Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Marinomed-Vorstand: "Bleiben trotz schwierigem Umfeld optimistisch"

Magazine aktuell


#gabb aktuell



21.11.2023, 4009 Zeichen

Die Marinomed Biotech AG verzeichnete in den ersten drei Quartalen 2023 Umsätze in Höhe von 7,2 Mio. Euro (Q1-Q3 2022: 7,1 Mio. Euro). Die Erlöse seien überwiegend mit den Carragelose-Produkten erzielt worden, so Marinomed. Gestiegene Personalkosten, höhere F&E-Aufwendungen sowie geringere Forschungszuschüsse würden sich im Betriebsergebnis von -4,4 Mio. Euro widerspiegeln (Q1-Q3 2022: -3,8 Mio. Euro). Das Periodenergebnis liegt nach drei Quartalen bei -5,6 Mio. Euro, nach -5,8 Mio. Euro in der Vergleichsperiode. Die Cash-Position von Marinomed zum 30. September 2023 betrug 2,8 Mio. Euro. Nach dem Berichtszeitraum sei eine Steuerforderung von 0,8 Mio. Euro eingegangen, wie Marinomed bekanntgibt.

Das Unternehmen erwartet kurzfristig eine Abschwächung des Carragelose-Geschäfts, da die Lager der Kunden gefüllt sind. CEO Andreas Grassauer: „Unsere Kunden geben uns das Feedback, dass die Carragelose-Verkäufe weiterhin auf einem höheren Niveau als vor der Pandemie liegen. Allerdings deuten die Bestellmengen darauf hin, dass die kommenden Quartale hinter den Rekordwerten der letzten Jahre bleiben werden. Das liegt daran, dass einige unserer wichtigsten Kunden über ausreichende Lagerbestände für diesen Winter verfügen. Da wir jedoch jetzt schon eine starke Erkältungswelle erleben, rechnen wir für die nächste Saison mit einer Erholung der Nachfrage bei Carragelose“.

Positiv auf die Umsatzsituation im nächsten Jahr sollten sich die für 2024 geplanten Markteinführungen von Allergieblocker und Augentropfen sowie die laufenden Lizenzverhandlungen auswirken, so das Unternehmen. Das Erreichen des kurzfristigen strategischen Ziels der operativen Profitabilität hängt davon ab, ab wann Marinomed mit seinen fortgeschrittenen Produktkandidaten Einnahmen erzielen wird. Für beide Marinosolv-Produkte seien dabei wertvolle Fortschritte erzielt worden, wie Marinomed mitteilt. Beim Allergiemedikament Budesolv wurden die nächsten Schritte im regulatorischen Weg und die Fristen für die Marktzulassung in wichtigen Regionen konkretisiert. Bei Tacrosolv verschaffte Marinomed potenziellen Partnern mehr Klarheit über die industrielle Herstellung und Stabilität des Augenpräparats. „Da sich der Zeitpunkt von Deal-Abschlüssen nicht exakt vorhersagen lässt, prüfen wir derzeit mehrere Maßnahmen, um unsere finanzielle Flexibilität zu erhalten. Insbesondere geht es dabei um die Umstrukturierung des EIB-Darlehens, aber auch um strategisches Eigenkapital, Fremdkapital oder Wandelanleihen sowie einen möglichen Verkauf von Assets. Trotz des schwierigen Umfelds bleiben wir optimistisch, dass wir unser Ziel, profitabel zu werden, im Jahr 2024 erreichen werden“, so Pascal Schmidt, CFO von Marinomed.

Für die Plattform Carragelose setzte Marinomed die erforderlichen Schritte, um mit einem Allergieblocker und Augentropfen ein ganzjähriges Produktportfolio und eine Produkterweiterung im Therapiegebiet Immunologie zu schaffen. Erste Markteinführungen sind bereits für 2024 in Vorbereitung. Zudem sicherte sich Procter & Gamble wie berichtet die Rechte für das Allergiespray auf Carragelose-Basis in den USA. Bei den auf der Marinosolv-Technologie basierenden Produktkandidaten Budesolv und Tacrosolv hat Marinomed weitere wichtige Voraussetzungen für den Abschluss von Partnerschaften geschaffen. CEO Andreas Grassauer: „Die Kommerzialisierung unserer Leitprodukte Budesolv und Tacrosolv sowie der Ausbau unseres Carragelose-Geschäfts, unter anderem in Asien und dem Nahen Osten, standen auch im dritten Quartal 2023 im Mittelpunkt der Arbeit des Marinomed-Teams. Dabei stimmen uns hervorragende klinische Daten und positives Marktfeedback zuversichtlich, dass wir auch in einem schwierigeren Umfeld das volle Potenzial unserer Produkte ausschöpfen können. Auf den größten Branchenmessen CPHI, BIO-Europe und der Jefferies Healthcare Konferenz waren zahlreiche potenzielle Partner sehr interessiert an unseren Assets aus den Bereichen Carragelose und Marinosolv sowie an den Solv4U-Technologiepartnerschaften.“



