Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Zahlen von Mayr-Melnhof, News zu Valneva, Handelsvolumen, Research zu Kontron, Verbund, RBI ... (Christine Petzwinkler)

07.11.2023, 3892 Zeichen

Die Mayr-Melnhof Gruppe (MM) hat in den ersten drei Quartalen Umsatzerlöse in Höhe von 3.196,5 Mio. Euro erwirtschaftet und liegt damit unter dem Vergleichswert des Vorjahres (3.450,4 Mio. Euro). Einem vor allem mengenbedingten Rückgang in der Division MM Board & Paper sei ein akquisitions- und preisbedingter Anstieg in der Division MM Packaging gegenüber gestanden, so das Unternehmen. Das betriebliche Ergebnis verminderte sich von 452,2 Mio. Euro auf nunmehr 159,8 Mio. Euro, was vor allem auf umfangreiche markt- und umbaubedingte Stillstände bei MM Board & Paper zurückzuführen sei, wie es seitens MM heißt. Die Operating Margin des Konzerns lag somit bei 5,0 Prozent (Q1-3 2022: 13,1 Prozent). Der Periodenüberschuss reduzierte sich von 315,2 Mio. Euro auf 91,2 Mio. Euro. Laut Unternehmen hält die Nachfrageschwäche im Karton- und Papiersektor in fast allen Bereichen an, denn höhere Lebenshaltungskosten würden die allgemeine Nachfrage nach Konsumgütern verringern. Das gesamtwirtschaftliche Marktumfeld bleibt laut MM ungewiss. Eine Marktbelebung ist laut Mayr-Melnhof aktuell nicht in Sicht, aber die Talsohle scheint erreicht und der Lagerabbau in der Supply Chain weitgehend abgeschlossen zu sein. Vor diesem Hintergrund und angesichts ausreichender Kapazitäten in der Industrie werden weiterhin – jedenfalls auch im 4. Quartal – bedeutende Maschinenabstellungen zur Anpassung der Produktion an die Marktnachfrage notwendig sein, so das Unternehmen. Die Gruppe setzt unter diesen verschärften Rahmenbedingungen auf Mengenabsicherung und -zugewinne mit vernünftigen Margen, wie es heißt. "Unser Profit & Cash Protection-Programm, welches neben Kostensenkungen in allen Bereichen einen deutlichen Abbau von Working Capital und die Reduktion der Capex-Cash-Outs vorsieht wird konsequent weiterverfolgt und umgesetzt sowie durch gezielte strukturelle Anpassungsmaßnahmen ergänzt. Der Druck, die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern, nimmt stetig zu", betont der Karton- und Verpackungs-Hersteller, der seinen primären Fokus auf eine möglichst rasche Erholung der Margen sowie die Reduktion der Nettoverschuldung richtet.
Mayr-Melnhof ( Akt. Indikation:  114,60 /115,40, 0,35%)

Valneva nimmt vom 14. bis 16. November an der Jefferies London Healthcare Conference teil. Die Geschäftsführung wird persönliche Gespräche mit institutionellen Anlegern führen. CEO Thomas Lingelbach und CFO Peter Bühler werden am 14. November um 14:30 Uhr GMT zudem ein Kamingespräch veranstalten, um Valnevas kommerzielles Geschäft und die Pipeline zu besprechen. Dazu gehört beaknntlich u.a. der Chikungunya-Impfstoffkandidat sowie der Lyme-Impfstoffkandidat.
Valneva ( Akt. Indikation:  5,73 /5,75, -0,62%)

Die Wiener Börse verzeichnete im Oktober 2023 Aktienumsätze in Höhe von 4,23 Mrd. Euro, was einem Plus von 2,1 Prozent gegenüber Oktober 2022 entspricht (4,15 Mrd. Euro). Seit Jahresbeginn bis inklusive Oktober 2023 lag das Handelsvolumen bei Beteiligungswerten bei 45,30 Mrd. Euro.

