Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





FREQUENTIS und ENAV steigern mit dem Arrival Manager Flughafensicherheit und Nachhaltigkeit in Mailand

Magazine aktuell


#gabb aktuell



21.03.2024, 4818 Zeichen

 

Frequentis & ENAV @ Airspace World

Frequentis & ENAV @ Airspace World

[ Fotos ]

 

Wien / Österreich ( IRW-Press / 21.03.2024)

 

-          Der Frequentis Arrival Manager (AMAN) in Mailands Überflugzentrale hat Anflüge auf die drei Flughäfen der Stadt transformiert

-          AMAN unterstützt bei der Abfolgeplanung der Ankünfte und reduziert Flugzeit und Spritverbrauch

-          Geschätzte Einsparung von 93 Kilogramm CO2-Emissionen pro Flug

 

Laut der italienischen Flugsicherung ENAV hat der Frequentis AMAN die Anflüge im Bereich von Mailands Überflugzentrale, die für den Luftraum über Nordwest-Italien verantwortlich ist, signifikant verändert. Durch die dynamische Berechnung der geschätzten Landezeiten (Estimated Landing Times – ELDT) und die Aktualisierung der angestrebten Landezeiten (Target Landing Times – TLDT) unterstützt dieses innovative System Fluglots:innen bei der Abfolgeplanung der Ankünfte, reduziert Flugzeiten und fördert die Spriteinsparung auf den Flughäfen Milan Malpensa, Milan Linate und Bergamo Orio al Serio.

 

Die Effekte der Implementierung von AMAN sind erheblich – für den Malpensa Airport geht die ENAV von einer Verkürzung der Flugzeit um durchschnittlich 30 Sekunden pro ankommenden Flug aus. Dies ermöglicht Spriteinsparungen von 30 Kilogramm pro Flug, was etwa 93 Kilogramm CO2-Emissionen pro Flug entspricht.

 

Die erfolgreiche Integration von AMAN in der ENAV-Kontrollzentrale in Rom für den Flughafen Fiumicino Ende 2022 hat bereits bemerkenswerte Umweltvorteile gezeigt. Über 360.000 Kilogramm Sprit wurden eingespart, was zu einer Reduktion von etwa einer Million Kilogramm CO2-Emissionen geführt hat. Das untermauert die bedeutenden Fortschritte in Richtung Nachhaltigkeit in der Luftfahrt.

 

AMAN arbeitet anhand der erwarteten Flugbahndaten und der Aktualisierungen des Radarsystems und plant strategisch die Reihenfolge, in der die Flugzeuge landen werden, aus einer Entfernung von etwa 180 Meilen (ca. 330 Kilometer) von der Landebahn. Diese Abfolge wird ständig entlang der Ankunftsstrecke präzisiert, was den Verkehrsfluss optimiert und die Auswirkungen auf die Umwelt reduziert. Unter Berücksichtigung der operativen Erfordernisse verteilt AMAN außerdem die Verspätung eines Fluges auf die aktiven Sektoren, in denen die Fluglots:innen zu diesem Zeitpunkt Flüge abfertigen, unterstützt so den Umgang mit der Verspätung und entlastet die Lots:innen.

 

"Wir sind stolz, bei dieser großartigen Errungenschaft an vorderster Front zu stehen. Frequentis engagiert sich weiterhin für die Entwicklung von Lösungen, die nicht nur das Luftraummanagement verbessern, sondern auch entscheidend zu einem nachhaltigeren Luftfahrt-Ökosystem beitragen", sagt Frank Köhne, Mitglied des Frequentis ATM Executive Boards.

 

Die gemeinsamen Anstrengungen von Frequentis und ENAV unterstreichen das beidseitige Engagement für Innovation und Nachhaltigkeit im Luftfahrtsektor.

 

Über FREQUENTIS

 

Frequentis ist globaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Das börsennotierte Familienunternehmen entwickelt innovative Lösungen in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Bahn, Schifffahrt). Mit einem Marktanteil von 30% ist die Gruppe Weltmarktführer bei Sprachkommunikationssystemen für die Flugsicherung. Global führend ist Frequentis auch im Informationsmanagement und bei Nachrichtensystemen für die Luftfahrt.

 

Als Weltkonzern mit etwa 2.200 Mitarbeiter:innen (Vollzeitkräfte, FTE) verfügt Frequentis über ein globales Netzwerk von Gesellschaften und Repräsentant:innen in über 50 Ländern, der Firmensitz ist in Wien. Die Produkte, Services und Lösungen sind bei Kunden an mehr als 45.000 Arbeitsplätzen in rund 150 Ländern im Einsatz. Frequentis notiert an der Wiener und Frankfurter Börse, ISIN: ATFREQUENT09, WKN: A2PHG5. Im Jahr 2022 wurde ein Umsatz von EUR 386,0 Mio. und ein EBIT von EUR 25,0 Mio. erwirtschaftet.

 

Dort, wo Frequentis-Systeme zum Einsatz kommen, sind Menschen für die Sicherheit anderer Menschen und Güter verantwortlich. Lösungen zur Luftverkehrsoptimierung für Flugsicherungszentralen unterstützen bei der Reduktion von Emissionen.

 

Detailinformation über Frequentis finden Sie auf der Homepage www.frequentis.com.

 

Barbara Fürchtegott, Head of Communications/Company Spokesperson

barbara.fuerchtegott@frequentis.com

+43 1 81150-4631

 

Stefan Marin, Head of Investor Relations

stefan.marin@frequentis.com

+43 1 81150-1074

Aussender: Frequentis AG

Innovationsstraße 1

1100 Wien

Österreich

 

Logo

Ansprechpartner: Stefan Marin

Tel.: +431811501074

E-Mail: stefan.marin@frequentis.com

Website: www.frequentis.com

ISIN(s): ATFREQUENT09 (Aktie)

Börse(n): Wiener Börse (Amtlicher Handel)

Weitere Handelsplätze: Regulierter Markt in Frankfurt 

 



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

SportWoche Podcast #114: Joel Schwärzler, Main Character im Fanboy-Buch, über Rafael Nadal, Nick Kyrgios und Sebastian Sorger




 

Aktien auf dem Radar:Warimpex, Immofinanz, Pierer Mobility, Austriacard Holdings AG, Amag, Semperit, Rosgix, EVN, Frequentis, Telekom Austria, Rosenbauer, ams-Osram, EuroTeleSites AG, Flughafen Wien, RBI, Oberbank AG Stamm, Athos Immobilien, Wolford, FACC, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, Österreichische Post, Uniqa, VIG, Wienerberger, Siemens Energy, SAP, Hannover Rück, E.ON .


Random Partner

Marinomed
Erforscht und entwickelt völlig neuartige Technologieplattformen, die innovative Therapien gegen Atemwegs- und Augenerkrankungen ermöglichen. Aus wissenschaftlichen Ideen werden so neue Patente, Marken und Produkte geschaffen.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2SUP4
AT0000A37NX2
AT0000A39UT1
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1628

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Party #665: Special Wiener Börse Preis, einer feierte nicht mit, Willi Cernko räumt ab, 24 EM-Tipps von den Award-Gästen

    Die Wiener Börse Party ist ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm.. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse....