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #598: Wiener Finanzmarkt neu aufsetzen? Do&Co wieder auf All-time-High, Generalunternehmer sein ist gut




 

Bildnachweis

1. Marinomed , (© https://depositphotos.com)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Porr, Flughafen Wien, UBM, Amag, Rosenbauer, Austriacard Holdings AG, Verbund, Semperit, Bawag, EVN, Österreichische Post, AT&S, Strabag, Agrana, Immofinanz, Telekom Austria, Marinomed Biotech, Pierer Mobility, S Immo, RHI Magnesita, Addiko Bank, CA Immo, Erste Group, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

BNP Paribas
BNP Paribas ist eine führende europäische Bank mit internationaler Reichweite. Sie ist mit mehr als 190.000 Mitarbeitern in 74 Ländern vertreten, davon über 146.000 in Europa. BNP Paribas ist in vielen Bereichen Marktführer oder besetzt Schlüsselpositionen am Markt und gehört weltweit zu den kapitalstärksten Banken.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Marinomed, (© https://depositphotos.com)


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A36XA1
AT0000A37GE6
AT0000A2APC0
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Immofinanz(1), DO&CO(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Kontron(1), Uniqa(1), VIG(1), Strabag(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Erste Group(1), Andritz(1)
    Star der Stunde: Polytec Group 1.47%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -1.29%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Addiko Bank(1), Kontron(1)
    Star der Stunde: EVN 0.75%, Rutsch der Stunde: voestalpine -0.63%
    Star der Stunde: Marinomed Biotech 0.89%, Rutsch der Stunde: Erste Group -0.51%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Kontron(2), Erste Group(1)
    Star der Stunde: RHI Magnesita 1.91%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.75%

    Featured Partner Video

    Nicht nur Leichtathletik

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 24. Februar 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 2...

    Books josefchladek.com

    Sebastián Bruno
    Ta-ra
    2023
    ediciones anómalas

    François Jonquet
    Forage
    2023
    Void

    Igor Chekachkov
    NA4JOPM8
    2021
    ist publishing

    Todd Hido
    House Hunting
    2019
    Nazraeli

    Andreas H. Bitesnich
    India
    2019
    teNeues Verlag GmbH

    Marinomed-Vorstand: "Bleiben trotz schwierigem Umfeld optimistisch"


    21.11.2023, 4009 Zeichen

    Die Marinomed Biotech AG verzeichnete in den ersten drei Quartalen 2023 Umsätze in Höhe von 7,2 Mio. Euro (Q1-Q3 2022: 7,1 Mio. Euro). Die Erlöse seien überwiegend mit den Carragelose-Produkten erzielt worden, so Marinomed. Gestiegene Personalkosten, höhere F&E-Aufwendungen sowie geringere Forschungszuschüsse würden sich im Betriebsergebnis von -4,4 Mio. Euro widerspiegeln (Q1-Q3 2022: -3,8 Mio. Euro). Das Periodenergebnis liegt nach drei Quartalen bei -5,6 Mio. Euro, nach -5,8 Mio. Euro in der Vergleichsperiode. Die Cash-Position von Marinomed zum 30. September 2023 betrug 2,8 Mio. Euro. Nach dem Berichtszeitraum sei eine Steuerforderung von 0,8 Mio. Euro eingegangen, wie Marinomed bekanntgibt.

    Das Unternehmen erwartet kurzfristig eine Abschwächung des Carragelose-Geschäfts, da die Lager der Kunden gefüllt sind. CEO Andreas Grassauer: „Unsere Kunden geben uns das Feedback, dass die Carragelose-Verkäufe weiterhin auf einem höheren Niveau als vor der Pandemie liegen. Allerdings deuten die Bestellmengen darauf hin, dass die kommenden Quartale hinter den Rekordwerten der letzten Jahre bleiben werden. Das liegt daran, dass einige unserer wichtigsten Kunden über ausreichende Lagerbestände für diesen Winter verfügen. Da wir jedoch jetzt schon eine starke Erkältungswelle erleben, rechnen wir für die nächste Saison mit einer Erholung der Nachfrage bei Carragelose“.

