Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





PIR-News: Marinomed-Rekord, Pierer-Return, News zu Immofinanz, S Immo, CA Immo, S&T, Research zu Palfinger, Lenzing, Flughafen, Erste (Christine Petzwinkler)

27.01.2022, 4352 Zeichen

Marinomed hat vorläufigen Zahlen zufolge im Jahr 2021 Umsatzerlöse von 11,6 Mio. Euro erreicht, das ist ein Plus von 43 Prozent und der höchste Wert in der Unternehmens-Geschichte, wie das Unternehmen mitteilt. Dieser Anstieg würde die anhaltend starke Nachfrage nach Carragelose-basierten Produkten widerspiegeln, zudem sei die Vorauszahlung aus der ersten Kooperations- und Lizenzvereinbarung mit dem chinesischen Unternehmen Luoxin für Budesolv, einem auf Budesonid basierenden Nasenspray, enthalten. CEO Andreas Grassauer: „Damit haben wir unsere Prognose für 2021 erreicht und sind in einer hervorragenden Ausgangsposition für die 2022 anstehenden Projekte. Wir werden uns auf Marinosolv-basierte Therapeutika konzentrieren, die wichtige Werttreiber auf unserem langfristigen Wachstumspfad sein sollen.“
Marinomed Biotech ( Akt. Indikation:  92,80 /93,00, -3,43%)

Die Pierer Mobility AG kommt zurück an die Wiener Börse, die Aufnahme der Aktien in den Amtlichen Handel, Segment prime market der Wiener Börse, werde beantragt, die Handelsaufnahme soll am 1. März 2022 erfolgen, informiert das Unternehmen, das mit diesem Schritt dem großen Investoreninteresse im In- und Ausland begegnen möchte. Pierer Mobility war bereits bis Herbst 2020 im Amtlichen Handel der Wiener Börse notiert und ist seither im internationalen Segment global market der Wiener Börse gelistet. Das Primärlisting der Aktien der Pierer Mobility AG bleibt weiterhin bei der SIX Swiss Exchange, so das Unternehmen.
Pierer Mobility ( Akt. Indikation:  87,80 /89,00, 0,34%)

CPI verbessert den Angebots-Preis für Immofinanz, nachdem Anteile von Petrus Advisers über den gebotenen 21,2 Euro, nämlich 22,7 Euro je Stück, erworben wurden. CPI hält somit per 26. Januar 2022 direkt und indirekt bzw. vertraglich vereinbart eine Gesamtbeteiligung von von etwa 35,49 Prozent an der Immofinanz. Mit 22,7 Euro je Aktie liegt der Preis zwar über den bisher gebotenen 21,2 Euro aber nach wie vor unter dem Teil-Angebot der S Immo in Höhe von 23,0 Euro.
Apropos S Immo: Hier verlangt Aktionär Peter Korbačka eine Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung, auf der über die ersatzlose Aufhebung des in § 13 Abs 3 der Satzung der S Immo AG normierten Höchststimmrechts bestimmt werden soll. Man werde dieses Verlangen prüfen und über die weitere Vorgehensweise entscheiden, heißt es seitens der S Immo. Bekanntermaßen wurde von Aktionären bereits mehrfach der Versuch unternommen, den § 13 Abs 3 der Satzung (Aufhebung des Höchststimmrechts) zu streichen. Bis jetzt haben sich die Hauptversammlungen gegen die Streichung des Höchststimmrechts ausgesprochen.
Immofinanz ( Akt. Indikation:  22,80 /22,84, 0,53%)
S Immo ( Akt. Indikation:  22,30 /22,35, 0,79%)

Die CA Immo hat das Bürogebäude R70 in Budapest veräussert. Der Verkauf wurde zum Buchwert zum 2. Quartal 2021 abgeschlossen, wie CA Immo mitteilt. "Dieser Verkauf steht im Einklang mit dem strategischen Kapitalrotationsprogramm zur Sicherung bzw. Steigerung der Attraktivität und Nachhaltigkeit des CA Immo Bestandsportfolios", heißt es seitens der Gesellschaft.
CA Immo ( Akt. Indikation:  32,50 /32,55, 0,39%)

