Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Snap, Spotify, Amag, Zumtobel, ams Osram, Pfizer, Marinomed, Post

01.02.2023, 12293 Zeichen

Eine Auswahl der Redaktion von boersenradio.at und boerse-social.com :

Wiener Börse Plausch S3/100: Tipps Amag und Zumtobel, Pierer-Wegbegleiter wird ams Osram-CEO, Austriacard zugelassen
Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse. In Folge S3/100 aus dem Ausweichstudio spreche ich über eine magnetische Serie der Wiener Börse, über News zu Uniqa, Austriacard, Verbund, Pierer Mobility inkl. Konnex zum neuen ams Osram-CEO und Research zu AT&S, VIG, Wienerberger. Grosse Podcast-Tipps kommen rund um Amag und Zumtobel.
B&C Podcast: #6 Die Arbeit, mit Maximilian Angermeier und Ali Mahlodji https://audio-cd.at/page/playlist/3247
Zumtobel Light Talks: Wie nachhaltiges Wirtschaften und Innovationen an einem Strang ziehen, mit Ralf Seiz und Hugo Rohner https://audio-cd.at/page/playlist/3250
Die 2023er-Folgen vom Wiener Börse Plausch sind präsentiert von Wienerberger, CEO Heimo Scheuch hat sich ebenfalls unter die Podcaster gemischt: https://open.spotify.com/show/5D4Gz8bpAYNAI6tg7H695E  . Co-Presenter im Jänner ist die Rosinger Group. Siehe auch Podcast mit Gregor Rosinger https://audio-cd.at/page/podcast/3409 .
Der Theme-Song, der eigentlich schon aus dem Jänner stammt und spontan von der Rosinger Group supportet wurde: Sound & Lyrics unter http://www.audio-cd.at/page/podcast/2734   . Mehr Wiener Börse Pläusche: https://www.audio-cd.at/wienerboerseplausch -
Risikohinweis: Die hier veröffentlichten Gedanken sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Podcastmacher dar. Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Und: Bewertungen bei Apple (oder auch Spotify) machen mir Freude: https://podcasts.apple.com/at/podcast/audio-cd-at-indie-podcasts-wiener-börse-sport-musik-und-mehr/id1484919130 .
Audio-CD.at Indie Podcasts: Wiener Börse, Sport, Musik (und mehr) (00:06:38), 31.01.



Pfizer-Zahlen haben Einfluss auf BioNTech
Hot Bets Episode 442 der Podcast über heiße Aktien von finanzen.net

Bei dem Podcast von finanzen.net, Hot Bets - heiße Wetten, sprechen wir heute über die Aktie von BioNTech. Für mehr Details, hört doch mal rein!

 

BioNTech, US09075V1026

 

WICHTIG:
Es handelt sich bei den besprochenen Werten nicht um Anlageempfehlungen. Die hier besprochenen Aktien und Hebelprodukte bergen aufgrund hoher Volatilität ein hohes Risiko!

 

Werbung:

 

Die heutige Sendung wird unterstützt von Finanzen.net Zero
Wenn Ihr uns Feedback zur Sendung geben wollt, einfach eine Email an hotbets@finanzen.net senden.


Hot Bets - der Podcast über heiße Aktien (00:04:28), 31.01.



Börsepeople im Podcast S4/22: Andreas Grassauer
Andreas Grassauer ist Gründer und CEO der Marinomed, die heute ihren 4. Geburtstag an der Wiener Börse feiert. Es ist dies irgendwie eine Sonderfolge, denn die Geschichte von Andreas, Dr. Biotechnology, ist auch die Geschichte der Marinomed, Andreas ist seit 2006 CEO und wie erwähnt seit 4 Jahren an der Börse mit seinem Unternehmen. Wir sprechen über die Gründung, extrem spannende Phasen mit F&E-Awards wie dem renommierten Houska-Preis, die selbstbewusste Going Public Phase sowie das Being Public in Zeiten einer Pandemie, die gerade für die Pharma- und Biotech-Branche Chancen- wie auch risikoreich war.
https://www.marinomed.com/de/
Plauderlauf nach dem Podcast-Talk: https://photaq.com/page/pic/94095/
Marinomed-CFO
Pascal Schmidt im Börsepeople-Talk: https://audio-cd.at/page/podcast/3643
About: Die Serie Börsepeople findet im Rahmen von http://www.audio-cd.at und dem Podcast "Audio-CD.at Indie Podcasts" statt. Es handelt sich dabei um typische Personality- und Werdegang-Gespräche. Die Season 4 umfasst unter dem Motto „23 Börsepeople“ erstmals statt 23 bisher 22 Podcast-Talks, weil der Grossteil 2023 gesendet wird., Presenter der Season 4 ist wieder die Management-Factory. Welcher der meistgehörte Börsepeople Podcast ist, sieht man unter http://www.audio-cd.at/people. Nach den ersten drei Seasons führte Thomas Tschol und gewann dafür einen Number One Award für 2022. Der Zwischenstand des laufenden Rankings ist tagesaktuell um 12 Uhr aktualisiert.
Bewertungen bei Apple (oder auch Spotify) machen mir Freude: https://podcasts.apple.com/at/podcast/audio-cd-at-indie-podcasts-wiener-börse-sport-musik-und-mehr/id1484919130 .
Audio-CD.at Indie Podcasts: Wiener Börse, Sport, Musik (und mehr) (00:41:59), 01.02.



View From The Top: CEO Georg Pölzl der Ö. Post
In diesem 'View From The Top' nimmt der CEO der Österreichischen Post AG bei Thomas & Max Platz. Im Talk wird die Post ausgiebig beleuchtet, genauso wie der Chef persönlich. Viel Spaß beim Reinhören :)
03:00 - Was macht die Österreichische Post?
14:00 - Wer sind die Kunden der Post?
26:20 - Ist Amazon ein strategischer Gegner?
31:45 - Wie kommen Entscheidungen zustande?
49:00 - Der CEO persönlich
Sunrise Capital - Investieren für Sparer:innen (00:56:13), 01.02.



200-Millionen-Erfolg von Spotify und lukrative Fast-Food-Revolution
1.2.2023 - Der tägliche Börsen-Shot

In der heutigen Folge „Alles auf Aktien“ sprechen die Finanzjournalisten Anja Ettel und Laurin Meyer über neue Hoffnung in der Auto-Branche, das Pfizer-Paradoxon und Entlassungen bei Paypal.

 

Außerdem geht es um Tesla, General Motors, Ford, Stellantis, BMW, Porsche, Rheinmetall, HannoverRück, Snap, Biontech, McDonald’s, Starbucks, Chipotle Mexican Grill, Taco Bell, Invesco Dynamic Leisure and Entertainment (WKN: A0F6A0), Invesco Dynamic Food & Beverage (WKN: A2JNFQ), JustEatTakeaway, Door Dash und Compleo Charging.

 

Wir freuen uns an Feedback über aaa@welt.de.

 

Disclaimer: Die im Podcast besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder Anlage-Empfehlungen dar. Die Moderatoren und der Verlag haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen.

 

Für alle, die noch mehr wissen wollen: Holger Zschäpitz können Sie jede Woche im Finanz- und Wirtschaftspodcast "Deffner&Zschäpitz" hören.

 

Impressum: https://www.welt.de/services/article7893735/Impressum.html
Datenschutz: https://www.welt.de/services/article157550705/Datenschutzerklaerung-WELT-DIGITAL.html


Alles auf Aktien (00:20:17), 01.02.



“Ebay-Comeback dank Karten-Tresor" - Snap -13%, Spotify +13%, Dividenden-ETFs
Episode #548 vom 01.02.2023

Der MDAX feiert Rekord, der DAX ist auch ok, Cathie Wood ist noch besser. Apropos besser: Hapag-Lloyd ist reicher als VW, UPS ist dividendenstärker als FedEx und Arnault hat so viele E-Autobauer wie Musk. Außerdem geht’s Snap schlecht und Spotify gut.

 

Ebay (WKN: 916529) ist die Zukunft. Genauer gesagt der Tresor von Ebay. Genauer gesagt die Zukunft der Sammelkarten.

 

Alle suchen Firmen mit viel Dividende. Was sind eigentlich ETFs mit viel Dividende? iShares DivDAX (WKN: 263527) und Vanguard FTSE All-World High Dividend Yield (WKN: A1T8FV)

 

Diesen Podcast vom 01.02.2023, 3:00 Uhr stellt dir die Podstars GmbH (Noah Leidinger) zur Verfügung.


