Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Fazits zu Telekom Austria, Porr, Strabag, DO & CO, Amag, Flughafen, Post

Magazine aktuell


#gabb aktuell



17.02.2024, 4431 Zeichen

Die Analysten der Erste Group haben in ihrer Wochenpublikation "Equity Weekly" die Unternehmens-News von heimischen Börsenotierten kommentiert bzw. neue Research-Reports veröffentlicht. Hier einige Fazits:

Zu Telekom Austria: "Für 2024 erwartet das Management ein Umsatzwachstum von 3-4% im Jahresvergleich, sowie CAPEX ohne Spektruminvestitionen von EUR 800 Mio. Der Ausblick für 2024-26 mit einem jährlichen Umsatzwachstum von 3- 4% und einem EBITDA-Wachstum von 4-5% bleibt aufrecht sowie die Gesamtinvestitionen von EUR 2,8 Mrd. (zuzüglich Frequenzen). Das starke Q4- EBITDA war eine positive Überraschung, Dividende und Ausblick deckten sich mit unseren Erwartungen. Der niedrigere Investitionsausblick 2024 deutet auf höhere Investitionen in den Jahren 2025 und 2026 hin. Wir vermissen weiter eine klare Guidance, wie die größere finanzielle Flexibilität nach dem Tower Spin-Off verwendet werden soll. Wir bleiben bei unserer Halten-Empfehlung."

Zu Porr: "In unserer neuen Unternehmensanalyse zur PORR-Aktie bestätigen wir unsere Kaufempfehlung mit neuem Kursziel von EUR 18,70 je Aktie (zuvor EUR 17,60). Auch der Peer Group Vergleich bestätigt unsere positive Einschätzung der PORR-Aktie. Die PORR wird mit hohen Abschlägen auf Basis KGV und EV/EBITDA gehandelt und auch zu den engeren Mitbewerbern Implenia und STRABAG."

Zu Strabag: "Die sehr starke EBIT-Marge im abgelaufenen Geschäftsjahr war bereits bekannt. Neu im Trading Statement ist das Leistungsziel 2024 welches mit EUR 19,4 Mrd. einen Hauch unter unserer aktuellen Schätzung liegt. Wir denken aber, dass die Guidance zu Jahresbeginn auf der konservativen Seite liegt und Anhebungen im Jahresverlauf durchaus möglich sind. Wir bleiben weiter bei unserer Kaufempfehlung. Das endgültige Ergebnis 2023 wird am 25.4.2024 veröffentlicht."

Zu Amag: "Für 2024 gibt der Vorstand zu Jahresbeginn traditionellerweise noch keinen konkreten EBITDA-Ausblick. Wir erwarten eine erste Indikation mit den Q1-Zahlen Ende April. Wir erwarten 2024 eine leichte Nachfrageerholung (vor allem seitens Automobil, Flugzeugbau und Verpackungen) sowie stabile Aluminiumpreise. In Summe sehen wir derzeit aber weiter keine Kurstrigger für die AMAG-Aktie und bleiben daher an der Seitenlinie."

Zu DO & CO: "In der Telekonferenz mit Investoren und Analysten bestätigte CEO Attila Dogudan seinen Umsatzausblick 2023/24 mit rund EUR 1,7 Mrd. sowie die angepeilte EBIT-Marge mit rund 7,5%. Für das kommende Geschäftsjahr 2024/25 erwartet das Management die EUR 2 Mrd. – Umsatzmarke zu erreichen und die EBIT-Marge Richtung 8% zu steigern. Wir sehen DO&CO auf bes- tem Weg, ein sehr gutes Ergebnis 2023/24 zu erzielen. Die intensive Konzentration auf die Verbesserung der Profitabilität zeigt bereits erste Ergebnisse. Wir denken, dass hier noch Luft nach oben ist, insbesondere im Bereich des Airline-Caterings, dessen Ergebnisse vorübergehend durch die Anlaufkosten in Miami und New York belastet wurden. Zusammenfassend sind wir weiterhin der Ansicht, dass die attraktive Investmentstory von DO&CO noch nicht vollständig eingepreist ist. Wir bleiben bei unserer Kaufempfehlung für die Aktie."