Research: Erste Group bestätigt für Kontron die Empfehlung Kaufen und erhöht das Kursziel von 25,0 auf 26,5 Euro. Stifel stuft Kontron mit Buy und Kursziel 27,0 Euro eiin, die Analysten von Jefferies meinen "Buy" mit Kursziel 29,0 Euro, auch Hauck & Aufhäuser sagt "Buy" mit Kursziel 30,0 Euro. Stifel bestätigt die Kauf-Empfehlung für Verbund und reduziert das Kursziel von 96,4 auf 94,0 Euro. Kepler Cheuvreux bestätigt die OMV mit Kaufen und nimmt das Kursziel von 56,0 auf 49,0 Euro zurück. Barclays bestätigt Raiffeisen Bank International mit Overweight und erhöht das Kursziel von 19,0 auf 21,0 Euro.
Kontron ( Akt. Indikation:  20,78 /20,84, -0,14%)
Verbund ( Akt. Indikation:  83,55 /83,70, -2,14%)
RBI ( Akt. Indikation:  15,05 /15,08, 0,57%)
OMV ( Akt. Indikation:  40,74 /40,79, -3,72%)

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 07.11.)


(07.11.2023)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #598: Wiener Finanzmarkt neu aufsetzen? Do&Co wieder auf All-time-High, Generalunternehmer sein ist gut




Kontron
Akt. Indikation:  21.48 / 21.72
Uhrzeit:  20:23:12
Veränderung zu letztem SK:  0.93%
Letzter SK:  21.40 ( 1.61%)

Mayr-Melnhof
Akt. Indikation:  117.80 / 119.00
Uhrzeit:  20:22:32
Veränderung zu letztem SK:  0.00%
Letzter SK:  118.40 ( 1.37%)

OMV
Akt. Indikation:  40.44 / 40.55
Uhrzeit:  20:23:12
Veränderung zu letztem SK:  -0.26%
Letzter SK:  40.60 ( -0.20%)

RBI
Akt. Indikation:  19.01 / 19.14
Uhrzeit:  20:19:34
Veränderung zu letztem SK:  0.50%
Letzter SK:  18.98 ( -1.50%)

Valneva
Akt. Indikation:  3.18 / 3.22
Uhrzeit:  20:20:35
Veränderung zu letztem SK:  -1.56%
Letzter SK:  3.25 ( 1.12%)

Verbund
Akt. Indikation:  66.75 / 67.10
Uhrzeit:  20:13:49
Veränderung zu letztem SK:  -0.11%
Letzter SK:  67.00 ( 0.45%)



 

Bildnachweis

1. mind the #gabb

Aktien auf dem Radar:Porr, Flughafen Wien, UBM, Amag, Rosenbauer, Austriacard Holdings AG, Verbund, Semperit, Bawag, EVN, Österreichische Post, AT&S, Strabag, Agrana, Immofinanz, Telekom Austria, Marinomed Biotech, Pierer Mobility, S Immo, RHI Magnesita, Addiko Bank, CA Immo, Erste Group, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

CA Immo
CA Immo ist der Spezialist für Büroimmobilien in zentraleuropäischen Hauptstädten. Das Unternehmen deckt die gesamte Wertschöpfungskette im gewerblichen Immobilienbereich ab: Vermietung und Management sowie Projektentwicklung mit hoher in-house-Baukompetenz. Das 1987 gegründete Unternehmen notiert im ATX der Wiener Börse.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» BSN Spitout Wiener Börse: Bawag macht Ränge gut

» Österreich-Depots: stock3 mit Österreich-Fokus 39. Titel im dad.at-Depot...

» Börsegeschichte 28.2.: Intercell, Amag, Bawag (Börse Geschichte) (BörseG...

» Zahlen vom Flughafen, News von Porr, CA Immo, S Immo, Post, Research zu ...

» Nachlese: Dominik Hojas würde den österreichischen Kapitalmarkt am liebs...

» Wiener Börse Party #598: Wiener Finanzmarkt neu aufsetzen? Do&Co wieder ...

» Wiener Börse zu Mittag schwächer: Do&Co, Semperit und Palfinger gesucht,...

» Börsenradio Live-Blick 28/2: Fünfter DAX-Rekord in Folge? Baader Bank si...

» Zertifikat des Tages #5: Buy the Dip bei RWE für ganz Mutige - 10x Long ...

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Microsoft, Deutsche Bank, Shockwave Med...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2VYD6
AT0000A2APC0
AT0000A2TTP4
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Kontron(1), Uniqa(1), Strabag(1), VIG(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Erste Group(1), Andritz(1)
    Star der Stunde: Polytec Group 1.47%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -1.29%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Addiko Bank(1), Kontron(1)
    Star der Stunde: EVN 0.75%, Rutsch der Stunde: voestalpine -0.63%
    Star der Stunde: Marinomed Biotech 0.89%, Rutsch der Stunde: Erste Group -0.51%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Kontron(2), Erste Group(1)
    Star der Stunde: RHI Magnesita 1.91%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.75%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Kontron(1)

    Featured Partner Video

    Börsenradio Live-Blick, Fr. 9.2.24: Diese 11 DAX-Titel (vor allem Beiersdorf) im Focus, in Wien Verbund unter (auch) staatlichem Druck

    Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankurt und Wien. Es ist Freitag, der 9. F...

    Books josefchladek.com

    Shomei Tomatsu
    I am king
    1972
    Shashin Hyoronsha

    Cristina de Middel
    Gentlemen's Club
    2023
    This Book is True

    Victor Staaf
    This city is yours!
    2022
    Self published

    Igor Chekachkov
    NA4JOPM8
    2021
    ist publishing

    Peter Bialobrzeski
    Give my Regards to Elizabeth
    2020
    Hartmann Projects


    07.11.2023, 3892 Zeichen

    Die Mayr-Melnhof Gruppe (MM) hat in den ersten drei Quartalen Umsatzerlöse in Höhe von 3.196,5 Mio. Euro erwirtschaftet und liegt damit unter dem Vergleichswert des Vorjahres (3.450,4 Mio. Euro). Einem vor allem mengenbedingten Rückgang in der Division MM Board & Paper sei ein akquisitions- und preisbedingter Anstieg in der Division MM Packaging gegenüber gestanden, so das Unternehmen. Das betriebliche Ergebnis verminderte sich von 452,2 Mio. Euro auf nunmehr 159,8 Mio. Euro, was vor allem auf umfangreiche markt- und umbaubedingte Stillstände bei MM Board & Paper zurückzuführen sei, wie es seitens MM heißt. Die Operating Margin des Konzerns lag somit bei 5,0 Prozent (Q1-3 2022: 13,1 Prozent). Der Periodenüberschuss reduzierte sich von 315,2 Mio. Euro auf 91,2 Mio. Euro. Laut Unternehmen hält die Nachfrageschwäche im Karton- und Papiersektor in fast allen Bereichen an, denn höhere Lebenshaltungskosten würden die allgemeine Nachfrage nach Konsumgütern verringern. Das gesamtwirtschaftliche Marktumfeld bleibt laut MM ungewiss. Eine Marktbelebung ist laut Mayr-Melnhof aktuell nicht in Sicht, aber die Talsohle scheint erreicht und der Lagerabbau in der Supply Chain weitgehend abgeschlossen zu sein. Vor diesem Hintergrund und angesichts ausreichender Kapazitäten in der Industrie werden weiterhin – jedenfalls auch im 4. Quartal – bedeutende Maschinenabstellungen zur Anpassung der Produktion an die Marktnachfrage notwendig sein, so das Unternehmen. Die Gruppe setzt unter diesen verschärften Rahmenbedingungen auf Mengenabsicherung und -zugewinne mit vernünftigen Margen, wie es heißt. "Unser Profit & Cash Protection-Programm, welches neben Kostensenkungen in allen Bereichen einen deutlichen Abbau von Working Capital und die Reduktion der Capex-Cash-Outs vorsieht wird konsequent weiterverfolgt und umgesetzt sowie durch gezielte strukturelle Anpassungsmaßnahmen ergänzt. Der Druck, die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern, nimmt stetig zu", betont der Karton- und Verpackungs-Hersteller, der seinen primären Fokus auf eine möglichst rasche Erholung der Margen sowie die Reduktion der Nettoverschuldung richtet.
    Mayr-Melnhof ( Akt. Indikation:  114,60 /115,40, 0,35%)

