Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Fabasoft-Gründer plädiert in der digitalen Welt auf die Einhaltung des Urheberrechts


10.07.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Spängler (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Ist die viel zitierte Digitalisierung ein adäquates Mittel, um Europa vor dem drohenden Verfall zu retten? Dieser Frage ging Helmut Fallmann, Gründer und Vorstand des Softwareherstellers und Cloud-Dienstleisters Fabasoft, nach und verfasste dazu auch ein Buch. Seine spannenden Erkenntnisse präsentierte er nun im Rahmen eines Vortragsabends in der Linzer Niederlassung des Bankhaus Spängler. Der Manager plädiert in einer sich rasend schnell entwickelnden Online-Welt insbesondere auf die verstärkte Einhaltung des Urheberrechts.

Fallmann erklärte an einigen Beispielen, wie sich die großen Tech-Konzerne wie Google und Amazon mit unseren Daten "ein goldenes Näschen" verdienen. “Hier ist es vor allem wichtig, dass wieder mehr darauf geachtet wird, bestehendes Recht einzuhalten”, so der Unternehmer. Als positives Beispiel hob Fallmann die EU-weite Einigung beim Handy-Roaming hervor: “Das hat lange gedauert, aber jetzt geht es größtenteils und es müssen nur noch kleine "Schlupflöcher" geschlossen werden.” Noch zu lösen sei hingegen das Thema digitale Grenzen: “Warum ist es in einem vereinten Europa nicht möglich, die Nachrichtensendung ZIB in Brüssel per TV zu empfangen? Das muss geändert werden”, so Fallmann.

Auch das älteste private Bankhaus Österreichs wird “digitalisiert”

Michael Rampler, Leiter der Stabstelle für Business Development im Bankhaus Spängler, erläuterte im Anschluss, wie im Finanzbereich des ältesten privaten Bankhauses in Österreich mit dem Thema Digitalisierung umgegangen wird: “Wir haben ein neues Online-Banking mit wesentlichen Vorteilen und neuen Features implementiert. Aktuell besteht die Möglichkeit zur Eröffnung eines ‘Online-Sparens’ für bestehende Kunden. Unser Ziel für Ende 2017 ist die Online-Vermögensverwaltung - auch für Neukunden.” Rampler will den Fokus aber stets auf die hybride Beratungsstruktur gelegt wissen: “Der persönliche Kundenkontakt wird auch zukünftig im Vordergrund stehen, aber wir wollen die Kunden über alle Kanäle bestmöglich betreuen.”

Die Gastgeber Johann Penzenstadler, Regionalleiter und Chef der Bankhaus Spängler Filiale in Linz, und Vorstandssprecher Werner Zenz begrüßten zahlreiche Gäste in den eleganten Räumlichkeiten der Bank am Linzer Hauptplatz. Mit dabei waren unter anderen Michael Teufelberger, Heinz Pedak, Bernhard Humer, Caroline Bernegger-Piesslinger, sowie Adolf und Christian Mastny. Im Anschluss gab es eine Weißweinverkostung des Stiftsweingutes Herzogenburg mit Julia Schelling. Die Tochter des Finanzministers ist Geschäftsführerin des bekannten Weinguts im Niederösterreichischen Traisental.

Helmut Fallmann, Gründer und Vorstand des Softwareherstellers und Cloud-Dienstleisters Fabasoft (2.v.r.), referierte auf Einladung des Bankhaus Spängler in Linz. Im Bild mit Vorstandssprecher Werner Zenz, Michael Rampler (Leiter der Stabstelle für Business Development) und Johann Penzenstadler, Regionalleiter und Chef der Spängler-Filiale in Linz (v.l.); Bild: Spängler



