Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







27.01.2021

Wie geht es heute dem Deutsche Nebenwerte-Sektor?

Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 9:59 Uhr die Sartorius-Aktie am besten: 3,06% Plus. Dahinter ProSiebenSat1 mit +2,11% , Stratec Biomedical mit +1,93% , Fraport mit +1,28% , Drägerwerk mit +1,23% , Carl Zeiss Meditec mit +0,67% , Suess Microtec mit +0,21% , MorphoSys mit +0,17% , Evonik mit +0,16% und BayWa mit +0,07% Deutsche Wohnen mit -0,07% , Fuchs Petrolub mit -0,13% , Fielmann mit -0,14% , DMG Mori Seiki mit -0,36% , Hochtief mit -0,44% , Rhoen-Klinikum mit -0,46% , Rheinmetall mit -0,46% , Bechtle mit -0,56% , Bilfinger mit -0,99% , BB Biotech mit -1,01% , Aareal Bank mit -1,01% , Salzgitter mit -1,6% , Wacker Chemie mit -2,06% , Aurubis mit -2,21% , Aixtron mit -2,36% , Pfeiffer Vacuum mit -2,4% , Klöckner mit -2,99% , Dialog Semiconductor mit -3,13% und SMA Solar mit -3,47% .

Interessiert an folgenden Aktien und dazugehörigen strukturierten Produkten? Hier informieren!
Sartorius ProSiebenSat1
Stratec Biomedical Fraport
Drägerwerk Carl Zeiss Meditec
Suess Microtec MorphoSys
Evonik Qiagen
Deutsche Wohnen Fuchs Petrolub
Fielmann DMG Mori Seiki
Hochtief Rhoen-Klinikum
Rheinmetall Bechtle
Bilfinger BB Biotech
Aareal Bank Salzgitter
Wacker Chemie Aurubis
Aixtron Pfeiffer Vacuum
Klöckner Dialog Semiconductor
SMA Solar

Weitere Highlights: Carl Zeiss Meditec ist nun 9 Tage im Plus (17,85% Zuwachs von 113,7 auf 134), ebenso Stratec Biomedical 7 Tage im Plus (12,9% Zuwachs von 124 auf 140), Deutsche Wohnen 3 Tage im Plus (1,15% Zuwachs von 41,7 auf 42,18), DMG Mori Seiki 3 Tage im Plus (0,96% Zuwachs von 41,5 auf 41,9), Hochtief 4 Tage im Minus (9,94% Verlust von 87,5 auf 78,8), Fuchs Petrolub 4 Tage im Minus (2,61% Verlust von 48,36 auf 47,1), Aareal Bank 3 Tage im Minus (9,02% Verlust von 21,18 auf 19,27), Pfeiffer Vacuum 3 Tage im Minus (1,99% Verlust von 191 auf 187,2), SMA Solar 3 Tage im Minus (4,07% Verlust von 67,6 auf 64,85).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Suess Microtec 24,07% (Vorjahr: 57,5 Prozent) im Plus. Dahinter Carl Zeiss Meditec 23,05% (Vorjahr: -4,22 Prozent) und Pfeiffer Vacuum 19,39% (Vorjahr: -1,38 Prozent). Fraport -11,71% (Vorjahr: -34,86 Prozent) im Minus. Dahinter Rhoen-Klinikum -6,79% (Vorjahr: -5,61 Prozent) und Deutsche Wohnen -3,46% (Vorjahr: 19,96 Prozent).

