Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Alphabet, Siemens Energy, Julia Stötzel und Kristina Fuchs

27.10.2023, 12430 Zeichen

Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com :

Was nicht passt, wird seit 1869 von Porr passend gemacht: Identitätsstiftende Bauwerke und tatkräftige Roboter
Was nicht passt, wird seit 1869 von Porr passend gemacht: Identitätsstiftende Bauwerke und tatkräftige Roboter

Porr ist der älteste Titel an der Wiener Börse. Das traditionsreiche Unternehmen zeichnet heute verantwortlich für identitätsstiftende Bauwerke, Building Information Modelling, recycelte Baustoffe und tatkräftige Roboter. "Wir haben 30 Leute, die an Digitalisierung und Robotern auf der Baustelle arbeiten", so CFO Klemens Eiter auf der Gewinnmesse in Wien. Die Infrastruktur ist das Kerngeschäft (alleine in Deutschland gibt es 16.000 sanierungsbedürftige Autobahnbrücken, und in Polen und Rumänien wächst der Bedarf an Straßen und Bahnen). "Wir haben dort im Moment Wachstumsraten von 30 bis 40 Prozent." Ein großer Teil der Auftragspipeline stammt aus der Kreislaufwirtschaft. Gute Perspektiven, die sich jedoch nicht im Aktienkurs niederschlagen. "Leider werden wir an der Börse in die Kaste mit den Immobilien geschmissen …"

 

Mehr unter: https://www.wienerborse.at


Wiener Börse Podcast (00:10:47), 26.10.



Aufreger der Woche: Aufregung um Alphabet

Alphabet – Aktie bricht nach Zahlen ein ...

 

So und ähnlich lauteten am Mittwoch dieser Woche die Schlagzeilen. Ein wenig weniger Aufregung täte auch nicht schlecht: Gut die Aktie verlor am Mittwoch gleich um 6,5 Prozent nach Präsentation ihre Quartalszahlen Q3. Doch zur Beruhigung hilft die Zeitachse im Chart einmal zu verändern: In den letzten sechs Monaten ist Google- und YouTube-Mutter Alphabet um knapp 30 Prozent gestiegen, seit Jahresbeginn knapp 46 Prozent und in den letzten fünf Jahren 160 Prozent – das sind mehr als 30 Prozent pro Jahr.

 

Bekomme ich annähernd so viel am Sparbuch? Nein. Viel wichtiger noch: Hat Alphabet im letzten Quartal Verluste geschrieben? Nein. Der Quartalsgewinn stieg im Jahresvergleich um mehr als 40 Prozent auf knapp 19,7 Milliarden Dollar.  Gut teilweise hat das
abschreibungs- und steuertechnische Gründe, aber ein sattes Plus ist es allemal.

 

Kalte Füße haben die Anleger bekommen, weil das Cloud- und KI-Geschäft nicht ganz so gut gelaufen ist. Vielleicht waren hier auch die Erwartungen zu hoch. Ist Alphabet deshalb kein großer Player in den Bereichen? Nein. Google hat wertvolle Daten Ende nie, das kann ich bezeugen. In meinem Ort werden haptische Bücher der Österreichischen Nationalbibliothek in großen Hallen gelagert, die nicht mehr benötigt werden. Google hat sie für die Nationalbibliothek - und natürlich für sich selbst - digitalisiert.

 

Bleibt noch das Argument gegen die Aktie, dass der Kurs-Absacker den Wert charttechnisch unter Druck bringt, weil die Korrektur an einer kritischen Widerstandsbereich bei umgerechnet 135,32 Euro erfolgt. Tangiert mich das als Langfristanleger –Nein!

 

Also ich glaube, da wird zu viel gegackert, behalte meine Alphabet-Aktien und nütze Rückschläge eher für Nachkäufe. Da halte ich es mit dem Analysehaus Jefferies, die die Google-Muttrer auf „Buy“ behält und das mit einem Kursziel von 165 US-Dollar.

 

Ein unaufgeregtes, erholsames Wochenende wünscht Julia Kistner.

 

Rechtshinweis:
Dies ist die Meinunung der Autorin und keine Anlageempfehlung. Julia Kistner übernimmt hierfür keine Haftung.

 

#Börse #investment #YouTube #Google #Aktien #Alphabet #Quartalszahlen #Podcast

 

Foto : Börsenminute

 

 


Die Börsenminute (00:03:01), 26.10.



Andreas Brandstetter, CEO Uniqa: "Das Geschäft brummt. Die DNA der UNIQA ist die Gesundheit"
Andreas Brandstetter, CEO Uniqa: "Das Geschäft brummt. Die DNA der UNIQA ist die Gesundheit"

"Das Geschäft brummt trotz der globalen Eintrübungen im marktökonomischen und politischen Bereich sowohl im Heimmarkt Österreich als auch im Wachstumsmarkt Osteuropa", sagt Andreas Brandstetter, CEO der Uniqa AG. Auf der Gewinnmesse Wien betont er, wie wichtig das Ökosystem Gesundheit für das Versicherungsunternehmen ist. Darüber hinaus stellt er einen Blut- und Stuhltest für zu Hause vor, der einen Anreiz zur Selbstverantwortung und Vorsorge geben soll.

 

Mehr unter: https://www.wienerborse.at/


Wiener Börse Podcast (00:06:12), 26.10.



Die FACC im Steigflug. CFO Ales Starek: "Aber der Trend geht zu langsam in die richtige Richtung" - starke H1-Zahlen
Die FACC im Steigflug. CFO Ales Starek: "Aber der Trend geht zu langsam in die richtige Richtung" - starke H1-Zahlen

"Wir sind immer noch im Ramp-Up. Corona ist vorbei, die Lieferkettenprobleme sind noch da. Der Trend geht zu langsam in die richtige Richtung", erklärt FACC-CFO Ales Starek auf der Gewinnmesse. Ebenso verhält es sich mit dem Steigflug des Unternehmens, wobei die Zahlen gut performen: deutliche Umsatz- und Ergebnissteigerung im 1. Halbjahr 2023. Das EBIT steigt von 6,1 Mio. auf 14,9 Mio. Euro. "Der Markt läuft, das Problem liegt auf der operativen Seite." FACC zählt zu den stärksten Marken Österreichs, trotzdem muss das Unternehmen im industriegeprägten Innviertel um Fachkräfte buhlen.

 

Mehr unter: https://www.wienerborse.at/


Wiener Börse Podcast (00:04:52), 26.10.



Börsenradio Schlussbericht, Do., 26.10.23 - Siemens Energy -30 %, Interviews: Nemetschek, Degussa, FACC, Porr, Alzchem
Börsenradio Schlussbericht, Do., 26.10.23 - Siemens Energy -30 %, Interviews: Nemetschek, Degussa, FACC, Porr, Alzchem

n dieser Episode beleuchtet Peter Heinrich gemeinsam mit Andreas Groß die Wirtschafts- und Börsenlage. Ein Abwärtstrend für Siemens Energy und Siemens setzte den DAX unter Druck, der sich dem Tiefststand von Montag mit 14.630 Punkten näherte. Doch dank ermutigender Nachrichten aus den USA erholte sich der DAX und schloss mit einem Minus von etwa 1 % bei 14.731 Punkten. EZB behält ihren Kurs bei, bietet dem DAX eine Atempause. Firmenmeldungen: Siemens Energy sucht staatliche Bürgschaften, Aktien fallen um über 30 %. Mercedes-Benz senkt Prognose, Rheinmetall profitiert von dem Rüstungsgeschäft. Volkswagen verdoppelt Q3-Gewinn, trotz schwieriger Aussichten in China. Linde hebt Gewinnprognose an, Merck & Co erhöht Umsatzprognose. UPS erleidet Umsatzeinbruch, Siltronic und Aixtron mit gemischten Ergebnissen. Meta warnt vor Auswirkungen des Nahost-Konflikts auf das Online-Werbegeschäft.


Börsenradio to go (00:21:46), 26.10.



Folge 60: Im Gespräch mit Kristina Fuchs – Teil 1

In der aktuellen Folge des „Finance Friday“ sprechen Finanzminister Magnus Brunner und die interimistische Leiterin der Budgetsektion im Finanzministerium, Kristina Fuchs, über das neue Budget, den Ablauf der Budgetverhandlungen und sie lassen uns hinter die Kulissen der Budgeterstellung blicken. Sie erklären, was es mit den über 36.000 Konten des Budgets auf sich hat, ob Ministerkollegen mit Wünschen direkt auf den Finanzminister zukommen und sprechen darüber, welche Auswirkungen die Wirtschaftsprognosen auf die Budgeterstellung haben. Viel Spaß beim Hören!

 

Mehr Infos zum Budget finden Sie hier: budget.gv.at - Budget 2024 (bmf.gv.at)
Die ganze Budgetrede können Sie hier nachschauen: 233. Sitzung des Nationalrates | Parlament Österreich

 

Für Neuigkeiten aus dem Finanzressort und Einblicke in den Arbeitsalltag des Finanzministers folge den Social Media-Kanälen von Magnus Brunner oder der Facebook-Seite des Finanzministeriums:

 


Finance Friday (00:13:43), 27.10.