Aktiendeals: S&T CEO Hannes Niederhauser hat den Kauf von 25.000 S&T Aktienoptionsscheinen zu einem Kurs von 4,00 Euro pro Stück, sowie den Kauf von 3.666 S&T-Aktien zu einem Kurs von 15,05 Euro pro Aktie gemeldet. Auch die grosso holding hat wieder S&T-Aktien erworben, und zwar 11.642 Stück zu einem durchschnittlichem Kurs von 14,97 Euro pro Aktie.
S&T ( Akt. Indikation:  16,43 /16,47, 0,92%)

Research: Die Analysten der Erste Group bestätigen das Halten-Rating für den Flughafen Wien und nehmen das Kursziel von 30,0 auf 29,3 Euro zurück. Die Palfinger-Empfehlung wird seitens der Erste-Analysten mit Accumulate bestätigt, allerdings wird auch hier das Kurzsiel zurückgenommen, und zwar von 40,0 auf 35,0 Euro. BNP Paribas Exane bestätigt das Neutral-Rating für die Erste Group und erhöht das Kursziel von 42,0 auf 45,0 Euro. Raiffeisen Research bleibt bei Lenzing auf Kaufen und reduziert das Kursziel von 135,0 auf 130,0 Euro.
Flughafen Wien ( Akt. Indikation:  28,30 /28,45, -2,49%)
Palfinger ( Akt. Indikation:  30,35 /30,50, 0,08%)
Erste Group ( Akt. Indikation:  41,64 /41,69, -0,20%)
Lenzing ( Akt. Indikation:  108,60 /108,80, -1,36%)

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 27.01.)


(27.01.2022)

BSN Podcasts
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

Wiener Börse Plausch S2/35: Verbund wird vom Passagier zum Piloten und macht ein Webinar, dazu ein Immo-Update


 

Bildnachweis

1. Private Investor Relation   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:SBO, VIG, Strabag, Kapsch TrafficCom, Flughafen Wien, Palfinger, Erste Group, DO&CO, Andritz, Uniqa, FACC, Mayr-Melnhof, CA Immo, Cleen Energy, EVN, Frequentis, Verbund, Wolford, Wolftank-Adisa, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Semperit, Immofinanz, S Immo, Delivery Hero, Deutsche Telekom, Deutsche Bank, HelloFresh, Zalando, Rhoen-Klinikum.


Random Partner

Agrana
Die Agrana Beteiligungs-AG ist ein Nahrungsmittel-Konzern mit Sitz in Wien. Agrana erzeugt Zucker, Stärke, sogenannte Fruchtzubereitungen und Fruchtsaftkonzentrate sowie Bioethanol. Das Unternehmen veredelt landwirtschaftliche Rohstoffe zu vielseitigen industriellen Produkten und beliefert sowohl lokale Produzenten als auch internationale Konzerne, speziell die Nahrungsmittelindustrie.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Private Investor Relation


 Latest Blogs

» Wiener Börse am Feierstag zunächst stärker: Verbund, Do&Co und AT&S gesucht

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Verbund, UBM, Manz und Ibu-Tec

» BSN Spitout Wiener Börse: CA Immo, Andritz und Uniqa gehen über ihre MA100

» Österreich-Depots: Rosenbauer-Dividende eingelangt (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 25.5.: Extremes zu AT&S, AUA und voestalpine

» PIR-News: Immofinanz, CA Immo, UBM, Valneva, AT&S, VIG, Agrana ... (Chri...

» Verbund mit wichtigem Vorstoss (Christian Drastil)

» Nachlese: AT&S awarded, RBI 10.000, S Immo Fragestunde, Broke und Br...

» Wiener Börse Plausch S2/35: Verbund wird vom Passagier zum Piloten und m...

» Wiener Börse zu Mittag stärker: Verbund, CA Immo und Telekom Austria ges...



Meistgelesen
>> mehr


PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2QDR0
AT0000A2XFU5
AT0000A2VLN2

Börse Social Club Board
>> mehr
    Österreich-Depots: Verbund macht Freude (Depot Kommentar)
    Nachlese: Verbund mit klugem Doppelschlag und einer unentgeltlichen Werbung
    Börsen-Kurier: Warum Fabasoft, Frequentis und S&T auch in Deutschland notieren
    BSN Vola-Event HelloFresh
    BSN Vola-Event Zalando
    Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 0.55%, Rutsch der Stunde: Agrana -0.61%
    Star der Stunde: FACC 1.88%, Rutsch der Stunde: voestalpine -0.58%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: S Immo(1), Verbund(1), Strabag(1)