In der Monatssicht ist vorne: Suess Microtec 26,21% vor Carl Zeiss Meditec 25,59% , Pfeiffer Vacuum 20,15% , Dialog Semiconductor 18,6% , SMA Solar 16,95% , Stratec Biomedical 15,32% , Sartorius 12,8% , BB Biotech 11,82% , Aixtron 11,64% , MorphoSys 11,49% , Drägerwerk 10,72% , Aurubis 10,62% , Fielmann 9,26% , Bilfinger 9,21% , Rheinmetall 3,97% , ProSiebenSat1 2,9% , Qiagen 2,58% , Wacker Chemie 2,27% , DMG Mori Seiki 1,7% , BayWa 1,67% , Evonik 1,11% , Salzgitter 0,93% , Fuchs Petrolub 0,68% , Bechtle 0,51% , Hochtief 0,45% , Deutsche Wohnen -0,94% , Aareal Bank -3,02% , Klöckner -4,38% , Rhoen-Klinikum -6,56% und Fraport -8,21% .

In der Wochensicht ist vorne: Suess Microtec 7,82% vor Stratec Biomedical 7,2%, Aurubis 6,34%, ProSiebenSat1 6,25%, Carl Zeiss Meditec 5,51%, Aixtron 5,05%, MorphoSys 4,12%, Sartorius 3,6%, BB Biotech 2,79%, Bechtle 2,47%, Dialog Semiconductor 2,3%, BayWa 1,98%, Evonik 1,94%, SMA Solar 1,33%, Salzgitter 1,17%, Wacker Chemie 0,97%, Klöckner 0,71%, Rheinmetall 0,63%, Drägerwerk 0,58%, Deutsche Wohnen 0,33%, Fielmann 0,28%, DMG Mori Seiki 0,24%, Qiagen 0%, Pfeiffer Vacuum -0,64%, Fuchs Petrolub -2,2%, Rhoen-Klinikum -2,53%, Fraport -4,14%, Bilfinger -6,58%, Aareal Bank -8,59% und Hochtief -9,22%.

Am weitesten über dem MA200: SMA Solar 70,22%, Suess Microtec 58,79% und Salzgitter 48,47%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, Rhoen-Klinikum -10,17% und Drägerwerk -4,26%.

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist 5,97% und reiht sich damit auf Platz 16 ein:

1. IT, Elektronik, 3D: 39,81% Show latest Report (23.01.2021)
2. Energie: 22,29% Show latest Report (23.01.2021)
3. Ölindustrie: 17,33% Show latest Report (23.01.2021)
4. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 16,18% Show latest Report (23.01.2021)
5. Auto, Motor und Zulieferer: 15,52% Show latest Report (23.01.2021)
6. Zykliker Österreich: 14,24% Show latest Report (23.01.2021)
7. Licht und Beleuchtung: 10,9% Show latest Report (23.01.2021)
8. OÖ10 Members: 10,55% Show latest Report (23.01.2021)
9. Gaming: 10,17% Show latest Report (23.01.2021)
10. Crane: 10,11% Show latest Report (23.01.2021)
11. Stahl: 8% Show latest Report (23.01.2021)
12. Rohstoffaktien: 7,96% Show latest Report (23.01.2021)
13. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 7,32% Show latest Report (23.01.2021)
14. Solar: 6,97% Show latest Report (23.01.2021)
15. Post: 6,92% Show latest Report (23.01.2021)
16. Deutsche Nebenwerte: 5,97% Show latest Report (23.01.2021)
17. Bau & Baustoffe: 5,49% Show latest Report (23.01.2021)
18. Global Innovation 1000: 5,28% Show latest Report (23.01.2021)
19. Computer, Software & Internet : 5,08% Show latest Report (23.01.2021)
20. MSCI World Biggest 10: 4,32% Show latest Report (23.01.2021)
21. Börseneulinge 2019: 3,64% Show latest Report (23.01.2021)
22. Sport: 2% Show latest Report (23.01.2021)
23. Aluminium: 1,34%
24. Banken: 1,01% Show latest Report (23.01.2021)
25. Telekom: 0,72% Show latest Report (23.01.2021)
26. Immobilien: 0,67% Show latest Report (23.01.2021)
27. Runplugged Running Stocks: -0,69%
28. Media: -1,23% Show latest Report (23.01.2021)
29. Versicherer: -1,33% Show latest Report (23.01.2021)
30. Konsumgüter: -1,77% Show latest Report (23.01.2021)
31. Big Greeks: -2,12% Show latest Report (23.01.2021)
32. Luftfahrt & Reise: -5,58% Show latest Report (23.01.2021)

Aktuelles zu den Companies (48h)
Social Trading Kommentare

BoerseOnline
zu SRT3 (27.01.)