Börsepeople im Podcast S9/12: Julia Stoetzel
Julia Stötzel ist Gründerin und CEO von Junicorn Consulting, einer Beratung, die sich zur Aufgabe gemacht hat, Investor Relations digitaler zu machen. Die Berlinerin ist für die CIRA-Tagung nach Wien gereist und hat auf einen Besuch in meinem Studio vorbeigeschaut. Wir sprechen über eine Karriere, die exakt am 15.9.2008, dem Beginn des Lehman-Crashs, begonnen hat, damals aber bei der recht entspannten NRW Bank. Bei der KPMG ist sie in Financial Services und Corporate Finance eingetaucht, um schliesslich bei Morgan Stanley in London u.a. bei grossen Green Bonds mitzuwirken. Es folgte der Wechsel in die IR mit den Stationen Delivery Hero und About you. Seit April 2022 ist Julia mit Junicorn selbstständig, da geht es um Unicorn vs. Junicorn und Julicorn, um die Juniversity, Equity Stories für junge Leute aufbereitet und den lässigen Street Tweets IR-Podcast im Duett mit Caroline Jabbar (N26).
https://www.junicornconsulting.com
https://open.spotify.com/show/2y0ntCr1IJFkOPEeWAKxPs
Street Tweets auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=d2SrJOZYenc
Julia auf Linkedin: https://www.linkedin.com/in/julia-stoetzel/
Help with (Digital) Investor Relations & Financial PR to Get You the Valuation you Deserve | Public Speaker
About: Die Serie Börsepeople findet im Rahmen von http://www.audio-cd.at und dem Podcast "Audio-CD.at Indie Podcasts" statt. Es handelt sich dabei um typische Personality- und Werdegang-Gespräche. Die Season 9 umfasst unter dem Motto „23 Börsepeople“ wieder 23 Talks Presenter der Season 9 ist EY https://www.ey.com/de_at . Welcher der meistgehörte Börsepeople Podcast ist, sieht man unter http://www.audio-cd.at/people. Der Zwirschenstand des laufenden Rankings ist tagesaktuell um 12 Uhr aktualisiert.
Bewertungen bei Apple (oder auch Spotify) machen mir Freude: https://podcasts.apple.com/at/podcast/audio-cd-at-indie-podcasts-wiener-boerse-sport-musik-und-mehr/id1484919130 .
Audio-CD.at Indie Podcasts: Wiener Börse, Sport, Musik (und mehr) (00:33:54), 27.10.



Die Zukunft von Siemens Energy und die Lehren der Big-Tech-Zahlen
27.10.2023 – Der tägliche Börsen-Shot

In der heutigen Folge „Alles auf Aktien“ sprechen die Finanzjournalisten Philipp Vetter und Holger Zschäpitz über das Elektroautoproblem von Mercedes, verpasste Zahnarzt-Termine bei Align Technologies und zwei viel gehasste, aber erfolgreiche Tech-Firmen. Außerdem Thema: Siemens, Porsche AG, BMW, Rheinmetall, Intel, IBM, Nordex, Amazon, Alphabet, Microsoft, Meta.

 

Wir freuen uns an Feedback über aaa@welt.de.

 

Ab sofort gibt es noch mehr „Alles auf Aktien“ bei WELTplus und Apple Podcasts – inklusive aller Artikel der Hosts und AAA-Newsletter. Hier bei WELT.

 

Disclaimer: Die im Podcast besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder Anlage-Empfehlungen dar. Die Moderatoren und der Verlag haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen.

 

Hörtipps: Für alle, die noch mehr wissen wollen: Holger Zschäpitz können Sie jede Woche im Finanz- und Wirtschaftspodcast „Deffner&Zschäpitz“ hören.

 

Außerdem bei WELT: Im werktäglichen Podcast „Kick-off Politik - Das bringt der Tag“ geben wir Ihnen im Gespräch mit WELT-Experten die wichtigsten Hintergrundinformationen zu einem politischen Top-Thema des Tages. Mehr auf welt.de/kickoff und überall, wo es Podcasts gibt.

 

+++ Werbung +++

 

Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte!

 

Impressum: https://www.welt.de/services/article7893735/Impressum.html
Datenschutz: https://www.welt.de/services/article157550705/Datenschutzerklaerung-WELT-DIGITAL.html


Alles auf Aktien (00:26:36), 27.10.



“SBM macht Luxus in Monaco” - Siemens Energy braucht Garantien & NetEase goes West

Alle Infos zu ausgewählten Werbepartnern findest du hier

Das Buch zum Podcast? JETZT BESTELLEN

Lieber als Newsletter? Geht auch

Siemens Energy und Mercedes machen den DAX rot. EZB rettet den DAX. HelloFresh schmeckt nicht jedem. US-Konjunktur gut dank Taylor Swift, Beyoncé und Barbenheimer. Mattel und Hasbro haben Angst vor Weihnachten. Und Amazon überrascht mit fettem Gewinn.

E-Mails. Gaming. Vermarktung. Schweinezucht. NetEase (WKN: 501822) kann das alles und will den Westen erobern.

Monaco lässt sich ungern in die Karten gucken. Wir haben trotzdem die Firma hinter Casinos, Hotels und Boutiquen im Fürstentum gefunden: Société des Bains de Mer et du Cercle des Etrangers à Monaco (WKN: 852401).

Diesen Podcast vom 27.10.2023, 3:00 Uhr stellt dir die Podstars GmbH (Noah Leidinger) zur Verfügung.

 

Learn more about your ad choices. Visit megaphone.fm/adchoices


OHNE AKTIEN WIRD SCHWER - Tägliche Börsen-News (00:13:15), 27.10.


 

Abonnieren Sie unseren "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast"https://open.spotify.com/show/0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ

Abonnieren Sie unseren "Podcast für junge Anleger jeden Alters": https://open.spotify.com/show/0hqGyjquzZMIMEDVezpwPU

Zur Playlist mit den Lieblingssongs der BörsianerInnenhttps://open.spotify.com/playlist/7l9vfipnShL4FOmgEzQGmK, Zuordnungen der Lieblingssongs unter:  https://photaq.com/page/index/3965 


(27.10.2023)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #593: Offenbar Investoren-Rotation bei Wienerberger mit dem HS-Effekt, hohe Kursziele für AT&S und Valneva




 

Bildnachweis

1. Podcast

Aktien auf dem Radar:DO&CO, Rosenbauer, Polytec Group, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, SBO, Rosgix, Porr, Uniqa, VIG, CA Immo, Österreichische Post, AT&S, ams-Osram, Frequentis, Kostad, Marinomed Biotech, Warimpex, S Immo, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Strabag, Zumtobel, Flughafen Wien, Athos Immobilien, Agrana, Amag, Erste Group, EVN, Immofinanz, Telekom Austria.


Random Partner

Kostad Steuerungsbau
Kostad ist ein österreichisches Familienunternehmen, das sich auf maßgeschneiderte Elektromobilitätslösungen spezialisiert hat. Das Unternehmen bietet Produkte und Dienstleistungen rund um die Elektromobilität in den Bereichen Schaltschrankbau, Automatisierungstechnik, Kabelkonfektionierung, Elektroprojektierung und Software an. Kostad hat in mehreren Ländern der Welt Schnell-Ladestationen für Elektrofahrzeuge errichtet.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» Börsegeschichte 21.2.: VA Tech (Börse Geschichte) (BörseGeschichte)

» Reingehört bei RWT (boersen radio.at)

» Zahlen von Wienerberger und Kapsch TrafficCom, Research zu AT&S und Valn...

» Nachlese: The Wild Gregor Rosinger und ÖNB-Direktor Thomas Steiner (Chri...

» Wiener Börse Party #593: Offenbar Investoren-Rotation bei Wienerberger m...

» Wiener Börse zu Mittag stärker: Kapsch, Do&Co und Porr gesucht, D-Blick ...

» Börsenradio Live-Blick 21/2: Früher, aber kurzer DAX-Ausflug 17100, neue...

» Wiener Börse Party 2024 in the Making, 20. Februar (ÖNB und Aktien)

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. ÖNB Thomas Steiner, Bayer, adidas, Sart...

» Wiener Börse Party 2024 in the Making, 20. Februar (Toni Polster, Andrea...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A36AT9
AT0000A38NH3
AT0000A382G1
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: EuroTeleSites AG 0.66%, Rutsch der Stunde: DO&CO -2.17%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Kontron(1)
    Star der Stunde: Semperit 1.58%, Rutsch der Stunde: Lenzing -0.97%
    Smeilinho zu Wienerberger
    Star der Stunde: Zumtobel 0.76%, Rutsch der Stunde: Kapsch TrafficCom -0.78%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Kontron(1)
    Star der Stunde: Wienerberger 3.76%, Rutsch der Stunde: DO&CO -0.69%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: Fabasoft(2), Verbund(1), ams-Osram(1)
    Star der Stunde: DO&CO 1.27%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -1.62%

    Featured Partner Video

    Börsepeople im Podcast S11/10: Marion Swoboda-Brachvogel

    Marion Swoboda-Brachvogel ist Managing Director bei Aleda und unterstützt bei M&A und Corporate Finance Themen. Die gebürtige Münchnerin startete bei McKinsey, war in verschiedenen Management F...