    Books josefchladek.com

    Regina Anzenberger
    Imperfections
    2024
    AnzenbergerEdition

    Stefania Rössl & Massimo Sordi (eds.)
    Index Naturae
    2023
    Skinnerboox

    Andreas H. Bitesnich
    India
    2019
    teNeues Verlag GmbH

    Horst Pannwitz
    Berlin. Symphonie einer Weltstadt
    1959
    Ernst Staneck Verlag

    Valie Export
    Körpersplitter
    1980
    Veralg Droschl

    FREQUENTIS und ENAV steigern mit dem Arrival Manager Flughafensicherheit und Nachhaltigkeit in Mailand


    21.03.2024, 4818 Zeichen

     

    Frequentis & ENAV @ Airspace World

    Frequentis & ENAV @ Airspace World

    [ Fotos ]

     

    Wien / Österreich ( IRW-Press / 21.03.2024)

     

    -          Der Frequentis Arrival Manager (AMAN) in Mailands Überflugzentrale hat Anflüge auf die drei Flughäfen der Stadt transformiert

    -          AMAN unterstützt bei der Abfolgeplanung der Ankünfte und reduziert Flugzeit und Spritverbrauch

    -          Geschätzte Einsparung von 93 Kilogramm CO2-Emissionen pro Flug

     

    Laut der italienischen Flugsicherung ENAV hat der Frequentis AMAN die Anflüge im Bereich von Mailands Überflugzentrale, die für den Luftraum über Nordwest-Italien verantwortlich ist, signifikant verändert. Durch die dynamische Berechnung der geschätzten Landezeiten (Estimated Landing Times – ELDT) und die Aktualisierung der angestrebten Landezeiten (Target Landing Times – TLDT) unterstützt dieses innovative System Fluglots:innen bei der Abfolgeplanung der Ankünfte, reduziert Flugzeiten und fördert die Spriteinsparung auf den Flughäfen Milan Malpensa, Milan Linate und Bergamo Orio al Serio.

     

    Die Effekte der Implementierung von AMAN sind erheblich – für den Malpensa Airport geht die ENAV von einer Verkürzung der Flugzeit um durchschnittlich 30 Sekunden pro ankommenden Flug aus. Dies ermöglicht Spriteinsparungen von 30 Kilogramm pro Flug, was etwa 93 Kilogramm CO2-Emissionen pro Flug entspricht.

     

    Die erfolgreiche Integration von AMAN in der ENAV-Kontrollzentrale in Rom für den Flughafen Fiumicino Ende 2022 hat bereits bemerkenswerte Umweltvorteile gezeigt. Über 360.000 Kilogramm Sprit wurden eingespart, was zu einer Reduktion von etwa einer Million Kilogramm CO2-Emissionen geführt hat. Das untermauert die bedeutenden Fortschritte in Richtung Nachhaltigkeit in der Luftfahrt.

     

    AMAN arbeitet anhand der erwarteten Flugbahndaten und der Aktualisierungen des Radarsystems und plant strategisch die Reihenfolge, in der die Flugzeuge landen werden, aus einer Entfernung von etwa 180 Meilen (ca. 330 Kilometer) von der Landebahn. Diese Abfolge wird ständig entlang der Ankunftsstrecke präzisiert, was den Verkehrsfluss optimiert und die Auswirkungen auf die Umwelt reduziert. Unter Berücksichtigung der operativen Erfordernisse verteilt AMAN außerdem die Verspätung eines Fluges auf die aktiven Sektoren, in denen die Fluglots:innen zu diesem Zeitpunkt Flüge abfertigen, unterstützt so den Umgang mit der Verspätung und entlastet die Lots:innen.

     

    "Wir sind stolz, bei dieser großartigen Errungenschaft an vorderster Front zu stehen. Frequentis engagiert sich weiterhin für die Entwicklung von Lösungen, die nicht nur das Luftraummanagement verbessern, sondern auch entscheidend zu einem nachhaltigeren Luftfahrt-Ökosystem beitragen", sagt Frank Köhne, Mitglied des Frequentis ATM Executive Boards.

     

    Die gemeinsamen Anstrengungen von Frequentis und ENAV unterstreichen das beidseitige Engagement für Innovation und Nachhaltigkeit im Luftfahrtsektor.