    Valneva nimmt vom 14. bis 16. November an der Jefferies London Healthcare Conference teil. Die Geschäftsführung wird persönliche Gespräche mit institutionellen Anlegern führen. CEO Thomas Lingelbach und CFO Peter Bühler werden am 14. November um 14:30 Uhr GMT zudem ein Kamingespräch veranstalten, um Valnevas kommerzielles Geschäft und die Pipeline zu besprechen. Dazu gehört beaknntlich u.a. der Chikungunya-Impfstoffkandidat sowie der Lyme-Impfstoffkandidat.
    Valneva ( Akt. Indikation:  5,73 /5,75, -0,62%)

    Die Wiener Börse verzeichnete im Oktober 2023 Aktienumsätze in Höhe von 4,23 Mrd. Euro, was einem Plus von 2,1 Prozent gegenüber Oktober 2022 entspricht (4,15 Mrd. Euro). Seit Jahresbeginn bis inklusive Oktober 2023 lag das Handelsvolumen bei Beteiligungswerten bei 45,30 Mrd. Euro.

    Research: Erste Group bestätigt für Kontron die Empfehlung Kaufen und erhöht das Kursziel von 25,0 auf 26,5 Euro. Stifel stuft Kontron mit Buy und Kursziel 27,0 Euro eiin, die Analysten von Jefferies meinen "Buy" mit Kursziel 29,0 Euro, auch Hauck & Aufhäuser sagt "Buy" mit Kursziel 30,0 Euro. Stifel bestätigt die Kauf-Empfehlung für Verbund und reduziert das Kursziel von 96,4 auf 94,0 Euro. Kepler Cheuvreux bestätigt die OMV mit Kaufen und nimmt das Kursziel von 56,0 auf 49,0 Euro zurück. Barclays bestätigt Raiffeisen Bank International mit Overweight und erhöht das Kursziel von 19,0 auf 21,0 Euro.
    Kontron ( Akt. Indikation:  20,78 /20,84, -0,14%)
    Verbund ( Akt. Indikation:  83,55 /83,70, -2,14%)
    RBI ( Akt. Indikation:  15,05 /15,08, 0,57%)
    OMV ( Akt. Indikation:  40,74 /40,79, -3,72%)

    (Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 07.11.)


    (07.11.2023)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #598: Wiener Finanzmarkt neu aufsetzen? Do&Co wieder auf All-time-High, Generalunternehmer sein ist gut




    Kontron
    Akt. Indikation:  21.48 / 21.72
    Uhrzeit:  20:23:12
    Veränderung zu letztem SK:  0.93%
    Letzter SK:  21.40 ( 1.61%)

    Mayr-Melnhof
    Akt. Indikation:  117.80 / 119.00
    Uhrzeit:  20:22:32
    Veränderung zu letztem SK:  0.00%
    Letzter SK:  118.40 ( 1.37%)

    OMV
    Akt. Indikation:  40.44 / 40.55
    Uhrzeit:  20:23:12
    Veränderung zu letztem SK:  -0.26%
    Letzter SK:  40.60 ( -0.20%)