Zu Flughafen Wien: "In unserer neuen Unternehmensanalyse zur Flughafen Wien-Aktie bestätigen wir unsere Akkumulieren-Empfehlung mit neuem Kursziel von EUR 57,0/Aktie (zuvor: EUR 55,0). Zusammenfassend sind wir nach wie vor der Meinung, dass die starken Fundamentaldaten des Unternehmens (einschließlich einer gesunden Bilanz und einer attraktiven Dividendenpolitik) sowie die soliden Wachstumsaus- sichten (die von der dynamischen Entwicklung der Reise- und Freizeitindustrie profitieren) auf dem aktuellen Kursniveau noch nicht vollständig reflektiert sind. Wir bleiben weiter bei unserer Akkumulieren-Empfehlung."

Zu Post: "In unserer neuen Unternehmensanalyse zur Österreichischen Post bestätigen wir unsere Halten-Empfehlung mit neuem Kursziel EUR 33,3/Aktie (zuvor: EUR 35,0). Im Peer Group Vergleich handelt die Post-Aktie mit Aufschlägen auf Basis KGV und EV/EBITDA, was wir angesichts der starken Bilanz und des Track-Records bei Erreichung der Prognosen als gerechtfertigt ansehen. Die finalen Zahlen 2023 werden am 13. März veröffentlicht."

Ausblick: Kommende Woche veröffentlicht Wienerberger ihr Ergebnis 2023 und die FACC vorläufige Zahlen 2023. Kapsch TrafficCom präsentiert ihre Q3 2023/24 Zahlen. Die RBI veröffentlicht zudem ihren Geschäftsbericht 2023. 



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsenradio Live-Blick, Di. 23.4.24: DAX fester und zeitweise über 18000, SAP noch fester, VW/Mercedes/BMW in China




 

Bildnachweis

1. Wiener Börse - Rising equity turnover @ Vienna Stock Exchange: In April, trading volumes at the Vienna Stock Exchange grew by almost 30% year-on-year (April 2016: EUR 4.05 billion; April 2017: EUR 5.26 billion). Elections in France pushed the trading volume especially on Monday, April 24, showing a daily equity turnover of EUR 435 million. Year-to-date, the Vienna Stock Exchange recorded a 10.8% increase in trading volumes (Jan-Apr 2016: EUR 19.76 billion; Jan-Apr 2017: EUR 21.88 billion).   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Immofinanz, Palfinger, Flughafen Wien, S Immo, Frequentis, EVN, Erste Group, Mayr-Melnhof, Pierer Mobility, UBM, AT&S, Cleen Energy, Lenzing, Rosenbauer, RWT AG, Warimpex, Oberbank AG Stamm, SW Umwelttechnik, Athos Immobilien, Kapsch TrafficCom, Agrana, Amag, CA Immo, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

wikifolio
wikifolio ging 2012 online und ist heute Europas führende Online-Plattform mit Handelsstrategien für alle Anleger, die Wert auf smarte Geldanlage legen. wikifolio Trader, darunter auch Vollzeitinvestoren, erfolgreiche Unternehmer, Experten bestimmter Branchen, Vermögensverwalter oder Finanzredaktionen, teilen ihre Handelsideen in Musterportfolios, den wikifolios. Diesen kannst du einfach und direkt folgen – mit einer Investition in das zugehörige, besicherte wikifolio-Zertifikat.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Wiener Börse - Rising equity turnover @ Vienna Stock Exchange: In April, trading volumes at the Vienna Stock Exchange grew by almost 30% year-on-year (April 2016: EUR 4.05 billion; April 2017: EUR 5.26 billion). Elections in France pushed the trading volume especially on Monday, April 24, showing a daily equity turnover of EUR 435 million. Year-to-date, the Vienna Stock Exchange recorded a 10.8% increase in trading volumes (Jan-Apr 2016: EUR 19.76 billion; Jan-Apr 2017: EUR 21.88 billion).


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2WCB4
AT0000A39G83
AT0000A2C5J0
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: RBI 2.21%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -4.35%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: RBI(2), Kontron(1), Porr(1), Andritz(1), VIG(1), OMV(1)
    Star der Stunde: Frequentis 1.94%, Rutsch der Stunde: voestalpine -1.88%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: AT&S(1)
    BSN MA-Event Mayr-Melnhof
    #gabb #1585

    Featured Partner Video

    Ein Tausender ist nix!

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 11. April 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 11....

    Books josefchladek.com

    Jerker Andersson
    Found Diary
    2024
    Self published

    Valie Export
    Körpersplitter
    1980
    Veralg Droschl

    Vladyslav Krasnoshchok
    Bolnichka (Владислава Краснощока
    2023
    Moksop

    Ed van der Elsken
    Liebe in Saint Germain des Pres
    1956
    Rowohlt

    Carlos Alba
    I’ll Bet the Devil My Head
    2023
    Void

    Fazits zu Telekom Austria, Porr, Strabag, DO & CO, Amag, Flughafen, Post


    17.02.2024, 4431 Zeichen

    Die Analysten der Erste Group haben in ihrer Wochenpublikation "Equity Weekly" die Unternehmens-News von heimischen Börsenotierten kommentiert bzw. neue Research-Reports veröffentlicht. Hier einige Fazits:

    Zu Telekom Austria: "Für 2024 erwartet das Management ein Umsatzwachstum von 3-4% im Jahresvergleich, sowie CAPEX ohne Spektruminvestitionen von EUR 800 Mio. Der Ausblick für 2024-26 mit einem jährlichen Umsatzwachstum von 3- 4% und einem EBITDA-Wachstum von 4-5% bleibt aufrecht sowie die Gesamtinvestitionen von EUR 2,8 Mrd. (zuzüglich Frequenzen). Das starke Q4- EBITDA war eine positive Überraschung, Dividende und Ausblick deckten sich mit unseren Erwartungen. Der niedrigere Investitionsausblick 2024 deutet auf höhere Investitionen in den Jahren 2025 und 2026 hin. Wir vermissen weiter eine klare Guidance, wie die größere finanzielle Flexibilität nach dem Tower Spin-Off verwendet werden soll. Wir bleiben bei unserer Halten-Empfehlung."

    Zu Porr: "In unserer neuen Unternehmensanalyse zur PORR-Aktie bestätigen wir unsere Kaufempfehlung mit neuem Kursziel von EUR 18,70 je Aktie (zuvor EUR 17,60). Auch der Peer Group Vergleich bestätigt unsere positive Einschätzung der PORR-Aktie. Die PORR wird mit hohen Abschlägen auf Basis KGV und EV/EBITDA gehandelt und auch zu den engeren Mitbewerbern Implenia und STRABAG."

    Zu Strabag: "Die sehr starke EBIT-Marge im abgelaufenen Geschäftsjahr war bereits bekannt. Neu im Trading Statement ist das Leistungsziel 2024 welches mit EUR 19,4 Mrd. einen Hauch unter unserer aktuellen Schätzung liegt. Wir denken aber, dass die Guidance zu Jahresbeginn auf der konservativen Seite liegt und Anhebungen im Jahresverlauf durchaus möglich sind. Wir bleiben weiter bei unserer Kaufempfehlung. Das endgültige Ergebnis 2023 wird am 25.4.2024 veröffentlicht."

    Zu Amag: "Für 2024 gibt der Vorstand zu Jahresbeginn traditionellerweise noch keinen konkreten EBITDA-Ausblick. Wir erwarten eine erste Indikation mit den Q1-Zahlen Ende April. Wir erwarten 2024 eine leichte Nachfrageerholung (vor allem seitens Automobil, Flugzeugbau und Verpackungen) sowie stabile Aluminiumpreise. In Summe sehen wir derzeit aber weiter keine Kurstrigger für die AMAG-Aktie und bleiben daher an der Seitenlinie."

    Zu DO & CO: "In der Telekonferenz mit Investoren und Analysten bestätigte CEO Attila Dogudan seinen Umsatzausblick 2023/24 mit rund EUR 1,7 Mrd. sowie die angepeilte EBIT-Marge mit rund 7,5%. Für das kommende Geschäftsjahr 2024/25 erwartet das Management die EUR 2 Mrd. – Umsatzmarke zu erreichen und die EBIT-Marge Richtung 8% zu steigern. Wir sehen DO&CO auf bes- tem Weg, ein sehr gutes Ergebnis 2023/24 zu erzielen. Die intensive Konzentration auf die Verbesserung der Profitabilität zeigt bereits erste Ergebnisse. Wir denken, dass hier noch Luft nach oben ist, insbesondere im Bereich des Airline-Caterings, dessen Ergebnisse vorübergehend durch die Anlaufkosten in Miami und New York belastet wurden. Zusammenfassend sind wir weiterhin der Ansicht, dass die attraktive Investmentstory von DO&CO noch nicht vollständig eingepreist ist. Wir bleiben bei unserer Kaufempfehlung für die Aktie."

    Zu Flughafen Wien: "In unserer neuen Unternehmensanalyse zur Flughafen Wien-Aktie bestätigen wir unsere Akkumulieren-Empfehlung mit neuem Kursziel von EUR 57,0/Aktie (zuvor: EUR 55,0). Zusammenfassend sind wir nach wie vor der Meinung, dass die starken Fundamentaldaten des Unternehmens (einschließlich einer gesunden Bilanz und einer attraktiven Dividendenpolitik) sowie die soliden Wachstumsaus- sichten (die von der dynamischen Entwicklung der Reise- und Freizeitindustrie profitieren) auf dem aktuellen Kursniveau noch nicht vollständig reflektiert sind. Wir bleiben weiter bei unserer Akkumulieren-Empfehlung."

    Zu Post: "In unserer neuen Unternehmensanalyse zur Österreichischen Post bestätigen wir unsere Halten-Empfehlung mit neuem Kursziel EUR 33,3/Aktie (zuvor: EUR 35,0). Im Peer Group Vergleich handelt die Post-Aktie mit Aufschlägen auf Basis KGV und EV/EBITDA, was wir angesichts der starken Bilanz und des Track-Records bei Erreichung der Prognosen als gerechtfertigt ansehen. Die finalen Zahlen 2023 werden am 13. März veröffentlicht."

    Ausblick: Kommende Woche veröffentlicht Wienerberger ihr Ergebnis 2023 und die FACC vorläufige Zahlen 2023. Kapsch TrafficCom präsentiert ihre Q3 2023/24 Zahlen. Die RBI veröffentlicht zudem ihren Geschäftsbericht 2023. 



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Börsenradio Live-Blick, Di. 23.4.24: DAX fester und zeitweise über 18000, SAP noch fester, VW/Mercedes/BMW in China




     

    Bildnachweis

    1. Wiener Börse - Rising equity turnover @ Vienna Stock Exchange: In April, trading volumes at the Vienna Stock Exchange grew by almost 30% year-on-year (April 2016: EUR 4.05 billion; April 2017: EUR 5.26 billion). Elections in France pushed the trading volume especially on Monday, April 24, showing a daily equity turnover of EUR 435 million. Year-to-date, the Vienna Stock Exchange recorded a 10.8% increase in trading volumes (Jan-Apr 2016: EUR 19.76 billion; Jan-Apr 2017: EUR 21.88 billion).   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Immofinanz, Palfinger, Flughafen Wien, S Immo, Frequentis, EVN, Erste Group, Mayr-Melnhof, Pierer Mobility, UBM, AT&S, Cleen Energy, Lenzing, Rosenbauer, RWT AG, Warimpex, Oberbank AG Stamm, SW Umwelttechnik, Athos Immobilien, Kapsch TrafficCom, Agrana, Amag, CA Immo, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


    Random Partner

    wikifolio
    wikifolio ging 2012 online und ist heute Europas führende Online-Plattform mit Handelsstrategien für alle Anleger, die Wert auf smarte Geldanlage legen. wikifolio Trader, darunter auch Vollzeitinvestoren, erfolgreiche Unternehmer, Experten bestimmter Branchen, Vermögensverwalter oder Finanzredaktionen, teilen ihre Handelsideen in Musterportfolios, den wikifolios. Diesen kannst du einfach und direkt folgen – mit einer Investition in das zugehörige, besicherte wikifolio-Zertifikat.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Wiener Börse - Rising equity turnover @ Vienna Stock Exchange: In April, trading volumes at the Vienna Stock Exchange grew by almost 30% year-on-year (April 2016: EUR 4.05 billion; April 2017: EUR 5.26 billion). Elections in France pushed the trading volume especially on Monday, April 24, showing a daily equity turnover of EUR 435 million. Year-to-date, the Vienna Stock Exchange recorded a 10.8% increase in trading volumes (Jan-Apr 2016: EUR 19.76 billion; Jan-Apr 2017: EUR 21.88 billion).


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2WCB4
    AT0000A39G83
    AT0000A2C5J0
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: RBI 2.21%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -4.35%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: RBI(2), Kontron(1), Porr(1), Andritz(1), VIG(1), OMV(1)
      Star der Stunde: Frequentis 1.94%, Rutsch der Stunde: voestalpine -1.88%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: AT&S(1)
      BSN MA-Event Mayr-Melnhof
      #gabb #1585

      Featured Partner Video

      Ein Tausender ist nix!

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 11. April 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 11....

      Books josefchladek.com

      Adrianna Ault
      Levee
      2023
      Void

      Dominic Turner
      False friends
      2023
      Self published

      Carlos Alba
      I’ll Bet the Devil My Head
      2023
      Void

      Kurama
      erotiCANA
      2023
      in)(between gallery

      Andreas Gehrke
      Flughafen Berlin-Tegel
      2023
      Drittel Books