***Der Pharma- und Laborausrüster Sartorius hat nach einem starken 2020er-Ergebnis die mittelfristige Prognose erhöht.***

SirAlloq
zu SRT3 (26.01.)

MDAX

Aktienkampagne
zu SRT3 (25.01.)

CAN SLIM-Check: Bei SARTORIUS AG VZO O.N. (DE0007165631) scheint der große Rückschlag auszubleiben. Deswegen wurde die Position aufgestockt.

SEHEN
zu PSM (25.01.)

Bei der Aktie gibt es nach der ersten Q4-Meldung eine regelrechte Flut an positiven Analysteneinschätzungen. Es werden Kurse um 19 Euro gesehen, die natürlich immer noch weit weg von den Hochs von über 50 Euro sind und aus meiner Sicht keinesfalls das Potential wiedergeben, das in dem Unternehmen mit seinen führendem Internetgeschäft steckt. Warum diese Aktie als ein Hauptverlierer von Corona eingestuft wurde, das verstehe ich weiter nicht. Das Gegenteil ist doch durch das starke Internetgeschäft und "Stay at home" der Fall.

SirAlloq
zu FPE3 (26.01.)

MDAX

SirAlloq
zu HOT (26.01.)

MDAX

cerea
zu BION (25.01.)

Kauf wegen Allzeithoch

SystematiCK
zu SZG (25.01.)

Nachdem Salzgitter den zweiten starken Downside-Reversal-Tag in Folge und das unter starkem Volumen hingelegt hat, habe ich mich entschieden, auch die restliche Position mit einem überschaubaren Verlust zu verkaufen.

GoldeselTrading
zu NDA (25.01.)

Guten Morgen Zusammen, das Wikifolio notiert auf Allzeithoch. Heute morgen ist Aurubis 3% fester, das Unternehmen hatte im letzten Quartal deutlich besser als erwartet abgeschnitten. 

SirAlloq
zu AIXA (26.01.)

MDAX

Celovec
zu AIXA (25.01.)

Aixtron wird reduziert. Stammt noch aus einer Zeit vor 2020 und passt nicht mehr zur aktuellen Strategie, die in dem Watchlist Portfolio 2020 eingeführt wurde.

MaxiScalibusa
zu S92 (25.01.)

+249,5 %


 

Bildnachweis

1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 27.01.2021



Aktien auf dem Radar:Zumtobel, CA Immo, Erste Group, Warimpex, Addiko Bank, UBM, Cleen Energy, Polytec Group, VIG, ATX, ATX Prime, ATX TR, Wienerberger, FACC, Marinomed Biotech, Frequentis, voestalpine, OMV, AMS, Lenzing, RBI, Verbund, Wolford, Rosenbauer, RHI Magnesita, Agrana, Oberbank AG Stamm, EVN, Österreichische Post.


Random Partner

Hypo Oberösterreich
Sicherheit, Nachhaltigkeit und Kundenorientierung sind im Bankgeschäft Grundvoraussetzungen für den geschäftlichen Erfolg. Die HYPO Oberösterreich ist sicherer Partner für mehr als 100.000 Kunden und Kundinnen. Die Bank steht zu 50,57 Prozent im Eigentum des Landes Oberösterreich. 48,59 Prozent der Aktien hält die HYPO Holding GmbH. An der HYPO Holding GmbH sind die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, die Oberösterreichische Versicherung AG sowie die Generali AG beteiligt.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner