Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Industrie und Aktienforum unterstützen Vorsorge-Ansinnen des Finanzministers

Magazine aktuell


#gabb aktuell



11.01.2024, 1816 Zeichen

"Bis zum Schluss" will Finanzminister Magnus Brunner für die Wiedereinführung der Behaltefrist bzw. den Vorschlag zur Einführung eines Vorsorgedepots kämpfen, hat er jüngst gemeint. Allerdings stellt sich der Koalitionspartner selbst bei einer Behaltefrist von den zuletzt vorgeschlagenen zehn Jahren quer. Diese ablehnende Haltung der Grünen trifft vielerorts auf Unverständnis. "Um die private Altersvorsorge, Vermögensaufbau und den heimischen Kapitalmarkt weiter zu stärken und so zu einer Win-Win-Situation für Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmerinnen und Unternehmer zu machen, braucht es die entsprechenden Rahmenbedingungen für einen starken Kapitalmarkt. Die Abschaffung der Kapitalertragssteuer (KESt) im Rahmen eines Vorsorgedepots, wie von Finanzminister Magnus Brunner heute vorgeschlagen, wäre dabei ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Die ablehnende Haltung seitens der Grünen ist in dieser Sache unverständlich", heißt es etwa aus der Industriellenvereinigung (IV).

Auch für Robert Ottel, Präsident des Aktienforums„ muss die private Altersvorsorge attraktiver gestaltet werden: "Vor dem Hintergrund der von der OECD angepriesenen Mehrsäulenstrategie zur Absicherung des Pensionssystems wäre dies ein wichtiges Signal für die Menschen, die langfristig vorsorgen wollen“,. Daten würden zeigen, dass von einer KESt-Reduktion auch viele Menschen in den unteren Einkommenssegmenten profitieren würden. „Rund 800.000 Menschen, die investiert sind, verdienen weniger als 2.000 Euro netto“, erklärt Ottel und richtet einen Appell an die Politik, die Ideologie hintenanzustellen. „Das Kalkül mancher Parteien zu verhindern den Kapitalmarkt breiteren Bevölkerungsschichten zugänglich zu machen, ist gescheitert. Nun gilt es diese Menschen durch eine gezielte Anreizpolitik abzuholen“, so Ottel.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

MMM Matejkas Market Memos #34: Gedanken über das Kapitalmarktverständnis in Österreich




 

Bildnachweis

1. KÖSt, KESt, ESt, USt ... Frust? , (© Michaela Mejta + diverse Handypics)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Palfinger, Addiko Bank, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, EVN, Immofinanz, AT&S, ams-Osram, Marinomed Biotech, Porr, Warimpex, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Pierer Mobility, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Continental, adidas, Travelers Companies, Fresenius.


Random Partner

AMAG Austria Metall AG
Die AMAG Austria Metall AG produziert Primäraluminium und Premium-Guss- und Walzprodukte. Im integrierten Werk in Ranshofen, Österreich werden die Kernkompetenzen im Recycling, Gießen, Walzen, Wärmebehandeln und Oberflächenveredeln kombiniert.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


KÖSt, KESt, ESt, USt ... Frust?, (© Michaela Mejta + diverse Handypics)


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A3AGF0
AT0000A39UT1
AT0000A2C5J0
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Austriacard Holdings AG 1.77%, Rutsch der Stunde: Warimpex -5.01%
    BSN MA-Event Sartorius
    Smeilinho zu Lenzing
    BSN MA-Event Fresenius
    Chartbreaker66 zu voestalpine
    BSN Vola-Event adidas
    #gabb #1582

    Featured Partner Video

    Zertifikat des Tages #7: Neues Société Generale Produkt, das direkt und schnell von steigenden Zinsen profitiert, aber riskant ist

    Structures are my best Friends. Mein Name ist Christian Drastil und ich bin Host der Zertifikate Podcasts auf audio-cd.at, da gibt es die monatliche "Zertifikate Party" jeweils zum Verfalls...