    RBI
    Akt. Indikation:  19.01 / 19.14
    Uhrzeit:  20:19:34
    Veränderung zu letztem SK:  0.50%
    Letzter SK:  18.98 ( -1.50%)

    Valneva
    Akt. Indikation:  3.18 / 3.22
    Uhrzeit:  20:20:35
    Veränderung zu letztem SK:  -1.56%
    Letzter SK:  3.25 ( 1.12%)

    Verbund
    Akt. Indikation:  66.75 / 67.10
    Uhrzeit:  20:13:49
    Veränderung zu letztem SK:  -0.11%
    Letzter SK:  67.00 ( 0.45%)



     

    Bildnachweis

    1. mind the #gabb

    Aktien auf dem Radar:Porr, Flughafen Wien, UBM, Amag, Rosenbauer, Austriacard Holdings AG, Verbund, Semperit, Bawag, EVN, Österreichische Post, AT&S, Strabag, Agrana, Immofinanz, Telekom Austria, Marinomed Biotech, Pierer Mobility, S Immo, RHI Magnesita, Addiko Bank, CA Immo, Erste Group, Uniqa, VIG, Wienerberger.


    Random Partner

    CA Immo
    CA Immo ist der Spezialist für Büroimmobilien in zentraleuropäischen Hauptstädten. Das Unternehmen deckt die gesamte Wertschöpfungskette im gewerblichen Immobilienbereich ab: Vermietung und Management sowie Projektentwicklung mit hoher in-house-Baukompetenz. Das 1987 gegründete Unternehmen notiert im ATX der Wiener Börse.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » BSN Spitout Wiener Börse: Bawag macht Ränge gut

    » Österreich-Depots: stock3 mit Österreich-Fokus 39. Titel im dad.at-Depot...

    » Börsegeschichte 28.2.: Intercell, Amag, Bawag (Börse Geschichte) (BörseG...

    » Zahlen vom Flughafen, News von Porr, CA Immo, S Immo, Post, Research zu ...

    » Nachlese: Dominik Hojas würde den österreichischen Kapitalmarkt am liebs...

    » Wiener Börse Party #598: Wiener Finanzmarkt neu aufsetzen? Do&Co wieder ...

    » Wiener Börse zu Mittag schwächer: Do&Co, Semperit und Palfinger gesucht,...

    » Börsenradio Live-Blick 28/2: Fünfter DAX-Rekord in Folge? Baader Bank si...

    » Zertifikat des Tages #5: Buy the Dip bei RWE für ganz Mutige - 10x Long ...

    » Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Microsoft, Deutsche Bank, Shockwave Med...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2VYD6
    AT0000A2APC0
    AT0000A2TTP4
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Kontron(1), Uniqa(1), Strabag(1), VIG(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Erste Group(1), Andritz(1)
      Star der Stunde: Polytec Group 1.47%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -1.29%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Addiko Bank(1), Kontron(1)
      Star der Stunde: EVN 0.75%, Rutsch der Stunde: voestalpine -0.63%
      Star der Stunde: Marinomed Biotech 0.89%, Rutsch der Stunde: Erste Group -0.51%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Kontron(2), Erste Group(1)
      Star der Stunde: RHI Magnesita 1.91%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.75%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Kontron(1)

      Featured Partner Video

      Börsenradio Live-Blick, Fr. 9.2.24: Diese 11 DAX-Titel (vor allem Beiersdorf) im Focus, in Wien Verbund unter (auch) staatlichem Druck

      Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankurt und Wien. Es ist Freitag, der 9. F...

      Books josefchladek.com

      Shomei Tomatsu
      I am king
      1972
      Shashin Hyoronsha

      Elena Helfrecht
      Plexus
      2023
      Void

      Todd Hido
      House Hunting
      2019
      Nazraeli

      Horst Pannwitz
      Berlin. Symphonie einer Weltstadt
      1959
      Ernst Staneck Verlag

      Christian Reister
      Driftwood 15 | New York
      2023
      Self published