Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Hypo OÖ bietet digitale und zeitsparende Abwicklung beim Wohnbau-Förderdarlehen

16.04.2024, 1392 Zeichen

Die Hypo Oberösterreich bietet mit dem Land Oberösterreich mit dem Wohnbau-Förderungsportal eine neue und vollständig digitale Abwicklung von Förderdarlehen für den privaten Wohnbau oder neu errichtete Eigentumswohnungen an. Dank des nutzerfreundlichen Aufbaus des Portal gelingt das Ausfüllen der Dokumente zeitsparend. Durchschnittlich dauert dieser Schritt lediglich 25 Minuten. In Summe verkürzt das neue Wohnbau-Förderungsportal die durchschnittliche Bearbeitungsdauer für die Antragsteller*innen im Vergleich zum analogen Antragsverfahren um rund 80 Prozent. Nach dem Ausfüllen und der Unterschrift erhalten die Kund*innen binnen weniger Tage einen Link zur Online-Identitätsprüfung, die für den Abschluss eines Darlehensvertrag erforderlich ist. Mittels Smartphone-Kamera und Reisepass kann auch die Identitätsprüfung gänzlich digital erfolgen. Auf Wunsch ist die Identitätsprüfung auch weiterhin persönlich in einer der 11 Filialen der HYPO Oberösterreich möglich.  „Uns war wichtig, mit dem Wohnbau-Förderungsportal ein Online-Service zu entwickeln, das einfach zu bedienen ist und es unseren Kundinnen und Kunden ermöglicht, sich vollkommen auf ihr Wohnprojekt zu konzentrieren. Das bisher sehr positive Feedback bestätigt uns, dass wir mit der Digitalisierung einen immensen Innovations-Schub bewirken konnten“, sagt Klaus Kumpfmüller, Vorstandsvorsitzender der HYPO Oberösterreich.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

SportWoche Podcast #110: Bob Anthony, Profiboxer aus Linz mit Titelambitionen


 

Bildnachweis

1. Die HYPO OÖ digitalisiert die Abwicklung von Wohnbau-Förderdarlehen für OÖ. v. l. n. r.: HYPO OÖ-Vorstandsvorsitzender Klaus Kumpfmüller, Parkside Interactive-CEO Christoph Platzer, HYPO OÖ-Projektleiter Alexander Fischer. Foto: Hypo OÖ , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, SBO, Rosenbauer, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, Warimpex, Bawag, Erste Group, Lenzing, Cleen Energy, Gurktaler AG Stamm, Linz Textil Holding, S Immo, Stadlauer Malzfabrik AG, Verbund, Wolford, Wolftank-Adisa, Wiener Privatbank, Agrana, Amag, CA Immo, EVN, Immofinanz, OMV, Österreichische Post, Semperit, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Frequentis.


Random Partner

Addiko Group
Die Addiko Gruppe besteht aus der Addiko Bank AG, der österreichischen Mutterbank mit Sitz in Wien (Österreich), die an der Wiener Börse notiert und sechs Tochterbanken, die in fünf CSEE-Ländern registriert, konzessioniert und tätig sind: Kroatien, Slowenien, Bosnien & Herzegowina (wo die Addiko Gruppe zwei Banken betreibt), Serbien und Montenegro.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Die HYPO OÖ digitalisiert die Abwicklung von Wohnbau-Förderdarlehen für OÖ. v. l. n. r.: HYPO OÖ-Vorstandsvorsitzender Klaus Kumpfmüller, Parkside Interactive-CEO Christoph Platzer, HYPO OÖ-Projektleiter Alexander Fischer. Foto: Hypo OÖ, (© Aussender)