OHNE AKTIEN WIRD SCHWER - Tägliche Börsen-News (00:11:54), 01.02.



Europa holt auf

Heute und morgen dreht sich alles um die Zinsen dies und jenseits des großen Teichs. Wer bietet mehr?  Hand aufs Herz, wer kennt den Zwischenstand zwischen EZB und FED? Hier nochmals eine Gedächnisstütze: Die Europäische Zentralbank erhöhte im Vorjahr viermal die Leitzinsen. Der Zinssatz, zu dem sich Banken bei der EZB Geld leihen können liegt aktuell bei 2,5 Prozent. Der Einlagezinssatz, zu dem Banken bei der EZB ihr Geld parken können liegt bei zwei Prozent. 

 

In den USA sind die Zinsen bereits deutlich höher. Die Federal Reserve erhöhte in sieben Schritten auf eine Spanne von 4,25 bis 4,5 Prozent. Entsprechend rechnet man, dass die FED am Mittwoch nur um weitere 0,25 Prozent erhöht und die EZB mit jeweils 0,5 Prozent Erhöhung am Donnerstag und dann in ihrer nächsten Sitzung im März zur Federal Reserve aufschließt.  Sie muss mit höheren Zinsen ja auch verhindern, dass sich die Europäer an die hohen Preise gewöhnen und entsprechend hohe Gehaltssteigerungen einfordern – womit wir bei der befürchteten Lohn-Preis-Spirale wären. 

 

Ich denke, die EZB kann sich aber vor allem deshalb kräftigere Zinserhöhungen leisten, weil  es der Wirtschaft vergleichsweise gut geht. Das spiegelt auch ein Vergleich der Kapitalmärkte wieder: Der Stoxx Europe 600 hat - zugegeben von einem niedrigeren Niveau kommend - in den letzten drei Monaten um 9,5 Prozent zugelegt. Der US-Leitindex S&P 500 um 3,7 Prozent. Und wenn ich dann noch als Euro-Anleger wie die meisten Analysten davon ausgehe, dass der Dollar gegen den Euro deutlich an Wert verliert, ja dann muss ich mir nicht weiter überlegen, in welchen der beiden Kontinente ich jetzt bevorzugt Aktien beziehungsweise Aktien-ETFs kauft, vorausgesetzt natürlich, ein verrückt gewordener Wladimir Putin verwandelt sich nicht in einen Schwarzen Schwan.

 

Rechtlicher Hinweis: Für Verluste, die aufgrund von getroffenen Aussagen entstehen, übernimmt die Autorin, Julia Kistner keine Haftung. Denn handelt sich weder um eine Steuer-, Rechts- noch Finanzberatung, sondern nur um die persönliche Meinung der Autorin.

 

Wenn ihr die Börsenminute unterstützen wollt. würde ich mich über Eure Stimme beim Ö3-Podcastaward  freuen.

 

#Europa #Inflation #USA #Zinsen #Rendite #FED #EZB #Zentralbank #StoxxEurope600 #S&P500 #Börse #ertrag #Einlagenzinsen #Lohn-Preis-Spirale #Dollar #Euro #Kaptialmarkt #Putin #SchwarzerSchwan #Aktie #ETF #Einlagezins

 

Foto:unsplash/Allexandre_LAllemand


Die Börsenminute (00:02:40), 01.02.



Marktbericht Di. 31.01.2023 - Januar stark, DAX-Januarschluss schwach vor Notenbanken, US-Berichtssaison im Fokus
Januar stark, DAX-Januarschluss schwach vor Notenbanken, US-Berichtssaison im Fokus, was bedeuten die Notenbanksitzungen für den Kryptomarkt?

Der Januar war stark mit fast +9 % im DAX, dafür endet er einigermaßen schwach: Im DAX ohne Bewegung mit 15.128 Punkten. Der ATX in Wien legte +0,8 % zu auf 3.383 Punkte. In den USA legten die Indizes zu Xetra-Schluss ebenfalls zu. Es stehen in dieser Woche wichtige Notenbanktermine an, davor waren keine großen Bewegungen zu erwarten. In den USA war die Berichtssaison im Fokus, von der gleich eine ganze Reihe Schwergewichte dran kamen: UPS enttäuscht mit Umsatzrückgang und schwachem Ausblick, General Motors verdient weniger, die Aktie kann dennoch zulegen, Pfizer legt ein Rekordjahr vor, ExxonMobil hat den Gewinn deutlich mehr als verdoppelt auf ganze 56 Milliarden Dollar, McDonalds wächst zwar, enttäuscht aber in der Profitabilität, die Aktie gibt ab. Stärkster Verlierer war aber Baumaschinenhersteller Caterpillar, die wegen hoher Werterichtungen die Ergebniserwartungen verfehlten und ans Dow Jones Ende rutschten. Im DAX legen die Autobauer zu, nachdem die GM-Zahlen gut bei den Anlegern ankamen. BMW stieg an die DAX-Spitze mit +1,9 %, die Porsche Dr Ing stieg ebenfalls +1,9 %. Auch Mercedes und VW waren unter den Gewinnern. SAP stieg +1,2 %. Verlierer im DAX waren Merck und Sartorius mit jeweils -1,3 %, Schlusslicht Fresenius Medical Care mit -2,1 %. Hören Sie diesmal den globalen Anlagestrategen Heiko Thieme zu den Energieversorgern, Dachfondsmanager Günter Fett dazu, wie ihm 40 Jahren Börsenerfahrung in der aktuellen Situation helfen, Portfoliomanager Patrick Vogel von TBF zu den von ihm so bezeichneten tektonischen Plattenverschiebungen im Markt, Krypto-Analyst Timo Emden zu den Notenbanksitzungen und der Bedeutung für den Kryptomarkt, zu den Jahreszahlen von Atoss Software CFO Christof Leiber und zu den Jahreszahlen von Unidevice CEO Dr. Christian Pahl.

 

Sie hören Ausschnitte aus Börsenradiointerviews. Die vollständige Version der Interviews finden Sie auf https://www.brn-ag.de/ oder in der Börsenradio App.


Börsenradio to go Marktbericht (00:18:09), 01.02.


 

Abonnieren Sie unseren "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast"https://open.spotify.com/show/0o3zTp8jcDau4xunqzMFlJ

Abonnieren Sie unseren "Podcast für junge Anleger jeden Alters": https://open.spotify.com/show/0hqGyjquzZMIMEDVezpwPU

Zur Playlist mit den Lieblingssongs der BörsianerInnenhttps://open.spotify.com/playlist/7l9vfipnShL4FOmgEzQGmK, Zuordnungen der Lieblingssongs unter:  https://photaq.com/page/index/3965 



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #601: ATX auf 25 Titel aufstocken bitte, sonst gehen die Stories aus, Uhren für die Wiener Börse


 

Bildnachweis

1. Podcast



Aktien auf dem Radar:Frequentis, RHI Magnesita, Semperit, Amag, Pierer Mobility, Marinomed Biotech, Bawag, Rosgix, Rosenbauer, ams-Osram, RBI, S Immo, Oberbank AG Stamm, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Flughafen Wien, Immofinanz, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, UBM, Uniqa, VIG, Wienerberger, Warimpex, DAIMLER TRUCK HLD..., BMW.


Random Partner

A1 Telekom Austria
Die an der Wiener Börse notierte A1 Telekom Austria Group ist führender Provider für digitale Services und Kommunikationslösungen im CEE Raum mit mehr als 24 Millionen Kunden in sieben Ländern und bietet Kommunikationslösungen, Payment und Unterhaltungsservices sowie integrierte Business Lösungen an.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Podcast


 Latest Blogs

» Österreich-Depots: Etwas fester in die Woche (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 4.3.: Marinomed, Warimpex, S Immo (Börse Geschichte) (Bö...

» News: Börsekandidat für Wien outet sich, Handelsumsätze, Valneva bei Inv...

» Nachlese: Gold&Co, Traders Place Tournament, wikifolio (Christian Drastil)

» Wiener Börse Party #601: ATX auf 25 Titel aufstocken bitte, sonst gehen ...

» Wiener Börse zu Mittag schwächer: Kapsch, Agrana und Pierer Mobility ges...

» Börsenradio Live-Blick 4/3: Party bei Gold & Co, DAX leicht fester, MTU,...

» Börse-Inputs auf Spotify zu Apple, Glorreiche Sieben, wikifolio, ÖNB, Nv...

» ATX-Trends: RBI, Bawag, Erste Group, Wienerberger ...

» SportWoche Party 2024 in the Making, 3. März (Schwesterday)