    Books josefchladek.com

    Vladyslav Krasnoshchok
    Bolnichka (Владислава Краснощока
    2023
    Moksop

    Giulia Šlapková & Miroslav Šlapka
    Seeing Vyšehrad
    2023
    Self published

    Kurama
    Koumori
    2023
    in)(between gallery

    Rudolf J.Boeck
    Städtisches Strandbad "Gänsehäufel"
    1954
    Stadtbauamt der Stadt Wien

    Maria Sturm
    You Don't Look Native to Me
    2023
    Void


    27.10.2023, 12430 Zeichen

    Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com :

    Was nicht passt, wird seit 1869 von Porr passend gemacht: Identitätsstiftende Bauwerke und tatkräftige Roboter
    Was nicht passt, wird seit 1869 von Porr passend gemacht: Identitätsstiftende Bauwerke und tatkräftige Roboter

    Porr ist der älteste Titel an der Wiener Börse. Das traditionsreiche Unternehmen zeichnet heute verantwortlich für identitätsstiftende Bauwerke, Building Information Modelling, recycelte Baustoffe und tatkräftige Roboter. "Wir haben 30 Leute, die an Digitalisierung und Robotern auf der Baustelle arbeiten", so CFO Klemens Eiter auf der Gewinnmesse in Wien. Die Infrastruktur ist das Kerngeschäft (alleine in Deutschland gibt es 16.000 sanierungsbedürftige Autobahnbrücken, und in Polen und Rumänien wächst der Bedarf an Straßen und Bahnen). "Wir haben dort im Moment Wachstumsraten von 30 bis 40 Prozent." Ein großer Teil der Auftragspipeline stammt aus der Kreislaufwirtschaft. Gute Perspektiven, die sich jedoch nicht im Aktienkurs niederschlagen. "Leider werden wir an der Börse in die Kaste mit den Immobilien geschmissen …"

     

    Mehr unter: https://www.wienerborse.at


    Wiener Börse Podcast (00:10:47), 26.10.



    Aufreger der Woche: Aufregung um Alphabet

    Alphabet – Aktie bricht nach Zahlen ein ...

     

    So und ähnlich lauteten am Mittwoch dieser Woche die Schlagzeilen. Ein wenig weniger Aufregung täte auch nicht schlecht: Gut die Aktie verlor am Mittwoch gleich um 6,5 Prozent nach Präsentation ihre Quartalszahlen Q3. Doch zur Beruhigung hilft die Zeitachse im Chart einmal zu verändern: In den letzten sechs Monaten ist Google- und YouTube-Mutter Alphabet um knapp 30 Prozent gestiegen, seit Jahresbeginn knapp 46 Prozent und in den letzten fünf Jahren 160 Prozent – das sind mehr als 30 Prozent pro Jahr.

     

    Bekomme ich annähernd so viel am Sparbuch? Nein. Viel wichtiger noch: Hat Alphabet im letzten Quartal Verluste geschrieben? Nein. Der Quartalsgewinn stieg im Jahresvergleich um mehr als 40 Prozent auf knapp 19,7 Milliarden Dollar.  Gut teilweise hat das
    abschreibungs- und steuertechnische Gründe, aber ein sattes Plus ist es allemal.

     

    Kalte Füße haben die Anleger bekommen, weil das Cloud- und KI-Geschäft nicht ganz so gut gelaufen ist. Vielleicht waren hier auch die Erwartungen zu hoch. Ist Alphabet deshalb kein großer Player in den Bereichen? Nein. Google hat wertvolle Daten Ende nie, das kann ich bezeugen. In meinem Ort werden haptische Bücher der Österreichischen Nationalbibliothek in großen Hallen gelagert, die nicht mehr benötigt werden. Google hat sie für die Nationalbibliothek - und natürlich für sich selbst - digitalisiert.

     

    Bleibt noch das Argument gegen die Aktie, dass der Kurs-Absacker den Wert charttechnisch unter Druck bringt, weil die Korrektur an einer kritischen Widerstandsbereich bei umgerechnet 135,32 Euro erfolgt. Tangiert mich das als Langfristanleger –Nein!

     

    Also ich glaube, da wird zu viel gegackert, behalte meine Alphabet-Aktien und nütze Rückschläge eher für Nachkäufe. Da halte ich es mit dem Analysehaus Jefferies, die die Google-Muttrer auf „Buy“ behält und das mit einem Kursziel von 165 US-Dollar.

     

    Ein unaufgeregtes, erholsames Wochenende wünscht Julia Kistner.

     

    Rechtshinweis:
    Dies ist die Meinunung der Autorin und keine Anlageempfehlung. Julia Kistner übernimmt hierfür keine Haftung.

     

    #Börse #investment #YouTube #Google #Aktien #Alphabet #Quartalszahlen #Podcast

     

    Foto : Börsenminute

     

     


    Die Börsenminute (00:03:01), 26.10.



    Andreas Brandstetter, CEO Uniqa: "Das Geschäft brummt. Die DNA der UNIQA ist die Gesundheit"
    Andreas Brandstetter, CEO Uniqa: "Das Geschäft brummt. Die DNA der UNIQA ist die Gesundheit"

    "Das Geschäft brummt trotz der globalen Eintrübungen im marktökonomischen und politischen Bereich sowohl im Heimmarkt Österreich als auch im Wachstumsmarkt Osteuropa", sagt Andreas Brandstetter, CEO der Uniqa AG. Auf der Gewinnmesse Wien betont er, wie wichtig das Ökosystem Gesundheit für das Versicherungsunternehmen ist. Darüber hinaus stellt er einen Blut- und Stuhltest für zu Hause vor, der einen Anreiz zur Selbstverantwortung und Vorsorge geben soll.

     

    Mehr unter: https://www.wienerborse.at/


    Wiener Börse Podcast (00:06:12), 26.10.



    Die FACC im Steigflug. CFO Ales Starek: "Aber der Trend geht zu langsam in die richtige Richtung" - starke H1-Zahlen
    Die FACC im Steigflug. CFO Ales Starek: "Aber der Trend geht zu langsam in die richtige Richtung" - starke H1-Zahlen

    "Wir sind immer noch im Ramp-Up. Corona ist vorbei, die Lieferkettenprobleme sind noch da. Der Trend geht zu langsam in die richtige Richtung", erklärt FACC-CFO Ales Starek auf der Gewinnmesse. Ebenso verhält es sich mit dem Steigflug des Unternehmens, wobei die Zahlen gut performen: deutliche Umsatz- und Ergebnissteigerung im 1. Halbjahr 2023. Das EBIT steigt von 6,1 Mio. auf 14,9 Mio. Euro. "Der Markt läuft, das Problem liegt auf der operativen Seite." FACC zählt zu den stärksten Marken Österreichs, trotzdem muss das Unternehmen im industriegeprägten Innviertel um Fachkräfte buhlen.

     

    Mehr unter: https://www.wienerborse.at/


    Wiener Börse Podcast (00:04:52), 26.10.



    Börsenradio Schlussbericht, Do., 26.10.23 - Siemens Energy -30 %, Interviews: Nemetschek, Degussa, FACC, Porr, Alzchem
    Börsenradio Schlussbericht, Do., 26.10.23 - Siemens Energy -30 %, Interviews: Nemetschek, Degussa, FACC, Porr, Alzchem

    n dieser Episode beleuchtet Peter Heinrich gemeinsam mit Andreas Groß die Wirtschafts- und Börsenlage. Ein Abwärtstrend für Siemens Energy und Siemens setzte den DAX unter Druck, der sich dem Tiefststand von Montag mit 14.630 Punkten näherte. Doch dank ermutigender Nachrichten aus den USA erholte sich der DAX und schloss mit einem Minus von etwa 1 % bei 14.731 Punkten. EZB behält ihren Kurs bei, bietet dem DAX eine Atempause. Firmenmeldungen: Siemens Energy sucht staatliche Bürgschaften, Aktien fallen um über 30 %. Mercedes-Benz senkt Prognose, Rheinmetall profitiert von dem Rüstungsgeschäft. Volkswagen verdoppelt Q3-Gewinn, trotz schwieriger Aussichten in China. Linde hebt Gewinnprognose an, Merck & Co erhöht Umsatzprognose. UPS erleidet Umsatzeinbruch, Siltronic und Aixtron mit gemischten Ergebnissen. Meta warnt vor Auswirkungen des Nahost-Konflikts auf das Online-Werbegeschäft.


    Börsenradio to go (00:21:46), 26.10.



    Folge 60: Im Gespräch mit Kristina Fuchs – Teil 1

    In der aktuellen Folge des „Finance Friday“ sprechen Finanzminister Magnus Brunner und die interimistische Leiterin der Budgetsektion im Finanzministerium, Kristina Fuchs, über das neue Budget, den Ablauf der Budgetverhandlungen und sie lassen uns hinter die Kulissen der Budgeterstellung blicken. Sie erklären, was es mit den über 36.000 Konten des Budgets auf sich hat, ob Ministerkollegen mit Wünschen direkt auf den Finanzminister zukommen und sprechen darüber, welche Auswirkungen die Wirtschaftsprognosen auf die Budgeterstellung haben. Viel Spaß beim Hören!

     

    Mehr Infos zum Budget finden Sie hier: budget.gv.at - Budget 2024 (bmf.gv.at)
    Die ganze Budgetrede können Sie hier nachschauen: 233. Sitzung des Nationalrates | Parlament Österreich

     

    Für Neuigkeiten aus dem Finanzressort und Einblicke in den Arbeitsalltag des Finanzministers folge den Social Media-Kanälen von Magnus Brunner oder der Facebook-Seite des Finanzministeriums:

     


    Finance Friday (00:13:43), 27.10.



    Börsepeople im Podcast S9/12: Julia Stoetzel
    Julia Stötzel ist Gründerin und CEO von Junicorn Consulting, einer Beratung, die sich zur Aufgabe gemacht hat, Investor Relations digitaler zu machen. Die Berlinerin ist für die CIRA-Tagung nach Wien gereist und hat auf einen Besuch in meinem Studio vorbeigeschaut. Wir sprechen über eine Karriere, die exakt am 15.9.2008, dem Beginn des Lehman-Crashs, begonnen hat, damals aber bei der recht entspannten NRW Bank. Bei der KPMG ist sie in Financial Services und Corporate Finance eingetaucht, um schliesslich bei Morgan Stanley in London u.a. bei grossen Green Bonds mitzuwirken. Es folgte der Wechsel in die IR mit den Stationen Delivery Hero und About you. Seit April 2022 ist Julia mit Junicorn selbstständig, da geht es um Unicorn vs. Junicorn und Julicorn, um die Juniversity, Equity Stories für junge Leute aufbereitet und den lässigen Street Tweets IR-Podcast im Duett mit Caroline Jabbar (N26).
    https://www.junicornconsulting.com
    https://open.spotify.com/show/2y0ntCr1IJFkOPEeWAKxPs
    Street Tweets auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=d2SrJOZYenc
    Julia auf Linkedin: https://www.linkedin.com/in/julia-stoetzel/
    Help with (Digital) Investor Relations & Financial PR to Get You the Valuation you Deserve | Public Speaker
    About: Die Serie Börsepeople findet im Rahmen von http://www.audio-cd.at und dem Podcast "Audio-CD.at Indie Podcasts" statt. Es handelt sich dabei um typische Personality- und Werdegang-Gespräche. Die Season 9 umfasst unter dem Motto „23 Börsepeople“ wieder 23 Talks Presenter der Season 9 ist EY https://www.ey.com/de_at . Welcher der meistgehörte Börsepeople Podcast ist, sieht man unter http://www.audio-cd.at/people. Der Zwirschenstand des laufenden Rankings ist tagesaktuell um 12 Uhr aktualisiert.
    Bewertungen bei Apple (oder auch Spotify) machen mir Freude: https://podcasts.apple.com/at/podcast/audio-cd-at-indie-podcasts-wiener-boerse-sport-musik-und-mehr/id1484919130 .
    Audio-CD.at Indie Podcasts: Wiener Börse, Sport, Musik (und mehr) (00:33:54), 27.10.



    Die Zukunft von Siemens Energy und die Lehren der Big-Tech-Zahlen
    27.10.2023 – Der tägliche Börsen-Shot

    In der heutigen Folge „Alles auf Aktien“ sprechen die Finanzjournalisten Philipp Vetter und Holger Zschäpitz über das Elektroautoproblem von Mercedes, verpasste Zahnarzt-Termine bei Align Technologies und zwei viel gehasste, aber erfolgreiche Tech-Firmen. Außerdem Thema: Siemens, Porsche AG, BMW, Rheinmetall, Intel, IBM, Nordex, Amazon, Alphabet, Microsoft, Meta.

     

    Wir freuen uns an Feedback über aaa@welt.de.

     

    Ab sofort gibt es noch mehr „Alles auf Aktien“ bei WELTplus und Apple Podcasts – inklusive aller Artikel der Hosts und AAA-Newsletter. Hier bei WELT.

     

    Disclaimer: Die im Podcast besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder Anlage-Empfehlungen dar. Die Moderatoren und der Verlag haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen.

     

    Hörtipps: Für alle, die noch mehr wissen wollen: Holger Zschäpitz können Sie jede Woche im Finanz- und Wirtschaftspodcast „Deffner&Zschäpitz“ hören.

     

    Außerdem bei WELT: Im werktäglichen Podcast „Kick-off Politik - Das bringt der Tag“ geben wir Ihnen im Gespräch mit WELT-Experten die wichtigsten Hintergrundinformationen zu einem politischen Top-Thema des Tages. Mehr auf welt.de/kickoff und überall, wo es Podcasts gibt.

     

    +++ Werbung +++

     

    Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte!

     

    Impressum: https://www.welt.de/services/article7893735/Impressum.html
    Datenschutz: https://www.welt.de/services/article157550705/Datenschutzerklaerung-WELT-DIGITAL.html


    Alles auf Aktien (00:26:36), 27.10.



    “SBM macht Luxus in Monaco” - Siemens Energy braucht Garantien & NetEase goes West

    Alle Infos zu ausgewählten Werbepartnern findest du hier

    Das Buch zum Podcast? JETZT BESTELLEN

    Lieber als Newsletter? Geht auch

    Siemens Energy und Mercedes machen den DAX rot. EZB rettet den DAX. HelloFresh schmeckt nicht jedem. US-Konjunktur gut dank Taylor Swift, Beyoncé und Barbenheimer. Mattel und Hasbro haben Angst vor Weihnachten. Und Amazon überrascht mit fettem Gewinn.

    E-Mails. Gaming. Vermarktung. Schweinezucht. NetEase (WKN: 501822) kann das alles und will den Westen erobern.

    Monaco lässt sich ungern in die Karten gucken. Wir haben trotzdem die Firma hinter Casinos, Hotels und Boutiquen im Fürstentum gefunden: Société des Bains de Mer et du Cercle des Etrangers à Monaco (WKN: 852401).

    Diesen Podcast vom 27.10.2023, 3:00 Uhr stellt dir die Podstars GmbH (Noah Leidinger) zur Verfügung.

     

    Learn more about your ad choices. Visit megaphone.fm/adchoices


    OHNE AKTIEN WIRD SCHWER - Tägliche Börsen-News (00:13:15), 27.10.


     

    Abonnieren Sie unseren "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast"https://open.spotify.com/show/0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ

    Abonnieren Sie unseren "Podcast für junge Anleger jeden Alters": https://open.spotify.com/show/0hqGyjquzZMIMEDVezpwPU

    Zur Playlist mit den Lieblingssongs der BörsianerInnenhttps://open.spotify.com/playlist/7l9vfipnShL4FOmgEzQGmK, Zuordnungen der Lieblingssongs unter:  https://photaq.com/page/index/3965 


    (27.10.2023)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #593: Offenbar Investoren-Rotation bei Wienerberger mit dem HS-Effekt, hohe Kursziele für AT&S und Valneva




     

    Bildnachweis

    1. Podcast

    Aktien auf dem Radar:DO&CO, Rosenbauer, Polytec Group, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, SBO, Rosgix, Porr, Uniqa, VIG, CA Immo, Österreichische Post, AT&S, ams-Osram, Frequentis, Kostad, Marinomed Biotech, Warimpex, S Immo, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Strabag, Zumtobel, Flughafen Wien, Athos Immobilien, Agrana, Amag, Erste Group, EVN, Immofinanz, Telekom Austria.


    Random Partner

    Kostad Steuerungsbau
    Kostad ist ein österreichisches Familienunternehmen, das sich auf maßgeschneiderte Elektromobilitätslösungen spezialisiert hat. Das Unternehmen bietet Produkte und Dienstleistungen rund um die Elektromobilität in den Bereichen Schaltschrankbau, Automatisierungstechnik, Kabelkonfektionierung, Elektroprojektierung und Software an. Kostad hat in mehreren Ländern der Welt Schnell-Ladestationen für Elektrofahrzeuge errichtet.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » Börsegeschichte 21.2.: VA Tech (Börse Geschichte) (BörseGeschichte)

    » Reingehört bei RWT (boersen radio.at)

    » Zahlen von Wienerberger und Kapsch TrafficCom, Research zu AT&S und Valn...

    » Nachlese: The Wild Gregor Rosinger und ÖNB-Direktor Thomas Steiner (Chri...

    » Wiener Börse Party #593: Offenbar Investoren-Rotation bei Wienerberger m...

    » Wiener Börse zu Mittag stärker: Kapsch, Do&Co und Porr gesucht, D-Blick ...

    » Börsenradio Live-Blick 21/2: Früher, aber kurzer DAX-Ausflug 17100, neue...

    » Wiener Börse Party 2024 in the Making, 20. Februar (ÖNB und Aktien)

    » Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. ÖNB Thomas Steiner, Bayer, adidas, Sart...

    » Wiener Börse Party 2024 in the Making, 20. Februar (Toni Polster, Andrea...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A36AT9
    AT0000A38NH3
    AT0000A382G1
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: EuroTeleSites AG 0.66%, Rutsch der Stunde: DO&CO -2.17%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Kontron(1)
      Star der Stunde: Semperit 1.58%, Rutsch der Stunde: Lenzing -0.97%
      Smeilinho zu Wienerberger
      Star der Stunde: Zumtobel 0.76%, Rutsch der Stunde: Kapsch TrafficCom -0.78%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Kontron(1)
      Star der Stunde: Wienerberger 3.76%, Rutsch der Stunde: DO&CO -0.69%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: Fabasoft(2), Verbund(1), ams-Osram(1)
      Star der Stunde: DO&CO 1.27%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -1.62%

      Featured Partner Video

      Börsepeople im Podcast S11/10: Marion Swoboda-Brachvogel

      Marion Swoboda-Brachvogel ist Managing Director bei Aleda und unterstützt bei M&A und Corporate Finance Themen. Die gebürtige Münchnerin startete bei McKinsey, war in verschiedenen Management F...

      Books josefchladek.com

      Nobuyoshi Araki
      Sentimental Journey 2016 reprint (Senchimentaru na Tabi, 荒木経惟 センチメンタルな旅)
      2016
      Kawade Shobo Shinsha

      Giulia Šlapková & Miroslav Šlapka
      Seeing Vyšehrad
      2023
      Self published

      Robert Frank
      The Americans (fifth American edition)
      1978
      Aperture

      Sebastián Bruno
      Ta-ra
      2023
      ediciones anómalas

      François Jonquet
      Forage
      2023
      Void