     

    Über FREQUENTIS

     

    Frequentis ist globaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Das börsennotierte Familienunternehmen entwickelt innovative Lösungen in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Bahn, Schifffahrt). Mit einem Marktanteil von 30% ist die Gruppe Weltmarktführer bei Sprachkommunikationssystemen für die Flugsicherung. Global führend ist Frequentis auch im Informationsmanagement und bei Nachrichtensystemen für die Luftfahrt.

     

    Als Weltkonzern mit etwa 2.200 Mitarbeiter:innen (Vollzeitkräfte, FTE) verfügt Frequentis über ein globales Netzwerk von Gesellschaften und Repräsentant:innen in über 50 Ländern, der Firmensitz ist in Wien. Die Produkte, Services und Lösungen sind bei Kunden an mehr als 45.000 Arbeitsplätzen in rund 150 Ländern im Einsatz. Frequentis notiert an der Wiener und Frankfurter Börse, ISIN: ATFREQUENT09, WKN: A2PHG5. Im Jahr 2022 wurde ein Umsatz von EUR 386,0 Mio. und ein EBIT von EUR 25,0 Mio. erwirtschaftet.

     

    Dort, wo Frequentis-Systeme zum Einsatz kommen, sind Menschen für die Sicherheit anderer Menschen und Güter verantwortlich. Lösungen zur Luftverkehrsoptimierung für Flugsicherungszentralen unterstützen bei der Reduktion von Emissionen.

     

    Detailinformation über Frequentis finden Sie auf der Homepage www.frequentis.com.

     

    Barbara Fürchtegott, Head of Communications/Company Spokesperson

    barbara.fuerchtegott@frequentis.com

    +43 1 81150-4631

     

    Stefan Marin, Head of Investor Relations

    stefan.marin@frequentis.com

    +43 1 81150-1074

    Aussender: Frequentis AG

    Innovationsstraße 1

    1100 Wien

    Österreich

     

    Logo

    Ansprechpartner: Stefan Marin

    Tel.: +431811501074

    E-Mail: stefan.marin@frequentis.com

    Website: www.frequentis.com

    ISIN(s): ATFREQUENT09 (Aktie)

    Börse(n): Wiener Börse (Amtlicher Handel)

    Weitere Handelsplätze: Regulierter Markt in Frankfurt 

     



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    SportWoche Podcast #114: Joel Schwärzler, Main Character im Fanboy-Buch, über Rafael Nadal, Nick Kyrgios und Sebastian Sorger




     

    Aktien auf dem Radar:Warimpex, Immofinanz, Pierer Mobility, Austriacard Holdings AG, Amag, Semperit, Rosgix, EVN, Frequentis, Telekom Austria, Rosenbauer, ams-Osram, EuroTeleSites AG, Flughafen Wien, RBI, Oberbank AG Stamm, Athos Immobilien, Wolford, FACC, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, Österreichische Post, Uniqa, VIG, Wienerberger, Siemens Energy, SAP, Hannover Rück, E.ON .


    Random Partner

    Marinomed
    Erforscht und entwickelt völlig neuartige Technologieplattformen, die innovative Therapien gegen Atemwegs- und Augenerkrankungen ermöglichen. Aus wissenschaftlichen Ideen werden so neue Patente, Marken und Produkte geschaffen.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2SUP4
    AT0000A37NX2
    AT0000A39UT1
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #1628

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Party #665: Special Wiener Börse Preis, einer feierte nicht mit, Willi Cernko räumt ab, 24 EM-Tipps von den Award-Gästen

      Die Wiener Börse Party ist ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm.. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse....

      Books josefchladek.com

      Ros Boisier
      Inside
      2024
      Muga / Ediciones Posibles

      Gregor Radonjič
      Misplacements
      2023
      Self published

      Andreas H. Bitesnich
      India
      2019
      teNeues Verlag GmbH

      Eron Rauch
      The Eternal Garden
      2023
      Self published

      Jerker Andersson
      Found Diary
      2024
      Self published