    Positiv auf die Umsatzsituation im nächsten Jahr sollten sich die für 2024 geplanten Markteinführungen von Allergieblocker und Augentropfen sowie die laufenden Lizenzverhandlungen auswirken, so das Unternehmen. Das Erreichen des kurzfristigen strategischen Ziels der operativen Profitabilität hängt davon ab, ab wann Marinomed mit seinen fortgeschrittenen Produktkandidaten Einnahmen erzielen wird. Für beide Marinosolv-Produkte seien dabei wertvolle Fortschritte erzielt worden, wie Marinomed mitteilt. Beim Allergiemedikament Budesolv wurden die nächsten Schritte im regulatorischen Weg und die Fristen für die Marktzulassung in wichtigen Regionen konkretisiert. Bei Tacrosolv verschaffte Marinomed potenziellen Partnern mehr Klarheit über die industrielle Herstellung und Stabilität des Augenpräparats. „Da sich der Zeitpunkt von Deal-Abschlüssen nicht exakt vorhersagen lässt, prüfen wir derzeit mehrere Maßnahmen, um unsere finanzielle Flexibilität zu erhalten. Insbesondere geht es dabei um die Umstrukturierung des EIB-Darlehens, aber auch um strategisches Eigenkapital, Fremdkapital oder Wandelanleihen sowie einen möglichen Verkauf von Assets. Trotz des schwierigen Umfelds bleiben wir optimistisch, dass wir unser Ziel, profitabel zu werden, im Jahr 2024 erreichen werden“, so Pascal Schmidt, CFO von Marinomed.

    Für die Plattform Carragelose setzte Marinomed die erforderlichen Schritte, um mit einem Allergieblocker und Augentropfen ein ganzjähriges Produktportfolio und eine Produkterweiterung im Therapiegebiet Immunologie zu schaffen. Erste Markteinführungen sind bereits für 2024 in Vorbereitung. Zudem sicherte sich Procter & Gamble wie berichtet die Rechte für das Allergiespray auf Carragelose-Basis in den USA. Bei den auf der Marinosolv-Technologie basierenden Produktkandidaten Budesolv und Tacrosolv hat Marinomed weitere wichtige Voraussetzungen für den Abschluss von Partnerschaften geschaffen. CEO Andreas Grassauer: „Die Kommerzialisierung unserer Leitprodukte Budesolv und Tacrosolv sowie der Ausbau unseres Carragelose-Geschäfts, unter anderem in Asien und dem Nahen Osten, standen auch im dritten Quartal 2023 im Mittelpunkt der Arbeit des Marinomed-Teams. Dabei stimmen uns hervorragende klinische Daten und positives Marktfeedback zuversichtlich, dass wir auch in einem schwierigeren Umfeld das volle Potenzial unserer Produkte ausschöpfen können. Auf den größten Branchenmessen CPHI, BIO-Europe und der Jefferies Healthcare Konferenz waren zahlreiche potenzielle Partner sehr interessiert an unseren Assets aus den Bereichen Carragelose und Marinosolv sowie an den Solv4U-Technologiepartnerschaften.“



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #598: Wiener Finanzmarkt neu aufsetzen? Do&Co wieder auf All-time-High, Generalunternehmer sein ist gut




     

    Bildnachweis

    1. Marinomed , (© https://depositphotos.com)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Porr, Flughafen Wien, UBM, Amag, Rosenbauer, Austriacard Holdings AG, Verbund, Semperit, Bawag, EVN, Österreichische Post, AT&S, Strabag, Agrana, Immofinanz, Telekom Austria, Marinomed Biotech, Pierer Mobility, S Immo, RHI Magnesita, Addiko Bank, CA Immo, Erste Group, Uniqa, VIG, Wienerberger.


    Random Partner

    BNP Paribas
    BNP Paribas ist eine führende europäische Bank mit internationaler Reichweite. Sie ist mit mehr als 190.000 Mitarbeitern in 74 Ländern vertreten, davon über 146.000 in Europa. BNP Paribas ist in vielen Bereichen Marktführer oder besetzt Schlüsselpositionen am Markt und gehört weltweit zu den kapitalstärksten Banken.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Marinomed, (© https://depositphotos.com)


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A36XA1
    AT0000A37GE6
    AT0000A2APC0
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Immofinanz(1), DO&CO(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Kontron(1), Uniqa(1), VIG(1), Strabag(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Erste Group(1), Andritz(1)
      Star der Stunde: Polytec Group 1.47%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -1.29%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Addiko Bank(1), Kontron(1)
      Star der Stunde: EVN 0.75%, Rutsch der Stunde: voestalpine -0.63%
      Star der Stunde: Marinomed Biotech 0.89%, Rutsch der Stunde: Erste Group -0.51%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Kontron(2), Erste Group(1)
      Star der Stunde: RHI Magnesita 1.91%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.75%

      Featured Partner Video

      Nicht nur Leichtathletik

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 24. Februar 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 2...

      Books josefchladek.com

      Tommaso Protti
      Terra Vermelha
      2023
      Void

      Igor Chekachkov
      NA4JOPM8
      2021
      ist publishing

      Vladyslav Krasnoshchok
      Bolnichka (Владислава Краснощока
      2023
      Moksop

      Peter Bialobrzeski
      Give my Regards to Elizabeth
      2020
      Hartmann Projects

      Nobuyoshi Araki
      Sentimental Journey 2016 reprint (Senchimentaru na Tabi, 荒木経惟 センチメンタルな旅)
      2016
      Kawade Shobo Shinsha