Aktien auf dem Radar:SBO, S Immo, Marinomed Biotech, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, Amag, voestalpine, Frequentis, EuroTeleSites AG, ATX, ATX Prime, Kostad, Linz Textil Holding, Josef Manner & Comp. AG, Pierer Mobility, Wiener Privatbank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

iMaps Capital
iMaps Capital ist ein Wertpapier- und Investmentunternehmen mit Schwerpunkt auf aktiv verwaltete Exchange Traded Instruments (ETI). iMaps, mit Sitz auf Malta und Cayman Islands, positioniert sich als Private Label Anbieter und fungiert als Service Provider für Asset Manager und Privatbanken, welche  ETIs zur raschen und kosteneffizienten Emission eines börsegehandelten Investment Produktes nutzen wollen.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A347X9
AT0000A37NX2
AT0000A2U2W8
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: VIG(1), Uniqa(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Bawag(1), Semperit(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Porr(2), CA Immo(1), Verbund(1), Uniqa(1), Polytec Group(1)
    BSN MA-Event UBM
    Star der Stunde: Pierer Mobility 2.5%, Rutsch der Stunde: Kapsch TrafficCom -1.13%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Kontron(1), ams-Osram(1)
    Star der Stunde: Rosenbauer 0.97%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -1.04%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Kontron(3)
    Star der Stunde: Mayr-Melnhof 0.17%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -1.66%

    Featured Partner Video

    Börsepeople im Podcast S12/14: Nina Higatzberger-Schwarz

    Nina Higatzberger-Schwarz ist Head of Investor Relations bei der börsenotierten Vienna Insurance Group, sie führt ein lupenreines Frauenteam in ihrer Abteilung an. Wir sprechen über Early Days in (...

    Books josefchladek.com

    Erik Hinz
    Twenty-one Years in One Second
    2015
    Peperoni Books

    Martin Frey & Philipp Graf
    Spurensuche 2023
    2023
    Self published

    Helen Levitt
    A Way of Seeing
    1965
    The Viking Press

    Federico Renzaglia
    Bonifica
    2024
    Self published

    Valie Export
    Körpersplitter
    1980
    Veralg Droschl

    Inbox: Fabasoft-Gründer plädiert in der digitalen Welt auf die Einhaltung des Urheberrechts


    10.07.2017, 3387 Zeichen

    10.07.2017

    Zugemailt von / gefunden bei: Spängler (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Ist die viel zitierte Digitalisierung ein adäquates Mittel, um Europa vor dem drohenden Verfall zu retten? Dieser Frage ging Helmut Fallmann, Gründer und Vorstand des Softwareherstellers und Cloud-Dienstleisters Fabasoft, nach und verfasste dazu auch ein Buch. Seine spannenden Erkenntnisse präsentierte er nun im Rahmen eines Vortragsabends in der Linzer Niederlassung des Bankhaus Spängler. Der Manager plädiert in einer sich rasend schnell entwickelnden Online-Welt insbesondere auf die verstärkte Einhaltung des Urheberrechts.

    Fallmann erklärte an einigen Beispielen, wie sich die großen Tech-Konzerne wie Google und Amazon mit unseren Daten "ein goldenes Näschen" verdienen. “Hier ist es vor allem wichtig, dass wieder mehr darauf geachtet wird, bestehendes Recht einzuhalten”, so der Unternehmer. Als positives Beispiel hob Fallmann die EU-weite Einigung beim Handy-Roaming hervor: “Das hat lange gedauert, aber jetzt geht es größtenteils und es müssen nur noch kleine "Schlupflöcher" geschlossen werden.” Noch zu lösen sei hingegen das Thema digitale Grenzen: “Warum ist es in einem vereinten Europa nicht möglich, die Nachrichtensendung ZIB in Brüssel per TV zu empfangen? Das muss geändert werden”, so Fallmann.

    Auch das älteste private Bankhaus Österreichs wird “digitalisiert”

    Michael Rampler, Leiter der Stabstelle für Business Development im Bankhaus Spängler, erläuterte im Anschluss, wie im Finanzbereich des ältesten privaten Bankhauses in Österreich mit dem Thema Digitalisierung umgegangen wird: “Wir haben ein neues Online-Banking mit wesentlichen Vorteilen und neuen Features implementiert. Aktuell besteht die Möglichkeit zur Eröffnung eines ‘Online-Sparens’ für bestehende Kunden. Unser Ziel für Ende 2017 ist die Online-Vermögensverwaltung - auch für Neukunden.” Rampler will den Fokus aber stets auf die hybride Beratungsstruktur gelegt wissen: “Der persönliche Kundenkontakt wird auch zukünftig im Vordergrund stehen, aber wir wollen die Kunden über alle Kanäle bestmöglich betreuen.”

    Die Gastgeber Johann Penzenstadler, Regionalleiter und Chef der Bankhaus Spängler Filiale in Linz, und Vorstandssprecher Werner Zenz begrüßten zahlreiche Gäste in den eleganten Räumlichkeiten der Bank am Linzer Hauptplatz. Mit dabei waren unter anderen Michael Teufelberger, Heinz Pedak, Bernhard Humer, Caroline Bernegger-Piesslinger, sowie Adolf und Christian Mastny. Im Anschluss gab es eine Weißweinverkostung des Stiftsweingutes Herzogenburg mit Julia Schelling. Die Tochter des Finanzministers ist Geschäftsführerin des bekannten Weinguts im Niederösterreichischen Traisental.

    Helmut Fallmann, Gründer und Vorstand des Softwareherstellers und Cloud-Dienstleisters Fabasoft (2.v.r.), referierte auf Einladung des Bankhaus Spängler in Linz. Im Bild mit Vorstandssprecher Werner Zenz, Michael Rampler (Leiter der Stabstelle für Business Development) und Johann Penzenstadler, Regionalleiter und Chef der Spängler-Filiale in Linz (v.l.); Bild: Spängler





    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Börsenradio Live-Blick, Di. 28.5.24: Danke an den unveränderten DAX, VW top, Bayer flop, Immofinanz zeigt in Wien auf




     

    Bildnachweis

    1. Helmut Fallmann, Gründer und Vorstand des Softwareherstellers und Cloud-Dienstleisters Fabasoft (2.v.r.), referierte auf Einladung des Bankhaus Spängler in Linz. Im Bild mit Vorstandssprecher Werner Zenz, Michael Rampler (Leiter der Stabstelle für Business Development) und Johann Penzenstadler, Regionalleiter und Chef der Spängler-Filiale in Linz (v.l.); Bild: Spängler   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:SBO, S Immo, Marinomed Biotech, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, Amag, voestalpine, Frequentis, EuroTeleSites AG, ATX, ATX Prime, Kostad, Linz Textil Holding, Josef Manner & Comp. AG, Pierer Mobility, Wiener Privatbank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


    Random Partner

    iMaps Capital
    iMaps Capital ist ein Wertpapier- und Investmentunternehmen mit Schwerpunkt auf aktiv verwaltete Exchange Traded Instruments (ETI). iMaps, mit Sitz auf Malta und Cayman Islands, positioniert sich als Private Label Anbieter und fungiert als Service Provider für Asset Manager und Privatbanken, welche  ETIs zur raschen und kosteneffizienten Emission eines börsegehandelten Investment Produktes nutzen wollen.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Helmut Fallmann, Gründer und Vorstand des Softwareherstellers und Cloud-Dienstleisters Fabasoft (2.v.r.), referierte auf Einladung des Bankhaus Spängler in Linz. Im Bild mit Vorstandssprecher Werner Zenz, Michael Rampler (Leiter der Stabstelle für Business Development) und Johann Penzenstadler, Regionalleiter und Chef der Spängler-Filiale in Linz (v.l.); Bild: Spängler


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A347X9
    AT0000A37NX2
    AT0000A2U2W8
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: VIG(1), Uniqa(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Bawag(1), Semperit(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Porr(2), CA Immo(1), Verbund(1), Uniqa(1), Polytec Group(1)
      BSN MA-Event UBM
      Star der Stunde: Pierer Mobility 2.5%, Rutsch der Stunde: Kapsch TrafficCom -1.13%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Kontron(1), ams-Osram(1)
      Star der Stunde: Rosenbauer 0.97%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -1.04%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Kontron(3)
      Star der Stunde: Mayr-Melnhof 0.17%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -1.66%

      Featured Partner Video

      Börsepeople im Podcast S12/14: Nina Higatzberger-Schwarz

      Nina Higatzberger-Schwarz ist Head of Investor Relations bei der börsenotierten Vienna Insurance Group, sie führt ein lupenreines Frauenteam in ihrer Abteilung an. Wir sprechen über Early Days in (...

      Books josefchladek.com

      Futures
      On the Verge
      2023
      Void

      Ros Boisier
      Inside
      2024
      Muga / Ediciones Posibles

      Federico Renzaglia
      Bonifica
      2024
      Self published

      Mikael Siirilä
      Here, In Absence
      2024
      IIKKI

      Christian Reister
      Driftwood 15 | New York
      2023
      Self published