    Books josefchladek.com

    Carlos Alba
    I’ll Bet the Devil My Head
    2023
    Void

    Robert Frank
    The Americans (fifth American edition)
    1978
    Aperture

    Sebastián Bruno
    Ta-ra
    2023
    ediciones anómalas

    Kristina Syrchikova
    The Burial Dress
    2022
    Self published

    Futures
    On the Verge
    2023
    Void

    Industrie und Aktienforum unterstützen Vorsorge-Ansinnen des Finanzministers


    11.01.2024, 1816 Zeichen

    "Bis zum Schluss" will Finanzminister Magnus Brunner für die Wiedereinführung der Behaltefrist bzw. den Vorschlag zur Einführung eines Vorsorgedepots kämpfen, hat er jüngst gemeint. Allerdings stellt sich der Koalitionspartner selbst bei einer Behaltefrist von den zuletzt vorgeschlagenen zehn Jahren quer. Diese ablehnende Haltung der Grünen trifft vielerorts auf Unverständnis. "Um die private Altersvorsorge, Vermögensaufbau und den heimischen Kapitalmarkt weiter zu stärken und so zu einer Win-Win-Situation für Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmerinnen und Unternehmer zu machen, braucht es die entsprechenden Rahmenbedingungen für einen starken Kapitalmarkt. Die Abschaffung der Kapitalertragssteuer (KESt) im Rahmen eines Vorsorgedepots, wie von Finanzminister Magnus Brunner heute vorgeschlagen, wäre dabei ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Die ablehnende Haltung seitens der Grünen ist in dieser Sache unverständlich", heißt es etwa aus der Industriellenvereinigung (IV).

    Auch für Robert Ottel, Präsident des Aktienforums„ muss die private Altersvorsorge attraktiver gestaltet werden: "Vor dem Hintergrund der von der OECD angepriesenen Mehrsäulenstrategie zur Absicherung des Pensionssystems wäre dies ein wichtiges Signal für die Menschen, die langfristig vorsorgen wollen“,. Daten würden zeigen, dass von einer KESt-Reduktion auch viele Menschen in den unteren Einkommenssegmenten profitieren würden. „Rund 800.000 Menschen, die investiert sind, verdienen weniger als 2.000 Euro netto“, erklärt Ottel und richtet einen Appell an die Politik, die Ideologie hintenanzustellen. „Das Kalkül mancher Parteien zu verhindern den Kapitalmarkt breiteren Bevölkerungsschichten zugänglich zu machen, ist gescheitert. Nun gilt es diese Menschen durch eine gezielte Anreizpolitik abzuholen“, so Ottel.



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    MMM Matejkas Market Memos #34: Gedanken über das Kapitalmarktverständnis in Österreich




     

    Bildnachweis

    1. KÖSt, KESt, ESt, USt ... Frust? , (© Michaela Mejta + diverse Handypics)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Palfinger, Addiko Bank, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, EVN, Immofinanz, AT&S, ams-Osram, Marinomed Biotech, Porr, Warimpex, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Pierer Mobility, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Continental, adidas, Travelers Companies, Fresenius.


    Random Partner

    AMAG Austria Metall AG
    Die AMAG Austria Metall AG produziert Primäraluminium und Premium-Guss- und Walzprodukte. Im integrierten Werk in Ranshofen, Österreich werden die Kernkompetenzen im Recycling, Gießen, Walzen, Wärmebehandeln und Oberflächenveredeln kombiniert.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    KÖSt, KESt, ESt, USt ... Frust?, (© Michaela Mejta + diverse Handypics)


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A3AGF0
    AT0000A39UT1
    AT0000A2C5J0
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Austriacard Holdings AG 1.77%, Rutsch der Stunde: Warimpex -5.01%
      BSN MA-Event Sartorius
      Smeilinho zu Lenzing
      BSN MA-Event Fresenius
      Chartbreaker66 zu voestalpine
      BSN Vola-Event adidas
      #gabb #1582

      Featured Partner Video

      Zertifikat des Tages #7: Neues Société Generale Produkt, das direkt und schnell von steigenden Zinsen profitiert, aber riskant ist

      Structures are my best Friends. Mein Name ist Christian Drastil und ich bin Host der Zertifikate Podcasts auf audio-cd.at, da gibt es die monatliche "Zertifikate Party" jeweils zum Verfalls...

      Books josefchladek.com

      Kristina Syrchikova
      The Burial Dress
      2022
      Self published

      Federico Renzaglia
      Bonifica
      2024
      Self published

      Robert Frank
      The Americans (fifth American edition)
      1978
      Aperture

      Helen Levitt
      A Way of Seeing
      1965
      The Viking Press

      Sergio Castañeira
      Limbo
      2023
      ediciones anómalas