Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Weniger Fußgängerunfälle und besserer Verkehrsfluss in Florida

22.04.2024, 2544 Zeichen
Connected Vehicle Technologie von Kapsch TrafficCom reduziert Unfälle\nWeniger Staus entlang der Hauptverkehrsadern\n Pinellas County, ein Bezirk im US-Bundesstaat Florida, hat Kapsch TrafficCom für ein Projekt zur Verbesserung der Mobilität und Verkehrssicherheit ausgewählt.
Finanziert durch einen Zuschuss von USD 4,6 Millionen der Federal Highway Administration wird Kapsch TrafficCom modernste Technologien einsetzen, um Sicherheits- und Mobilitätsprobleme in der Region zu lösen. Mit dem Projekt setzt der Bezirk mit rund einer Million Einwohnerinnen und Einwohnern sein Engagement für Investitionen zur Verbesserung des Verkehrsbetriebs fort.
Pinellas County weist mit rund 3 % den höchsten Prozentsatz an Unfällen und Todesfällen mit Fußgängerbeteiligung in Florida auf. Um dieses Problem zu lösen und die Zahl der Unfälle mit gefährdeten Personen zu reduzieren, wird Kapsch TrafficCom Kreuzungen mit moderner Technologie zur Unfallverhinderung ausstatten. Dabei kommen Videoanalyse und vernetzte Fahrzeugtechnologie zum Einsatz, um gefährdete Personen an der Kreuzung automatisiert zu erkennen und Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer zu warnen.
Der zweite Fokus des Projekts ist die Staubekämpfung auf den Hauptverkehrsadern im Bezirk. Dafür kommt ein System zur Entscheidungsunterstützung zum Einsatz, das prädiktive Analysen mit Algorithmen zur Verkehrsverteilung kombiniert, um die Wahrscheinlichkeit kurzfristiger Verkehrsstörungen vorherzusagen und proaktiv Staus zu reduzieren. Das wird ermöglicht, indem die Fahrerinnen und Fahrer an wichtigen Entscheidungspunkten Informationen zur Streckenführung bekommen, wodurch die Fahrzeuge effektiver auf die Haupt- und Parallelstraßen verteilt werden.
"Dies ist ein spannendes Projekt für Kapsch, da es unsere langjährige Zusammenarbeit mit Pinellas County fortsetzt, um neue Technologielösungen gegen Sicherheits- und Mobilitätsproblemen zu entwickeln und einzusetzen", so Dr. Jeff Adler, VP of Solution Consulting bei Kapsch TrafficCom. "Es wird unser erstes Projekt in Nordamerika sein, bei dem eine Lösung zum Einsatz kommt, die unser gesamtes Produktportfolio im Bereich Verkehr vollständig integriert und damit den Verkehr sicherer macht und Fußgängerunfälle reduziert."
Das Projekt soll bis Ende 2024 umgesetzt werden, gefolgt von einer einjährigen Phase der Systemüberwachung und -kalibration. Der Vertrag mit Kapsch TrafficCom hat dabei ein Volumen von USD 3,5 Millionen und eine gesamte Laufzeit von zwei Jahren.
Mehr Infos: [Presse | Kapsch TrafficCom] (https://www.kapsch.net/presse)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsenradio Live-Blick, Mi. 29.5.24: DAX sehr müde und leichter, 16x Siemens Energy, adidas top, Sartorius flop, Wien/Gold auch müde


 

Aktien auf dem Radar:SBO, S Immo, Rosenbauer, Flughafen Wien, Austriacard Holdings AG, RBI, Marinomed Biotech, EuroTeleSites AG, ATX, ATX Prime, Addiko Bank, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, VIG, ams-Osram, AT&S, Bawag, Pierer Mobility, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, EVN, OMV, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, Wienerberger.


Random Partner

Palfinger
Palfinger zählt zu den international führenden Herstellern innovativer Hebe-Lösungen, die auf Nutzfahrzeugen und im maritimen Bereich zum Einsatz kommen. Der Konzern verfügt über 5.000 Vertriebs- und Servicestützpunkte in über 130 Ländern in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER