Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





BlackBerry Quarterly Global Threat Intelligence Report: Bericht bescheinigt 70-prozentige Zunahme neuartiger Malware-Angriffe

28.11.2023, 3634 Zeichen
Düsseldorf, Deutschland (ots/PRNewswire) - Finanzdienstleistungs- und Gesundheitssektor besonders im Fokus
BlackBerry hat heute seinen neuesten Quarterly Global Threat Intelligence Report veröffentlicht. Laut der aktuellen Ausgabe des vierteljährlich erscheinenden Berichts stießen die KI-gestützten Cybersicherheitslösungen von BlackBerry auf eine um 70 Prozent gewachsene Anzahl neuartiger Malware. Die Zahl von 26 Cyberangriffen pro Minute spricht eine klare Sprache: Bedrohungsakteure diversifizieren ihre Tools sowie Angriffe und haben es dabei auf hochkritische oder finanziell lukrative Branchen abgesehen.
"Bedrohungsakteure arbeiten härter denn je daran, die Bandbreite und Menge an Cyberangriffen zu erweitern", erklärt Ismael Valenzuela, Vice President of Threat Research and Intelligence bei BlackBerry. "Die wachsende Zahl neuartiger Angriffe auf Staaten und Industrien zeigt, wie sich das makroökonomische Klima auf die Cybersicherheit auswirkt. Doch während die Bedrohungen zahlreicher und zugleich vielfältiger werden, steigt auch unsere Fähigkeit, sie mit fortschrittlichen Technologien, die Angriffe vorhersagen und verhindern, abzuwehren."
Zu den wichtigsten Erkenntnissen des neuesten BlackBerry Quarterly Global Threat Intelligence Report für die Monate Juni bis August gehören:
* Anhaltender Anstieg der Cyberangriffe pro Minute BlackBerry hat über 3,3 Millionen Angriffe abgewehrt. Dies entspricht etwa 26 Angriffen und 2,9 einzelnen Malware-Proben pro Minute.
* Finanz- und Gesundheitswesen am häufigsten angegriffen Die Finanzbranche war in diesem Quartal der am häufigsten angegriffene Wirtschaftszweig, gefolgt von Einrichtungen des Gesundheitswesens. Besonders wertvolle Daten und die Aussicht, essenzielle Dienste zu stören, machen diese Sektoren zu einem bevorzugten Ziel für wirkmächtige oder profitable Angriffe.
* Ransomware-Gruppen machen Doppelerpressung zur gängigen Praxis Ransomware-Gruppen wie LockBit, Cl0p, Cuba und ALPHV setzen zur Rückversicherung ihrer Angriffsbemühung zunehmend auf doppelte Erpressungstaktiken, da Unternehmen weltweit ihre Strategien zur Datensicherung verbessern.
* Größte Zunahme von Angriffen im öffentlichen Sektor in Australien und den USA In Australien und den Vereinigten Staaten wurden in diesem Quartal mehr als 50 Prozent zusätzliche Angriffe auf den öffentlichen Sektor verzeichnet. BlackBerry Cylance® AI verhinderte die meisten Cyberangriffe in den Vereinigten Staaten, gefolgt von Kanada, Japan, Peru und Indien. Die außergewöhnlichste Malware wurde in den Vereinigten Staaten entdeckt, gefolgt von Japan, Südkorea, Indien und Kanada.
Der BlackBerry Global Threat Intelligence Report steht unter BlackBerry.com als Download zur Verfügung.
Details zu den Ergebnissen erfahren Teilnehmer des Webinars „Global Threat Intelligence Report Deep Dive Webinar" am 6. Dezember, für das sich Interessenten hier registrieren können.
Über BlackBerry
BlackBerry bietet Unternehmen und Regierungen auf der ganzen Welt intelligente Sicherheitssoftware und -dienstleistungen. Das Unternehmen sichert mehr als 500 Millionen Endpunkte, darunter über 215 Millionen Fahrzeuge, die heute auf der Straße unterwegs sind. Das im kanadischen Waterloo, Ontario, ansässige Unternehmen setzt sich konsequent für Security, Cybersicherheit und Datenschutz ein und ist führend in Schlüsselbereichen wie künstliche Intelligenz, Endpoint-Sicherheit und -Management, Verschlüsselung sowie Embedded Systems. Weitere Informationen finden Sie unter BlackBerry.com/de. Folgen Sie BlackBerry auch auf Twitter unter @BlackBerry.
BlackBerry. Intelligent Security. Everywhere.

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsepeople im Podcast S11/20: Intern für Börsepeople


 

Aktien auf dem Radar:Frequentis, Semperit, RHI Magnesita, Amag, Pierer Mobility, Immofinanz, Rosgix, Österreichische Post, RBI, S Immo, Rosenbauer, ams-Osram, Heid AG, Porr, UBM, Wolford, Oberbank AG Stamm, FACC, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Flughafen Wien, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

Frequentis
Frequentis mit Firmensitz in Wien ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche „Control Center Solutions" entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn).

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER