Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





MarineMax übernimmt IGY Marinas und baut damit sein globales Yachthafen- und Dienstleistungsgeschäft entscheidend aus

09.08.2022, 9128 Zeichen

MarineMax, Inc. (NYSE: HZO), der weltweit größte Einzelhändler für Freizeitboote und -yachten, gab heute bekannt, dass das Unternehmen eine endgültige Vereinbarung zur Übernahme von Island Global Yachting LLC („IGY Marinas“) getroffen hat, das eine Reihe von legendären Yachthäfen und eine Plattform für das Yachtmanagement in den wichtigsten globalen Yachtzielen besitzt und betreibt. MarineMax wird IGY Marinas für 480 Millionen US-Dollar in bar erwerben, mit einem zusätzlichen potenziellen Earnout von bis zu 100 Millionen US-Dollar zwei Jahre nach dem Abschluss, abhängig von der Erreichung bestimmter Leistungskennzahlen. IGY Marinas wird durch jüngste Übernahmen und organisches Wachstum im Kalenderjahr 2022 voraussichtlich einen Umsatz von über 100 Millionen US-Dollar erzielen. Vorbehaltlich der Erfüllung der üblichen Abschlussbedingungen erwartet MarineMax, dass die Übernahme in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2023 abgeschlossen wird und sich innerhalb der ersten zwölf Monate nach Abschluss positiv auswirkt. IGY Marinas wird seine luxuriöse Marke beibehalten, die in der weltweiten Yachthafen- und Superyacht-Gemeinschaft als führend anerkannt ist. Tom Mukamal, CEO von IGY Marinas, und das bestehende Managementteam von IGY Marinas werden weiterhin das Wachstum und den Betrieb des Unternehmens leiten.

IGY Marinas zeichnet sich durch ein synergetisches Netzwerk strategisch positionierter Luxushäfen aus, die sich in den begehrtesten Yacht- und Sportfischereizielen der Welt befinden. IGY Marinas ist ein Pionier in Sachen Service und Qualität im nautischen Tourismus auf der ganzen Welt. Das Unternehmen bietet ein globales Netzwerk von 23 ausgewählten Yachthäfen in Nord- und Südamerika, der Karibik und Europa, die das ganze Jahr über Kundenkontakt bieten. IGY Marinas bietet eine breite Palette von Luxusyachten an und ist gleichzeitig exklusiver Heimathafen für einige der größten Megayachten der Welt. Das Hafennetzwerk wird durch sein exklusives Mitgliedsprogramm Trident für Superyachten, sein umfangreiches Serviceangebot und seine umfassende Yachtmanagement-Plattform weiter gestärkt. Darüber hinaus ist IGY Marinas ein Veranstaltungsort für exklusive Events wie das Cannes Yachting Festival, das Cannes Lions International Festival of Creativity, Superyacht Miami und Art Basel. IGY Marinas ist insofern einzigartig, als dass es aufgrund seiner Größe und seiner strategischen geografischen Präsenz in der Lage ist, Superyacht-Kunden vertikal integrierte Dienstleistungen zu bieten, wenn sie beliebte Reiseziele ansteuern.

„Wir freuen uns, die Übernahme von IGY Marinas bekannt zu geben, eine transformative Transaktion für MarineMax, die unsere Fähigkeit, Yachteigentümern auf der ganzen Welt die beste Kundenerfahrung zu bieten, erheblich stärkt“, sagte W. Brett McGill, Chief Executive Officer und Präsident von MarineMax. „Die Übernahme von IGY Marinas positioniert MarineMax als herausragenden Marktführer in der Superyachtbranche - das einzige Unternehmen, das in der Lage ist, ein integriertes Erlebnis zu bieten, das hochwertige Superyacht-Liegeplätze und Hafendienstleistungen an erstklassigen Standorten mit exklusiven Superyacht-Serviceangeboten verbindet. Darüber hinaus diversifiziert diese Investition unseren Geschäftsmix nicht nur durch höhere Margen, sondern auch durch eine größere geografische Präsenz, insbesondere in begehrten Destinationen im Mittelmeer und in der Karibik.“

McGill fügte hinzu: „Wir freuen uns sehr, mit IGY Marinas strategisch zu expandieren, und haben großen Respekt vor dem herausragenden Managementteam, das ein hochwertiges Immobilienportfolio von Luxus-Yachthäfen mit außergewöhnlichem Wachstumspotenzial aufgebaut hat. IGY hat in jüngster Zeit ein beträchtliches Wachstum erfahren, da seine Marke bei Yachteigentümern sowie bei öffentlichen und privaten Yachthafenbesitzern weltweit sehr gefragt ist. Diese Investition steht im Einklang mit unserem laufenden strategischen Akquisitionsplan, der auch unser Superyacht-Geschäft einschließt, um unser Dienstleistungsangebot durch den Erwerb von wachstumsstarken, margenstarken Unternehmen selektiv zu erweitern. Darüber hinaus sind wir der festen Überzeugung, dass IGY Marinas unseren derzeitigen und zukünftigen Superyacht-Kunden von Fraser Yachts und Northrop & Johnson die Möglichkeit bietet, ihre Yachterlebnisse zu verbessern, indem sie Zugang zum weltweit einzigen Superyacht-Hafennetzwerk erhalten.“

„Wir freuen uns, der MarineMax Family und ihrem erfahrenen Managementteam beizutreten“, sagte Tom Mukamal, CEO von IGY Marinas. „MarineMax bringt bedeutende Ressourcen, Synergien und Wettbewerbsvorteile in unser Geschäft ein, die unser Potenzial für organisches und anorganisches Wachstum verstärken. Mit dem unersetzlichen Destinationsportfolio von IGY, der nachweislichen Erfolgsbilanz erfolgreicher Akquisitionen und einer robusten Pipeline sind wir zuversichtlich, dass wir gemeinsam unsere Position als weltweit führender Anbieter von Superyacht- und Luxushäfen und damit verbundenen Dienstleistungen stärken und ausbauen können.“

Wie oben erwähnt, erwartet MarineMax den Abschluss der Transaktion in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2023, vorbehaltlich der Erfüllung der üblichen Abschlussbedingungen. Die Transaktion wird durch die kürzlich abgeschlossene Erweiterung der Kreditfazilitäten und den Kassenbestand von MarineMax finanziert.

Raymond James vertrat MarineMax, während Moelis & Company LLC IGY Marinas repräsentierte.

Über MarineMax

MarineMax ist der weltweit größte Einzelhändler für Freizeitboote und Yachten, der neue und gebrauchte Freizeitboote, Yachten und damit verbundene Produkte und Dienstleistungen vertreibt sowie Yachtmakler- und Charterdienste anbietet. MarineMax verfügt weltweit über mehr als 100 Niederlassungen, darunter 79 Einzelhandelsstandorte, zu denen 34 Yachthäfen oder Lagerbetriebe gehören. Durch Fraser Yachts und Northrop and Johnson ist das Unternehmen auch der größte Anbieter von Superyacht-Dienstleistungen und betreibt Standorte auf der ganzen Welt. Cruisers Yachts, ein Unternehmen von MarineMax, stellt Boote und Yachten her und verkauft diese über ausgewählte Einzelhandelsfilialen sowie über unabhängige Händler. Intrepid Powerboats, ein weiteres Unternehmen von MarineMax, stellt Motorboote her und vertreibt diese über ein Direktvertriebsmodell an Verbraucher. MarineMax bietet Finanz- und Versicherungsdienstleistungen über hundertprozentige Tochtergesellschaften an und betreibt MarineMax Vacations in Tortola, British Virgin Islands. Das Unternehmen unterhält außerdem Boatyard, eine bahnbrechende digitale Plattform, die das Bootfahren noch angenehmer macht. MarineMax ist ein an der New Yorker Börse notiertes Unternehmen (NYSE: HZO). Weitere Informationen finden Sie unter www.marinemax.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung sind zukunftsorientiert, wie im Private Securities Litigation Reform Act von 1995 definiert. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten, dass die Akquisition sich positiv auswirkt, dass die Akquisition für MarineMax einen Wandel darstellt und die Fähigkeit des Unternehmens stärkt, Superyacht-Dienstleistungen anzubieten und MarineMax zum führenden Unternehmen in der Branche zu machen, sowie das damit verbundene Timing und das Management von IGY nach dem Abschluss. Diese Aussagen beruhen auf aktuellen Erwartungen, Prognosen, Risiken, Ungewissheiten und Annahmen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Erwartungen zum Zeitpunkt dieser Mitteilung abweichen. Zu diesen Risiken, Annahmen und Ungewissheiten gehören die Fähigkeit des Unternehmens, die Lagerbestände zu reduzieren, die Ausgaben zu verwalten und seine Ziele und Strategien zu erreichen, die Qualität der neuen Produktangebote der Produktionspartner des Unternehmens, die (direkten und indirekten) Auswirkungen von COVID-19 auf das Geschäft des Unternehmens, die Mitarbeiter des Unternehmens, die Produktionspartner des Unternehmens, und die Gesamtwirtschaft, die allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen sowie die Bedingungen innerhalb unserer Branche, die Höhe der Verbraucherausgaben, die Fähigkeit des Unternehmens, Akquisitionen in den bestehenden Betrieb zu integrieren, und zahlreiche andere Faktoren, die im Formular 10-K des Unternehmens für das am 30. September 2021 zu Ende gegangene Geschäftsjahr und in anderen bei der Securities and Exchange Commission eingereichten Unterlagen aufgeführt sind. Das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Austrian Stocks in English: In Week 39 we saw Longtime Lows, a Qualifying and Elvis Costello


 

Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Lenzing, CA Immo, Warimpex, Addiko Bank, Rosenbauer, Kapsch TrafficCom, Pierer Mobility, UBM, AMS, Athos Immobilien, AT&S, Bawag, Cleen Energy, Frauenthal, Polytec Group, Rath AG, Wienerberger, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Zumtobel, Telekom Austria, Immofinanz, S Immo, Strabag, Deutsche Boerse, Merck KGaA, Münchener Rück, Fresenius Medical Care, Siemens Healthineers, Bayer.


Random Partner

Strabag
Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner



Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2TRJ1
AT0000A2T4E5
AT0000A2XLE7

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1192