023
      teNeues Verlag GmbH

      Robert Frank
      The Americans (fifth American edition)
      1978
      Aperture